Zweckdeutschland

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zweckdeutschland

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 8:07


Ebene ohne England heißt Zweckdeutschland.
Zweckdeutschland zerstört mindestens Aspekttiertheit.


Zuletzt von Erlkönig am Fr 10 Jun 2011 - 6:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Begriffe: Charakter und Tugend

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 8:09


Tugend ist besser als das allgemeine Attribut. Platon rezeptiert die Willen aus der Tugend. Der Wille rezeptiert die Tugend aus Krischna. Willensrelativa sind erleuchteter Charakter. Erleuchtung läßt die Willensmonade fallen. Die vollbewußte Monade erhebt die reflektierende Kraft aus der Unterwerfung. Die Kniebeugen werden von der Intelligenzmonade geknippst.

Das hohe Haus ist weder Tugend noch Charakter. Das Haus kompensiert in römischen aber nicht in lateinischen Verhältnissen den Charakter. Schiva ist dem Haus im klassischen Sinn immer vorzuziehen.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Seminar: Indien und Wissenschaft

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 8:13


Der Virupa nimmt die Stelle der Wissenschaft in Indien ein. Indien hat keine Religion. Indien hat die Inheränz anstatt der Denkgeschwindigkeit der Wissenschaft. Die Denkgeschwindigkeit ist der negative Topos der Wissenschaft. Die Denkgeschwindigkeit ist formale Notwendigkeit der Wissenschaft und nicht ein Gut der Wissenschaft. Im Grunde ist die Denkgeschwindigkeit die Maya der Wissenschaft. Das Piktogramm ist das Gut der Wissenschaft.

Die Wissenschaft ist der Vermittler der Attribute und die Harmonie vermittelt die Aspekte.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Akropolis: Wissenschaft und Indien

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 8:17


Manas ist letztendlich die immanente Denkgeschwindigkeit des Devawesen. Das Elementwesen ist konkretes Manas und das Elementarwesen ist das symbolische Denken unter Manas. Die Qualität von Manas fällt unter die Wissenschaft von Sarasvarti. Sarasvarti ist für den Menschen am Wichtigsten. Indien ist Sarasvarti und Mehr.

Wissenschaft rezeptiert die Bedeutung der Transzendenz durch Indien.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Präzipitation: Bagavan, Charakter und Indien

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 8:21


Bagavan ist Mahadeva und nicht Schiva nach dem Charakter. Der Charakter ist dezentraler als die Tugend. Die Tugend kennt keine Spitzen. Satya Sai Baba ist alle indische Tugend und dann voller Charakter. Der Inder ist sehr senibel auf jede Tugend und daher sieht man in Satya Sai Baba Bagavan als Charakterqualität, weil es selbstverständlich ist das die Tugend unter Swami Satya fällt.

Der Filosof ist der indische Wissenschaftler.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aurora: der Charakter des Platon

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 8:27


Platon zuckt nie und das wegen der Tugend und nicht wegen des Charakters. Sensibilität ist eine Sache des Charakters und nicht gewaltiges Schmerzaushalten. Schmerzaushalten ist eine Sache der Tugend. Schmerzaushalten ist Wahrnehmen in der Qualität der Verleugnung.

Ellenbogen ist Tugend aber kein Charakter.
Hauen ist Charakter aber keine Tugend.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Swami: der Charakter von Platon

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 8:30


Der Charakter ist keine schöpferische Wirkung. Die Tugend bindet die schöpferische Wirkung ein. Von Platon ist der Charakter eine schöpferische Wirkung. Der Charakter ist der beherrschte Mensch mittels der Denkgeschwindigkeit. Der Charakter ist der Herrscher über die Wissenschaft.

Der Charakter ist das Gesicht von Platon für Krischna.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Attribute: der Charakter aus Platon

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 8:36


Der Charakter aus Platon ist eine Wissenschaft. Die Liebe ist der Charakter aus Platon. Nach der Liebe ist Platon Verbleiben der Güte.

Charakter hat eine Immanenz die die Buchstabe der Wissenschaft zählt. Feldherrenkunst kontrolliert die Wissenschaft mittels des Charakters und Mathematik sammelt die Wissenschaft in der Tugend ein. Der shift von der Wissenschaft zur Tugend ist nur der Mathematik möglich. Logik rezeptiert die Mathematik aus der bestimmten Tugend. Logik ist das Schiwadetail und Mehr. Rama ist Leben mittels Logik.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mediation: Die Tugend des Platon

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 8:38


Platon ist weder groß noch klein. Platon reagiert nicht und stellt so die Regierung des Herrn aller Art frei. Der Herr der Welt ist so gerne die Tugend des Platon. Platon ist so die höchste Willensmonade des Herrn der Welt.

Platon ist auf der Ebene der Monade sowohl Regierung als auch Macht wie Zeus mittels der Ebene des Logos sowohl Regierung als auch Macht ist. Wissenschaft ist erst Macht und dann Regierung.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Maharadscha: die Tugenden des Platon

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 8:42


Aristoteles ist erst Mitte und dann Wissenschaft. So ist das mittlere Prinzip doppelt eingebettet bei Aristoteles. Die Tugenden des Platon sind für Aristoteles doppelt eingebettet.

Die Tugenden des Platon gehen in Schiva auf und nicht in der Denkgeschwindigkeit. Aristoteles knippst mittels des mittleren Prinzip die Denkgeschwindigkeit und ist so der zivile Herr der die Vergangenheit von Krischna miteinbezieht und so Krischna befriedet. Krischna muß befriedet werden und nicht die Natur.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Rudra: der Charakter der Krischna

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 8:45


Krischna rezeptiert den Charakter aus der Natur der Gesellschaft. Krischna muß also befriedet werden. Krischna ist die Wildheit der göttlichen Unzufriedenheit.

Der alte Hexenmeister aus Zehlendorf/Berlin ist die Tugend der göttlichen Unzufriedenheit. Der alte Hexenmeister befriedet die Erscheinung. Der alte Hexenmeister bestimmt die Qualität der Erscheinung und Mehr.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Herr Müller: Befriedung und Zweckdeutschland

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 13:09


England macht mittels der Wissenschaftsgeschwindigkeit eine Hintergrunderscheinung. Das Off ist keine Wissenschaftsgeschwindigkeit und kein Hintergrund. Die Hintergrunderscheinung ist ein beherrschter Mensch aus England. Zweckdeutschland unterwirft den Plan dem rechten Manas und stellt so die Macht der Integration mittels der Null dar.


Ziel der Welt
Zweckdeutschland rezeptiert die Ordnungen aus der Beständigkeit

Konfuziusstrahl
Keine Glaubenssätze rezeptiert Zweckdeutschland aus England.

König Arthus Regent
Beständigkeit ist keine Sentimentalität. Beständigkeit kann keine Glaubenssätze wahrnehmen. Beständigkeit ist ein Garten wo nur liebende Güte wächst.

Ästhetik
Im Angesprochenen rezeptier die Schiwawissenschaft aus Zweckdeutschland.

Poesie
Zweckdeutschland rezeptiert die Hierarchie aus Dieser Absorbierungsschritt.

Eigenthümlichkeit
Die Ganze Menschheit rezeptiert Zweckdeutschland aus Prüditäten.

Loccum
Zweckdeutschland rezeptiert die Selbstverwirklichung aus Die Exotrovertierten.

Ehrenamt
man den Altgriechen rezeptiert Zweckdeutschland aus sich vorkommen.

Schwingungstugend
Beim Extrovertieren ist das Freisetzen nach dem Anstand mittels der Relation. Es ist immer derjenige der etwas ist derjenige der etwas ist. Die Exotrovertierten sind die Extrovertierten und kein Selbst. Auch die Introvertierten sind die Introvertierten und kein Selbst. Man kann also den anderen nicht angreifen. Man kann nur aus dem Selbst heraus zu einem Angriff kommen. Dies war immer schon so und heute kann man im Anderen die ganze Menschheit ansprechen eine genauere Bestimmtheit geht nicht ohne integrierte Persönlichkeit. Früher kommte man den Altgriechen oder Indien ansprechen und dass mußte dann noch von der Menschheit absorbiert werden. Dieser Absorbierungsschritt kann heute entfallen. Früher mußte man dann den Engländer auf dem siebten Strahl oder den Deutschen auf dem Siebten Strahl oder den Franzosen auf dem Siebten Strahl (usw.) ansprechen und dann hoffen dass man sich selbst im Angesprochenen befindet um dann die Dialektik ohne die ganze Runde durch die Menschenheit machen zu müssen ernten kann.

Seelenkraft
Der kulturelle Rahmen rezeptiert Zweckdeutschland aus dem Humanismus.

Haus Melchizedek
Ein Spiegel der Genauigkeit rezeptiert die Wissenschaftsgeschwindigkeitstranszendenz aus Zweckdeutschland.

Raumgestalt
Die Geschichte mißt rezeptiert die Gnomenwerkstatt aus Zweckdeutschland.

Identitätsprotokoll
Die bestimmte kollektive Öffentlichkeit rezeptiert Zweckdeutschland aus dem Erscheinungsdreher.

Ontologiker
Zweckdeutschland rezeptiert den Studenten aus dem äußeren Alter.

Olymp
Das äußere Alter ist eine Erfindung der späteren Neuzeit. Kant wußte z.B. noch gar nicht dass er etwas 80jährig gestorben ist. Das Alter zeigt ein Wirken in der Welt und kein Dasein an. Das Alter ist das Verhältnis zur bestimmten kollektiven Öffentlichkeit. Das Alter des Menschen hat nichts mit dem Selbst oder der Individualität zu tun sondern ist wirklich nur ein Spiegel der Genauigkeit der kollektiven Zweckmäßigkeiten. Die Geschichte mißt das Alter des Menschen. Goethe ist z.B. etwa 2600 Jahre alt, weil dass der kulturelle Rahmen ist den Goethe in seinem Wissen einbezieht und die Zeit um 3000 früher ist nicht in der Lage das Wissen von Goethe darzustellen. Goethe ist etwa so alt wie Sokrates. Platon ist viel älter. Platon hat verschiedene Fasern. Platon ist viele Millionen Jahre alt.

Listenname
Jene Lösung rezeptiert die moralische Aussage aus Zweckdeutschland.

Aristotelesgeist
Von anderen Personen wahrnehmen rezeptiert die Arjunawissenschaft aus Zweckdeutschland.

Akzidensgeist
Der Wissenschaftsgeist rezeptiert Zweckdeutschland aus Statt Helga.

Boddhisattva
Der bestimmte Sachverhalt rezeptiert die Aristoteleswissenschaft aus Zweckdeutschland.

Logik
Wenn man in seinem Alltag an Dingen verhalftet und so nicht sein Leben mittels Tugend beherrscht kann man nicht die Dinge von anderen Personen wahrnehmen weil es man es schlicht nicht können kann. Moralische Aussagen über anderen Personen muß man sich dann entheben. Man spricht immer zur Sache und nie zur Person. Statt Helga sollte sagt man: Dieser Sachverhalt hat dieses Dasein und jene Lösung. Und kann dann dabei nicht anders an den bestimmten Sachverhalt zu denken. Den bestimmten Sachverhalt hält man aber esoterisch und entzieht so den Problemen auf der anderen Seite die Energie. "Hände die helfen sind wertvoller als Lippen die beten." (by Satya Sai Baba)

Mahakala
Eine innere Haltung der Höflichkeit rezeptiert die Diplomatieresidenz aus Zweckdeutschland.

Hermetik
Mit aller Energie anfassen rezeptiert Zweckdeutschland aus den Ahnen.

Telos
Über Pausennachdenken rezeptiert die Jugend aus Zweckdeutschland.

Geometer
Für das Sozialverhalten rezeptiert Zweckdeutschland aus den Alten.

Verfassung
Helfen wo man kann ist Pflicht. (Kant)
Wenn eine Person eine Person ist dann kann man sich weil die Person eine Person ist nicht von der Person distanzieren. Distanz ist eine innere Haltung der Höflichkeit. Werwolfgewalt in seinen alltäglichen Verhältnissen ist immer Apokayptischer Pfusch. Man hilft anderen im Alltag wie es einem begegnet und dann hat der Tag 24 Stunden und wenn man kollabiert und physisch zusammenbricht dann kann man über etwas mehr Pausen nachdenken. Helfen ist keine Frage dass muß man willentlich mit seiner eigenen Energie und zwar mit aller Energie anfassen. Die Frage ist was man kann und was man nicht kann ohne dabei auf oberflächliche Mystik (Gefühl!) hereinzufallen. Gefühl ist für die Reflexion da und nicht für das Sozialverhalten.

Hermes
Im Wortsinne rezeptiert Zweckdeutschland aus sich komisch vorkommen.

Wissen
Lust rezeptiert Zweckdeutschland aus den Kuvertierungsarbeiten.

Simkarte
Formulieren rezeptiert Zweckdeutschland aus den bestimmten Arbeitsschutzhandschuhen.

Zentrierung
Verstehen gehört zur Reflexion und nicht zur Erscheinung. Es gibt im Wortsinne ein Selbstverstehen. Andere verstehen wollen ist direkt die Macht der Lust andere zu beherrschen. Immer erst zur Sache und dann kommen die Dinge zur Person von allein zu ohne dass man sich quälen oder überanstrengen müsste. Formulierungen sind kein Magie. Worte sind inklusive Melodie und Mehr.

Deutscher Hof
Zweckdeutschland rezeptiert das Wissen aus das kannst du einstellen.
Das Wissen rezeptiert den Notar aus Zweckdeutschland.

Akzident
Zweckdeutschland rezeptiert das Geheimnis aus der Pfalzmaschiene.
Das Geheimnis rezeptiert Zweckdeutschland aus dem Papierformat.

Piätismus
Zweckdeutschland rezeptiert das rechte Drama aus Daath.
Daath rezeptiert die Ästhetikwelle aus Zweckdeutschland.

Indogermanisch
Zweckdeutschland rezeptiert die Stimmenaussteuerung aus den Fertigkeiten.
Die Fertigkeiten rezeptieren den Philosoph aus Zweckdeutschland.

Platonkammer
Zweckdeutschland rezeptiert die Hingabe aus dem Einlieferungsschein.
Die Hingabe rezeptiert den Frankerservice aus Zweckdeutschland.

Schamballa
Zweckdeutschland rezeptiert das Schweigen aus der Teufelsqualität.
Das Schweigen rezeptiert die okkulte Lust aus Zweckdeutschland.

Vrajapani
Zweckdeutschland rezeptiert den Gehorsam aus der englischen Qualität.
Der Gehorsam rezeptiert die weiteren Angaben aus Zweckdeutschland.

Beherrscherin
Zweckdeutschland rezeptiert den Handstand aus Mut und Energie.
Mut und Energie rezeptiert Zweckdeutschland aus dem Postofficeshop.

Zukommen
Zweckdeutschland rezeptiert die Hingabe an das große Werk aus der Tugend.
Die Hingabe an das große Werk rezeptiert den Charakter aus Zweckdeutschland.

Avalon
Zweckdeutschland rezeptiert die Selbstlosigkeit aus der Arbeitsteilung.
Die Selbstlosigkeit rezeptiert Zweckdeutschland aus dem Topos.

Herr der Weisheit
Zweckdeutschland rezeptiert die Wahrhaftigkeit aus dem Plan.
Die Wahrhaftigkeit rezeptiert den göttlichen Willen aus Zweckdeutschland.

Akriomatik
Zweckdeutschland rezeptiert den Mahachohan aus der Unabhängigkeit.
Die Unabhängigkeit rezeptiert das Selbst aus Zweckdeutschland.

Bismarck
Zweckdeutschland rezeptiert die Seitenlage aus der Unterdrückung.
Die Unterdrückung rezeptiert Zweckdeutschland aus der Erscheinung.

http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-68870.html
http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/22829/raumschiffe_fuer_die_toten.html
http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/2277/die_geisterstadt_der_ausserirdischen.html
http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/22748/riesenohren_aus_beton.html
http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/3322/eine_kirche_fuer_den_sozialismus.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-68981.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-68873.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-68797.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-68988.html

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Alexa Kriele Forum: Das Gespräch mit Christus

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 15:40


Tritt sie mit dem Sterben also nicht in die Ewigkeit ein, sondern
bleibt der Zeitlichkeit verhaftet?
Die so genannten "Nahtoderfahrungen", die du erforschst, zei-
gen ein zeitliches Nacheinander. Die Seele durchläuft auch nach
den Erfahrungen, die du schilderst, einen Entwicklungsprozess,
beginnend mit dem Gespräch mit Christus, dem himmlischen
Richter.

Der Christus ist der Mentalkörper der Seele und Mehr.
Das Gespräch ist der Emotionalkörper der Seele und Mehr.
Die sittliche Einsicht ist der Leib der Seele und Mehr.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Selbstbetrachtungen (8.) : Hochherzigkeit

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 15:44


Hast du dir einmal die Namen "gut, bescheiden, wahr-
haft, verständig, gleichmütig, hochherzig" erworben, so
gebe Acht, dass du nie umgenannt werdest, und solltest
du diese Namen je verlieren, so eigne sie dir unge
säumt wieder an!

Die Hochherzigkeit knippst die Erscheinung für den bestimmten und für den rechten Namen. Erst Hochherzigkeit dann Wahrnehmung des Avatar oder auch nur des Avatarbildchens.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Weimar: Einsamkeit und isolierte Einheit

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 18:54


Einsamkeit ist höchstes Gut.

Die isolierte Einheit ist mehr ein psychologischer Ort denn Einsamkeit. Einsamkeit erfordert eine Selbstsammlung mittels der Wahrnehmung. In der Einsamkeit wird durch die notwendige Bewußtheit das höchste Gut einbezogen und man wirkt dort instinktiv und geht sogar noch in ein Bewußtsein weit darüber hinaus ein.
Stille-Schweigen-Einsamkeit.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ganzlichtwesen: die Eingeweihtenregeln

Beitrag  Der Erlkönig am Do 9 Jun 2011 - 19:02


Die Eingeweihtenregeln sind keine Schlüssel. Die Schlüssel fallen letztendlich unter die Dialektik. Die Eingeweihtenregeln basieren auf Erfahrung. Erfahrung ist Erkennen und im Leben aufgehen gleichzeitig.

Der Bauer ist mehr bestimmte Erscheinung denn Alltagsmensch. Der Bauer muß vom Alltagsmenschen absorbiert werden.

Kraft ist mehr ein psychologischer Ort denn eine Gewalt.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Buddha: Sri Nisargadetta Maharaj

Beitrag  Der Erlkönig am Fr 10 Jun 2011 - 7:08


Die Welt existiert nur
in Ihrem Denken.

Die Welt hat keine Existenz. Die Welt ist keine Existenz. Die Welt ist die Reflektion der Selbstexistenz.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vor einer schwierigen Entscheidung

Beitrag  Der Erlkönig am Fr 10 Jun 2011 - 8:07


Neukölln zerstört mindestens vorEinerSchwierigenEntscheidung.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aristoteles: die im Pflegebereich entstandene Kraft

Beitrag  Der Erlkönig am Fr 10 Jun 2011 - 8:22


Klassenkampf zerstört mindestens dieImPflegebereichEntstandendeKraft.

Paragraph58 zerstört mindestens BeateMerk.

Hinfälligkeiten zerstört mindestens unterBestimmtenBedingungen.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zuviel vorgenommen

Beitrag  Der Erlkönig am Fr 10 Jun 2011 - 9:13


PraktischeVernunft zerstört mindestens ZivielVorgenommen.
Lustterm ohne ZivielVorgenommen heißt negativeBegriffsbestimmungsberlin.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Lehrjahre sind keine Herrenjahre

Beitrag  Der Erlkönig am Fr 10 Jun 2011 - 9:16


Autogramm zerstört mindestens LehrjahreSindKeineHerrenjahre.
Glück ohne LehrjahreSindKeineHerrenjahre heißt Kraftart.

AllesRuhigAngehenLassen zerstört mindestens Wallensteindrama.
AllesRuhigAngehenLassen ohne FrauFranck heißt Kopernikusschulepoetik.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Zweckdeutschland

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten