Lübecker Marzipan

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Geduld ist eine wahre Tugend

Beitrag  Die Tante am Mi 2 Nov 2016 - 20:00



Ihr Lieben! Lebt Eure Herzensimpulse,
auch wenn Ihr plötzlich ganz neue Ideen und Wünsche
habt. Vertraut Euern Gefühlen und Euren Impulsen. Wir leben
in einer extremen neuen Zeit und bekommen wichtige Hinweise für
das JETZT. Engel begleiten Euch und führen Euch durch Tag und
Nacht. Ihr seid immer in liebevoller himmlischer Geborgenheit.
In herzlicher Verbundenheit kommen LIEBESGRÜSSE
zu Euch von Barbara


Geduld ist eine wahre Tugend.
Übe Gelassenheit und lass die Dinge auch einmal einfach geschehen.
Plötzlich kannst Du erkennen, dass sich Vieles von alleine und ohne Dein Zutun
lösen will. Alles wird sich lösen, es braucht seine Zeit. Erfahre Dich im LIEBE– und LICHT-
VOLLEN GÖTTLICHEN Plan. Habe Vertrauen in die Geistige Führung und lass die Geschehnisse
auf Dich zukommen. Denke liebevoll und weise und lebe aufmerksam. Gehe bewusst den Weg
Deines Herzens. Ordnung bewirkt Stabilität und weitet die Erkenntnisse aus. Am Ende der
Inkarnation werden wir uns danach messen, nicht was wir erreicht haben, sondern
wie wir  in liebevollem und herzlichem Miteinander gelebt haben.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Mi 2 Nov 2016 - 20:02


heute ist es mir sehr deutlich geworden,
die Welt da draußen ist uns ja gar nicht feindlich gesonnen,
sie hält uns so geduldig immer wieder den Spiegel hin.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

,

Beitrag  Die Tante am Do 3 Nov 2016 - 23:45


Tagesgedanken (Kräfte auslösen)

"Warum ist es wichtig, dass man gut überlegt, bevor man handelt? Weil handeln bedeutet, Kräfte auszulösen, und wenn die Kräfte einmal ausgelöst sind, halten sie unterwegs nicht an, sondern sie gehen bis zum Ende. Ihr seid in den Bergen und dort ist über euch ein Fels, der bereit ist, den Abhang hinunter zu stürzen: Es hängt nun von euch ab, ihn in Ruhe zu lassen oder seinen Fall zu beschleunigen. Wenn ihr ihn anstoßt, ist es nachher unmöglich, ihn aufzuhalten, er wird viele andere und euch selbst zermalmen. Und wenn ihr die Türen einer Schleuse öffnet, versucht anschließend das Wasser aufzuhalten!

Ihr seid immer frei, zu handeln oder nicht zu handeln, aber von dem Moment an, wo ihr euch entschließt zu handeln, entwischen euch die ausgelösten Kräfte. Wenn Anführer eine Revolte auslösen, verlieren sie sehr schnell die Kontrolle darüber. Daher sagt man: »Wer Wind sät, wird Sturm ernten«, und dieser Sturm kann auch jenen davontragen, der ihn ausgelöst hat. Bevor man ein Wort sagt, jemandem einen Blick zuwirft, einen Brief schreibt, einen Kriegsbefehl gibt, hat man alle Macht, aber danach ist Schluss, man ist nur mehr der Zuschauer, und oft sogar das Opfer von Mächten, die man in Bewegung gesetzt hat." (Aivanhov)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 7 Aug 2017 - 19:14

Immer Thema statt Drama wählen,
ansonsten wäre die Botschaft: ich bin wichtig.

geek


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Speiseplan

Beitrag  Die Tante am Do 24 Aug 2017 - 8:04

tongue

Montag:
Morgens: Schale von 2 Eiern – 5 große Brotkrümel
Mittags: 4 Ameisenhaxen – 1 Apfelstiel
Abends: 1 Stunde Dauerlauf

Dienstag:
Morgens: Hauch von Rührei
Mittags: Gemüse von 2 Erbsen und 1 Bohne – 1 Zwetschkenkern
Abends: 20 Liegestütze

Mittwoch:
Morgens: 2 Cornflakes
Mittags: Vorüberziehender Bratenduft – Kartoffelschalen
einer kleinen Kartoffel – 1 Mokkalöffel Fruchtjoghurt
Abends: 1 Stunde Treppensteigen

Donnerstag:
Morgens: 1/16 L Magermilch
Mittags: 1 Blatt Spinat mit 2 Fliegeneiern – Saft einer Kirsche
Abends: 23 Liegestütze

Freitag:
Morgens: 1 Löffel Waldhonig
Mittags: 3 Gräten vom Alaska-Lachs –
2 gekochte Kartoffelaugen – 3 frische Heidelbeeren
Abends: 1 Klimmzug

Samstag:
FASTENTAG

Nach dem Frühstück aufstehen,
das Mittagessen auf Abendbrot verschieben
und vor dem Abendbrot ins Bett gehen

Sonntag:
Morgens: 6,75 g Müsli Mittags: Knollenblätterpilzauflauf
Abends: ENTFÄLLT



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Do 24 Aug 2017 - 8:13


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Do 24 Aug 2017 - 8:15

In einem tibetischen Forum wurde ein Video vorgestellt, aus einer Buddhistischen Gemeinde im Staate Washington. Die Gemeinde ist hier bekannt, weil ein Mitglied des Tibetischen Zentrums in Hamburg dort eine Ausbildung macht. Im Video hören wir die Leiterin der Gemeinde - ihr Name ist Thubten Chodron.

Responding to Terrorism
https://www.youtube.com/watch?v=0U0FhuCn8b0

Durch ein Mitglied, das die englische Sprache nicht versteht, bin ich inspiriert worden, das Video zu übersetzen. Ein paar Begriffe waren mir nicht bekannt, die fehlen leider.

Thubten Chodron erwähnt, sie sind gebeten worden, über das zu sprechen, was da in Paris passiert ist. Solche Themen zählen nicht gerade zu ihren Favoriten, aber sie kann es verstehen, wenn die Menschen näheres darüber wissen möchten. Sie stimmt mit dem Papst überein, dass es sehr schwierig ist, sich vorzustellen, dass es menschliche Wesen sind, die so etwas tun. Und es bringt sie zu der Frage: was ist der Unterschied zwischen Krieg und Terrorismus? Krieg ist irgendwo legal? Und Terrorismus ist es nicht? Da ist kein klarer Unterschied im Verständnis von Thubten Chodron, denn beide beinhalten das Töten von Menschen. Im Krieg werden "nur" Soldaten getötet? Nein, das ist nicht wahr. Es ist verwirrend, dass Krieg und geeignete Bestrafung OK sein sollte, aber Terrorismus nicht. Keins von allem kann OK sein.

Über all das nachzudenken sollte in die täglichen Übungen aufgenommen werden. Ich habe das Karma erschaffen, dass ich jetzt hier lebe, in der Welt, wo solche Dinge geschehen. Obgleich ich ja das Karma nicht erschaffen habe, damit diese Dinge geschehen sollten, sondern um das zu erfahren, die Art, wie ich davon beeinflusst werde, von dieser Art von Schmerz. Damit verbunden ist meine Verantwortung, weil ich das Karma verursacht habe, jetzt am Leben zu sein, wo all das geschieht. Das bestärkt Thubten Chodron nochmal, nicht voreingenommen zu sein, keine Vorurteile zu haben. Die Gefahr besteht, dass ich jetzt sage, alle Moslems sind schlecht. Oder dass überlegt wird, wir sollten die Grenzen schließen oder Leute rausschmeißen. Diese Art von Intoleranz geht einher mit den Ansichten der Menschen im Westen, mit dem Mangel an Mitgefühl und Toleranz.

Die Großeltern von Thubten Chodron waren Flüchtlinge und die Vorstellung, Flüchtlinge nicht in ein Land zu lassen, wegen der Dinge die womöglich passieren "könnten", wenn man sie reinließe, wäre wohl jenseits jeglicher menschlicher Handlungsweisen. Wir brauchen einen bestimmten Grad an Vertrauen anderen Menschen gegenüber. Und nur weil einige wenige etwas schreckliches tun, bedeutet es ja nicht, dass der Rest ihrer Glaubensgemeinschaft das auch tut. Dann könnten wir diese Gruppe ausdehnen, da wir ja alle Menschen sind und sagen, wir sind ebenso schlecht wie diese wenigen und wir könnten das selbe auch tun. So vergrößert man dann die Gruppe, gegen die man Vorurteile hat. Das würde aber niemandem helfen.

Hass wird nicht durch Hass aufgelöst, sondern durch Mitgefühl. Gewalt wird auch nicht mit Gewalt aufgelöst, sondern ebenfalls mit Mitgefühl. Das verstärkt nochmal die Entschlossenheit von Thubten Chodron, diese Dinge wie Toleranz und dergleichen zu pflegen. Und nicht nur Mitgefühl mit den Opfern und ihren Familien zu haben, sondern ebenso mit denjenigen, die diesen Angriff begangen haben. Es gab einen Bericht aus dem Stadion, jemand hatte diejenigen beobachtet, die dort um sich schossen. Sie trugen keine Masken und der eine von ihnen sah aus wie 20 und die anderen vielleicht wie 25. Wie mag das Leben dieser Jungen sein, dass sie im Alter von etwa 20 Jahren Menschen umbringen wollen? Wohl wissend, dass sie selbst dabei sterben werden. Was mag in ihnen vorgehen, dass sie denken, es bringt ihnen Glück? Solche Gedanken sind komplett von Ignoranz gekennzeichnet, wo diejenigen gar nicht mehr klar sehen können. Das Karma ist ihnen egal, sie haben nur die Aussicht vor Augen, dass ihnen ewiges Glück versprochen wurde. Sie müssen sich in einem enormen Grad von Verwirrtheit und Leiden befinden, um an solche Ideen zu glauben.

Niemand weiß, in welche Reiche sie kommen. Uns bleibt nur, Liebe und Mitgefühl für sie aufzubringen. Und nicht diese Situation auszunutzen, um immer mehr Trennungen zwischen den Menschen zu erschaffen. Damit soll nicht gesagt werden, dass wir eine Fortsetzung solcher schrecklichen Taten erlauben wollen. Natürlich nicht. Aber es gibt einen Unterschied zwischen der Person und der Tat. Die Tat muss gestoppt werden, aber wir hassen die Person nicht. Hass bringt nur noch mehr Hass. Hoffnung und Treue. Meditieren auf die Dinge wie Liebe, Freude, Mitgefühl und ... meditieren auf Weisheit. Man braucht sich ja nicht auf eine Seite zu begeben, Täter oder Opfer, sondern kann unparteiisch sein.

Es gab ein kleines Video, wo am Schluss die Nationalhymne, die Marseillaise zu hören war. Die Strophen beinhalten soviel Gewalt. Thubten Chodron dachte darüber nach, wie alle ihre Einheit bezeugen wollen, indem sie diese Strophen voller Gewalt singen, um eine Gruppe zu vereinen, die sich gegen fremde Gewalt richtet. Wie eigenartig handeln die Menschen, wenn sie zusammenkommen, weil da ein mächtiger Feind ist. Sie begegnen der fremden Gewalt mit ihrer eigenen Gewalt, um damit zu zeigen, dass sie ihren Feind töten wollen. Als Kind hatte Thubten Chodron Schwierigkeiten, die Welt der Erwachsenen zu verstehen, eben wegen dieser Dinge. Und sie hat immer noch Schwierigkeiten damit. Es ergibt einfach keinen Sinn für sie. Den eigenen Schmerz auflösen zu wollen, indem ich anderen Schmerzen zufüge? Lasst uns Liebe und Mitgefühl hervorbringen. Es kann sein, dass es Kritik gibt, wenn wir Mitgefühl für die Täter aufbringen. Die Menschen können sehr kritisch sein, was diese Dinge betrifft. Aber wenn wir es ihnen nur lange genug und inbrünstig genug erklären, kommen sie vielleicht dahin, das zu verstehen. Und die Vorteile eines liebenden Herzens zu erkennen.



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Do 24 Aug 2017 - 8:31


Amma in Berlin
http://www.sein.de/archiv/2012/september-2012/amma-umarmt-berlin.html

Zitat: "die Einheit hinter allen Menschen und Ideologien sehen.
Amma bringt diese Sicht der Einheit zum Ausdruck, indem sie Menschen
ungeachtet ihrer Kaste, Religion oder Kultur umarmt."

Amma singt und lacht
http://www.youtube.com/watch?v=6fYZ1iNrq5A&feature=related




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Neuland

Beitrag  Die Tante am Mo 2 Okt 2017 - 10:27


Neuland
Neuland betreten. Ganz vorsichtig. Wie auf unsicherem Eis.
Wie wacklige Böden oder schwankende Hängebrücken oder sich
biegende Balken. Eine große Portion Mut genommen und los geht`s.
Drüben angekommen und einmal kurz zurückgeblickt. Sieht alles
ganz gut aus hier, an neuer Stelle. Die Vorreiter begrüßen uns. Ein
herzliches Willkommen. Und dann geht`s wieder an die Arbeit.
Jetzt bloß nicht ausruhen auf den Lorbeeren.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lübecker Marzipan

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten