Dasein / die unbewußte Erfahrung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Dasein / die unbewußte Erfahrung

Beitrag  Der Erlkönig am Mo 6 Jun 2011 - 15:00


Krischnawille zerstört mindestens dieUnbewußteErfahrung.
Aussuchen ohne Dasein heißt Kuthumiblick.


Zuletzt von Erlkönig am Di 7 Jun 2011 - 7:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mediation: das hat sie sich gemerkt

Beitrag  Der Erlkönig am Mo 6 Jun 2011 - 15:08


Merken ist kein Merkmal. Sich etwas merken ist kein Gedächnis und auch nicht der Volkswille. Das Merkmal scheint lange sich in Richtung Mysterium zu bewegen um dann alles in Wohlgefallen aufzulösen. Das Merkmal ist besser als jede Ehre und doch ist das Merkmal billiger als die Billigkeit.

Langeweile gibt es weder in der Welt noch im Verkehr. Das shift kommt automatisch zu wenn man sich kurz besinnt.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Maharadscha: Rabenwille und das Selbst des Selbst

Beitrag  Der Erlkönig am Mo 6 Jun 2011 - 15:12


Das Selbst ist der Geist. Der Boddhisattva ist die Notwendigkeit nach dem Geist. Aggression kommt der Erscheinung des Menschen und nicht dem Boddhisattva zu. Der Rabenwille ist die Huld des Krischna.

Das Selbst des Selbst ist dem Streben immer vorzuziehen. Der Rabenwille sammelt das Streben im Körper der negativen Begriffsbestimmung und nicht im negativen Topos ein.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Rudra: Platon und Buddha

Beitrag  Der Erlkönig am Mo 6 Jun 2011 - 15:15


Platon ist Unschuld wie Buddha der Herr der Weisheit ist.

Platon will unter den Buddha fallen weil er nicht unter Zeus fallen will. Zeus ist der Staat unter logoischen Verhältnissen und der Buddha ist der Logos ohne Verhältnisse. Platon nimmt den Zeusstaat mittels des Okkulten zur Kenntnis.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Begriffe: die Traumhüllen des Selbst

Beitrag  Der Erlkönig am Mo 6 Jun 2011 - 15:23


Die Traumhüllen des Selbst kleben nie und sind doch keine Alchemie. Poetik ist die Traumhülle des Selbst. Das Selbst erkennt Traumhüllen aber keine Erscheinung. Das Selbst kann keine Begierde zur Kenntnis nehmen. Krischna ist nicht das Selbst. Krischna ist mitnichten das Selbst.

Nicht ist Poesie wie Mitnichten Ästhetik ist. Kein fällt unter die Keule von Krischna und damit fällt auch Nicht und Mitnichten unter die Keule von Krischna. Krischna ist also die deutsche Kunst. Kein ist weder Poesie noch Ästhetik. Jeder Winzer muß aus Indien kommen weil der Wein nicht auf Odin verzichten kann.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Seminar: die Erwachten und die Erleuchtung

Beitrag  Der Erlkönig am Mo 6 Jun 2011 - 15:28


Die Erleuchtung rezeptiert die Willensmonade aus den Erwachten. Die Erwachten zünden jedes Altberlin. Altberlin knippst den Ordner für die Gedächniskirche.

Die Erleuchtung ist etwas anderes als Vokabeln paucken. Die Erleuchtung ist nie entrüstet. Die Erleuchtung nimmt die Kraft direkt wahr. Der Logos nimmt die Rhetorik für den Buddha wahr.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Akropolis: die immanente Erfahrung

Beitrag  Der Erlkönig am Mo 6 Jun 2011 - 15:39


Die immanente Erfahrung ist Erfahrung an sich. Es kommt die Erscheinung also dem erfahrenden Menschen und damit dem Menschen unter dem Herrn Krischna und nicht dem Menschen unter dem Selbst zu. Das Selbst knippst den Anthropos für den Menschen.

Der Inder fasst zuerst die immanente Erfahrung an und sieht dann weiter. Es ist falsch dem Inder keine Erscheinung zuzuordnen. Wer dem Inder keine Erscheinung zuordnet kann keine Erfahrung wahrnehmen weil der Inder die Erfahrung an sich ist. Der deutsche Konservative von heute ist also nicht der deutsche Konservative sondern der vollkommen verblendete Langweiler.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Präzipitation: die Erfahrung des Geist

Beitrag  Der Erlkönig am Mo 6 Jun 2011 - 15:43


Die Erfahrung des Geist knippst die Involution für den Willen. Der Geist hat also ein Recht am Willen aber keine Erfahrung. Die englische Erfahrung führt daher den mind dem Willen zu.

energy ist kein negativer Topos. energy ist die Transparenz des Bewußtsein. Das Bewußtsein ist ohne Wille nicht vorstellbar. Das Bewußtsein versteht sich selbst erst als Wissen und dann als Mutter des Willen.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aurora: gestern in Bramfeld

Beitrag  Der Erlkönig am Mo 6 Jun 2011 - 15:47


Bramfeld ist kein Feld und Bramfeld ist weil Bramfeld kein Feld ist nie von Gestern. Bramfeld ist die Gedächniskraft des Michel mittels der Konklusion des bestimmten Bewußtsein. Die Materie der Elbe kommt Bramfeld zu.

Bramfeld ist immer besser als die Weiterleitung. Der Deutsche fasst erst Bramfeld und dann erst die Geduld an.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Swami: Schlußkonsequenz und Enkel

Beitrag  Der Erlkönig am Mo 6 Jun 2011 - 15:51


Der Enkel ist weder Schlußkonsequenz noch Konsequenz. Der Enkeln knippst den Schluß für die Flöte von Krischna.

Gerechtigkeit steht höher als die Musik. (Aristoteles aus der Rhetorik)

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Attribute: philosophische Systeme und Kuthumi

Beitrag  Der Erlkönig am Mo 6 Jun 2011 - 15:57


Alle litterarischen Neuerscheinungen finden ihren Weg auf Kuthumis Schreibtisch. Kuthumi beschäftigt sich im Wesentlichen mit der Vitalisierung von philosophischen Systemen. Das philosophische system ist vitaler als jede Vitalität und nimmt doch keinen Verkehr keine Transparenz und kein Leben in Anspruch.

Cambridge ist philosophische Energie des Lehrers. Oxford weitert sich Vitalität und Energie wahrzunehmen um Berlin und Kuthumi mittels Kant zu ehren.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Herr Müller: Dasein und die unbewußte Erfahrung

Beitrag  Der Erlkönig am Mo 6 Jun 2011 - 17:06


Die unbewußte Erfahrung ist immer psychologischer Pfusch aber immerhin keine direkte Gefährdung. Das Dasein ist Passivität und Auspräpariertheit zugleich. Das Dasein erleidet Herumgereichtwerden und Karma aller Art und noch alle andere Arten von Ungemach. Man muß keine Angst vorm Dasein haben, jedoch hat das Dasein nur den Zweck es willentlich aufzugeben. Das Nirwana ist dem Dasein immer vorzuziehen.


Ziel der Welt
Die okkulte Lust rezeptiert die Kraft des Wissens aus der unbewußten Erfahrung.

Konfuziusstrahl
Integration findet unter der okkulten Lust und nicht zum beherrschten Menschen statt.

König Arthus Regent
Der beherrschte Mensch rezeptiert Durga aus dem Dasein.

Ästhetik
Der Kiosk rezeptiert content aus der unbewußten Erfahrung.

Poesie
Den Kiosk kann man nicht veredeln. Der Kiosk ist Karma des beherrschten Menschen und damit hat der Kiosk keine Zugang zum Gegenwärtigen. Den Kiosk veredeln heißt direkt Krischna verleugnen. Der Kiosk ist Organisationsbombast und man arbeitet billig bestimmte Kreise vom Kiosk ab.

Eigenthümlichkeit
Inhalt und rytmus rezeptiert die Schiwadialektik des bestimmten admin aus dem Dasein.

Loccum
Deutschland verteilt die Kraft des Wissens mittels Inhalt und rytmus. Indien ist erst rytmus und dann Kraft des Wissens. Indien hat freien Zugang zum preußischen Generalstab.

Ehrenamt
Gleichbedeutend rezeptiert die Dezentralität aus der unbewußten Erfahrung.

Schwingungstugend
Tugend und Krischna sehen ist gleichbedeutend. Bei Tugend kommt es darauf an wie die Dinge gedreht sind. Bei Krischna kommt es auf das Licht der Spiritualität drauf an.

Seelenkraft
Die unbewußte Erfahrung rezeptiert die Geburt eines Star aus Sokrates.

Haus Melchizedek
Unter Platon rezeptiert die Topen aus dem Dasein.

Raumgestalt
Die Geburt eines Stars ist keine Menge. Die Geburt eines Stars ist ein Geometer. Die Begegnung mit der Menge fällt unter Aristoteles. Die Masse ist keine Lust in der Substanz und fällt unter Platon. Das Sinnbildliche ist keine Gerichtetheit und fällt für Sokrates unter die Dialektik. Der Christus Jesus hat das Blut für Sokrates und nicht das Blut des Sokrates.

Identitätsprotokoll
Kein Kraftausdruck rezeptiert die Werkstatt aus dem Dasein.

Ontologiker
Den Termin organisieren rezeptiert das Merkmal aus der unbewußten Erfahrung.

Olymp
Sie würde den Termin organisieren ist kein Kraftausdruck und auch kein Frustfraß. Sie würde den Termin organisieren ist Eine Erscheinung mittels Kraft des Wissens und nicht mittels Beziehungen. Integration ist Kraft des Wissens und Mehr. Die Kraft des Wissens knippst mittels des Opfergesetz und der Kohäsionskraft die Kontradiktion.

Aristotelesgeist
Die Tugendwahrnehmung rezeptiert den Gestus aus der unbewußten Erfahrung.

Akzidensgeist
Das Prinzip der Politik rezeptiert den Blütengeruch aus dem Dasein.

Boddhisattva
Dem Diskusprinzip kann keine selbstverschuldete Unmündigkeit (Kapitalismus) mehr unterkommen. Die Sparkasse kann sich immer mittels billiger Tugendwahrnehmung aus dem Kapitalismus lösen. Finanzwissenschaft ist etwa das Prinzip der Politik des rechten Attribut speziell für die Detailwahrnehmung.

Logik
Das Universum rezeptiert die Metaphysik aus der unbewußten Erfahrung.

Mahakala
Die Zuteilung rezeptiert die Stimmung aus der unbewußten Erfahrung.

Hermetik
Der empirische Standpunkt rezeptiert den bestimmten Hacker aus dem Dasein.

Telos
Das Universum ist gültig. Das Universium ist nach jedem shift ein anderes Universum. Jedes Universum ist so wie es ist und jeder ist derjenige der er ist im Universum. Das Universum ist zur Transformation gedacht und jeder bekommt nach Karma und Fähigkeit eine Rolle. Die Kraft macht die Zuteilung und nicht ein Demiurg oder ein alter Mann mit Bart. Die world hat mittels des empirischen Standpunkt die rechte Relation zum bestimmten Universum.

Geometer
Die Rückwirkungstugend rezeptiert das Dharma aus der unbewußten Erfahrung.

Verfassung
Die bestimmte Finanzwissenschaft rezeptiert Lehrergraf aus dem Dasein.

Hermes
Finanzwissenschaft ist Gegenwart für das Attribut und kein Verkehr. Der Verkehr kann die world für die bestimmte Finanzwissenschaft wahrnehmen und pflegen. Gewisse Tugend ist die Folge und Rückwirkung dazu.

Wissen
Das Erscheinungsende rezeptiert Kuthumioxford aus dem Dasein.

Simkarte
Vor Augen haben rezeptiert Machs gut aus der unbewußten Erfahrung.

Zentrierung
Es gibt ein Erscheinungsende und kein Lebensende. Das Erscheinungsende kann man vor Augen haben. Im Leben ist das Auge vollständig unabhängig von der Erscheinung.

Deutscher Hof
Die unbewußte Erfahrung rezeptiert den Herrn der Welt aus dem Wissen.
Das Wissen rezeptiert das Ziel der Welt aus der unbewußten Erfahrung.

Akzident
Das Dasein rezeptiert das Geheimnis aus dem Aschram.
Das Geheimnis rezeptiert Sanat Kumara aus dem Dasein.

Piätismus
Die unbewußte Erfahrung rezeptiert das Hallo aus Daath.
Daath rezeptiert den Kosmos aus der unbewußten Erfahrung.

Indogermanisch
Das Dasein rezeptiert die Fertigkeiten aus der zitty.
Die Fertigkeiten rezeptieren das Dasein aus dem Tipmagazin.

Platonkammer
Die unbewußte Erfahrung rezeptiert das Lobbyhotel aus der Hingabe.
Die Hingabe rezeptiert die Pension Leopold aus der unbewußten Erfahrung.

Schamballa
Das Dasein rezeptiert die Schloßstraße aus dem Schweigen.
Das Schweigen rezeptiert den Bierpinsel aus dem Dasein.

Vrajapani
Die unbewußte Erfahrung rezeptiert die Relation aus dem Gehorsam.
Der Gehorsam rezeptiert das Blitzlicht aus der unbewußten Erfahrung.

Beherrscherin
Das Dasein rezeptiert das Weltkulturerbe aus Mut und Energie.
Mut und Energie reptiert die Immanenz aus dem Dasein.

Zukommen
Die unbewußte Erfahrung rezeptiert die Tageszeit aus der Hingabe an das große Werk.
Die Hingabe an das große Werk rezeptiert die Schweriniden aus der unbewußten Erfahrung.

Avalon
Das Dasein rezeptiert die Selbstlosigkeit aus dem Nirvana.
Die Selbstlosigkeit rezeptiert das Nirwana aus dem Dasein.

Herr der Weisheit
Die unbewußte Erfahrung rezeptiert das gute Leben aus der Wahrhaftigkeit.
Die Wahrhaftigkeit rezeptiert die Musik aus der unbewußten Erfahrung.

Akriomatik
Das Dasein rezeptiert die Unabhängigkeit aus der Technik.
Die Unabhängigkeit rezeptiert die Gerechtigkeit aus dem Dasein.

Bismarck
Die unbewußte Erfahrung rezeptiert die Unterdrückung aus dem Promiforum.
Die Unterdrückung rezeptiert den Anstand aus der unbewußten Erfahrung.

http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-68891.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-68853.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-68871.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-68857.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-68886.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-68861.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-68815.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-68852.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-68584.html
http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-39924.html
http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/22821/die_blitzlichtgestalt.html

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Buddha: Dhiravamsa

Beitrag  Der Erlkönig am Di 7 Jun 2011 - 7:03


Angenommen, Sie fühlen sich elend -
Sie können diesen Zustand beobachten
und dabei wissen,
dass er, wie alle Dinge,
früher oder später
vorübergehen muss.

Mit dem Gefühl sind keine Dinge verbunden, das Gefühl ist das Ding des Prinzip. Sentimentalität und Gefühl sind im Deutschen streng geschieden. Die Schwingung ist die Sentimentalität von Zeus.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Weimar: Das volle Menschenleben

Beitrag  Der Erlkönig am Di 7 Jun 2011 - 7:23


Greift nur hinein ins volle Menschenleben !

Das Menschenleben ist eine Art und keine Substanz. Die Art rezeptiert die deutsche Substanz aus dem Menschenleben.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Dir viel Mühe gemacht

Beitrag  Der Erlkönig am Di 7 Jun 2011 - 7:46


InVielenPunkten zerstört mindestens dirVielMüheGemacht.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aristoteles: Kassenhaltungstheorie

Beitrag  Der Erlkönig am Di 7 Jun 2011 - 7:51


Erfahrungsmonade zerstört mindestens Kassenhaltungstheorie.

Weisheitshütte zerstört mindestens dieBeratungenDesGremiums.

Fragestellung zerstört mindestens Memorandum.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ganzlichtwesen: Der Kern

Beitrag  Der Erlkönig am Di 7 Jun 2011 - 7:52


Der Kern ist mehr Gebet denn Flehen.

Der Vater ist das Eselsfell der Monade. Die Sprache gehört der Monade und nicht der Persönlichkeit. Der Topos genügt der Persönlichkeit als auch der Monade aber nicht der Sprache. Die Sprache genügt dem Dialektiker. Die Dialektikermonade ist also die rechte Monade.

Gott knippst die Lust andere zu beherrschen (Gespür) mittels der Freude.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Grenzen austesten

Beitrag  Der Erlkönig am Di 7 Jun 2011 - 7:55


Kultur zerstört mindestens GrenzenAustesten.
ErnstAugust ohne GrenzenAustesten heißt Hauptpostamt.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fachwerkhäuser

Beitrag  Der Erlkönig am Di 7 Jun 2011 - 7:57


Fachwerkhäuser zerstört mindestens naheAmWasserGebaut.
Fachwerkhäuser ohne wieDasWetterDaWird heißt DaumenDrücken.

DerMenschIstWegg zerstört mindestens Maulwurfsgänge.
Denken ohne dieUnbewußteErfahrung heißt Maulwurfsgänge.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Alexa Kriele Forum: der Mondengel

Beitrag  Der Erlkönig am Di 7 Jun 2011 - 8:06


Du siehst das
alles belebt: den Engel am Altar, den Inneren Christus in
der Inneren Kirche, das Kind in der Krypta, den Weisen in
seinem Raum, die Vulkanesin in dem Vulkan auf der Inne-
ren Insel, den Engel am Brunnen. In den Neben-Innen-
räumen siehst du die Eremiten in den Füßen, die Hand-
werker in den Knien, die Eltern in den Händen, die Engel
in den Schulterblättern usw..

Der Mondengel bringt das Ideal der Begriffsbestimmung mit ein. Der Körper des Eremiten verbleibt am Ende und der Mondengel verschwindet.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Selbstbetrachtungen (7.2.) : Natur und Begriffsbestimmung

Beitrag  Der Erlkönig am Di 7 Jun 2011 - 8:11


Denn sollte die Natur selbst
die Einrichtung getroffen haben, ihren eigenen Teilen
Übles zuzufügen, ja, sie nicht nur ins Übel zu stürzen,
sondern diesen ihren Sturz sogar notwendig zu machen?
Oder sollte es ihr verborgen geblieben sein, dass so
etwas eintreten werde? Beides ist unglaublich.

Die Anthroposophie ist der Mondengel der Wissenschaft. Begriffsbestimmung rezeptiert den Stern aus der Wissenschaft. Die Natur ist der bestimmte Stern und Mehr.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Dasein / die unbewußte Erfahrung

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten