Erkenntnisse

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Erkenntnisse

Beitrag  Lhatara am So 21 Jan 2018 - 13:32


Wenn ein Hund bellen muss, dann muss er bellen. Nicht unterdrücken.
Die eigene Natur weiter entwickeln. Das Selbstgefühl gehört zum Heiligen
Geist. Dieses Zeitalter ist mit Selbstgefühl verbunden.

-
Zähneknirschen gleich unterdrückte Aggression -
mehr Mitgefühl entwickeln, um Menschsein zu integrieren,
nicht Menschen als spuckende Ungeheuer und unpersönliche
Dampfrösser wahrnehmen, sondern sich einfühlen

-
"Güte am unrechten Ort ist nichts anderes als Schwäche.
Strenge ohne zwingenden Grund ist ein Frevel." (Friedrich der Große)


study
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Lockvögel

Beitrag  Lhatara am So 21 Jan 2018 - 19:25


Es wird
ständig Lockvögel geben,
bitte nicht darauf einlassen.

Daraus besteht der Alltag:
nicht auf die Lockvögel reinzufallen.

Das kommt immer wieder vor.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 23 Jan 2018 - 22:05

Wir sollten immer über irgendetwas Gutes nachdenken.
Ein leeres Gemüt ist ein Vakuum, das auf negative Gedanken
nur so wartet.

-
Wissen über Vernunft umsetzen,
nicht mit Wunschdenken.

-
Klingende Freude und ein Minimum an Disziplin.
Den Brennpunkt halten, dann kommen einem die
psychischen Kräfte schon zu. (by Onkel Sim)

albino
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 29 Jan 2018 - 22:14

Hinweis: die ganzen alten Beiträge
müssen alle nochmal reflektiert werden.

-
Planet der Affen? Planet der Retourkutschen.
Da bleibt kein Auge trocken? Da bleibt keine
Autohupe unbeantwortet.


-
Ein Apfel fällt 3/3 vom Baum und nicht 2/3.
Wenn ich vom Selbstgefühl abweiche, geht es
mir schlecht, weil es mir schlecht geht.

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 31 Jan 2018 - 23:35

Mai 2017

Was ist Strafe?
Vom Papiertiger angelächelt zu werden.

Was Flüchtiges?
Dann geht er mit den Energien mit.
Reserven anlegen für die, die dir bekannt sind,
für die, die kommen werden.

Reserven einfließen lassen,
sonst kannst du mit der Situation nicht umgehen.



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 2 Feb 2018 - 22:18


Sie ist eine unter vielen Treuhändern der Alster.
Oder ist sie sogar die Einzige? Das wissen wir nicht.
Man kann nur den inneren Begriff der Alster
verschenken. Juli 2014




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 4 Feb 2018 - 0:52

Die Sterngeborenen

"Es ist so, dass wir, die Sterngeborenen,
oft verloren und verlassen dastehen mitten unter den Menschen.
Die Menschen müssten auf uns zugehen, nicht wir auf die Menschen.
Das erfordert aber einen Willensakt ihrerseits.
Wir haben diesen Willensakt schon bekundet, indem wir uns hier unten inkarniert haben.

Wohingegen die Menschen auf die Meister der Weisheit zugehen wollen.
Aber die Meister der Weisheit müssen die Menschen ABSTOSSEN.
Sie können nicht menschlich sprechen.
Es ist nun so, dass die Meister der Weisheit UNS finden müssen.
WIR können sie NICHT finden. Mit UNS können sie sprechen.
Und ... sie werden sich dann auch materialisieren können hier unten."

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 4 Feb 2018 - 0:53

Losgelöstheit

Es nützt nichts äußerlich zu meckern,
dann würde man sich mit dem ganzen Kram identifizieren.

Das äußere Selbst ist vollkommen illusionär.
Wir sind doch die Schöpfer unserer eigenen Wirklichkeit.

Nicht persönlich nehmen (Klappe die Wievielte?)
Aus einer inneren Losgelöstheit da rangehen.

Wenn wir innerlich nicht losgelöst sind, kommen solche Dinge auf uns zu,
damit wir quasi lernen, innerlich losgelöst zu sein.

Selbstgefühl statt Ahamkara - Ahamkara ist das illusionäre Ichgefühl.

Wink

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 8 Feb 2018 - 11:59


Die grüne Tara

Ist so bedeutend wie die Liebesgöttin. Sie ist bedeutender als Schiwa. Sie ist die Neuzeit, die Schöpfung, alles. Und was ist die Liebesgöttin? Erstmal einen Schlenker zu Schiwa: Schiwa selbst oder der Kern von Schiwa ist nicht so groß. Er arbeitet damit, bis der Einzelne es selbst schafft. Schiwa als Wesen ist nicht so groß wie die grüne Tara. Schiwa indisch Geist bedarf der Materie und die Materie fällt unter die grüne Tara. Schiwa hat keine Materie.

Auf der Ebene von Geist ist die grüne Tara Schiwa. Sie arbeitet mit Ermächtigung und Schiwa arbeitet mit Macht. Sie betont die Pflege und Macht kommt ihr zu, das beweist, sie hat recht. Sie lässt die Macht für die Schöpfung. Die gelungene Wortschöpfung ist mit der grünen Tara verbunden. Gelungene Wortschöpfung und erleuchtete Wortschöpfung. Es gibt die Aussage: Die grüne Tara kommt über dich wie eine Kobra. Ein Organ von ihr ist der Kobra Knipser Platon. Wir kommen in das Zeitalter der grünen Tara. Maitreya ist der Eine der dient, als Aspekt der grünen Tara. Substanz und Wort berühren sich nur, wenn Materie hinzukommt. Sept. 2012




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 9 Feb 2018 - 11:26

Aug. 2011

Wiederholung

Er schrieb, es gehe ihm wie dem Kanichen vor der Schlange: nicht bewegen, dann geht das Unheil vorbei. Kommentar: also ... bei ihm ist alles dramatisch. Er ist gar nicht in Deutschland, er befindet sich in England, in der dramatischen Nation. Auch die Beziehung mit Kumpel P. sei dramatisch und hochgekocht. Es gehört alles nicht ihm. Er gehört der Philosophie und, und, und er gehört den anderen. Sladdi hätte eine andere Strategie: sie würde gänzlich aus der Zeit aussteigen. Nicht die Zeitgöttin, wie bei Momo. Die Stufe hätte sie einfach übersprungen, sie ist dadrüber. Ihr Angriff wäre es, Momo zu verdunkeln. Dann taucht wenigstens keine Unendlichkeit auf und dann hätte man auch nicht diese doofen Hüften, das sei ja unerträglich. Dann wäre man gleich bei der Rabenhüfte angelangt. Die Rabenhüfte wäre die einzige, die man akzeptieren könne, denn die hätte wenigstens keinen Hüftschwung.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 12 Feb 2018 - 6:23

Sept. 2013

Eine andere Zusammensetzung denken

Wir werden nicht mit 80 oder 90 Jahren sterben,
sondern wie Methusalem erst nach 1000 Jahren.
Und wir können dabei sogar körperlich jünger werden.
Einfach eine andere Zusammensetzung denken !
Und somit auch abnehmen.

Der Onkel arbeitet ja auch an seiner Verjüngung.
Man glaubt nicht dran, aber man kan daran arbeiten !
(der Klumpen der Protokollarischen stirbt auch nicht
mehr mit 90 Jahren)

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 12 Feb 2018 - 7:08

April 2013

Erkenntnisse

Alles, was im Raum ist,
ist auch denkbar und
alles, was denkbar ist,
ist auch begehbar.

In die Nase von Mona Lisa gehen und einen Punkt malen?
Solche Rudra-Dinge ham wir grad, die kann in Hannover jeder Analphabet.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zwei Fröschen im Gespräch

Beitrag  Lhatara am Di 27 Feb 2018 - 0:41

"Ohne Therapeuten wüssten wir gar nicht,
wie unglücklich wir sind." (Postkarte)





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 28 Feb 2018 - 8:09


5. März 2012

Lord und Teufel

Was ist ein Lord?
Ein Lord ist übersetzt Teufel.

Stutz.

Man könnte auch sagen: ich heilige dich.
Man will eine Einheit herstellen, wo keine ist.

Wahrnehmung ist mit Hingucken verbunden.
Instinkt ist ein Wahrnehmungswerkzeug.

Mit dem Thema "Brustbehaarung" sind wir jetzt durch.
Der Hase konnte in eine Tüte gepackt werden.
Alle Osterhasen sind ein Fluch in der Welt.
Das "Eierige" wird transparent gemacht.

Fühlen gleich Konsum.
Mentale Polarisation anstatt fühlen.
Die Wesen, die dafür gesorgt haben, dass Kraft aufsteigt
"fühlen" sich ansonsten verarscht. *hüstel*
(wenn Sladdi nicht loslässt, verleugnet sie den Instinkt)

Die Engländer nehmen die Dinge wahr,
können sie aber nicht benennen.
Der Deutsche kann das und kann es der Welt zeigen.
Am deutschen Wesen muss die Welt genesen.
Der Deutsche belehrt die Welt, nichts würde er lieber tun.

clown


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 28 Feb 2018 - 9:10

Fleiß bedeutet, nach innen viel pflegen,
ohne nach außen alles zu erzählen,
ansonsten hätte man das innen Gepflegte
damit gleich wieder aufgebraucht.

.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 28 Feb 2018 - 14:04


Aus dem Ärmel zaubern ist nicht ...

auf der Suche nach einem Kant-Text zum Thema:
alles neu machen/und die alten Dinge werden nicht mehr sein -
fanden wir diesen Text, der auch gut zur Erklärung für Samuel M passt.

"Der Mensch und die heutige Natur gibt es nur einmal und man kann nicht eine zweite Erde aus dem Ärmel zaubern. Man wird also hier und jetzt mit dem Aufräumen anfangen müssen und man kann wohl nicht auf ein späteres Wunder warten. Wunder geschehen täglich und zwar in der Linie des Menschen. Viel schwerer als Materialisierungen ist das Aufbauen einer Freundschaft und das Bewahren der Freundschaft. Wunder meiden gewissermaßen die Sensation."

.

Und wie war die Erklärung?

Früher war es so, dass man sich immer neue Persönlichkeiten aus dem Himmel ziehen konnte.
Man manifestierte irgendeinen Blödsinn, war damit nicht zufrieden, "Ach was soll's ...",
ab in eine neue Persönlichkeit und weiter ging das Spiel.

Und Heute? Alle Persönlichkeiten sind im Himmel geparkt.
Ich muss mit den Persönlichkeiten auskommen, die mir hier unten zugewiesen sind.
Damit übernimmt jede Persönlichkeit die Verantwortung für ihr Denken und Tun und muss
den Blödsinn den sie verzapft auch ausbaden. Und wenn die Persönlichkeiten aufgebraucht
sind, bin ich raus aus dem Spiel ... einfach weg!

In diesem Sinne, achtet auf das was ihr denkt und tut ;-)

(beim Inder aufgeschnappt)


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Erkenntnis

Beitrag  Lhatara am So 4 März 2018 - 1:38

Spass ist dafür da
dass man definiert
was man sich selbst
ums Verrecken
abgewöhnen will.
(by Onkel Sim)

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 4 März 2018 - 13:00

Das Glück besteht nicht darin, dass du tun kannst,
was du willst, sondern darin, dass du immer willst,
was du tust. (Leo Tolstoi)

Wink
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 5 März 2018 - 7:53

Aktuell

Momentan sind wir bei den indischen Problematiken.
Positive Machtverhältnisse von den Devas bekommen?
Das musst du irgendwann noch selber verwirklichen.
Es ist kaum Problembewusstsein vorhanden.
Sich einbilden, dass die Devas für einen arbeiten?
Das machen sie nicht. Positive Macht bei ihnen tanken?
Das muss zurückgegeben werden. Musst wiederkommen,
wenn du bei den Devas getankt hast.

Suspect
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 10 März 2018 - 7:31

20. Mai 2012

Der Koran

Der Djinn Chor im Schiwa Aspekt ist entscheidend für den klassischen Platon. Es gibt dann Hoch- und Altgriechisch und man sieht gar nicht mehr so alt aus. In Salomo ist der Djinn Chor erleuchtet. Es findet ein Entklumpen und Entknüpfen von Wahlen statt. Mittels des Koran haben wir somit eines der besten Poesie Bücher. Und zwar weil Maitreya jetzt in der Welt ist und den Hexenmeister macht. Stichwort Rakete: im Koran haben wir die schnellste Evolution. Nicht als Religion, sondern als Weltliteratur. Die war verklumpt. Der Koran ist dadurch vergleichbar mit der Bhagavadgita. Zu Anfang war noch alles gut mit dem Koran, bis dann die Religion nachgeflossen war. Aber jetzt kann man ihn lesen, er ist auf der menschlichen Ebene geschrieben. Die Bhagavadgita kann man (eigentlich) nicht lesen. Und zum Schluss: der Gebildete findet es wünschenswert, den Koran auch als Literatur lesen zu können.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 15 März 2018 - 13:16

Auf Meinungen verzichten

Dann kam ein Kunde rein und der Onkel konnte ihm erklären, eine Meinung sollte man
nur haben, wenn man gefragt wird. Es wäre nämlich viel zu teuer und käme nicht viel
bei raus. Und wenn jemand sagt, er sei doof, sollte man das 1x verneinen, aber wenn
derjenige das nochmal sagt, sollte man es dabei belassen.

Mit der Meinung schadet man sich nur selber.
Kannst keine Kraft verwirklichen mit einer Meinung.
Aber wenn du auf eine Meinung verzichtest,
kannst du Kraft verwirklichen.

Empfehlung: Grundsätzlich keine Meinung haben. Das geht über das Physische hinaus.
Achtung! In jede Richtung eine Meinung haben, aber der Meinung sein, keine Meinung zu haben? Das ist technischer Pfusch. Von Goethe wissen wir: es fällt uns schwerer, wissenschaftliche Irrtümer einzugestehen, als moralische Irrtümer. Worüber sollte man denn sonst sprechen, als über wissenschaftliche Irrtümer.

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 18 März 2018 - 19:46

"Gewalttätigkeit nach außen ist Schwäche nach innen;
der wahrhaft Starke ist immer friedlich." (Paul Dahlke)
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 20 März 2018 - 9:00

.

Aug. 2010

Vertiefung

Es kommt auf das VERTIEFEN an, wie bei Madame Blavatzky mit den 10 Minuten lesen und den 10 Stunden nachdenken. Alles andere sei Verdrängung, sei Ablenkung. Sind solche Seiten im Netz hilfreich für den konkreten Alltag? Viel wichtiger ist es, kontinuierlich bei einer Sache zu bleiben, zu dienen und z.B. jeden Tag mit der Protokollarischen loszudackeln, auch wenn`s schwerfällt. Aber irgendwann kommen dann die Erkenntnisse. Grundsätzlich was lernen dabei, bei den alltäglichen Pflichten, das sei Einweihung. Und dass das karmische Gesetz es überhaupt zulässt, auch. Fazit? Ich kann und darf nicht nur einen Monat den Mist tragen, ich kann und darf vielleicht sogar 5 Monate den Mist tragen. Das ist Einweihung.

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 23 März 2018 - 19:25


Jeder Mensch hat das Recht, total blöd zu werden und
dann will man auch nichts mehr mit demjenigen zu tun haben.
Aber immer wieder Vergebung üben. April 2015




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 25 März 2018 - 20:59

Juni 2016

Notizen ...

kannst keine Weisheiten verbreiten, wenn du den Kleinkram nicht gepflegt hast.
Wenn du was gepflegt hast, fließt von Oben was rein, kriegst was geschenkt.
Ist dann Teil deiner Lebensführung, deiner Pläne, es unterstützt dich nur, die Arbeit
wird dir nicht abgenommen. Es wird fast anstrengender. Die Maximen selber formulieren.
Den Kleinkram pflegen, sonst kommst du nicht ins Denken. Die eigene Natur
aufwirtschaften, wie z.B. danach streben abzunehmen. Sich kümmern.

Der Moment zählt. Nicht fragen, was dahinter steht. Nicht zur Person diskutieren,
man sieht die Person gar nicht. Das war mal im letzten Zeitalter. Über die Person Kräfte
transformieren –> darum geht es. Nach einem Telefonat fragt Platon sich auch, welche
Energie war das eben bei Felix. Der Schluss-Satz: sich von Gefühlen bestimmen lassen
ist Fremdbestimmtheit erscheint und Einsicht und sich nicht bestimmen lassen geht.

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 30 März 2018 - 11:09

Erkenntnis

Grummel sagen ist der Rudra der sozialen Energie.
http://www.ecosia.org/search/images/q/Rudra

"Evolution als Einzelwesen bedeutet Einweihung."

scratch


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2776
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Erkenntnisse

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten