Das große Waldorchester

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 10 Jun 2018 - 21:52

Erinnerungen ...

die Sinfonie kommt von Zeus von Walhalla runter,
ist reine Metaphysik. Ein Opernorchester kannste haben,
musst intellektuellen Kontakt zu Walhalla haben,
um ein Sinfonieorchester zu machen. Wir machen englische
Esoterik, hast keine offizielle Fassade.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 10 Jun 2018 - 21:54


Eduard Graf von Keyserling

Am Ende der Dorfstraße lag das Wirtshaus. Eine Bohnenlaube stand da und hier beschloß Fanoni sich niederzulassen. Er bestellte das Essen, erklärte die Zubereitung der Pilze und ging dann selbst in die Küche, um mit der Wirtin zu sprechen. Endlich kam er. Fröhlich rieb er sich die Hände: "Ich glaube, es wird gut", meinte er. Nicky lächelte. "Sie freuen sich?" "Ja, ich freue mich", gestand Fanoni, "freuen Sie sich nicht? Ich glaube, Sie nehmen das Essen nicht ernst genug. Vorhin wunderten Sie sich, daß ich über die Schwämme nachdachte. Denken Sie nie über das Essen nach?" aus: Nicky (1914)

Das war die Zeit, in der der Wirt dem Gast den Fisch oder den Rehschlegel zeigte, damit er sich von der Qualität überzeugen konnte, was gleich in Topf und Pfanne kam. So wird Fanoni gebeten haben, daß man die Pilze nur sauber rieb, da sie sich sonst wie ein Schwammerl vollsaugen und ihr Aroma verwässert.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 10 Jun 2018 - 21:54



Eine gelbe Postkutsche - auf einem Kalenderblatt

"Ich bin guter Laune, denn das Unterwegssein erheitert mich fast immer.
Mit leidlicher Gesundheit, hinlänglichem Geld, einem guten Wagen, zwei fleißigen
erprobten Dienern und einer akkommodanten Geliebten von gutem Herzen und
leichtem Humor umherzureisen ist für mich das Ideal irdischer Glückseligkeit."
(Hermann Fürst Pückler-Muskau, 1. Januar 1840)


aber wir bleiben hier ...  

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 10 Jun 2018 - 21:55


Die Igel lächeln
Pratyahara, zurückziehen aus äußerer Sinnlichkeit.
Entzieht z.B. dem die Energie, was einen zwingt, sich schlafen zu legen.
Die Igel lächeln, sie machen keine Comic-Laute.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 10 Jun 2018 - 21:56

Die Schnee-Eule ist das Herzens-Tier von Frigg,
die hat sie in ihrem tiefen Ausschnitt versteckt. Oh?
Dann hat Felix wieder Frieden geschlossen mit den
tiefen Ausschnitten, sprach Platon.



(privates Foto per Mehl erhalten)

sunny


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 10 Jun 2018 - 21:58

Und was sagt das eine Känguru?
Ich strahl das Licht aus, ich stelle es nicht unter den Scheffel.
Die Sonne geht nicht unter, entweder ist das Känguru selber wach
oder der Känguru-Beutel ist wach.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 20 Jun 2018 - 11:39

Sept. 2017

Tiere brauchen ja auch geistliche Nahrung, wie z.B. die leckeren Pfannkuchen.
Und Tiere sind so schlau, dass sie die leckeren Pfannkuchen nicht "Berliner" nennen.
Yogananda, Yoga Ananda und Yogi Ananda. Letzterer ist mehr germanisch und
hat anstatt des I-Punktes einen Pfannkuchen obenauf.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 22 Jun 2018 - 20:25



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

,

Beitrag  Lhatara am Mi 27 Jun 2018 - 10:10


Marder & Co.

Auf einem Kalenderblatt wird beschrieben, dass der Marder ja so gerne Kabel durchbeißt. Der noch warme Motor ist für ihn ein gemütliches Zuhause. Der Marder nimmt wahr durch beißen. Das Beißen ist sein Wahrnehmungsorgan, ist das Kognizieren der Engländer. Der Marder kann im Motorraum sogar seine Kinder aufziehen. Die Empfehlung war: wenn man den Marder loswerden möchte, muss man sämtliche Reviermarkierungen gründlich entfernen.

Die Deutschen sind auf der Seite der Marder. Autofahrer sind ja keine Menschen. Die Deutschen sind Marder. Der Marder ist Mensch. Hüstel. Die Hasen haben ein gemeinsames Denkorgan und das ist der Mensch in der Erscheinung. Im Fischezeitalter wurde die Erscheinung kultiviert. Im archaischen Zeitalter der Mensch. Kraft mit Gewalt wahrnehmen. Ein Baby ist nicht schwach, es kann ja schreien. Wenn die Umgebung nicht reagiert, dann ist die Umgebung schwach. Ein Wolf nimmt auch das Schreien wahr, er nimmt nicht den Menschen wahr, aber er nimmt das Baby wahr.

Die Deutschen sind nie Wölfe und der Wolf ist kein Mensch. Der Deutsche identifiziert sich mit dem Marder und zwar mit dem Marder als Phänomen. Ein Marder-Mensch. Der Marder ist Tier der Natur nach oder als Phänomen im System. Stichwort Fabelwesen: das Einhorn ist ein Fabelmensch. Der Gattung/Seele nach mehr Mensch als Tier. Das Einhorn ist ein Übermensch. Diese ganzen Unterscheidungen sind bisher noch gar nicht gemacht worden. Der Christus ist mit der Mysterienform verbunden. Alles was nicht da drunter fällt ist deutsch.

sunny


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 28 Jun 2018 - 18:05

Nov. 2017

Erinnerungen ...

Überraschung. Plötzlich gab es wieder Telefonate. Die Technik würde funktionieren, aber die Menschen wollen unten immer körperliche Form und dann funktioniert die Technik nicht mehr. Kräusel. Dann wacht die Computerpersönlichkeit auf, anstelle der eigenen. Sie wollen intellektuell in den Computer gucken, wollen wissen, was sie sind. Die Menschen sind Geist, alle in EINEM gemeinsamen Willen. Die Menschen sind EIN Formwille.

Und deshalb auf Leben und Tod Solidarität mit den anderen. Draußen schreit dich jemand an? Oh? Wir sind ja alle solidarisch, was war wohl die geheime Botschaft von demjenigen? Gesetz der Abstoßung, hart, mit dem 6. Strahl. Das Gesetz der Abstoßung wacht in unterschiedlichen Varianten auf.

Wenn du z.B. im Zoo mit der Luft sprichst, ist Brahma zuständig. Wenn du mit den Tieren sprichst, ist Wischnu zuständig. Bei Brahma ist der Wille gar nicht intellektuell, sondern es sind symbolische Gedankenformen. Platon arbeitet mit esoterischer Psychologie, Kommunikation und Dialog (ohne Wirksamkeit), aber wenn die Geistige Hierarchie das macht, ist es mit Wirksamkeit. Den anderen äußere Kommunikation andichten, das ist unsere Arbeit.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 14 Jul 2018 - 11:01

Mai 2016

Tiere sind verzauberte Menschen

Die Piratenkatze ist mit Mondkraft verbunden, nicht irgendeine, sondern als Lebensmittel. Erst Lebensmittel und dann Sonnenkraft. Lebensmittel ist die Methode, wie man die Mondkraft beherrscht, ist nicht das, was wir in den Mund stopfen. Es ist notwendig, um überhaupt etwas in den Mund stopfen zu können. Der Mondherr hat keine Überseele, ist mit Triebfederethik verbunden. Höherer Mentalkörper, brauchst zusätzlich noch ein Ziel für dein Leben. Kohäsion, geistiger Zusammenhalt. Felix wollte immer mit anderen Menschen zusammen sein, die hatten sich aber den Mondherren unterworfen, sich mit ihm identifiziert.

Das Supra-Mental von Sri Aurobindo, zu deutsch der Konflikthammer. Felix hat es damals entdeckt und ist zu Solara gegangen. Da gab`s eine Vision, aber Felix hat erkannt, der Mensch ist introvertiert, jeder für sich muss die Vision introvertiert ausarbeiten. Und dann ist die Piratenkatze geboren worden, die Introversion von Felix. Sie kann über die Mondherren hinausschauen und möchte gerne mit anderen zusammen sein, aber es sind keine Menschen. Felix hat ebenso erkannt, Tiere sind gar nicht Tiere, sondern verzauberte Menschen, göttlich inspiriert. Die Menschen sind immer in den Tieren gewesen. Jetzt ist die Zeit, wo die Menschen zurückkehren in den Menschen. Felix war immer ein Zufalls-Pionier.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 14 Jul 2018 - 12:00



Regen ... und die Katzen freuen sich,
dann können sie baden, soll aber niemand sehen.



Badegelegenheit für die Vögel
https://youtu.be/V9MuOqTI83U

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 14 Jul 2018 - 12:03


Sonnenengel


Die inhärenten Tiere und die äußeren Tiere.
Felix mit ihren inhärenten Tieren ist also ein 7. Strahl,
der auf Sonnenengel spezialisiert ist. Wenn sich ganz viele
Sonnenengel gebildet haben und um Felix rum sind, kommt
die Septemberkatze und macht Nase an Nase.



Es ist leichter für ein Tier, Mensch zu sein. Der Mensch ist ein niederes Tier.
Der Mensch muss Achtsamkeit anwenden. Der Mensch bekommt das durch
Dienen und Pflichterfüllung. Tiere bekommen das von Gott.

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 25 Jul 2018 - 19:45




Ihr Lieben! Nutzt den neuen Tag,
um Eure Herzensideen zu verwirklichen. Es warten
große Veränderungen auf uns. Wir werden Wunder und
viel Neues erleben. Es ist ein großes Geschenk, jetzt auf
unserer Erde sein zu dürfen. In liebevoller, herzlicher Ver-
bundenheit kommen Liebesgrüße zu Euch
von Barbara

Gehe mutig durch den neuen Tag.
Begegne stets Allem vertrauensvoll, was auf Dich zukommt.
Die Engel wirken durch Deine liebevollen Gedanken und Gefühle. Sie
unterstützen damit die schicksalhafte Entwicklung Deines Lebens. Mögen
Deine Herzenskräfte Dich unterstützen, etwas Neues zu beginnen. Aktives
Erneuerungspotential bindet Lebensenergie. Sei Dir einer liebevollen Lebens-
philosophie in allem bewusst. Liebe will ständig neu erschaffen werden, indem
wir auf andere zugehen, ihnen unsere Zuneigung schenken, ihnen zuhören
und ihnen hilfreich zur Seite stehen. Eine liebevolle Lebensphilosophie ist
eine Kraftquelle, aus welcher wir den Weg lichtvoll weitergehen und
den Alltag mit unseren Beziehungen vertrauensvoll
annehmen können zum Wohle des Ganzen.



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 26 Jul 2018 - 15:24


"Alles ist im Keim enthalten,
alles Wachstum ein Entfalten."
Friedrich Rückert



(Foto per email erhalten)


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 25 Aug 2018 - 0:24


Die Tierversammlung


Auch aus Falschem kann
etwas Wahres akkumuliert werden.
Immer wenn was in der Zeitung steht,
passiert was anderes und
die Tiere werden damit gefüttert.
Diesen Vorgang wollen wir gar nicht stören,
sondern wollen Losgelöstheit praktizieren
und uns wunschlos weise aufstellen.
Odin sagt: da wird man ja wach!

albino
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 25 Aug 2018 - 0:26



Freude
Des einen Leid, ist des andern Freud. Abwägen? Im Herzen bewegen.
Nicht gleich alles auf die Goldwaage legen. Das ganze Drumherum. Die Wirkweise
der äußeren Umstände? Sich nicht verrückt machen lassen. Besser zwei mal hingucken.
Doppelt genäht hält besser. Wohnstatt in ruhiger Lage. An Kindes statt einen Hund
anschaffen? Hunde lernen schneller als wir Menschen. Danke schön.





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 2 Sep 2018 - 19:35


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 23 Sep 2018 - 11:35

Mein Groll
verbirgt
das Licht
in mir.

(Kurs in Wundern)


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 29 Sep 2018 - 6:27




"Was für Lehren können die Tiere uns erteilen?!
Manche haben Sitten, Verhaltensweisen oder Charakterzüge, die uns wirklich
zum Nachdenken bringen. Nehmt zum Beispiel die Fledermäuse. Es können Dutzende,
Hunderte sein, die in der Dunkelheit in einer engen Höhle herumfliegen, doch sie fliegen
nie gegen Mauern und stoßen sich auch nicht gegenseitig an, weil sie eine Art Radar
besitzen, mit dem sie Hindernissen ausweichen können. Die Menschen sollten über die
Fledermäuse meditieren; sie, die weder für ihre Gesten noch ihre Worte noch ihre Blicke
das richtige Maß kennen! Ständig ecken sie an, rempeln sich an, verletzen sich. Ihr
könnt ein Lied davon singen, nicht wahr? Ja, sich geschickt untereinander zu
bewegen ist eine Kunst, in der ihr euch üben könnt, indem ihr in euch dieses
Radargerät entwickelt, das sich Achtung und Achtsamkeit nennt."
(by O.M. Aïvanhov)


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 3 Nov 2018 - 22:07


"Silberfäden schweben
durch die goldenen Strahlen
der Herbstsonne.
Man hört keinen Donner,
denn es ist Altweibersommer."
(Manfred Schnebele)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 3 Nov 2018 - 22:21

Schlagermusik und Migräne. Wenn irgendwo Schlagermusik zu hören ist,
dann ist die Folge: Migräne stößt vor und dringt durch. Wenn du dich nicht
annimmst, lassen die dich nicht durch.

Der Mudra Lehrer. Wir sind ja so froh, dass Walhalla alles so gut lenkt.
Materialismus? Immer mehr fühlen wollen? Darum haben die Katzen auch
Schnurrhaare und keine Fühler.

Halt Stop. Einen Fühler haben die Katzen aber doch. Das ist der Knüppel
aus dem Sack im 3. Auge. Und ein Stirnrunzeln hat die Novemberkatze auch.

Dann sprach Platon von indischer Rumtata Musik. Die Inder wollen
untereinander Krieg führen. Felix wollte Frieden in Indien. Keine Lebewesen
töten. Und hat den Jainismus erfunden.

Ja, damals in Indien hat sie doch die schönen Bauwerke so bewundert.
Hinweis, das hat ja auch Schiwa gemacht und nicht die Menschen. Sie
hat in Frieden unter der Novemberkatze gelebt. Danke.



Der schwarze Panther
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 4 Nov 2018 - 23:00

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara Gestern um 7:11

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3064
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das große Waldorchester

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 6 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten