Das große Waldorchester

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das große Waldorchester

Beitrag  Lhatara am Di 21 Nov 2017 - 10:24


Die Saatkrähe
Felix Wahrnehmung ist die Saatkrähe in Verbindung mit Partnerschaft und
die Nebelkrähe in Verbindung mit dem Dialog. Das ist das Prinzip, mit dem sie arbeitet.
Sie pflegt das seriös (die Basis). Daran erkennen wir, dass unser Bewusstseinsfenster
nicht die Wirklichkeit ist. Sie hat die Saatkrähe bisher noch gar nicht beachtet.



http://www.ecosia.org/search/images/q/saatkr%C3%A4he

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Knut

Beitrag  Lhatara am Di 21 Nov 2017 - 11:13



In den drei Tüten für Berlin, war u.a. auch ein Eisbär mitgereist.
Ein Eisbär, der fast noch kuscheliger ist als ein Kuscheltier. Der wurde
vom Onkel so hingestellt, dass es aussieht, als trinkt er aus dem Becher
mit dem Frosch und dem Herzen drauf, der ebenfalls mitgereist war.
Heute hieß es dann, möglicherweise sei das Knut. Sept. 2013

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Es ist alles so anstrengend.

Beitrag  Lhatara am Di 21 Nov 2017 - 11:14

Es ist alles so anstrengend? Man muss das so pflegen, damit DAS
kommen kann, was man vorher gepflegt hat. Verblendung wäre, das,
was aufwacht, nicht haben zu wollen.

Hast einen Heiratsantrag im Alltag gemacht? Musste zu stehen.
All die Schnaps-Leichen mit 4 Promille? Musst den Kram später verantworten
und leben. Sladdi ist maßvoll, sie bleibt immer beim Zoo Hannover, es bestimmt
sich jetzt in der Rente, was an Potenzen da war: Eisbär. Sladdi ist gern Eisbär.
Es basiert darauf, dass im Brahma etwas vorgepflegt, etwas vorbereitet wurde.

Die Inder haben Odin im ewigen Brahma gesehen und damit alles vorbereitet.
Hinduistischer Buddha ist Krischna und der erscheint nicht im Außen. Wenn er dir
erscheint auf deinem inneren Weg, dann töte ihn: das Geheimnis ist gelöst,
es bezieht sich auf Krischna. Er kann nicht im Selbst erscheinen.
Schiwa-Maya, wenn alle trotzdem Krischna sehen. Mai 2014




.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Di 21 Nov 2017 - 12:33




Der Fuchs und der Rabe

Otto Waalkes - Die Fabel
http://www.youtube.com/watch?v=0g8R8Kp2FmI




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Reunion, Erlebniszoo und Mehr ...

Beitrag  Lhatara am Di 21 Nov 2017 - 12:36

Mai 2014

Warum ist Sladdi immer zur Reunion mit Solara gefahren?  
Um das Katholische in Solara zu hassen. Alles Katholische sammeln und in Solara legen.
Solara hatte es mit der kosmischen Acht. Das gefiel Sladdi, weil sie so kosmisch ist.
Die weiteren Unterweisungen von Freyja kann sie selbst herausfinden, mit der Gedankenform.

Im Tagesspiegel, der ja aus Berlin kommt, waren Schimpansen aus dem Zoo Hannover abgebildet. Wow!
Das Thema war, ob es recht ist, Menschenaffen einzusperren. Das entspricht den indischen Körpern, die
eingesperrt sind. Die Seelen sind frei. Den Gandhi Rhythmus vom Gefängnis beibehalten. Beim Onkel auch,
seine Seele ist frei. Bei Sladdi ist das durch den Telefonrhythmus auch so. Das Verlangen der Menschheit
lässt nicht zu, dass Sladdi ein Mann mit 1,90 m ist.

Der Onkel kennt die Symbole. Der 2. Strahl pflegt die Begriffe und erkennt, welches Symbol dazu gehört.
Beim 3. Strahl ist es umgekehrt, erst wenn sie am Ende ist. Die Dreiheit: Erscheinung, Qualität, Leben
von Djwal Khul - in die Mitte kommen und nicht Unterscheidung. Alle Sünden und Fehler korrigieren.
Freiwillig tun, mit klingender Freude. Stichwort Oetterli - Spielkarte unter Hanfpflanze.
Was man unter der Hanfpflanze sammelt, ohne es abzuarbeiten.

Der verlorene Sohn, bevor er umkehrt,
muss er er alles bis zum Ende auskosten.

Erlebniszoo Hannover?
Stimmt, da wachen Fuchs und Sladdi gemeinsam auf.





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Di 21 Nov 2017 - 12:44



Ihr Lieben!
Gefühle und Emotionen sind in starker Bewegung.
Dauernd fließen neue Impulse und werden uns andere
Möglichkeiten angeboten, um  unser Leben zu verändern.
Nutzt Eure Eigenkraft, um Euer Dasein zu verzaubern und
lebt jeden Moment mit GOTTvertrauen und es wird ein
WUNDERVOLLER Tag. Herzensgrüße und liebevolle
Gedanken sendet Euch Barbara


Mit Deinen liebevollen und herzlichen Gedanken
beschenkst Du Deine Gefühle und Dein SELBSTvertrauen.
Sei Dir SELBST gegenüber treu und ehrlich, dann kannst Du anderen
Seelen gegenüber tolerant und großzügig sein und sie nehmen, wie sie sind.
Dein Gottvertrauen erfüllt Dich mit LIEBE und LICHT, so werden Deine Handlungen
und Entscheidungen von WUNDERVOLLEN  Inspirationen geführt. Stehe voller Über-
zeugung hinter Deiner Großartigkeit, dann lebst Du SELBSTbewusst, geradlinig und
ehrlich Dir SELBST gegenüber. Sei im Gleichgewicht und in Harmonie, dann ist das
Leben stabil und Erneuerungskräfte machen den Weg frei für Klarheit, Ordnung
und neue Schöpfungsziele. Die neue Energie und Veränderungen auf unserem
Planeten fordern Umdenken und neue Lebensart und Lebensweise, um sich
glücklich und zufrieden auf unserer Erde zu fühlen. Lebe Deine
Herzensimpulse und ALLES WIRD GUT!



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Yoga der Macht nach

Beitrag  Lhatara am Di 21 Nov 2017 - 18:12


Notizen ...

Empfehlung: sich als Alltagsmensch benehmen. Und nicht die Politiker ins Boot holen wollen. Beim Yoga der Macht nach, sind die inneren Organe etwas ver-rückt, so to speak. Frau Faust hat sich etwas verstrickt. Ihr Bundestag? Gott macht das. Gott erlauben. Gott ist in ihr. Nicht um den Bundestag streiten. Ist von Gott nicht anerkannt. Angeblich glaubt sie an den allmächtigen Schöpfer. Und bei den Politikern sieht sie die Sache anders? Der Bundestag ist mindestens das große Waldorchester der Tiere.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Di 21 Nov 2017 - 18:15

Wir arbeiten vom Standpunkt der inneren Weisheit aus. Die Amerikaner erlauben Menschen aus Fleisch und Blut nicht, dass sie ihre Telefonate führen. Platon ist der Einzige, der aus dem Staat raus ist. Felix ist in das große Waldorchester der Tiere gegangen. Platon ist bei den Höfen. Nicht Macht im Außen, sondern Psychologie und Bildung. Wirksame Tätigkeit gab`s beim Kaiser. Nach dem 2. WK wirksam auf Lebensseite organisieren.

alien  cat  monkey  pig  albino  rendeer  elephant
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nashörner

Beitrag  Lhatara am Di 21 Nov 2017 - 18:24

Die Deutschen lieben die Nashörner.
Dann denkt das Nashorn auch und zwar mit Ganzkörpereinsatz.
Wenn die Deutschen mit Ganzkörpereinsatz, bzw. mit Hass denken,
dann werden sie sich die Knochen brechen.
Sie denken wie die Tiere, aber die können das gar nicht,
darum fließt alles in die Aufkleber. 2013

-
Es ist leichter ein Nashorn zu streicheln,
als eine Katze. Nicht ganz ernst gemeint.
Bei der Katze haben wir es mit der Willensmonade zu tun.
Und man würde es auch mit Freyja zu tun kriegen.
Einfach gesagt: man nimmt komplett Abstand davon,
eine Katze zu streicheln.


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Eine Hundegeschichte

Beitrag  Lhatara am Di 21 Nov 2017 - 18:31


Es gab wieder ein Erlebnis mit dem bissigen Hund. Diesmal stand die Pforte auf und der Hund lief raus und auf den Onkel zu. Plötzlich kam eine unsichtbare Hand und stieß den Hund zurück. Der jaulte auf und lief zum Haus zurück. Erklärung: seine Überseele kam, die ist jetzt auf der Seite des Onkels und nicht mehr bei dem Hund. Auch ein Hund muss nicht alles tun, was er tun könnte. (ausgegraben vom 1. September 2013)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Rabengeschichte

Beitrag  Lhatara am Di 21 Nov 2017 - 19:25


Wenn ein Rabe im Sturzflug von unten nach oben an einer Hauswand
entlang fliegt und auf dem Balkonsims landet, ist das dann Putz-munter?
Wie schafft ein Rabe es, längere Zeit auf einer Art Stricknadeldünnem Blitzableiter zu verweilen?
Beim Warten auf die U-Bahn beobachtet. Der Bahnsteig ist so hoch gelegen, dass wir des weiteren
Aug in Aug mit zwei Raben auf einer Straßenlaterne waren. Die Straßenlaterne schwankte und
die Raben hatten sich aufgeplustert und genossen die "Fahrt". (Nov. 2010)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Traumgeschichten und Mehr ...

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 3:36


Das aktuelle Zoo Foto zeigte ein australisches Wombat, bei Tage. Eigentlich ist es ja Nachtaktiv. Der Onkel fand, dieses Wombat würde ja richtig gute Laune machen. Ja, Sladdi hatte auch gleich in ihrem Orakelbuch nachgeschlagen, mit den australischen Traumgeschichten: ein Wombat war mit einem Känguruh befreundet. Die Freundschaft endete im Streit und das Känguruh warf dem Wombat einen Stein an den Kopf, von da an hat der Wombat eine flache Stirn.





Kommentar: das ist Mythologie. Und wie die Dinge zusammenhängen, ist mit dem Buddha verbunden. Mit diesen Traumgeschichten soll uns Kraft zukommen. Aber jetzt mit Maitreya können wir uns andere Geschichten ausdenken und herausfinden, wie es wirklich war. Immer neue Fragen stellen und gleichzeitig die Kraft beibehalten. Nicht die Traumgeschichte nur schön finden. Grummel. Alles wird einem weggenommen. Die schönen Kinderschreckmärchen will man ihr wegnehmen, sprach Buddha. Genau das will man, damit sie in ihrer Kraft bleiben kann. Sie soll in ihrer Kraft bleiben.

Sie soll den Wombat nicht in ihrem Bauch verstecken. Und auch nicht einzelne Skalpschichten unter ihre Haut legen. Wäh. Der Onkel macht alles mit Puruscha. Dann hat Odin kein Problem mit dem rein- und rausgehen. Mit Puruscha biste schneller als die Meister der Weisheit. Das ist nicht teuer, musst nur was pflegen. Kannst in einen mystischen Schleier eintreten, der kommt herab zu dir. Anstand und Harmlosigkeit ist schwierig, was die Begriffe betrifft. Aber Puruscha ist leicht. Preußen ist ein Puruscha-Staat. Oder zum Lebensfaden hochgehen, geistig zwischen Hauptgottheit und Logos, den Geist herunterziehen - das nennt sich dann Lingam oder Schiwa-Lingam. Die Asiatinnen schmelzen dahin, wenn ein Mann Lingam kann. Derjenige ist dann Schiwa-trunken und nicht so ganz da, aber nicht so der Onkel. Der sagt zu Ruhri: umarm mich mal. Soviel zu den Kraftverhältnissen bei den Asiaten.

Und warum mag Sladdi den Wombat so gern? Weil er so moppelig ist. Nein, weil sie dadurch Kontakt zu Rudra hat. Der Wombat ist nicht moppelig, das ist Kampfkraft, ist Kampfgewicht. Solche Sachen weiß man in Hannover rauf und runter. Psychisches Leben bezieht Manas mit ein, mentale und astrale Organe. Im Supermarkt was wegschaffen. Mystisch geht die Kraft so, dass ich selber nicht hin und her flitzen muss und der Verkäuferin innerlich Arbeit abnehmen kann. Sladdi hatte damals viel Muße, ist um den Bramfelder See spaziert und sowas alles und ihr innerer Meister hat solche Dinge mit Supermarkt und Verkäuferin in ihr gemacht. Wenn sie auf die Harmonieseite geht, arbeitet der Meister die Konfliktseite ab. Die Extrovertierten zwingen die Introvertierten
in den Konfliktpol, obwohl die Extrovertierten sich dort wohler fühlen würden. Sie hätten die Stärke, könnten besser damit umgehen.

Die nächste Runde wollte Sladdi aussetzen, aber als das Klingelzeichen ertönte, rief sie doch zurück und beschwerte sich gleich, dass sie so erschöpft sei und gar nicht wüsste, wer da grad den Telefonhörer in die Hand genommen hätte. Kommentar: der Puruscha weiß das, wenn man ihn verwirklicht hat, durch Begriffe administrieren. Der Onkel weiß auch nie, dass er telefoniert oder dass er eine Wohnung hat oder, oder, oder. Erst ab Atma guckt er raus mit seinen physischen Augen. Die anderen Menschen gucken nur mit mystischen Augen. Die gesamte Sehkraft von Deutschland, das sind die Augen vom Onkel. Und dann immer dieses Blitzlichtgewitter. Ein Kanzler ist da völlig unwichtig, im Verhältnis zum Onkel. Das geht ständig so. Ruri macht den Onkel zum Schneeball. Dann gab es noch eine weitere Erkenntnis - wenn Sladdi ihre menschliche Beschaffenheit nutzen möchte, muss sie nach Asien gehen, da ham die Frauen die Hosen an und die Männer tragen das Unbewusste. Ruhri kann sehr gut Kraft verwirklichen. Und der Onkel macht dann einen Spruch dazu. Das ist neu für Ruhri, als Asiatin.

Und zum Schluss hatte Buddha noch dies hier auf Lager:
vielleicht ist es gar nicht Sladdi selber, die so erschöpft ist?
Vielleicht ist es der Telefonhörer? Oder der Raum?
Ihr bildet nämlich ein Dreieck.



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Chamäleon und Mehr ...

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 3:39


April 2014

Der Tag begann gleich mit dem Wombat. Sladdi ist auch nachtaktiv. Ja, nachts ist es so gemütlich. Einwand von Buddha: gemütlich kann auch bedeuten, dass man keinen Plan mehr hat (sinngemäß wiedergegeben). Aber die Dinge kommen auf die Reihe. Irgendwas mit den Organen. Nicht nur Energie, sondern jetzt auch Organe im Körper oder so. Und Sladdis Blut hat einen Willen. Ist eine dynamische Wesenheit, es wurde als Chamäleon bezeichnet. Wie bei einem Chamäleon, das die Hautfarbe wechselt, kann Sladdi ihre Blutfarbe wechseln. Bei der Farbwahl nimmt sie einen dritten Punkt im Außen und sieht zu, dass ihre Blutfarbe mit der des anderen harmoniert.



Und was ist mit dem Blut des Onkels? Blaublütig ist es - blaublütiger geht`s gar nicht. Der Onkel hat 100 % Odinblut in seinen Adern. Freyja sagt, er ist viel achtsamer mit dem Odinblut, als Odin selbst. Frigg sagt, Odins Blut ist kampfstark. Das hat sie mal erfahren, als Odin verletzt war und sie das Blut von Odin wegwischen wollte. Wir kennen jetzt auch die Hausgottheit von Ruhri. Das ist Agni, Gott des Feuers. Wenn jemand mit Feuer schreibt, kann sie mitlesen. Ruhri mag es, wenn Männer ihre sittliche Schönheit anerkennen, aber ungeziemliche Annäherungen mag sie nicht.

Und Ruhris Hauptgottheit ist mein Bruder Maitreya. Sladdi sollte den Satz mal nachsprechen. Na? Ist ihr der Himmel auf den Kopf gefallen? Sladdi kann das gerne auch immer so sagen. Mein Bruder Kuthumi, mein Bruder Serapis Bey, mein Bruder St. Germain, mein Bruder Rakoczy, hast du auch so eine Uhrzeit? Mein Bruder Maria wäre korrekt. Typen auf dem 5. Strahl mögen nicht mit Schwester angesprochen werden. Auch im Alltag sollten wir eine Schwester nur mit Bruder ansprechen. Ansonsten würde Hardy Krüger aufwachen. Meine böse Schwester wäre schon viel besser, als nur Schwester. Weibliche Tugend ist schön und männliche Tugend ist das Ermannen. Vielleicht erscheint Sladdi-Mann deshalb als Frau (nach Ruhri). Aber wenn sie die Blutfarbe wie ein Chamäleon wechseln kann, ist männlich/weiblich ja geschenkt. Logos ist das innere Leben. Puruscha ist das äußere Leben. Bei Sladdi wird es anders sein. Logos mit Puruscha inneres Leben und Wombat äußeres Leben.




(Wombat frisst und Känguruh staunt)

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Eidechse - Regeneration

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 4:15


Eine Karte vom Krafttier Orakel:
http://www.shantila.de/orakel.html
nach unten scrollen ...




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Panflöte

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 4:19







avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Gottes Liebe

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 4:23



Ihr Lieben!
Ich wünsche Euch eine gesegnete, frohe und
glückliche Osterzeit. Ich bin von ganzem Herzen dankbar,
mit so vielen Seelen über das KOSMISCHE TAGEBLATT verbunden
sein zu dürfen. Gemeinsam können wir LIEBEVOLLES und HERZLICHES
in die Welt verschenken. Danke für Eure Freundschaft! In herzlicher
Verbundenheit kommen LIEBESGRÜSSE zu Euch
von Barbara


Alles ist von GOTTES LIEBE durchdrungen.
Jede Seele hat die Gabe und ist in der Lage aus dem Herzen die GOTTESLIEBE zu leben und zu verbreiten. Bei allem, was Du denkst und tust, kannst Du LIEBE, Lebensfreude und Vergebung verschenken. Engel und liebevolle himmlische Begleiter helfen Dir voller Freude und unterstützen Dich bei liebevollen Entscheidungen und Handlungen. Nutze die Kraft Deiner Intuitionen und lebe Deine Herzensimpulse. Auflösungskräfte ermöglichen Ausgleich und schaffen Platz für neue Möglichkeiten. Spüre die GÖTTLICHE LIEBE, die GÖTTLICHE Wahrheit in Deinem Herzen und lebe und verschenke diese himmlischen Gaben und Impulse voller Freude und Begeisterung:  das ist ein HIMMLISCHES OSTERGESCHENK ZUM WOHLE DES GANZEN.



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 4:34



Ihr Lieben!
Unser eigenes Befinden, unser Wohlsein und unsere Zufriedenheit
schaffen unsere Ausstrahlung und unsere Fähigkeiten. Nutzt die Chancen
des heutigen Tages für HERZLICHE Entscheidungen und es wird ein WUNDER
VOLLER Tag. In herzlicher Verbundenheit schicke ich Euch LIEBES-Grüße.
Barbara  

Durch friedvolle Einstellung und  Handlungen
werden lichtvolle Ziele erreicht. Achtsamkeit, Taktgefühl und ein gutes
Einfühlungsvermögen ermöglichen ein verständnisvolles und herzliches Miteinander.
ALLES, was nicht vollkommen harmonisch und ausgeglichen ist, reflektiert sich unangenehm
und fordert Veränderung und Neueinstellung. Sei in Deinem eigenen Gleichgewicht und Du wirst
selbstverständlich die besten Ideen und mit liebevollen Kräften wirken. Nichts muss, Alles darf!
So ist Freiraum für Unbegrenztheit,  für geniale Ideen und das Finden und Erkennen für klare
Ziele und Wege möglich. Sei bereit liebevoll und in Frieden zu leben, dann verströmst
Du eine gesunde und  LICHTvolle Atmosphäre zum Wohle des Ganzen
und es wird ein himmlischer Tag!




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nähkästchen

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 4:36


Nähkästchen

Aus dem Nähkästchen plaudern. Die Dunkelmächte gründlich waschen
und in die Sonne zum Trocknen hängen. Klar Schiff machen. Das Deck schrubben.
Die Lampen putzen. Den Müll raustragen,. Wo gehobelt wird fallen Späne. Möbel vom
Tischler. Die Ikea Generation. Erbstücke aufstellen. Irgendwann ist gut. Ab in den
Keller. Das Fahrrad hat auch noch Platz. Heute im Angebot: Fahrradgirlanden.
Da rattert das Hirn. Wo kann ich die sonst noch aufhängen?




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zurückgepfiffen

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 4:40

Der Frühling ist eingeläutet und es wird wieder am Bach entlangspaziert.
Überall freie Sicht und trotzdem hatte ich die beiden Raben übersehen: der eine
watete durchs Wasser und pickte im Wasser, als wäre es eine Wiese. Und der andere
guckte ihm vom Ufer aus zu und als ich vorbeiging, ohne sie zu sehen, hat er mich
zurückgepfiffen, bzw. drei mal sehr bestimmt Arrrgh gerufen. Danke.
Nächstesmal werde ich achtsamer sein.



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein lichtvoller Sinn

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 4:46



Ihr Lieben!
Freut Euch auf ganz neue Erfahrungen und Erlebnisse.
Es wird sich  s o  Vieles verändern und neu einrichten. Seid dankbar
und genießt in vollen Zügen das Geschenk, JETZT auf der Erde sein zu dürfen.
In herzlicher und liebevoller Verbundenheit kommen LIEBESGRÜSSE  
zu Euch von Barbara


Alle Deine Erfahrungen sind von einem lichtvollen Sinn!
Gib nie auf! Sei stets bereit und neugierig. Die GÖTTLICHE Kraft in Dir ist
Dein steter, liebevoller Begleiter. Sei mutig, denn Du schaffst es immer, neue
Erfahrungen, neue Erlebnisse mit Deiner Göttlichen Kraft in Dir zu bewältigen. Frage
Dich, was das Wesentliche für Dich ist, warum Dir gewisse Dinge begegnen. Sei überzeugt,
dass Du immer von licht- und liebevollen Engelfreunden umgeben bist und begleitet wirst.  
Mit dem Göttlichen Geschenk des freien Willens bestimmst Du Deinen Lebensweg. Ideen
bekommen Verwirklichungskraft. Neue Entdeckungen stehen bereit. Du besitzt alle
Schlüssel, um die Türen zur geistigen Welt zu öffnen. Dein freier Wille ist maß-
gebend, dann wirst Du WUNDER erleben und ALLES WIRD GUT.



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Von Babs

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 5:09


März 2007

Lächel,
Du bist unglaublich
Zauberin!
Du scheinst es immer genau
zu treffen -
kann das sein?

"Alles geht darum, das Herzensfeuer zu entfachen.
Doch wird das nicht gelingen, solange die Leidenschaften in Kraft sind.
Sie entsprechen der Feuchte im Holz.
Das Holz sind alle Kräfte der Seele und des Leibens.

Solange der Mensch achtlos lebt,
sind seine Kräfte gleichsam von der Feuchte der Leidenschaft durchsetzt.
Feuchtes Holz brennt aber nicht.
Von dem Zeitpunkt an, da dein Herz sich erwärmt,
beginnt die innere Wandlung.
Die Herzenswärme trocknet die Feuchte,
verbrennt alles Unreine in dir, schmilzt es um und beginnt,
alles zu durchgeistigen."


Ich danke Dir
Du bist mir eine liebe
Herzensverwandte
es tut so gut




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 5:19



Ihr Lieben!
Das Wichtigste ist, dass wir bereit sind NEUES und HERZLICHES
in den Tag zu bringen. Die neue Energie bietet uns Chancen, etwas
zu tun, uns für etwas zu entscheiden, was bis jetzt nicht mögliche war.
Lasst Euch überraschen. Seid bereit für neue Erlebnisse. In herzlicher
Verbundenheit schicke ich Euch LIEBESGRÜSSE. Barbara


Nutze Deine Gaben und Deine Fähigkeiten.
Freue Dich auf neue Möglichkeiten und Begegnungen. Zweifle nicht an Deiner
Kraft und Deiner Stärke. Du bist ein begabtes, liebevolles Wesen und hast eine ganz
persönliche, individuelle Aufgabe in dieser Inkanation bekommen. Das Leben ist dazu da,
sich den Herausforderungen zu stellen. Daran wächst und entwickelt sich Deine Persönlichkeit
für Deine Möglichkeiten und Deine Entscheidungen. Du trägst als größtes Geschenk die LIEBE
in Deinem Herzen. Nutze sie als die bestimmende Kraft für Deine Entscheidungen und Deine
Lebensaufgaben. Deine eigene Ausstrahlung zieht Entsprechendes an. Sei dankbar und
zufrieden für die wundervollen Erlebnisse des Tages. In JEDEM Ereignis steckt eine
himmlische Botschaft. Öffne  Dein Herz, verschenke Liebe. Alles wird gut!




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 5:23




Ihr Lieben!
Auf unserem Planeten ist ALLES in Bewegung.
Vieles hat keine Chance mehr zu bleiben. Nach und nach
wird ALLES geordnet und eingerichtet für die  NEUE Daseinsart
auf unserer  Erde. In herzlicher Verbundenheit kommen
LIEBESGRÜSSE zu Euch von Barbara

Nutze Dein großes, liebevolles und lichtvolles Herz.
Wir, die Seelen der neuen Zeit, die JETZT auf unserem Planeten sind,
haben große Aufgaben und Pflichten übernommen. Trage Deine gute, liebevolle
Energie in alle Lebenslagen hinein. Dein Wohlbefinden, Deine Harmonie, Deine Lebens-
freude ziehen auch die entsprechenden Energien im Äußeren an. Sei aufmerksam und
achtsam, denn  n e u e  Möglichkeiten zeigen ihre Konturen. Bewahre Dir Deine
SELBST-Achtsamkeit, dann entsteht mit Leichtigkeit Heilung, Freude, Zufriedenheit.
Sei im JETZT! Sei im LICHT! Sei in Deiner Herzenskraft! Mit Begeisterung wirst Du
von Engeln für Deinen lichtvollen und erfolgreichen Lebensweg
unterstützt zum Wohle des Ganzen.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 5:52



Verteiler
Das höchste Gut verteilen. Auf Nebenwegen gehen. Jeden Winkel
mitnehmen. Keiner wird vergessen. Drauf bauen können. Auf die ist Verlass.
Die Mehrzahl ist gemeint. Mit Geduld und Spucke, fängt man eine Mucke. Den
Steuermann ranlassen. Das Ruder abgeben? Die Segel hissen. Einmal um die
ganze Welt. Ein Skorpion in der Waschmaschine. Das glaubt uns wieder
keiner. Aber im Traum ist alles möglich.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Morsch und mürbe?

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 6:30

Moin, moin! Sie ist mal früher ins Bett und leider später aufgewacht. Kommentar: kein Wunder, wo Schiwa doch anfängt, wie Odin zu wirken, da schläft man schon mal 14 Stunden am Stück. Dann belastet einen wenigstens das Übergewicht nicht mehr. Sie ist so hinfällig? Alles morsch und mürbe? Wie kann DAS denn sein? Sie stammt doch von den Göttern ab. Das Selbst anerkennen, dann ist sie spritzig und nicht morsch und mürbe. Aber die Extrovertierten lieben es ja, so zu räsonnieren und zu lamentieren, als wären sie morsch und mürbe. Sie kann ja in den Igel fliehen und als Igelnase leuchten. Igelnasen können kein Übergewicht haben. April 2014



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 6:54




Ihr Lieben!
Wir ALLE haben die größte und wirkungsvollste Energie
in unserem Herzen, die LIEBE. Nutzt diese Kraft für Eure Entscheidungen
und für Eure Vorhaben, dann verschenkt Ihr himmlische Energie und ALLES
kann sich zum Besten einrichten. Ich bin Euch von ganzem Herzen
verbunden und schicke Euch Liebesgrüße. Barbara  

Lebe Deine Ziele
ohne Zwang aber mit Begeisterung. Manchmal schenkt ein liebevoller Tipp
eines Freundes plötzlich eine geniale neue Möglichkeit und ALLES kann anders werden.
Achte aber stets auf die Bedürfnisse Deines Herzens. SELBSTerkenntnis weckt oft ruhende
und vergessene  Erleuchtungskräfte. Du bist ein großes LICHTWESEN. Freue Dich und benutze
Deine LIEBE und Deine LICHTENERGIE für Deine Entscheidungen, dann kannst Du auf ALLES
gelassen, voller Gottertrauen reagieren. Tiefe Weisheit schlummert in Deinem Herzen und
freut sich, wenn Du sie nutzt und aktivierst für Deine Entscheidungen. Mit himmlischer
Hilfe kann es ein WUNDERvoller Tag werden zum Wohle des Ganzen.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 6:57

Hüften können auch wachsen?
Das ist Maya, wenn ich sowas mit Kraft belaste, dann ist das Verblendung.
Wir können einen schönen Wombat-Po stattdessen sehen.

http://i58.servimg.com/u/f58/17/55/83/51/wombat10.jpg
http://i58.servimg.com/u/f58/17/55/83/51/nix_wi10.jpg

Wink
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Oh, wat`n Getüddel ...

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 7:10

What a Face

Sladdi kann platonische Hälften.
Sie macht Puruscha Widerspiegelung des Zweck.
Der Ausdruck stammt (angeblich) von ihr.
Aber sie sagt dazu: Wat`n Getüddel.
Dabei issie das selber gewesen,
sagte eben alles der Onkel.

Sie produziert komplizierte Fachausdrücke
und der Onkel kommt gar nicht hinterher,
obwohl er doch sehr viel schreibt.
Ja ja, so machen das die Extrovertierten.
Meckern, dabei sind sie das selber.

Die Alchemie der platonischen Hälften ist Sladdis Alltagssprache.
Wenn sie für jemanden eine einfache Sprache anwenden muss,
sagt sie "trippel".

Sie weiß ihre philosophische Weisheit auch im Konflikt anzuwenden.

Und?
Sladdi liebt es, streng aus dem Brockhaus zu gucken.
Wenn sie die Politiker aus dem Brockhaus streng anguckt,
ist sie der schönste Igel und die Seifenblasen der Politiker
zerplatzen an ihren Stacheln. April 2014



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

So wenig wie möglich zum Arzt gehen !

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 10:53


Zwischendurch wurde ein Igel erwähnt,
der plötzlich ganz listig guckte und es hieß:
So wenig wie möglich zum Arzt gehen !
Igel und Wombat gehen doch auch nicht zum Arzt.
Und wenn was ist, dann geht der Arzt zu ihnen !



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Notizen

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 11:22

April 2014

Die nächste Runde begann mit wichtigen Dingen und der Frage, wer der Lieblingswombat von Sladdi ist.
Das ist die Post. Höchststrafe für die Post = sie hat sich in einen Wombat verwandelt. Es war nämlich ein
Tag, an dem kein Brief eingetroffen war. Vielleicht streikt die Post? Die Fluglotsen haben ja auch gestreikt.

Beim Kaiser wurden noch Heilige gekreuzigt. Das machen sie jetzt nicht mehr. Dann wurde eine Postkarte
angekündigt, mit einem Spruch vorne drauf: "Ein Freund ist ein Mensch, der deine Seele leicht und dein Herz
stark macht." In der nächsten Runde hieß es, Rudanes sei das Lieblingsversteck, die Zuflucht vom Sladdi-Wombat.

Erinnerung an den Dalai Lama: die alten Methoden sind passé, aber es gibt noch keine neuen Methoden.
Die alten Methoden waren gutes Sozialverhalten pflegen und liebende Güte. Es gibt noch keine neuen Methoden?
Doch, die alten Methoden sind die neuen Methoden.  Wink






Die Clay Allee ist auch ein Wombat, sogar 4-spurig. Ist nur in der Nacht aktiv. Hat einen Platz in ihrem Alltag. Von dort stammt das Frischmachen am Morgen. Das gab es vor der Clay Allee noch nicht. Aber mit Rasierschaum ist man noch frischer als die Clay Allee. Im schlimmsten Fall verwandelt man sich in einen Wombat.

Schift, wir kamen zu einer neuen Sorte Fruchtgummi. Die heißt "Jummi für Jummi" und ist mit Erdbeer/Sahne Geschmack. Die ist zum Vernichten da. Ist Fruchtgummi für Fortgeschrittene. Die Goldbären sind nicht zum Vernichten da. Die müssen auf einem Ast ausharren, während eine Katze über diesen Ast balanciert und sie dürfen sich nicht treffen lassen.

Und nochmal zu dem Foto, wo der Wombat zurücktrabt:das ist mit den Elementarkräften verbunden. Äußere Sinnlichkeit. Drinnen ist der Dialog ohne Sinnlichkeit. Und an dieser Stelle ließ Loki fragen, ob Wombatfleisch gut schmeckt (wir sollten ja die Schattenarbeit nicht vernachlässigen).

Shocked


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der Igel-Stachel

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 11:39


März 2014

Hamburg ist ja Odin. Da können alle sehen.
Die andere Seite, die abgewandte Seite, wo sie sich ärgert,
ist das ausgestoßene Auge, da sieht man nix.

Sladdi gehört nicht zur hamburger Gesellschaft.
Sie wäre eher die Neuköllner Seite, aber die gibt es
ja nicht in Hamburg. Dann aber die Michel Seite.

Berlin macht Igel ausleuchten (Einheit). Das ist besser,
als die englischen Glühwürmchen (Vielheit).

Wenn Sladdi erschöpft ist, ist Hamburg schon lange K.O.
Sladdi hat auch einen Igel-Stachel: das ist der Erschöpft-Stachel.





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 12:25

eins von den Bildern der Animaatjes Seite,
das ich nun gespeichert habe und mit einer
neuen haltbaren Adresse versehen habe.



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Moin, moin!

Beitrag  Lhatara am Mo 27 Nov 2017 - 7:58





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Mo 27 Nov 2017 - 17:04


Fragen über Fragen.
Swamis wissen das, darum der orangefarbene Schnabel.



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 27 Nov 2017 - 17:49

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 27 Nov 2017 - 18:03


Fallbeispiele
Etwas aus dem Ärmel schütteln. Die Trumpfkarte ausspielen.
Unterm Tisch weiterlachen. Der Nebel so dick, den kann man durchschneiden.
Heute gibt es Wassersuppe. Mit Sternchennudeln. Die Zebrafamilie macht einen
Ausflug. Der Asphaltcowboy reitet aus der Stadt. Die Dame des Hauses bittet zu
Tisch. Viele hungrige Mäuler sind noch zu stopfen. Aber am Ende des Tages
sind alle gesättigt.



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 27 Nov 2017 - 18:21


Fließband
Es läuft wie am Schnürchen? Am Fließband stehen. Die Ware kontrollieren. Den
Ablauf überprüfen. Und die Arbeit läuft einem doch davon. Nicht schnell genug sein.
Hinterherhinken. Durchs Leben eilen. Über die Wiesen hoppeln. Im Schweinsgalopp.
Dürstende Seelen. Neues Seelenfutter. Friss Vogel oder stirb? Sprüche klopfen
am frühen Morgen.



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Asche zu Asche

Beitrag  Lhatara am Mo 27 Nov 2017 - 18:22

Als wir uns am Telefon meldeten, war draussen ein Arrrgh zu hören. Ein Rabe? Nein, eine Nebelkrähe. Raben rufen und die Nebelkrähen machen Arrrgh. Ameisen sind keine Viecher. Sie können magisch erscheinen der Substanz nach. Aber sie werden immer der Beschaffenheit nach untersucht. Magische Ameisen sind am häufigsten. Autumla zählt als Urvieh.

Wenn wir zwei Systeme haben und davon die Schnittmenge, da entstehen magische Ameisen und der Kopf ist in Gefahr, abgeschnitten zu werden, so wie beim Struwelpeter der Daumen in Gefahr war, abgeschnitten zu werden. Magische Phänomene im Alltag sind sehr häufig, gehören aber zu den Pfuschvarianten. Da zieht man fast die schwarze Magie vor.

Die Hausnummer 27 hat den Weltrekord an Pfuschmagie. Ingo konzentriert sich jetzt auf magische Ameisen. Nicht mit der Erscheinung rumspielen, sonst bist du magisch in der Flasche und stehst gleichzeitig vor der Flasche und siehst dich in der Flasche. Im Kurs in Wundern wird von Magie abgeraten. Der Magier ist nur für das Phänomen zuständig, nicht für die Erscheinung. Magie nur mit Erscheinendem, nicht mit Erscheinung.
Die Lösung vom Buddha zum Nirwana anstreben, dann ist es endlich aus, Asche zu Asche.



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Mo 27 Nov 2017 - 21:50

Okt. 2013

Sladdi war erschöpft und jammerte, wär sie doch bloß aufs Sofa gegangen, anstatt ans Telefon. Kommentar: das innere Nashorn liegt gerne auf dem Sofa. Die lieben das und sind sehr dankbar. Sladdi kann sich für das Nashorn aufs Sofa legen. 50 % der Zeit ist von der geistigen Hierarchie dafür zugedacht. Daumen hoch für die geistige Hierarchie. Den Dialog pflegen mit dem inneren Nashorn, dann kommt die Nebelkrähe hinzu. Die Tiere des Waldes sind dabei und finden das gut, weil das Nashorn ja ruht. Und der Schluss-Satz: das amerikanische Wissen muss im Deutschen ersterben, weil es keine Waldversammlung hat.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 28 Nov 2017 - 11:50


Überbringung
Der reitende Bote und die singende Sonne. Tanzende Lichter
und hüpfende Kinder. Tautreten am Morgen und barfuß durch den Tag.
Himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt? Das sind die Hormone, die tun
ihren Job. Sorgen für ein geordnetes Durcheinander. Nichts ist so verlässlich
wie die Ungewissheit. Hoffen und harren, hält manchen zum Narren.
Halleluja!



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das große Waldorchester

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 5 1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten