Bis ins Unendliche

Seite 2 von 13 Zurück  1, 2, 3, ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 8 März 2014 - 8:28


Ralph Waldo Emerson

"Die Welt macht dem Platz,
der weiß, wohin er geht."





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der Heilige

Beitrag  Die Tante am Sa 8 März 2014 - 14:47


*

Der Heilige ist noch hinzugekommen.
Und zwar der Heilige von Odin.
Der Odin-Heilige.
Und dadrüber ist das Oberhaupt
(nicht so sehr inhaltlich).

Die FAZ war früher hart. Heute ist sie weise.
DIE ZEIT lässt sich von Verweichlichung beherrschen,
statt die zu sammeln.

Oma Hartmann (in der Tankstelle, die mit den Lottoscheinen) -
sie gibt immer noch einen drauf. Schlagring-Mentalität.
Da kannste nicht gut schreiben. Das wird immer ne Krakelschrift.

Verinnerlichung?
Die Verinnerlichung ist rechte Veräußerlichung.
Durch empfangen etwas verinnerlichen
und nicht durch reinstopfen.

alien



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Krischna

Beitrag  Die Tante am Sa 8 März 2014 - 14:49


*

Krischna ist ein willentlicher Geist.
Und der Heilige ist ein Kondomgeist.
Hüstel.
Ja, das ganz Offensichtliche
steht alles in den Geschichtsbüchern.
Aber bisher konnte das noch nicht gesagt werden,
konnte noch nicht ausgesprochen werden.

An dieser Stelle ergab es sich irgendwie, dass Sladdi
nach Gemütlichkeit verlangte. Sie hat es gern gemütlich.

Kommentar:
der Mensch ist Aktivität. Wenn ich aktiv bin, dann bin ich bei mir selber.
Der Wunsch, versorgt zu werden? Das fühlt sich nur an, wirkt aber nicht.
Nur wenn ich mich bewege, kann das Ganze mich bewegen.

Westlich ist es, den Geist über dem Dreieck zu bilden
(zuvor Massenbewusstsein).
Östlich ist es, den Geist aufzulösen über dem Dreieck.

Westlich haben wir liebende Hingabe
und östlich haben wir Weisheit.

 cherry 



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vom 7. März um 9 Uhr

Beitrag  Die Tante am Sa 8 März 2014 - 15:36


*

Ein Fuchs ist noch kein Fuchs, er ist noch ne Katze und muss erst noch verwirklicht werden. Es gibt schon lange die Tiger mit roter Nase als Aufkleber. Das sind aber rasierte Löwen mit Streifen drauf. Es dauert, man muss sich gewöhnen, erst abarbeiten. Und warum hat man Löwen als Tiger dargestellt? Weil es umgekehrt nicht geht. Die Katze macht die Dinge transparent. SIE (Freyja) verheimlicht nichts. Sie ist ja auch nackt, schön und verletzlich.

Charme und Anmut - C & A heißt jetzt TK Maxx. C & A arbeitet die Verleugnung ab. Pinky und Brain altern. Die Politiker erfahren und erleiden. Sie haben keinen freien Willen, sondern reagieren auf das, was ihnen geistig hingestellt wurde. Sie schaffen es einfach nicht, zuzugeben, dass sie nur das gemacht haben, was ihnen geistig hingestellt wurde. Momentan erkennbar an dem HickHack um die Halbinsel Krim.

Wieder mal zur Tankstelle. Es gab dort immer zwei Kaffeemaschinen, das waren Herr Deutschland und Herr Berlin. Hinter der Theke schweben sie, einen halben Meter über dem Boden. Und jetzt? Jetzt ist da plötzlich ein Klumpen von Eismaschine der Marke Langnese hinzugekommen. Sie ist Blutrot? Nein, es ist der Zirkus des Horror, der nicht Ketchuprot, aber auch nicht Blutrot ist. Man sieht dort zwei Scheiben, die wie zwei schlechtgelaunte Gesichter aus dem Mittelalter aussehen. Und alle stören sich daran. Sowas nennt sich "Konzernveredelung".

Das Aufstoßen kommt vom 7. Persönlichkeitsstrahl. Ein Verleugnungsfreak hatte den Onkel genervt. Der saß wohl auf einem Barhocker und hatte immer abwechselnd ein Bein hochgestellt und das andere Bein runtergestellt. Mit einer vorsätzlichen Regelmäßigkeit. Er saß schon dort, als der Onkel reinkam und blieb auch noch, als der Onkel wieder wegging. Kommentar: die Deutschen brechen sich im Geist alle Knochen und alle sind beeindruckt und machen auf El Schaddai (Gott der Allmächtige). Devino und Knochenmatsch? Das wäre zusätzlich zu den Knochenbrüchen in der Transzendenz. Aber Devino hat gar keine Chance auf Knochenmatsch. Nur die in Hannover können das, aber ein Hannover Kurs ist nicht erlaubt.

 Shocked 


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 9 März 2014 - 3:41


*

Beim Dialog - mentale Polarisation bedeutet technisch zu pflegen
und sich nichts rauszunehmen. Bei astraler Polarisation wird
technisch nichts gepflegt und wird sich was rausgenommen.
Beispiel Waschmaschine - ist noch nicht gepflegt worden.

Erst das Deutsche durchhaben und dann den Spruch-Dialog in Berlin.
Eine Handlung - ich kann was verändern durch Tun.
Mentale Polarisation ist tun durch tun. Tun ist mit Kraft verbunden.
Richtig ist mit Energie verbunden und das ist unangenehm.

*

Die Knochen sind mit der Form verbunden, mit der Innenwelt.
Momentan haben wir sehr viel strategisches Handeln. Der Onkel
huscht überall kurz vorbei zum Hallo sagen und geht zügig weiter.
Die Frau will, dass man eine Liebesgöttin in ihr sieht
und ansonsten will sie nichts mit einem zu tun haben.

*

Die Weber und der 3. Strahl mit dem Okkulten.
1. Aspekt - Gesetz der Abstoßung, nicht den Löwen
rasieren und als Tiger anmalen (das wäre der 6. Strahl).
Die Schnegge ist Löwin und will immer frisch gemacht werden.
Der 5. Strahl ist gemeinsames Denken, kein Geltungsanspruch,
ist kommunikatives Handeln.

*


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 9 März 2014 - 3:44


*

Thema Märtyrer - die Menschheit hat ihren Willen auf Märtyrer angewendet.
Wisdom ist die Periode, die mit Märtyrer verbunden ist. Alle haben Dasein
des Märtyrers und nicht Dasein, vergessen das aber und denken, der Messias
kommt. Dasein bedeutet - wirst von allen belastet, wollen aber positiv
bleiben und nehmen sich was raus bei den anderen und die denken, es geht
ihnen schlecht und strahlen das auch aus. Die Mehrzahl sind keine Märtyrer,
haben keinen Kausalkörper mehr (alles zerschossen).

Beispiel: Halbinsel Krim - die Trottel von Politiker haben keine Ahnung,
worum es geht, können das aber nicht zugeben. Nicht als Person darstellen
(dann wäre er Märtyrer), sondern sich als Mensch geben, dann ist man auch
Mensch. Herr (Person) und Engel (Darstellung). Ansonsten gibt es fliegende
Tibeter, die fliegen überall raus.

6. Strahl Dasein des Märtyrers
2. Strahl Wisdom/Periode des Märtyrers
4. Strahl Moral des Märtyrers.



Martin Luther ist der einzige Mensch, der als Mensch auch Person kann,
ohne diese böse Darstellung zu haben. Und er hat dann seinen Frieden.
Schopenhauer hat das eingesehen und verzichtet auf Person. Der 6. Strahl
objektiviert alle. Kant gehört zum 6. Strahl, aber im technischen Sinne.
Man kann ihn nicht objektivieren.



Der Gegenstand des Strebens - ist sinnvoll, wenn ich in der Moral bin. Zum
höchsten Gut streben. Der Gegenstand des Strebens, um Körper auf anderer
Seite zu haben, ist nicht gut. Wenn alles zum Objekt wird - bei Sladdi wurde
von Anfang an alles zum Aufkleber. Ihre Eltern konnten sie gar nicht zum
Objekt machen. Objekt des Strebens - der Mensch ist ein strebendes Wesen,
mit Sinnlichkeit verbunden. Die Menschen wollen manipulieren, sie sehen
irgendwas in dir und nehmen sich was raus. Und sie denken, bei dir ist das
auch so. Im guten Glauben sein, anstatt im naiven Glauben sein.

*


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Verwirklichung

Beitrag  Die Tante am So 9 März 2014 - 4:05


ausgegraben vom Juli 2013 ...

ihr Einwand: sie weiß gar nicht, was das alles bedeuten soll.

Kommentar: das ist der Verstand. Aus dem Verstand rausgehen.
Irgendwann fängt man an, was zu verwirklichen
und die Kontrolle zu verlieren.

 No 



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

*

Beitrag  Die Tante am So 9 März 2014 - 4:39


Immer dies Gehetze?

Kommentar:
ihr Bauch sagt, ich bin so groß,
damit du nicht immer so hetzen musst.
(mit Bauch geht ja alles nur langsam)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zum wilden Eber

Beitrag  Die Tante am So 9 März 2014 - 4:57


*

Zur Ankündigung:
die Menschen werden erwachen.
Der Wotan ist sehr weit entfernt davon.
Er kennt seinen Menschen
und hat seinen Menschen im Schlepptau
und Schicht für Schicht muss er daran arbeiten.

Zum wilden Eber - den Kreis brauchen wir nicht mehr,
der kann selber einen Kreis bilden.
Nochmal: die Kühe wollen gehen.
Das Drama "Wilde Sau durchs Dorf jagen" wird aufgelöst.
Dafür werden die Container um die Welt gejagt.

Shocked


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tipp des Tages

Beitrag  Die Tante am So 9 März 2014 - 5:06

*

Sich kümmern wegen des Netzes,
was bedeutet,
einige Stunden am Tag daran denken.

Willentlich in die "nicht sexy Sachen" gehen
und abarbeiten.

*

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wurzelbildung

Beitrag  Die Tante am So 9 März 2014 - 5:10


*

Stichwort: Wurzelbildung - am Beispiel Telekom.
Sladdi wollte weg von der Telekom und merkte plötzlich,
sie war verwurzelt. Mit dicken Eichenwurzeln.
Das löst man auf, willentlich in die neue Energie rüberspringen.

"Erinnern bedeutet lernen" - sagt Aristoteles.
Man kann es langsam oder schnell machen,
aber willentlich geht es schneller.

Heilung ist angesagt im Wassermann.
Die Sache mit dem Bösen wird im Steinbock aufgelöst.
In den Fischen war es das Darstellungszeug, das Moralzeug.
Das muss notwendig abgearbeitet werden, hat Maitreya erkannt.
Konnte vorher nicht erkannt werden, es war ein Interna der Menschen.

 geek 


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

*

Beitrag  Die Tante am So 9 März 2014 - 11:55


Anfang

Wie sag ich`s meinem Kinde? Mit Aufrichtigkeit. Ohne leichtfertig
alles rauszuhauen. Und ohne den Totschläger, was ich dir immer schon
mal sagen wollte. Das Aufgesparte ist oft sehr hochgekocht. Lieber erstmal
abkühlen lassen. Die rechten Worte finden. Briefe schreiben, ohne sie
abzuschicken. Dann isses gesagt, kann äußerlich niemanden
verletzen. Die Botschaft kommt aber trotzdem an.
Auf unsichtbaren Pfaden.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Möwe Jonathan

Beitrag  Die Tante am So 9 März 2014 - 11:59


 sunny 



 sunny 


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Von Blog zu Blog

Beitrag  Die Tante am So 9 März 2014 - 13:06




Wundervolles
http://wonderful-art.blogspot.de/

man beachte die Geschichte vom 7. März:

Everybody, Somebody, Anybody, and Nobody

This is a story about four people named Everbody, Somebody, Anybody and Nobody. There was an important job to be done and Everybody was sure that Somebody would do it. Anybody could have done it, but Nobody did it. Somebody got angry about that, because it was Everybody's job. Everybody thought Anybody could do it, but Nobody realized that Everybody wouldn't do it. It ended up that Everbody blamed Somebody when Nobody did what Anybody could have done.
Quelle : unbekannt, ich kenne diese Geschichte nur aus dem Englischen,
deshalb lasse ich sie so ursprünglich.


Und hier?
Hier ist höchstwahrscheinlich ein grau-gefiederter Rabe zu sehen
bei einem ausgiebigen Bad - ich liebe grau-gefiederte Raben.
http://www.viennaforbeginners.com/2014/03/a-bird-came-down-walk-vienna-in-spring.html





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 10 März 2014 - 11:50


cherry 

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kosmisches Tageblatt

Beitrag  Die Tante am Mo 10 März 2014 - 15:15



ERZENGEL GABRIEL

SCHICKT UNS EINE BOTSCHAFT FÜR DEN HEUTIGEN TAG!

Das Leben ist da, um uns zu entfalten.
Dank einer befreiten Spiritualität,  sind wir immer mehr in der Lage,
Hilfe anzunehmen und auch unsere Mitmenschen gegenüber hilfsbereiter
und mitfühlender zu sein und uns im Leben immer mehr zu entfalten. Das
spirituelle Bewusstsein wird immer weiter zunehmen und die Menschen
werden stärker nach ihren eigenen  inneren Quellen und Wegen zu GOTT
leben. WIR leben in einer großen Zeit der Transformation und werden
Tag für Tag WUNDER erleben.


Ihr Lieben!
Lebt Eure Impulse. In Eurem Herzen ist Wissen und Weisheit gespeichert. Ihr habt freien Zugang zu den JETZT – Information, die uns helfen den Wandel und die globalen Umstellungen mit LIEBE  zu leben. Gemeinsam erleben wir Heilung, da wo sie gebraucht wird, um gemeinsam in die NEUE ZEIT einzusteigen. - Barbara Trapp-Hüngerle -


 



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Eine eher schwierige Freundschaft

Beitrag  Die Tante am Mo 10 März 2014 - 15:28


 Like a Star @ heaven 

Friedrich der Große
Voltaire und die Eitelkeit


"Seit den späten 1730er Jahren tauschten sich Friedrich II. und der französische Philosoph Voltaire regelmäßig über Fragen der Aufklärung aus. 1750 berief der preußische König den Gelehrten als Königlichen Kammerherrn nach Potsdam - ein angesehener und gut bezahlter Posten. Allerdings wurde Voltaire bereits 1753, nach nur etwas mehr als zwei Jahren in Unehren entlassen.

Dem Rauswurf ging ein boulevardzeitungstauglicher Streit voraus. Voltaire hatte sich mit einem anderen Höfling überworfen und gegen diesen einige fiese Intrigen geschmiedet. Sogar eine Schmähschrift hatte er verfasst, die Friedrich II. allerdings verbieten und verbrennen ließ. Der König war ziemlich sauer und soll über den Philosophen gesagt haben: "Ich brauche ihn noch höchstens ein Jahr; man presst die Orange aus und wirft die Schale weg." Als Voltaire davon erfuhr, bat er wütend um seine sofortige Entlassung. Friedrich beurlaubte ihn zunächst. Nachdem Voltaire allerdings weiter stichelte, wurde er endgültig hinausgeworfen.

Große Könige und Denker sind eben auch nicht frei von kleingeistigen Eitelkeiten.
Aber immerhin: die beiden haben sich einige Jahre später wieder vertragen."

 Suspect 


(aus dem Philosophie Kalender)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vulkan und Pluto und so ...

Beitrag  Die Tante am Di 11 März 2014 - 16:14


 Suspect 

Was die Gruppe betrifft ist der Onkel Vulkan.
Schiwa gab`s bisher noch gar nicht, den hat der
Onkel verwirklicht, der wurde "inauguriert".

Und Sladdi ist Pluto, was die Gruppe betrifft -
böse, finster, sie zerstört sehr gern. Huch?
Normalerweise käme das erst durch,
nachdem die Nabelschnur durchtrennt wurde,
aber Sladdi hätte vorher schon auf Pluto geschaltet.
Dieser Teil, der hier ist, ist ja der menschliche Teil
und Pluto kommt dann schon automatisch durch
(keine Sorge, Sladdi).

Odin oben ist ein lieber, netter und zerstört möglichst wenig.
Wir haben den von Indien erkannten Odin,
der andere ist draußen, den brauchen wir nicht.

Berne ist für Sladdi Vulkanstadt, ist positiv.
Und Basel ist ihre größte Pluto-Stadt, sie schaltet mal auf Basel
und mal nicht - mit den deutschen Grenzen von 1914.
Russland will Kaliningrad loswerden, da ist zuviel Pluto.
Sie wollen Pluto loswerden.

 Suspect 

(vom 3. August 2013)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 12 März 2014 - 11:31




Kosmisches Tageblatt

Überall auf unserer Erde wird aufgeräumt. Verborgene und versteckte Machenschaften
kommen ans Tageslicht, um geklärt und aufgeräumt zu werden. Die Natur muss mit anderen
Klimaeinrichtungen zu rechtkommen. Jeder von uns hat seine Lebensaufgaben, daher lebt den
Augenblick nach Euren Gefühlen. ALLES fließt in das globale Zusammensein. Liebevolle und
herzliche Entscheidungen sind ein Geschenk zum Wohle des Ganzen. In HERZLICHER
Verbundenheit schicke ich Euch Liebesgrüße. Barbara


Unsere JETZT-ZEIT fordert viel Achtsamkeit.
Manches kostet uns viel Kraft und gleichzeitig werden wir mit WUNDERVOLLEN Überraschungen beschenkt. Richte Dich sehr bewusst, vertrauensvoll und achtsam nach Deinen Herzensimpulsen. Die neue Energie auf unserer Erde beschenkt uns mit unvorstellbaren Neuigkeiten, aber unser Befinden richtet sich nach unseren persönlichen Entscheidungen. Triff Deine Entscheidungen und Deine Vorhaben liebevoll, mutig und weise. Geduld und Genügsamkeit schaffen ein Gefühl von Zufriedenheit. Genieße das Heute, den Augenblick. Morgen kommen neue Impulse, andere Herausforderungen. Fühle und spüre die liebevolle engelhafte Begleitung in jedem Augenblick, dann bist Du stark für Deine Entscheidungen und hast Kraft für Deine heutigen Aufgaben.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aus dem Mondkalender

Beitrag  Die Tante am Do 13 März 2014 - 4:54


Nachträglich von Montag ...



Zur Erinnerung am „sensiblen“ Krebstag:

"Fast alles, was Sie als Kind zu essen verabscheut haben, brauchen Sie
auch als Erwachsener nicht. Alles, was Sie als Kind geliebt und gut vertragen
haben, vertragen Sie - mit Ausnahmen natürlich - auch als Erwachsener.
Sich auf diese Weisheit zu besinnen und ihr zu vertrauen, dazu möchten wir
Ihnen Mut machen. Persönliche Erfahrung wird den Weg weisen.
Besonders am Herzen liegt uns, dass Sie den Mut haben, sich selbst immer
so vorzustellen und zu wünschen, wie Sie sein möchten. Niemals krank und
schwach, sondern gesund und glücklich. Essen und leben Sie sich glücklich."
http://www.paungger-poppe.com/index.php





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Descartes

Beitrag  Die Tante am Do 13 März 2014 - 6:38


Ein Blatt vom Philosophie-Kalender 2014



Descartes fragte: bin ich?

Cogito ergo sum (ich denke, also bin ich)

"Kennen Sie das auch: Sie stehen an einer Verkaufstheke und werden einfach übersehen?
Oder Sie haben Geburtstag und niemand ruft an? Sie kommen sich wie Luft vor und am Ende
werden Sie sich dann vielleicht sogar fragen: Gibt es mich überhaupt?

René Descartes hat diesen Zweifel zum philosophischen Programm erhoben. Nicht weil er im Herzen
ein totaler Skeptiker war, sondern weil er sich von den Skeptikern seiner Zeit herausgefordert fühlte.
Er hatte sich zum Ziel gesetzt, mindestens zu einer vollkommen unumstößlichen Gewissheit zu gelangen.
Und er begann mit folgender Grundregel: nichts darf für wahr gehalten werden, das nicht felsenfest
als unzweifelhaft gelten kann.

Als Descartes sich dann aber umsah, stellte er fest, dass es nichts gab, was er nicht hätte in Zweifel
ziehen können: dieser Baum da? Vielleicht nur eine Luftspiegelung? Der Himmel über mir? Dieser Tisch,
die Haushälterin, die das Essen bringt? Es mag sich herausstellen, dass dies alles nur gut gemachte
Illusionen sind. Ein böser Dämon könnte mir das alles vorspielen.

Am Ende dieses universellen Zweifelns blieb dann aber doch ein Gedanke von unerschütterlicher
Klarheit übrig. Ich kann vieles bezweifeln, aber das kann ich nicht bezweifeln: ICH bin es, der da
zweifelt und all dies infrage stellt. Ich denke, also bin ich. Vielleicht hilft Ihnen diese Erkenntnis,
wenn Sie demnächst im Supermarkt stehen und wieder einmal alle Leute durch Sie hindurchsehen."





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Alles Banane?

Beitrag  Die Tante am Do 13 März 2014 - 10:44


Sie wollte gerade eine Banane essen, da klingelte das Telefon und sie erzählte, dass sie noch gar nichts gegessen hatte vor lauter Tippen - es war schon gegen Mittag. Kommentar: ist doch gut! Aber Banane ist Schakti. Wertvolle Inhaltsstoffe? Gehört zu den Programmierungen, ist Illusion. Ist karmische Dialektik. Die Notwendigkeit auflösen, eine Banane essen zu müssen. Erkenntnis erlauben. Der Mensch da oben nimmt die Kalorien, aber nicht Sladdi. Wenn schon Banane, dann beim Essen auch wahrnehmen und empfinden. Wie das ist beim Kauen, was da alles geschieht im Mund und so ... (aufgeschnappt am 17. August letzten Jahres)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mönche sind Töchter

Beitrag  Die Tante am Do 13 März 2014 - 11:02




Das erste Telefonat wurde verschlafen und das zweite begann mit : Moin, moin ! Ja, Sladdi ist (angeblich) die einzige Nonne, die mit Gott verheiratet ist, genau genommen mit Odin. Und die anderen Nonnen sind mit Jesus Christus verheiratet und müssen Yogananda lesen. Sie wollten sich separieren, aber es kam die Aufforderung: lesen Sie bitte Yogananda. Sie kehren irgendwann wieder zurück. - Deutsche Selbstverwirklichung. Odin ist eine Tatsache. Technisch gesehen, Gott im Fluch. Außer Sladdi gibt es keine Nonne, höhö ... Mönche sind Töchter. Erinnerung an das Bibelwort, Töchter können in die Sklaverei verkauft werden, Söhne nicht. Der Mönch als Gedankenform, er verkauft/verschenkt sich an die Menschen. - Die Tibeter haben keinen Dalai Lama, sie haben einen Samurai. Der Samurai kommt von Japan zu. (vom 13. August 2013)

 alien 



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Erkannte

Beitrag  Die Tante am Do 13 März 2014 - 11:04


Das, was der Onkel erkannt hat, muss er aussprechen.
Manches früher, manches später. Selbsterkenntnis besteht darin,
zu prüfen, wann erzähle ich das Erkannte.

 king 


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nicht groß überlegen, sondern einfach tun.

Beitrag  Die Tante am Do 13 März 2014 - 11:57


 Like a Star @ heaven 

Stift und Fenster

Der Stift: wie geht man mit dem Stift um usw. - nicht getrennt sehen.
Beispiel Fenster: geöffnetes Fenster wahrnehmen und schließen, nicht groß überlegen
"ich gehe jetzt also los, um das Fenster zu schließen", sondern einfach tun, das ist
sinnliche Wahrnehmung, "mathematische" Wahrnehmung. (Aug. 2009)

 Suspect 



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Anthroposophie

Beitrag  Die Tante am Do 13 März 2014 - 12:03


Erdung

Die Anthroposophie beschäftigt sich mit den Arten:
die Nebenübungen sind die Erdung für die Hauptübungen, so wie
die Vier Edlen Wahrheiten die Erdung für den achtfältigen Pfad sind.
Die Nebenübungen = Gedankenkontrolle, Initiative zum Handeln, Gelassenheit,
Durchdenken, Veredeln, Gleichgewicht und dann die Hauptübungen.
Nicht im Sinne von Unterschieden denken, das war im 6. Strahl
populär. Das brauchen wir jetzt nicht mehr. (Aug. 2009)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Imam

Beitrag  Die Tante am Do 13 März 2014 - 12:06


Frage: kennt sie Iman? Öhm ... nö ... Imam ist die Frau von David Bowie. Diese arabischen superschicken Schmalzlockenfrauen - das sind die Kalifen, bei ihnen sind die Kräfte von den Kalifen drin (ein schönes Transzendental). Aber man kann äußerlich nicht zusammen kommen. Ruri ist mit dem planetarischen Logos verbunden. Ein dicker Bauch gehört auch dem planetarischen Logos. Der Onkel ist mit der geistigen Hierarchie verbunden (der Eingeweihte, mit Narben übersät).

 Shocked 



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Abarbeiten

Beitrag  Die Tante am Do 13 März 2014 - 15:55


*

Was jammert sie (und all die anderen)?
Wenn das System sie so sieht, dann müssen sie da durch.
ALG II war ja zu erwarten - wo ist das Problem? Als Teil des Systems muss man das abarbeiten.
Wenn man sich echauffiert, dann ist man ja noch bescheuerter als das System.



(soeben ausgegraben - von August 2009)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 14 März 2014 - 13:07


Federlesen

Nicht groß Federlesen machen. Gleich groß Reinemachen. Mach auf die
Tür, das Tor mach weit oder so. Luft reinlassen und mit dem Wasser nicht
sparen. Diese vielen Spartasten und Sparprogramme können die Kanalisation
lahm legen. Pfundweise Essenreste aus den Geschirrspülmaschinen. Und der
Gulli biegt sich vor Vergnügen. Restaurant mit Aroma von der Straße her.
Die Erdwärme nutzen wollen und nicht an die möglichen Folgen gedacht.
Risse, die ein Haus zum Einsturz bringen. Gute Nacht, Marie.






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

ausgegraben ...

Beitrag  Die Tante am Fr 14 März 2014 - 22:50


Nicht persönlich nehmen

Solange wir das noch persönlich nehmen,
solange wird sie weiterhin Mehls verschicken.
Die leere Hand ist die bewaffnete Hand.



(Oktober 2012)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 15 März 2014 - 22:12


*

"Richtig verheiratet ist der Mann erst dann,
wenn er jedes Wort versteht, das seine Frau
nicht gesagt hat." (Alfred Hitchcock)






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 15 März 2014 - 22:14




Am Sonntag ist Vollmond.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 15 März 2014 - 22:15


*

Hugo von Hofmannsthal

"Siehst du die Stadt, wie sie da drüben ruht?
Sich flüsternd schmieget in das Kleid der Nacht?

Es gießt der Mond der Silberseide Flut
auf sie herab in zauberischer Pracht.

Der laue Nachtwind weht ihr Atmen her,
so geisterhaft, verlöschend leisen Klang.

Sie weint im Traum, sie atmet tief und schwer,
sie lispelt rätselvoll, verlockend, bang."







_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schnellfeuersprache

Beitrag  Die Tante am So 16 März 2014 - 13:32


*

Schnellfeuersprache - magische Fähigkeiten

Der Onkel musste los, aber in Schnellfeuersprache gab`s noch das folgende: die Menschheit verpfuscht die Einweihungen. Beispiel Sladdi: sie hat magische Fähigkeiten, bzw. Eigenschaften, von denen sie nichts weiß. Irgendwas mit Telekom ... die sind dann wohl in die Telekom geflossen oder so. Der Onkel weigert sich, seine magischen Fähigkeiten anzunehmen. Das, was an magischen Fähigkeiten da ist und was ihm angedichtet wurde, das heißt Marc Steinert. Maitreya sagt, diese magischen Fähigkeiten brauchen wir gar nicht mehr, das kriegen wir auch mit Sozialverhalten hin. Das geht genauso gut NUR mit Sozialverhalten.

Die dritte Strahl Magie mit Sozialverhalten runterbringen. Die siebte Strahl Magie ist echte Magie. Das magische System geht von der ersten bis zur vierten Einweihung. Bei der vierten gibt`s am meisten davon, weil die ja von oben nach unten denken oder so. Stichwort: Vyasa - der Schwager hat Vyasa verwirklicht. Indien staunt, dass Vyasa ganz woanders verwirklicht wurde. Der Schwager hat die 6. Einweihung und den ersten Strahl, hat äußerlich echte magische Fähigkeiten, mit den Göttern zusammenzuarbeiten. Setzt sich mit Schiwa zusammen. Wotan und Vyasa ist der Meister von König Artus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Vyasa
http://www.ecosia.org/search/images/q/Vyasa

Shocked


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Seminare und Namen

Beitrag  Die Tante am So 16 März 2014 - 13:37


*

Er kann sich nicht entscheiden,
unter welchem Namen er seine Seminare geben kann?
Namen sind ganz große Nummern. In seinem Falle müsste
die Formulierung heißen, er kann sich nicht entschließen.
Einen Entschluss fassen und zwar aus dem, was geistig da reinfließt.
Eine Entscheidung geschieht willentlich.

Als Seminarleiter sollte er entscheidungsfreudig und stark sein,
das muss er aus dem Ärmel schütteln.
Er muss ja irgendwas drauf haben, muss ja irgendwas sein,
um Seminarleiter sein zu können.

Als ein Beispiel hieß es dann noch: das Bus fahren muss ich auch drauf
haben - muss mich um die Fahrkarte und ums Einsteigen etc. kümmern.
Aber die Leute fahren Bus wie die Lemminge. Wissen nicht, wie sie
von A nach B kommen. Sie sind ohne Lebensplan.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Januarheft

Beitrag  Die Tante am So 16 März 2014 - 13:38


*



Wow!
Die Übersetzung ist raus.
Jeden Tag haben wir nachgeguckt.
Immerhin ist es die Übersetzung vom Januarheft.

Das künftige Glück der Wassermannzeit
http://www.shareinternational-de.org/hefte_2014/1401_hefte_frame.htm





*

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nichts sagen

Beitrag  Die Tante am So 16 März 2014 - 15:00


Einfach tun

Eine Begegnung: ein Kind schreit wie am Spieß und der Onkel bleibt stehen. Ein zweites Kind geht zu ihm hin und fragt: wer bist du denn? Antwort: Ich bin derjenige, der stehenbleibt (Mitgefühl). Ein Schritt nach rechts bedeutet Mut und ein Schritt nach links bedeutet Vernunft. Dann sehen sie den Teddy am Boden und das zweite Kind will was sagen. Hinweis vom Onkel: nichts sagen, sondern aufheben. Kommentar: DAS ist Tantra. Nicht lange reden, sondern einfach tun.






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ordnung herstellen

Beitrag  Die Tante am So 16 März 2014 - 15:03

*

Neulich hatten wir ja dies hier:

"Wenn Tibeter fliegen, kann ein Meister vom Himmel fallen.
Der Onkel hat das damals im Bahu erlebt. Da ist einer durch alle
Wände durch ins Bahu gekommen und sagte: "Ich wollte fragen, ob
der Chef da ist." Und der Kellner sagte dann: "Nein, der ist nicht da."
Und derjenige ist rausgegangen. Und die Ordnung war hergestellt.
So wurde öfter mal Ordnung hergestellt im Bahu."



Und als der Schwager schrieb, er wäre für ein Kurzgespräch in Hamburg,
da wurde in Sladdis Wohnung auch die Ordnung hergestellt.
*ehrfurchtsvolle Verneigung*



.

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ratter, ratter, ratter ...

Beitrag  Die Tante am So 16 März 2014 - 15:49

Sladdi wird ja meistens vor vollendete Tatsachen gestellt. Die Brocken werden hingeworfen, ohne Hinweis, worum es gerade geht. Ein Beispiel ... das Telefonat ging los: wenn eine Toilette besetzt ist, hat das nix damit zu tun, ob Kraft da ist. Kraft ist immer da, auch wenn ein Haus zu ist. Und dann sofortiger Wechsel zu Revolverheld, Schmetterling und Blume. Ratter, ratter, ratter ... Aufkleber waren gemeint. Und ein Zweizeiler wurde analysiert: Ledergefühl, ein Cowboy ist für die Menschen unbewusst mit Leder verbunden, innere Härte ist auch mit Leder verbunden, wird so wahrgenommen, Fingerfreude ohne Freude heißt pleronastrische Formulierung (der Cowboy dreht einen Revolver um seinen Finger).

*

Der Onkel hat sich am Nachmittag längere Zeit mit Jenny unterhalten. Sie trennt sich gerade von ihrem Freund und sprach über die Gründe. Der Onkel konnte ihr einiges erklären: um 1900 hatte man ein Mal in fünfzig Jahren solche Probleme und heutzutage hat man zehn Sachen in einer Sekunde. Früher war da nur ein Jünger, aber jetzt haste geistig gleich einen Meister. Wenn du keine Erdung mehr hast, fällst du in Ohnmacht und jemand anderes übernimmt das Steuer. Der Onkel ist der einzige Mensch, der als Mensch wach ist. Zum Problem von Jenny - zwei abstrakte Flitze, als Teil des deutschen Systems, der Freund als ein Hohlkörper. Bei jedem "Du" immer was anderes als Teil von Deutschland.


Der Schwager hatte dem Onkel das obige Mehl gezeigt.
Und der Onkel wiederholte lachend dieses: Ratter, ratter, ratter ...
aber Sladdi bekam gleichzeitig ein Lob.

santa

(nix auf die Weihnachtsmütze)

.

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 17 März 2014 - 1:04


*

"Gott nimmt uns die Last des Lebens nicht ab,
aber gibt die Kraft zum Tragen." (John Henry Newman)

Kommentar: Geltung ist die Last des Lebens.
Wer sich selbst verfeinert kennt keine Geltung.

 scratch 



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Bis ins Unendliche

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 13 Zurück  1, 2, 3, ... 11, 12, 13  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten