Esoterische Psychologie

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Esoterische Psychologie

Beitrag  Lhatara am Mi 5 Feb 2014 - 13:19

Jetzt wollen wir mal dem Titel gerecht werden.
Dieses Forum entstand, weil der vorige Forenanbieter verschollen war
und unser altes Forum plötzlich von der Bildfläche verschwand.

Damals schrieb der Onkel als Zaubermantel, aber zuletzt als "Der Erlkönig".
Als Sladdi dann das Registrieren in diesem Forum übernahm,
schrieb sie aus Versehen "Erlkönig" und der Onkel kam natürlich
mit seinem bekannten Kennwort nicht mehr ins neue Forum.
Oh, wat`n Getüddel.

Aber dann hörte er auf mit der Arbeit im Netz
und so setzte die Tante die Arbeit alleine fort.
Eben machte es Pling! Sie las den Titel des Forums
und wird sich wohl anders ausrichten in Zukunft.
Danke, wer immer ihr zu diesem Pling verhalf.
Vielleicht war es ja der Weihnachtsmann?

santa

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 6 Feb 2014 - 16:52


Nägel mit Köpfen

Arbeitstitel - Esoterische Psychologie.

Hier ist das Hilfsmittel im Netz:
http://netnews.helloyou.ch/bkgr/toc.html

und in der Mitte finden sich
Esoterische Psychologie Band 1 und Band 2.

Viel Glück.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 6 Feb 2014 - 16:58


Eine kurze Erklärung, warum sie eben den Flipper Automaten reinsetzte:
gestern erfuhren wir, die Tante wüsste noch gar nichts von ihren kämpferischen Elementen.
Sie könnte mal irgendwas mit Kräfte messen machen, wie am Flipper Automat oder so.
Die Vertiertheit würde edler werden dadurch. Ohne Foul. Die Amerikaner erlauben sich jede Gewalt.
Die Amerikaner und die Vertiertheit - aber dann kommt Maitreya und wirtschaftet sie alle auf.
Vertiertheit ist nicht so sehr ein deutsches Problem, die Engländer lassen sich von den Amis da reinziehen.

 alien 

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 7 Feb 2014 - 0:09


Den 7. Strahl verwirklichen?

Die Strahlen sind ja auch hier nachzulesen:
http://www.7strahlen.de/


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 7 Feb 2014 - 0:15




Die Texte von Djwal Khul sind sehr anspruchsvoll.
Sie sind für Ingenieure, die vorher präzise gearbeitet haben.
http://netnews.helloyou.ch/bkgr/toc.html

Djwal Khul hat alles gegeben für die Menschheit,
aber die Anglo-Amerikaner wollen eine Belohnung haben,
für die Arbeit, die ein Ingenieur gemacht hat.

Die in England bewegen nicht ihre körperlichen Organe,
sie lassen sich beliebig bewegen, sie lassen sich tragen,
von den großen Personen in Berlin.

Die Frau AAB (Alice A. Bailey) wurde in Berlin verwirklicht.
Sie wohnt in Kladow am Wannsee.

 lol! 

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 10 Feb 2014 - 22:34


Unpersönlichkeit

Wir hatten am Telefon gemeckert: da schreibt man nun die schönsten Beiträge vom Sonntag in Berlin und er schreibt anschließend einen Kilometer darüber, dass er ein Buch gelesen hat. Am liebsten würden wir ihn fragen, ob er seine Hausaufgaben schon gemacht hat. Ob er schon alle Texte in den Foren gelesen hat. Kommentar: ihr arbeitet beide an der Unpersönlichkeit, nur dass Sladdi bereits auf der Seite der Unpersönlichkeit ist und "unser selbsternannter Meister" noch weit davon entfernt. (August 2010)
http://forum.melchizedek-forum.de/index.php?id=5031



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 10 Feb 2014 - 22:59



Sie wollte
ihm nix mehr schreiben.

Kommentar:
Lieben wie die Meister.
Sich nicht afficieren lassen.
Sachdienlichkeit.

 sunny 

(17. Juli 2010)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 10 Feb 2014 - 23:57


Am Telefon erwähnte sie,
dass die Welt heute ungenießbar sei.

Kommentar:
Heute? Die Welt ist immer ungenießbar,
der Onkel macht das nur so.
Die Welt ist nicht zum Genießen da.
Wenn Sladdi was genießen will,
dann bedeutet das, dass der Deva
Sladdi genießen will.

Geistig die Kreise pflegen.
Genuss -> Deva.
Lust -> Mensch.

Deva Genuss - überall wo sie an Genuss glaubt,
spielt sie König Krösus und verspielt ihr Reich.

Die Dinge werden an der Sprache aufgehängt.
Unbewusst daherfaseln bedeutet nur, dass man
sich selber auspräpariert.

Sladdi ist extrovertiert und schafft es trotzdem, sich das erklären zu lassen.
Das können die Extrovertierten sonst nicht. Das ist der  Kapitalismus ->
die Extrovertierten verprügeln diejenigen, die ihnen Wahrheit und Botschaft bringen wollen.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Do 20 Feb 2014 - 23:50


Ein Atemzug Schiwas

Sie war erschöpft - den letzten Telefontermin konnte sie nicht einhalten. Zwar war sie pünktlich losgegangen, weil sie die aktuelle Ausgabe der 'ZEIT' noch vor 18 Uhr erstehen wollte, aber dann saß sie so lange im Heim rum, weil das Abendbrot erst spät kam und außerdem wollte das Mütterlein anschließend noch zu Rewe.

Die Empfehlung am nächsten Morgen: das Pünktlich sein und die täglichen Wege als Sport betrachten, sportlich sein, trippeln wie Muhammed Ali, immer unterwegs sein, Gesetz der Abstoßung, Esoterische Psychologie Band 2, Seite 180 oder 190, Ordnung halten wollen, technisch sauber, nicht emotional Ordnung halten wollen,
dann ist man ein Atemzug Schiwas. OM. (Aug. 2010)

Wink

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Fr 21 Feb 2014 - 23:02


Humor und Mehr

Zitat aus "Initiation, menschliche und solare Einweihung"

"In diesem Zusammenhang sollten zwei Dinge betont werden:
Erstens, dass alle Bewerber einen gesunden Menschenverstand besitzen müssen;
dieser fehlt oft und der Studierende täte gut, daran zu denken, dass unausgeglichene
Fanatiker nicht gerade wünschenswerte Mitglieder der Hierarchie sind.
-
Gleichgewicht, ein gesunder Sinn für Masshalten,
Rücksicht nehmen auf die Umweltsbedingungen und Gemeinsinn,
das sind die Kennzeichen des wahren Okkultisten.

Kommt dazu noch ein Sinn für echten Humor,
so kann manche Gefahr vermieden werden."
http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab1000/file1031.html

 king  queen 

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 22 Feb 2014 - 15:34


Der extreme 7. Strahl

Das war mal wieder Thema am Telefon,
dass jeder etwas anderes interpretiert aus einer Situation.

Der 7. Strahl, den wir jetzt haben, der verstärkt das ganz extrem.

Wenn z.B. in einer Versammlung ein Redner gesprochen hat,
dann wird hinterher jeder Zuhörer etwas anderes gehört haben.

Als wir uns noch im 6. Strahl befanden, hätten sie alle das gleiche vernommen.
Der 6. Strahl bildet eine rühmliche Ausnahme.

Die anderen Strahlen machen es wie der 7. Strahl, ohne jedoch derart ins Extrem zu gehen.

Total irre oder so ... großes Grinsen (August 2007)

 santa 


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ergebenheit IST.

Beitrag  Lhatara am Do 20 März 2014 - 10:57


sunny

FREUDE

KLINGENDE FREUDE


Ich tue meine Pflicht mit fester Entschlossenheit
und mit ernstem Streben.
Ich schaue nach oben, ich helfe nach unten;
ich träume nicht und raste nicht.
Ich mühe mich ab; ich diene; ich ernte; ich bete.
Ich bin das Kreuz, ich bin der Weg.
Ich achte mein Werk für nichts;
ich erhebe mich über mein überwundenes, niederes Selbst.
Ich töte meine Wünsche, ich kämpfe und ringe
und suche keinen Lohn.
Ich verzichte auf Frieden.
Ich entsage der Ruhe und unter der Wucht von
Schmerz und Leid verliere ich mich und finde
mein Selbst und gehe ein in den Frieden.
All das gelobe ich feierlich unter Anrufung meines Höheren Selbstes.
IST.

*

Gefunden in dem Buch “Eine Abhandlung über die sieben Strahlen”

von Alice A.Bailey, Seite 156

http://www.lhatara.de/68101.html

sunny


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ergebenheit

Beitrag  Lhatara am So 23 März 2014 - 13:01




Oh, Mann.
Hatte das mal ausgegraben,
wir wurden erinnert, weil da jemand
mit einem Mangel an Ergebenheit diagnostiziert wurde.
Vor gut zehn Jahren stand das immer auf meiner Fahne.
Ich konnte es natürlich auswendig
und hab es vor mich hin gemurmelt
oder innerlich gesprochen.
Das war mein Frischmacher, hihi ...
mein jubelnder Lobgesang an alles, was IST.

Wow!



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der 3. Strahl

Beitrag  Lhatara am So 23 März 2014 - 15:47

*

Der 3. Strahl = die Gelegenheiten nutzen.

*
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fundsache

Beitrag  Lhatara am Di 25 März 2014 - 22:31


Juli 2009

Desweiteren wurde die Esoterische Psychologie, Band 2 zu Rate gezogen.
Der Strahl der Persönlichkeit - 2 a) Sieben Methoden der Integrierung

Seite 386 - "Das ist das Gedankenbild und der Lebensprozeß
des Menschen auf dem ersten Strahl ... [...] ... und setzen ihren Fuß
auf das Schicksal kleiner Leute." usw.

Nicht beurteilen und bewerten,
nicht den Fuß auf das Schicksal kleiner Leute setzen.
Das genannte Kapitel gilt sowohl für den einen, als auch für den anderen.

 Suspect


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Beitrag von einem Berlin Reisenden

Beitrag  Lhatara am Mi 26 März 2014 - 11:01


 Like a Star @ heaven 

Eine Story machen

Wenn etwas passiert, bildet man eine Story dazu, was es sein könnte.
Dann ändert sich der Sachverhalt, und man macht eine neue Story dazu,
die das Ganze - für den Moment - plausibel erklärt, eine Story halt.
Dann ändert sich die Sache wieder, und man macht eine neue Story, bis das Ganze weg ist.
Wenn es sich nicht mehr ändert, ist es wahr.

So macht Buddha es die ganze Zeit, macht irgendetwas im Jetzt, damit etwas getan ist/
etwas vorangebracht wird. Dann kommt das Nächste.
Die Wahrheit liegt höchstens im Wandel, dass sich Alles stets wandelt.

Aber da sehe ich die Sache schon wieder zu eng.

Das hier zu unserem 5. Strahl Mental:

Besondere Tugenden:
Genaue, zutreffende Angaben, Gerechtigkeitsgefühl (ohne Gnade), Ausdauer, gesunder
Menschenverstand, Aufrichtigkeit (Rechtschaffenheit), Unabhängigkeit, scharfer Intellekt.

Untugenden des Strahls:
Unerbittliche Kritik, Engherzigkeit, Anmassung, unversöhnliches Naturell,
kein Mitgefühl und keine Ehrfurcht, Vorurteile.

Tugenden, die erworben werden müssen:
Gefühl für Verehrung, Hingabe, Mitempfinden, Liebe, Weitherzigkeit.

http://www.7strahlen.de/strahl5.html

 Like a Star @ heaven 


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Do 3 Apr 2014 - 16:59


Der erste Strahl

Nein, das sei kein jammern,
vielmehr sei das der erste Strahl, der nicht erkennt,
dass ihm ein Raum geöffnet wird und dass sich jemand kümmert.
Der erste Strahl sucht immer nur danach, wo der Hammer hängt.
Er sieht die Liebe nicht an der entsprechenden Stelle.
Und so kamen wir darauf, dass der erste Strahl die Liebe lernen muss.

 clown 

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Gruppenleiter und Krankheiten

Beitrag  Lhatara am Do 24 Apr 2014 - 11:51

*

Erkenntnisse zum Thema Gruppen und Gruppenleiter

Krankheiten, die mit Zuständen von Gruppen zusammenhängen

Esoterische Psychologie - Band 2, ab Seite 660
http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab2100/file2155.html

*
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Do 24 Apr 2014 - 12:37


Die Zielrichtung des vierten Strahls
http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab2000/file2081.html

Zitat: Dann liess die Stimme die Worte ertönen:
«Schaffe aufs neue, mein Kind, bilde und male und mische die Töne der Schönheit,
aber diesmal für die Welt und nicht für dich.» Der Mischer von Farben und Tönen begann
hierauf sein Werk aufs neue und fing wieder an zu schaffen.»

 Like a Star @ heaven

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der ruhige klare Bergsee

Beitrag  Lhatara am So 27 Apr 2014 - 11:35


sunny 

Sich selber um den Alltag kümmern, den Rest machen die Götter.
Buddha ahmte die Menschen nach: aber dann langweile ich mich doch, ich will aber Phänomene.
Die Kirchtürme sollen hin und her funken und ein Delphin soll in der Elbe schwimmen.

Falsch, ein äußeres Phänomen braucht einen Anlaß. Den inneren Dialog pflegen.

Der 6. Strahl ruft: ich will mich aber nicht integrieren.
Die Empfehlung für ihn war ja der ruhige klare Bergsee.
Und: renn doch nicht gleich in eine Richtung.

http://www.7strahlen.de/strahl6.html

 sunny 

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Raum lassen

Beitrag  Lhatara am Sa 14 Jun 2014 - 16:05



Technisch ist es so, dass man den Leuten mit 2. Strahl Briefe schreibt
und äußerlich keine Antwort bekommt, sondern innerlich.
Die Liebe vom 2. Strahl - wenn die/der gezwungen wird, geht das nicht,
Raum lassen ist wichtig.


 sunny 

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

ManuKant

Beitrag  Lhatara am Sa 19 Jul 2014 - 11:02

*

Der 7. Strahl, der den 2. Strahl schützt, heißt Ninja.
Und wo ist eigentlich Sladdis Ninja Schwester ManuKant?




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am So 26 Okt 2014 - 15:15


Die erste Strahl Persönlichkeit

Ausschnitt: "Sie zerstören und schlagen in Stücke, um auf den Ruinen, die sie verursacht haben, immer höher emporzusteigen. Das ist der Weg ihres Aufstiegs. Sie schreiten brutal über andere hinweg und setzen ihren Fuss auf die Schicksale kleiner Leute. Sie kneten ihre Umgebung zu einem Werkzeug ihres Willens und verfolgen schonungslos ihre eigenen Ziele. Diesem Menschentyp mit den genannten Eigentümlichkeiten begegnet man auf allen Lebenswegen und Tätigkeitsgebieten; er ist eine zerstörende Kraft in seinem Heim, seinem Beruf, seiner Nation."

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab2100/file2111.html
(ein Stückchen runter scrollen zum ersten Strahl)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am So 26 Okt 2014 - 15:17


Wie der dritte Strahl lehrt

Der dritte Strahl lehrt, indem er die bestimmten Dinge nebeneinander stellt. Der dritte Strahl hat keine Herrschaft auf den Strahlen. Der dritte Strahl rezeptiert das Recht aus der rechten Lust. Der zweite Strahl berührt den Nächsten im Innersten. Der dritte Strahl läßt die Erscheinung flimmern und so bekommt jeder Sein zusammengerafft und zugestellt. Unter dem statistischen Mittel gibt es dann die Organisation. Wenn die Organisation oben ist und unten der Materialismus dann spricht man von Pfusch. Man muß immer die Organisation vermeiden wollen und auch das Vermeiden der Organisation sicher auf der Ebene der Absicht technisch sauber hinbekommen, damit das Lehren des dritten Strahl, was im wesentlichen der menschliche Alltag ist, greifen kann. (by Onkel Sim - 22.9.2010)

http://www.7strahlen.de/strahl3.html



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Empörung

Beitrag  Lhatara am Mo 29 Jun 2015 - 17:13

.

Aus dem Archiv - 6. 12. 2003 im JoCo Forum geschrieben

Vorhin las ich eine Auflistung von Verzug, Vollstreckung und Vollzug in Verbindung mit den Sieben Strahlen. Empörung machte sich breit ! Hieß es doch für den Siebenten Strahl, dass Verzug das größte Vergnügenspotenzial für ihn ist ! Vergnügen ? Dass ich nicht lache ! Vermelde hiermit, dass ich besagter Siebenter Strahl bin und den Verzug immer als größte Qual empfand. Ich fühle mich immer wie ein gehetztes Reh und bin ständig im Verzug mit allem ! Und nun sowas ! Hab mir sagen lassen, dass nur meine Persönlichkeit denkt, sie leidet. Meine Seele findet es SCHARF in Verzug zu sein ! Da ham wir den Salat ! Und nu `?


Verzug

Verzug ist für den ersten Strahl unmöglich.
Verzug ist für den zweiten Strahl Verblendung.
Verzug ist für den dritten Strahl Verwaltungsarbeit.
Verzug ist für den vierten Strahl Illusion.
Verzug ist für den fünften Strahl Maya.
Verzug ist für den sechsten Strahl der größte Alptraum.
Verzug ist für den siebenten Strahl das größte Vergnügenspotenzial.


Vollstreckung

Der erste Strahl vollstreckt niemals.
Der zweite Strahl vollstreckt immer.
Der dritte Strahl läßt vollstrecken.
Der vierte Strahl will immer selber vollstrecken.
Der fünfte Strahl ist Vollstrecker.
Der sechste Strahl scheitert immer im Vollstrecken.
Der siebente Strahl verwaltet Vollstreckung.


Vollzug

Der erste Strahl ist immer und nie in Vollzug.
Der zweite Strahl liebt und hasst Vollzug.
Der dritte Strahl wünscht sich Vollzug zu sein.
Der vierte Strahl wünscht sich nicht Vollzug zu sein.
Der fünfte Strahl ist zutiefst Vollzugsbedürftig.
Der sechste Strahl begreift niemals Vollzug.
Der siebente Strahl begreift immer Vollzug.

Licht, Liebe und Schwert
Okkultist

Gruppenbewußtsein

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Empörung

Beitrag  Lhatara am Mo 29 Jun 2015 - 17:14

.

Hey !
Liebe Love Witch !

Wir müssen die Dinge auch nicht unbedingt verstehen.
Einfach die Texte lesen, ohne zu lesen.
Sprich, energetisch lesen.
Und an den Stellen, wo quasi plötzlich der Blitzt einschlägt,
da haben wir Erkenntnis gewonnen.
Und die geht viel tiefer, als wenn wir versuchen wollten,
den gesamten Text zu verstehen !

So geschehen gestern bei dem Verzug.
Mein ewiges Thema ...
gefühlsmäßig hetze ich irgendwie durchs Leben
und frage mich ständig, warum die Zeit so rennt.
Wohl wissend, dass es eigentlich keine "Zeit" gibt.
Und bin derowegen stets ein wenig unglücklich.

Um dann zu lesen, das gerade dieses vermeintliche Problem
mein größtes Vergnügungspotenzial sei !

Zum Siebenten Strahl ließe sich noch anfügen,
dass er für die Konfrontation zuständig ist.
Und dass er somit immer den größten Scheiß anzieht,
natürlich nur um alles zu transzformieren, nä ?

Bona Notte !

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Empörung

Beitrag  Lhatara am Mo 29 Jun 2015 - 17:14


Hihi !
Mach Dir bloß keine Sorgen !
Sorgen sind hausgemacht.
So sprach Meister Li, mein Qi-Gong Lehrer stets.

Man beachte den Unterschied !
Dieses Verstehen- und Begreifenwollen lässt sich nicht erzwingen.
Aber wenn etwas blitztartig EINgeht beim energetischen Lesen,
dann sitzt das !
Dann ist das geradezu ein tiefes Erkennen.

Puh ! Jetzt schwächel ich aber doch.
Das Beste wird sein, ich mach eine Kehrtwendung
zurück in mein Bett, unter die kuschelige Federdecke.

Alles Liebe

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Empörung

Beitrag  Lhatara am Mo 29 Jun 2015 - 17:15

Antwort:

Wenn der Thread-Titel schon "Empörung" genannt wird, zeigt es, dass sie mit was Probleme hat.....
und wer n Probs hat, will verstanden werden, sonst kann ers grad sein lassen mit x was reden, posten....
was also ist dein Problem wirklich? machst wieder mal ne Spiritkriese durch, wie WIR alle AUCH !
weint deine Seele, können wir dir Balsam schenken?

es grüsst dich Eine
die grad wieder eine schmerzhafte MS-Attacke hinter sich hat...
aber Anteilnehmen kann frau immer

Momo


.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Mo 29 Jun 2015 - 17:15


EMPÖRUNG auf GÖTTLICH

Die menschliche Empörung ist wie ein leeres Gefäß.
Aber wenn man wirklich eine tiefe Erkenntnis gewonnen hat,
als wäre man quasi ertappt worden,
dann füllt sich das leere Gefäß mit Göttlicher Substanz.

Es ist eher ein Aufschrei der Dankbarkeit, dass man hinter
die Verpackung schauen durfte.

Als ich von dem Vergnügenspotenzial in Verbindung mit dem
Verzug las, fühlte ich mich zutiefst getroffen.
Und wie immer, wenn man etwas eigentlich nicht wahrhaben möchte,
stellte sich zunächst eine Abwehr in Form von Empörung ein.

Aber inzwischen macht sich Erleichterung breit.
Es ist, als hätte sich ein Knoten gelöst.
Lhatara



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mentale Polarisation

Beitrag  Lhatara am Di 21 Nov 2017 - 12:31


Mentale Polarisation und Illusion

"Während des Einweihungsvorganges zwischen der zweiten und der dritten Einweihung hat der Eingeweihte genau im gleichen Sinn mit der Illusion zu kämpfen, wie er früher mit der Verblendung zu kämpfen hatte. Illusion ist letztlich die Beherrschung der mentalen Vorgänge durch grosse und mächtige Gedankenformen. Dieser Konflikt dauert vom Moment an, in welchem der Jünger mentale Polarisation erreicht hat (halbwegs zwischen der zweiten und der dritten Einweihung), bis er bei der sechsten Einweihung der Entscheidung vor dem Einweiher steht, wenn die letzte Illusion verschwindet. Ihr werdet denken und sagen, dass die Meister daher der Illusion unterworfen sind. Das sind sie gewiss, und es gibt grosse und grundlegende Illusionen, die das Leben in der Hierarchie beherrschen.

Nichtsdestoweniger sind sie von so hohem Rang, dass sie - für die fortgeschrittene Menschheit - eine Errungenschaft bedeuten würden. Ich darf euch nicht mehr als ein Beispiel solcher Illusion geben, aber das sollte sich als klar und genügend erweisen. Erst bei der sechsten Einweihung der Entscheidung verschwindet die Illusion des planetarischen Grenzringes endgültig. Der Meister weiss dann, dass eine solche Begrenzung nicht besteht. Für ihn wird die Wahl zwischen den sieben Pfaden möglich. Diese grundsätzliche Illusion bildet für die Menschheit ein grosses hierarchisches Geheimnis und gründet sich auf das Prinzip der Entbehrung, durch welches der planetarische Logos beliebt, seine Freiheit zu umschreiben und seine Tätigkeiten zu beschränken." (by Djwal Khul)

-
Kommentar: die Illusion ist im System, aber die Hierarchie ist nicht im System
und daher ist es für sie ein "gutes beherrscht werden". Die Illusion hat quasi Qualität. Wow!

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/toc18.html
http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab2500/file2508.html

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der siebte Strahl

Beitrag  Lhatara am Di 21 Nov 2017 - 19:22


Eine Abhandlung über Kosmisches Feuer

Der siebte Strahl beherrscht vorwiegend die ätherischen Bereiche der physischen Ebene. Er beherrscht nicht die dichte physische Form, die der Kontrolle des dritten Strahls untersteht. Eben dieser Vital- oder Ätherkörper ist für die hereinströmenden Einflüsse des siebten Strahls empfänglich und wird durch diese weiterentwickelt.

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab1700/file1758.html

* * *

Im vergangenen 6.Strahl Zeitalter konnten die Menschen mit Idealen arbeiten.
Sie konnten von der Astralebene aus wirken, und es machte Sinn.
Heute aber darf jeder Einzelne alles von unten nach oben hochpflegen, damit ein Schuh daraus wird.
Also Schuhe, Tasse, Türe etc. Alles anfassen, empfinden, erlauben.
Bis Alles Alte (und Gute) im Sinne des siebten Strahles neu verwirklicht wurde.

sunny

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Fallbeispiel

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 5:34

Alles hinschmeißen?
Den Druck nicht mehr aushalten?

Das bedeutet, derjenige schafft es nicht, das Verlangen zu kanalisieren und in die Dinge einfließen zu lassen. Der 6. Strahl generiert künstliches Verlangen und verzichtet dann darauf (das Talent des 6. Strahls). Man muss sich aufraffen, man muss es tun. Stichwort innerer Schweinehund, eigentlich könnte man loslassen, es geht aber nicht, genau das ist der innere Schweinehund.
http://www.7strahlen.de/strahl6.html

pig

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

24 Stunden am Tag

Beitrag  Lhatara am Mi 22 Nov 2017 - 5:36

Beim 1. Strahl trifft es zu: 24 Stunden am Tag arbeiten.

Ansonsten heißt es in jedem Falle 24 Stunden am Tage achtsam sein. Es geht mehr ins Pratyahara (vom Verlangen ablassen). Das Angenehme wählen aus Kenntnis heraus und nicht, weil ich es dem Unangenehmen vorziehe. Das Rechte tun, aus der Mitte zwischen dem Angenehmen und dem Unangenehmen heraus das Angenehme wählen. Ähnlich der Empfehlung: wähle die Beherrschtheit und nicht die Leidenschaft. Er wählt das Verlangen und hat dann die Wirkungen. Stichworte: Wirkungskreis, Einzelverlangen, Ring. Der Ring hat Verbindung mit einem engen Stirnband oder einem strammen Ring um den Bauch.



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Fr 24 Nov 2017 - 2:11


Beim Dialog: mentale Polarisation bedeutet technisch zu pflegen und sich nichts rauszunehmen. Bei astraler Polarisation wird technisch nichts gepflegt und wird sich was rausgenommen. Beispiel Waschmaschine: ist noch nicht gepflegt worden. Erst das Deutsche durchhaben und dann den Spruch-Dialog in Berlin. Eine Handlung, ich kann was verändern durch Tun. Mentale Polarisation ist tun durch tun. Tun ist mit Kraft verbunden. Richtig ist mit Energie verbunden und das ist unangenehm. Die Knochen sind mit der Form verbunden, mit der Innenwelt. Momentan haben wir sehr viel strategisches Handeln. Der Onkel huscht überall kurz vorbei zum Hallo sagen und geht zügig weiter. Die Frau will, dass man eine Liebesgöttin in ihr sieht und ansonsten will sie nichts mit einem zu tun haben.

Wink

Die Weber und der 3. Strahl mit dem Okkulten. 1. Aspekt - Gesetz der Abstoßung, nicht den Löwen rasieren und als Tiger anmalen (das wäre der 6. Strahl). Die Schnegge ist Löwin und will immer frisch gemacht werden. Der 5. Strahl ist gemeinsames Denken, kein Geltungsanspruch, ist kommunikatives Handeln.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der 3. Strahl

Beitrag  Lhatara am So 26 Nov 2017 - 23:05

Besondere Tugenden:
Grosszügige Ansichten über alle abstrakten Fragen, Aufrichtigkeit in seinen Absichten, klarer Verstand, die Fähigkeit, sich in philosophische Themen zu vertiefen, Geduld, Vorsicht, das Fehlen jeglicher Tendenz, sich selbst oder andere über Nichtigkeiten aufzuregen.

Untugenden des Strahls:
Verstandesdünkel, Kälte, Isolierung, Ungenauigkeit in Einzelheiten, Zerstreutheit, Halsstarrigkeit (Dickköpfigkeit), Selbstsucht, zu viel Kritik an anderen.

Tugenden die erworben werden müssen:
Mitgefühl, Toleranz, Hingabe, Genauigkeit, Energie und gesunder Menschenverstand

Wink
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Mo 27 Nov 2017 - 8:26

Hervorrufer des Zornes, bzw. Heraufbeschwörer des Zornes!
Esoterische Psychologie, Band 1 - Seite 81.


Die Namen des siebten Strahles:

der entschleierte Magier
der Arbeiter im Felde magischer Kunst

der Schöpfer der Form
der Lichtbringer vom zweiten Herrn

der Handhaber des Zauberstabes
der Wächter im Osten

der Hüter der siebten Ebene
der Heraufbeschwörer des Zornes

der Verwahrer des magischen Wortes
der Tempelprotektor

der Stellvertreter Gottes
der Eine, der zum Leben emporhebt

der Todesgott
der Eine, der das heilige Feuer unterhält

die wirbelnde Erdkugel
das Schwert des Einweihers

der göttliche Alchemist
der Erbauer des Vierecks

die Kraft, die Richtung zeigt
der feurige Vereiniger

der Schlüssel zu dem Mysterium
der Ausdruck des Willens
der Offenbarer der Schönheit.

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab1900/file1996.html

Zaubermantel schrieb:
Man erkennt den Politiker und den Briten an der Distinktion in der Wortwahl. Bananenrepubliken aller Art haben häufig miese Kings mit mieser Kraftmeierei aller Art. Kraftmeierei ist auf den Hervorrufer des Zornes niemals vorbereitet.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 27 Nov 2017 - 11:29




Eine Fundsache
aus dem Zeitungsstapel:

Die sieben Strahlen
http://www.kgsberlin.de/archiv/eintrag/art78655.html





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Mo 27 Nov 2017 - 19:49

Dann gab`s eine Wiederholung: nicht hören, sondern tun. Wenn Djwal Khul liebende Güte fordert und die Leute winken ab und stöhnen "Tausendmal gehört". Die Sprache muss deutlich besser sein, als das Verhalten und die Begriffe. Gelassen bleiben, auch bei nervigen Kindergartengeräuschen. Spiritualität geht nur mit präziser Sprache. Hindenken zu den Institutionen (Bibliothek etc.), die einem helfen können, das trägt einen. Kannst auch im Wald mit dem Gericht einen dialektischen Dialog führen. Und dann waren die Wachtürme dran. Die Fußnoten wurden gelobt, die sind gut. Im Wachturm sind Fragen drin, die sie interessieren. Buddha las eine Frage vor: Kommen alle guten Menschen in den Himmel?



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 27 Nov 2017 - 22:29


Harmonie durch Konflikt (4. Strahl)

"Als Redner hat der Mensch des vierten Strahls eine gewählte Sprache und einen Sinn für Humor, aber er pendelt zwischen sprühender Konversation und düsterem Schweigen, ganz nach seiner Stimmung und Laune. Er ist eine Persönlichkeit, mit der zu leben eine Freude, aber nicht immer leicht ist."


Die Formel des 4. Strahls
«Der Gesegnete stürzte sich in den Kampf. Er sah das Dasein als zwei widerstreitende Kräfte an und bekämpfte sie beide. Beschwert durch die Kriegsrüstung, stand er in der Mitte des Weges und hielt nach zwei Richtungen Ausschau. Das Getöse der Schlacht, die vielen Waffen, die zu handhaben er gelernt hatte, seine Sehnsucht, nicht zu kämpfen, die Verwirrung, dass die Parteien, die er bekämpfte, ja nur seine Brüder und er selbst waren, die Qual des Unterliegens, der Jubelruf seines Sieges, - alles dies hielt ihn nieder. Der Gesegnete hielt inne und fragte: «Von woher kommen Sieg und Niederlage? Bin ich nicht der Gesegnete Selber? Ich will die Engel mir zu Hilfe rufen.» Der Trompetenruf erscholl: «Erhebe dich und erkämpfe den Weg; versöhne die Armeen des Herrn. Es gibt keine Schlacht. Erzwinge das Ende des Konflikts; erlasse einen Aufruf zum Frieden für alle; bilde aus zwei Armeen ein einziges Heer des Herrn; Sieg soll die Bemühungen des Gesegneten krönen, alles soll in Harmonie gebracht werden. Friede liegt hinter den streitenden Energien.»

http://www.7strahlen.de/strahl4.html
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Di 28 Nov 2017 - 10:00


Die Zielrichtung des zweiten Strahls.

«Der Gelehrte kennt die Wahrheit. Ihm ist alles offenkundig. Umgeben von seinen Büchern und zurückgezogen in der Welt der Gedanken, gräbt er sich wie ein Maulwurf ein und nimmt seinen Weg ins Dunkel; er erwirbt sich Kenntnisse über Dinge der Natur. Sein Einzelauge ist geschlossen. Seine beiden Augen sind weit geöffnet. Er lebt sehr zufrieden in seiner Welt.

Eine Einzelheit nach der anderen fügt er dem Inhalt seiner Gedankenwelt hinzu. Er sammelt die Goldkörner des Welt-Wissens ein, wie ein Eichhorn seine Nüsse. Nun ist die Vorratskammer gut gefüllt .... Während der Denker seinen Garten bearbeitet kommt plötzlich ein Spaten herab und verwüstet auf diese Art die Wege des Denkvermögens. Ein Zusammenbruch erfolgt, die Schatzkammer der Gedanken, die sorglose Sicherheit, die Blindheit und der Eifer befriedigter Wissbegier werden rasch zerstört. Alles wird weggefegt. Das Licht des Sommers dringt herein und in die dunklen Winkel der Gedanken kommt Licht .... Nichts bleibt übrig als Licht und das kann nicht benützt werden. Die Augen sind geblendet und das Einzelauge kann noch nicht sehen.

Langsam muss das Auge der Weisheit geöffnet werden. Langsam muss die Liebe zum Wahren, Schönen und Guten in die dunklen Gänge weltlicher Gedanken eindringen. Langsam muss die Fackel des Lichts, das Feuer des Echten und Rechten, die angehäuften Schätze der Vergangenheit verbrennen und dennoch deren grundlegende Nützlichkeit aufzeigen ....

Die sieben Lichtwege müssen des Gelehrten Aufmerksamkeit von allem weglenken, was bisher gefunden, gesammelt und benützt wurde. Er legt das alles beiseite und findet seinen Weg in die Halle der Weisheit, die auf einem Hügel erbaut ist, nicht tief im Boden. Nur das geöffnete Auge kann diesen Weg finden.»
http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab2000/file2080.html



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Esoterische Psychologie

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten