Schnecke mit Haus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Schnecke mit Haus

Beitrag  Die Tante am Fr 22 Nov 2013 - 13:24


Eine kleine Schnecke im Schneckenhaus kam per Postkarte zu mir:



"Mach ruhig mal etwas langsamer,
ein bisschen Entschleunigung tut
hin und wieder ganz gut."

Mit zunehmendem Alter wird man sowieso langsamer,
aber das Problem ist, dass ich das noch nicht akzeptieren kann.

sunny 


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 22 Nov 2013 - 13:25


Sleep 

Auf einer Postkarte steht ein passender Spruch von Albert Einstein:
"Der Mensch braucht Stunden, wo er sich sammelt und in sich hineinlebt."

Sleep 



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 22 Nov 2013 - 13:26


Das Leck

"Statt deprimiert zu sein, wenn wir bisher verborgene Fehler an uns entdecken, hätten wir eher Ursache zu frohlocken - wie der Seemann froh ist, das Leck gefunden zu haben, das sonst sein Schiff hätte zum Sinken bringen können. Erkannt, unterliegen unsere Fehler schon der Selbstbeichte. Haben wir es einmal dahin gebracht und den törichten Stolz bezwungen, der nach dem "Leck" nicht suchen mag, dann haben wir einen großen Schritt auf dem Pfad zum ewigen Glück getan." (Prentice Mulford)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 22 Nov 2013 - 13:28




"Gott gab uns die Erinnerung, damit wir Rosen
auch im Dezember haben können."
(Sir James Matthew Barrie)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 22 Nov 2013 - 13:30


"Nicht das Böse, nicht Gewalt, Unwissenheit ist das Problem in der Welt." (Der Tibeter)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 22 Nov 2013 - 13:32


Den Kindern Liebe schenken
und nicht die eigenen Gedanken aufdrücken,
sie nicht manipulieren. (by Onkel Sim)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 22 Nov 2013 - 13:35


king 

das Königreich Gottes ausdehnen.

queen 

.

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 22 Nov 2013 - 13:37


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 22 Nov 2013 - 13:38


Wenigstens eine gute Eigenschaft

"Erzählt mir nicht, dass ihr bei all den Personen, die ihr euch erlaubt habt zu tadeln, nicht wenigstens eine gute Eigenschaft bemerkt habt: eine künstlerische Begabung, den Sinn für Ordnung und Sauberkeit, die Ernsthaftigkeit bei der Arbeit, die Treue etc. Es fehlt nicht an Bereichen, in denen sich die Menschen auf nützliche oder angenehme Weise zum Ausdruck bringen können. Nun, konzentriert euch bei jedem wenigstens auf eine gute Eigenschaft und sucht sogar herauszufinden, wie ihr demjenigen helfen könnt, diese zu entwickeln. Das wäre sowohl für ihn als auch für euch vorteilhafter. Sonst werdet ihr seine und eure Situation verschlimmern." (by O.M. Aivanhov)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 23 Nov 2013 - 10:05


Baumeister der Hygiene

"Der Anbruch des hygienischen Zeitalters in Europa beginnt damit,
dass ein hagerer Ingenieur aus London seinen Koffer packt, den Frack anlegt,
seinen Zylinder aufsetzt und eine Schiffspassage nach Hamburg antritt."

http://www.zeit.de/2008/52/P-Lindley





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 23 Nov 2013 - 10:38






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 23 Nov 2013 - 10:42



Der Wiener Naschmarkt
http://www.merian.de/bilder/jede-menge-koestlichkeiten-1.html


Jaaaa, der ist grandios!  
Hier gibt es noch so viel aus Wien zu sehen, mit dem besonders liebevollen Blick,
durch die Augen von Merisi's Vienna For Beginners (klick)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 23 Nov 2013 - 12:12




"Verletzt dich ein Mensch, bemühe dich ruhig zu bleiben und ertrage die Beleidigung.
Es wird dich stark machen. Vor allem muss man Impulse und Erregbarkeit zügeln. Droht
ein Zornesausbruch während einer Unterhaltung oder Debatte, soll man zu reden aufhören oder
versuchen, liebenswürdig oder leise zu sprechen. Ist es schwer, den Zorn zu beherrschen,
sollte man sofort aufbrechen und einen kleinen Spaziergang machen und
kaltes Wasser trinken." (Swami Sivananda Sarasvati)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 23 Nov 2013 - 12:16




"Der schnellste Weg,
einen Krieg zu beenden,
ist, ihn zu verlieren."
(by George Orwell)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 23 Nov 2013 - 12:18


"Vielleicht sind manche Vorhaben
eine Nummer zu groß für uns,
aber wir haber immer die Möglichkeit
mit ihnen zu wachsen." (Lara Paul)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 23 Nov 2013 - 12:20





Das innere Radargerät

"Was für Lehren können die Tiere uns erteilen?! Manche haben Sitten, Verhaltensweisen oder Charakterzüge, die uns wirklich zum Nachdenken bringen. Nehmt zum Beispiel die Fledermäuse. Es können Dutzende, Hunderte sein, die in der Dunkelheit in einer engen Höhle herumfliegen, doch sie fliegen nie gegen Mauern und stoßen sich auch nicht gegenseitig an, weil sie eine Art Radar besitzen, mit dem sie Hindernissen ausweichen können. Die Menschen sollten über die Fledermäuse meditieren; sie, die weder für ihre Gesten noch ihre Worte noch ihre Blicke das richtige Maß kennen! Ständig ecken sie an, rempeln sich an, verletzen sich. Ihr könnt ein Lied davon singen, nicht wahr? Ja, sich geschickt untereinander zu bewegen ist eine Kunst, in der ihr euch üben könnt, indem ihr in euch dieses Radargerät entwickelt, das sich Achtung und Achtsamkeit nennt." (O.M. Aïvanhov)






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 23 Nov 2013 - 12:23




"Die Menschen, denen wir
eine Stütze sind, die geben uns Halt."
(Marie von Ebner-Eschenbach)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 23 Nov 2013 - 12:25


"Das ist eine Hauptaufgabe des Lebens,
die physische Jugend, welche vorübergeht,
durch eine geistige zu ersetzen." (A.M. Zaccaria)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 23 Nov 2013 - 12:26




Im Herzen

"Über die Wolken führen keine Pfade,
wir müssen schon den Weg auf der Erde nehmen."
(Chinesisches Sprichwort)






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 30 Nov 2013 - 13:29


Gelassenheit

Der gelassenste Geheimagent ist jener,
der von seiner Mission nix weiß. (Wotan)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 30 Nov 2013 - 13:32


Mehr als alles andere

Wenn man einen Menschen liebt, kann man ihn weit mehr lieben,
als alles andere und dann nochmal weit mehr, solange bis das
Lichtgeschwindigkeit erreicht hat und dann kann man die anderen lieben.



(by Onkel Sim, was sonst ...)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 30 Nov 2013 - 13:33


In die Ergebenheit gehen

Sie denkt, sie schafft das nicht mehr?
Das bedeutet lediglich, sie hat keine Kontrolle mehr
und ist bereit, in die Ergebenheit zu gehen.
Und es bedeutet, wir können von Quantität zu Qualität
übergehen beim täglichen Postkartenschreiben.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 30 Nov 2013 - 13:35


Das graue Bhairava Forum

Es gab eine Zeit, da hat sie stundenlang Texte ins graue Bhairava Forum kopiert, weil dort die Suchfunktion so perfekt war, im Gegensatz zum blauen Bhairava Forum. Aber dann war es plötzlich futsch! Die Enttäuschung war groß. Und beleidigt war sie auch. Aber jetzt wird sie den Verlust des grauen Bhairava Forums einfach als eine günstige Gelegenheit sehen, das Erinnerungsvermögen zu verbessern.

Boing!




Das blaue Bhairava Forum:
http://bhairava.forumieren.com/



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 30 Nov 2013 - 17:21


scratch 

komm mir grad vor, wie eine Mimose.






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Do 5 Dez 2013 - 18:09




Ihr Lieben!
HEUTE, JETZT haben wir die Freiheit unsere Göttlichen Impulse zu leben, zu verschenken
und sie umzusetzen und werde nicht, wie die heilige BARBARA, zum Tode verurteilt. Ich wünsche
Euch einen lichtvollen Tag und viele Möglichkeiten Eure Herzlichkeit und Eure LIEBE zu verschenken.
Ich fühle mich von Herzen mit Euch verbunden. Barbara


Unsere Impulse, unsere Gefühle
sind die Verbindungen mit dem GÖTTLICHEN in unserem Herzen. Mit diesem Bewusstsein werden wir mit Weisheit, Güte, LIEBE und himmlischen Informationen beschenkt, die wir in unser Tun und in unsere Entscheidungen fließen lassen können. Unsere Bewusstseinsgrenzen haben sich unvorstellbar erweitert. Wahrnehmungskräfte haben neue Entfaltungsmöglichkeiten. Neue Impulse, andere Sichtweisen, spontane Gelegenheiten bieten uns neue Möglichkeiten, unsere Herzensimpulse in Worte und in Taten umzusetzen und auszudrücken. Fühle und erkenne die unbegrenzte Güte und den inneren Frieden in Dir, dann bist Du SELBSTverständlich ein LICHTWESEN und beschenkst ALLES, wo Du gehst und stehst mit schöpferischem Geist zum Wohle des Ganzen. - Barbara Trapp-Hüngerle -






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 7 Dez 2013 - 22:51


cherry

Die Post braucht jetzt immer einen Tag mehr, um zu landen.
Und der Onkel hatte nichts, um es wieder zurück zu schicken.
Also hat er ganz alte Post von Sladdi hervorgekramt,
die immer noch auf`s Zurückschicken wartet, teilweise
noch Texte von Evangelia, die schwar aufzuarbeiten waren.

Manchmal schrieben wir was auf die Rückseite der
Briefumschläge und der Onkel las uns einen Satz von
damals vor: "Diebstahl ruft sofort allgemeines Karma auf."
Es gab Zeiten, wo Sladdis Briefe schon geöffnet ankamen
und es war ein Teil entwendet worden und sie schrieb
schaurige Drohungen auf die Rückseite mit passenden
gruseligen Aufklebern.

#

Frigg sieht es als das größte Verbrechen der heutigen Zeit an, wie die
Deutschen mit der Schokolade umgehen. Das Schokoladenzeug ist gute
Metaphysik. Man muss es verstehen lernen, damit man es geistig futtern kann.
Solange das nicht geschieht, wird das Zeug noch in den Regalen stehen.

Ernährung bedeutet eher, dass man etwas bestimmtes pflegt.
Und Nahrung bedeutet dann, das Gepflegte willentlich zu vertiefen.

Das kleine und das große Geschäft - nahe der Verrichtung, aber doch
keine Verrichtung. Der Körper ist die Seele. Alle wollen metaphysisch hin
und her, bis sie nur noch geistig vorhanden sind. Dann können wir Hüllen
bilden und die Seele wird wieder flüssiger. Der Geist ist jetzt Körper geworden -
weil die Menschen nichts gepflegt haben. Das Profane - es heißt nicht,
dass man es ausbeuten kann.

Die Götter arbeiten mit den Menschen zusammen und zwar mit dem,
was wirklich Mensch ist (sie sehen das anders als die Menschen).

Bei Sokrates haben wir Selbst, Nichtselbst und Widerspiegelung.
Dies Dreieck ist mit Regierung verbunden und damit arbeiten wir
jetzt und haben schöne Weisheiten.

Dann war nochmal Karl Jaspers dran. Stichwort:
mit den Göttern konkurrieren - die griechischen Götter sind die
Menschen. Bei der Telekom hatten wir Odin in Sladdi und durch Sladdi.
Er macht irgendwas, was Sladdi auch kann. Odin hat den Überblick.

Nochmal das Selbst und das Spiegelzeug. Krischna hat keinen Schatten.
Die Hindus sehen gerne Krischna in den Menschen, wenn sie es denn können.
Der Onkel kündigte eine Postkarte an, mit Krischna und vielen anderen um ihn
herum - dieser Krischna wäre das Maximum.

Und nochmal zu Herrn Michel Montaigne - der ist auch mit dem deutschen
Michel verbunden. Er setzt die Kriege und Schlachten in ein anderes Licht.
Über Laster sah man hinweg bei Königen und so - das schreibt er als ein
Soldat. Das ist wirklich ein guter Michel, sprach der Onkel.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schnecke mit Haus

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten