Lebensweisheiten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 28 Nov 2017 - 11:14


"Verletzt dich ein Mensch, bemühe dich ruhig zu bleiben und ertrage die Beleidigung. Es wird dich stark machen. Vor allem muss man Impulse und Erregbarkeit zügeln. Droht ein Zornesausbruch während einer Unterhaltung oder Debatte, soll man zu reden aufhören oder versuchen, liebenswürdig oder leise zu sprechen. Ist es schwer, den Zorn zu beherrschen, sollte man sofort aufbrechen und einen kleinen Spaziergang machen und kaltes Wasser trinken." (Swami Sivananda Sarasvati)

Wink


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Leck

Beitrag  Lhatara am Di 28 Nov 2017 - 11:25

"Statt deprimiert zu sein, wenn wir bisher verborgene Fehler an uns entdecken, hätten wir eher Ursache zu frohlocken - wie der Seemann froh ist, das Leck gefunden zu haben, das sonst sein Schiff hätte zum Sinken bringen können. Erkannt, unterliegen unsere Fehler schon der Selbstbeichte. Haben wir es einmal dahin gebracht und den törichten Stolz bezwungen, der nach dem "Leck" nicht suchen mag, dann haben wir einen großen Schritt auf dem Pfad zum ewigen Glück getan." (Prentice Mulford)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 28 Nov 2017 - 11:26

"Der Mensch braucht Stunden,
wo er sich sammelt und in sich hineinlebt."
(by Albert Einstein)

Sleep


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 28 Nov 2017 - 11:36

Eine Schnecke im Schneckenhaus
kam per Postkarte ins Haus geschlichen:

"Mach ruhig mal etwas langsamer,
ein bisschen Entschleunigung tut
hin und wieder ganz gut."




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Friedrich Schiller

Beitrag  Lhatara am Di 28 Nov 2017 - 20:28


"Ein halbes Dutzend guter Freunde höchstens
um einen kleinen runden Tisch, ein Gläschen Tokaierwein,
ein offenes Herz dabei und ein vernünftiges Gespräch,
so lieb ichs." (by Friedrich Schiller)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schachmatt

Beitrag  Lhatara am Mi 29 Nov 2017 - 7:06


sunny
"Wenn das Spiel zu Ende ist,
kommen König und Bauer in die
selbe Schachtel zurück."




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 29 Nov 2017 - 8:09

"Du sollst dich der Sonne zuwenden,
nicht dem Schatten." (Nietzsche)

sunny
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kalenderweise

Beitrag  Lhatara am Mi 29 Nov 2017 - 18:01


"Der Weg
zum Ruhm geht durch den Palast.
Der Weg zum Vermögen über den Markt.
Der Weg zur Tugend durch die Wüste.
(Madame de Maintenon)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 30 Nov 2017 - 5:38


"Was der Mensch dringend braucht, ist dies: mehr Zeit, um sich
an der Natur zu freuen, sein Leben zu vereinfachen und alle eingebildeten
Notwendigkeiten aufzugeben; mehr Zeit, um sich an dem zu freuen, was er
tatsächlich zum Leben braucht, seine Kinder und Freunde besser kennen
zu lernen und vor allem sich selbst und den Gott, der ihn erschaffen
hat, zu erkennen." (by Yogananda)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 30 Nov 2017 - 5:52


"Wer etwas will, findet Wege.
Wer etwas nicht will, findet Gründe."

Wink

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 30 Nov 2017 - 7:06






Wenn wir unsere Pflicht tun, dann kann der Baum ein Baum sein.
Aber wenn wir nicht unsere Pflicht tun, dann ist der Baum ein tree.


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 30 Nov 2017 - 21:35


Auch der beherrschte Mensch hat Gefühlsregungen,
lässt sich aber nicht von ihnen beherrschen.

Wink

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 30 Nov 2017 - 21:41


"Wenn du im Recht bist,
kannst du dir es leisten,
Ruhe zu bewahren;
und wenn du im Unrecht bist,
kannst du dir nicht leisten,
sie zu verlieren."
(by Mahatma Gandhi)


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 30 Nov 2017 - 21:49

"Viel erwirbt derjenige,
der beim Verlieren etwas lernt."
(by Michelangelo Buonarroti)


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 1 Dez 2017 - 7:06


Das geschriebene Wort

"Die einzig annehmbare Form der Verständigung
ist das geschriebene Wort, denn es ist kein Stein in
einer Brücke zwischen Seelen, sondern ein Lichtstrahl
zwischen Sternen." (by Fernando Pessoa)

Like a Star @ heaven   sunny   Like a Star @ heaven

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 1 Dez 2017 - 7:10


"Übe dich im Nichttun und alles fügt sich zum Guten."
Von wem? Ist mit einem Aufkleber zugeklebt ...





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 1 Dez 2017 - 7:22


"Nehmen füllt die Hände. Geben füllt das Herz." (Margarete Seemann)

"Der Mensch betrachtet sein Spiegelbild nicht im fließenden,
sondern im stillen Wasser." (by Zhuang Zi)

"Das Auge scheint einen Horizont zu verlangen.Wir sind niemals müde oder unglücklich,
solange wir weit genug sehen können." (by Ralph Waldo Emerson)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Sa 2 Dez 2017 - 4:43


Gehe den mittleren Weg

Wähle die Mitte zwischen den Gegensatzpaaren. Dies lehrt der Buddha. Du erkennst die Verbindung und Verbundenheit von allem was ist und weißt somit, dass diese Drei Manifestationen im positiven und negativen Sinne eine Einheit darstellen. Verschmelze die Pole. Bleib in der Mitte dieser Sechsheit. Deine Konzepte zu gut-schlecht sind selbstsüchtig. Es gibt keine gute oder schlechte Erfahrung, es gibt nur Intensität. Eine Erfahrung ist effektiver wenn sie intensiver ist. Es geht nicht um die objektiven Tatbestände, sondern darum, wie du sie subjektiv bewertest. Deine Gefühlswelt (Emotionalkörper) bewertet bestimmte Erfahrungen als gut und andere als schlecht. Das ist falsch. Schlußendlich weißt du nicht was prinzipiell gut und prinzipiell schlecht ist. Du hast persönliche Vorlieben und erfährst die Harmonie mit deinen Vorlieben als gut und Disharmonie mit deinen Vorlieben als schlecht.

Ändere deine Vorlieben im Alltag immer so, dass du jede Erfahrung als gut erfährst.  

Habe die Vorliebe, Intensität als Gut zu erfahren und Lauheit als Schlecht.




(by Vywamus - 30. Nov. 2002)


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 2 Dez 2017 - 23:19


"Alles Schöne
hat seinen Moment
und stirbt dann."
(by Luis Cernuda)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 2 Dez 2017 - 23:32

"Jähzorn blendet den Blick des Geistes, bevor er noch den Tatbestand
zu erfassen und zu beurteilen vermocht hat; Verbitterung und nachtragendes
Wesen versperren sich mit ingrimmiger Freude am Verneinen gegen das
Wort der Wahrheit und der Liebe; wie eine nach innen schwärende
Wunde vergiften sie das Gemüt." (Josef Pieper)

Crying or Very sad
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 3 Dez 2017 - 19:07


Das Glück
"Wer das Glück nicht in sich, sondern außer sich sucht,
der gleicht einem Mann dem ein reiches Erbe zufiel, der davon
aber nichts weiß und als Bettler armselig herumirrt."
(Joka - China)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 3 Dez 2017 - 22:54

"Nicht was du bist ist´s, was dich ehrt,
erst wie du´s bist, gibt dir den Wert."
(altes Sprichwort)

albino

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 4 Dez 2017 - 22:13


Der Erwachte

"Es wird bei dem erzürnten Mann nur schlimmer, wenn man wieder zürnt;
doch wer dem Zornigen nicht zürnt, der, wahrlich gilt als Sieger mir.

Es wirkt sowohl für`s eigne Heil als auch für das des anderen
der, wenn auch and`re zürnen ihm, besonnen doch und ruhig bleibt.

Er, der so beiden Heilung bringt, sich selbst wie auch dem anderen,
der gilt nur solchem Volk als Tor, das nicht die Wirklichkeit versteht."

sunny

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 4 Dez 2017 - 22:28


"Und dann muss man ja auch noch Zeit haben,
einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen."
(by Astrid Lindgren)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 5 Dez 2017 - 20:35

"Zu Hause ist da, wo man dich wieder aufnimmt,
auch wenn du mal etwas falsch gemacht hast."
(Christian Morgenstern)


"Eine Gemeinschaft ist nicht die Summe von Interessen,
sondern die Summe an Hingabe."(Antoine de Saint-Exupéry)


"Weißt du eigentlich, was du tust für mich,
wenn du meine Lasten trägst und dich mit
meinen Feinden schlägst?" (Juli)


"Das Aussortieren des Unwesentlichen
ist der Kern aller Lebensweisheit." (Laotse)

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 5 Dez 2017 - 21:38


"Würden die Tore der Wahrnehmung gereinigt,
so erschiene dem Menschen alles, wie es ist: unendlich."
(William Blake)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 6 Dez 2017 - 5:47

"Der Gemeine strebt zum Angenehmen,
der Edle strebt zum Guten." (by Platon)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Mi 6 Dez 2017 - 6:22

"Widme dich dem Schwierigen
solange es leicht ist, vollbringe Großes
in kleinen Schritten."

Dao Da Jing, aus Vers 63

study
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 6 Dez 2017 - 6:23

"Wer einst den Blitz zu zünden hat,
muss lange Wolke sein." (Friedrich Nietzsche)





Jeder Mensch trägt einen Zauber im Gesicht,
irgendeinem gefällt er. (Friedrich Hebbel)

Den edelsten der Triebe veredle mit Beachtung:
Zu jedem Kilo Liebe nimm ein Gramm Selbstverachtung!
(Friedrich Nietzsche)

Mit Geld kann man Glück nicht kaufen,
aber sich leisten, es überall zu suchen.
(Milton Berle)

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 7 Dez 2017 - 19:45

Es gibt keinen Sinn des Lebens, wie auch schon Schopenhauer kundtat.
Der Spruch "Alles hat einen Sinn" würde nicht zutreffen, wäre alles nur Maya.
Umgekehrt funktioniere das, wenn mir irgendwas widerfährt, dann kann
ich dem einen Sinn geben, kann ihn zu meinem Zweck machen.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 7 Dez 2017 - 21:33


Nietzsche konnte leicht aus der Universität Basel austreten,
denn Nietzsche hatte die allgemeine Repräsentanz des christlichen Abendland
nach der Weise Schweiz und Basel gefunden.

Nietzsche ist gewissermaßen der erste allgemeine Bürger des christlichen Abendlandes.
Dazu hat Nietzsche die Widersacherkräfte in der Universität zu Basel flachgelegt
und konnte an diesem Grund und Boden die Reaktion positiv einbinden.

Suspect

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 7 Dez 2017 - 21:44


Die Qualität des Herzens

"Von seinen 'Stimmungen' muss ein Mensch, der glücklich leben will, sich vor allem ganz unabhängig machen. Das menschliche Herz ist wirklich nach der Erfahrung jedes Menschen, der sich kennt, bald ein trügerisches, bald trotziges, bald verzagtes Ding und es ist selten geraten, seinen Eingebungen, die plötzlich kommen und gehen, zu folgen, sondern Prinzipien, die man sich in ruhigen Augenblicken für das Denken und Handeln festgelegt hat." (by C. Hilty)


Kommentar:
Gegen das Herz oder gar wider das Herz kann niemand handeln. Man muß also die Qualität und nicht die Formalie des Herzens nutzen und dies unter einem gesunden Prinzip fassen. Das Herz ist nicht für die Denkförmlichkeiten zuständig. Das Herz ist für Stimmungen zuständig und Stimmungen sind mächtige Aspekte während die Denkförmlichkeit nicht einmal eine Laune produzieren kann.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 7 Dez 2017 - 22:20


"Gut gelebt hat,
wer von Anfang
bis Ende verborgen
geblieben."
(Horaz)

Wink

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 8 Dez 2017 - 23:37


Paul Dahlke

"Jeder wirkliche Zwang für den Menschen geht letzten Grundes nicht von den Dingen, sondern vom Denken aus und ist somit kein äußerer Zwang, sondern ein Selbstzwang. In Wahrheit gezwungen werden kann der Mensch nur, wenn er sich selbst zwingt, und das kann er nur, wenn er die Notwendigkeit dessen, wozu er sich zwingen soll, begriffen hat. Woraus sich dann wieder ergibt, dass jeder wirkliche Fortschritt nicht durch Gesetze, Verordnungen oder gar Gewaltmittel, sondern nur durch Belehrung zustande gebracht werden kann."


Kommentar: Die Geist-Körperlichkeit ist noch kein Zwang.
Auch der Affekt kann bei der Geist-Körperlichkeit nicht landen.
Das astrale Ideal quält sich mit der Geist-Körperlichkeit. Zucht
bedeutet mittels Räder in Rädern auf Geist-Körperlichkeit
zu verzichten.

scratch

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 9 Dez 2017 - 8:21


"Friede erquickt,
der Zank erstickt.
Zum Zank gehören
stets zwei.
Schweigst du, so
ist der Zank vorbei."
(Kalenderweise)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 9 Dez 2017 - 8:49


"Was wir bergen in den Särgen,
das ist nur der Erde Kleid;
was wir lieben, ist geblieben,
bleibt uns auch in Ewigkeit."
(Ernst Schulze)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 9 Dez 2017 - 8:50


"Die Welt ist eine bewegte Absurdität,
die sich zum Erstaunen ihrer Bewohner
in der Leere dreht." (Dominguez Bastida)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 9 Dez 2017 - 9:46


Selbstbetrachtungen 2. Buch

Marc Aurel

"Auch wenn du dreitausend Jahre und zehnmal so lange leben solltest,
denk doch daran, dass niemand ein anderes Leben verlieren kann als das, was er lebt,
und auch kein anderes Leben verlieren kann als das, welches er verliert.

Die längste Zeit hat also dieselben Grenze wie die kürzeste.

Denn das gegenwärtige ist für alle gleich, und was vorübergeht,
ist demnach ebenso gleich, und was verloren geht,
ist offensichtlich so winzig und unbedeutend.
Denn niemand kann die Vergangenheit oder die Zukunft verlieren.
Was einer nämlich nicht hat - wie könnte ihm das jemand wegnehmen?"



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 9 Dez 2017 - 9:55


Das Märchen von Frau Holle
"Das Märchen von 'Frau Holle' ist bis in alle Einzelheiten hinein eine Bilddarstellung des
Ganges, den Menschenseelen von einem Erdenleben bis in das nächste zu vollziehen haben.
Wenn Frau Holle die Mädchen, die eine Zeitlang in ihrem Reich geweilt haben, wieder unter
das große Tor führt und ihnen die Spule mit dem einst abgerissenen Faden zurückgibt
und wenn dann auf die eine der beiden Schwestern der Goldregen und auf die andere der
Pechregen niederfällt und wenn schließlich der Hahn auf dem Brunnen mit dem Ruf des Erwachens
die Wiederkehr der Goldmarie und der Pechmarie verkündet , so prägt sich durch diese Bilder
in die für die Märchensubstanz aufgeschlossene Seele etwas ein von der Weisheit über das
Gesetz, das unerbittlich die Schicksale eines Lebens an die Taten und Unterlassungen eines
früheren Lebens anknüpft." (by Emil Bock)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 9 Dez 2017 - 10:59


"Vielleicht sind manche Vorhaben
eine Nummer zu groß für uns, aber
wir haber immer die Möglichkeit
mit ihnen zu wachsen." (Lara Paul)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lebensweisheiten

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten