Lebensweisheiten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 22 Jan 2018 - 20:25


"Das größte Geschenk, das man Kindern geben kann,
nicht nur den eigenen, sind die Wurzeln der Verantwortlichkeit
und die Flügel der Unabhängigkeit." (Doris Wattley)



"Eltern sollten den Kübel Selbstvertrauen ihrer Kinder
so hoch füllen, dass die Löcher, die der Rest der Welt hinein bohrt,
ihn nicht bis auf den Boden leeren können." (Alvin Price)


"Der Menschheit Würde,
sie ist in eure Hand gegeben,
bewahret sie, sie sinkt mit euch!
Mit euch wird sie sich heben."
(frei nach Schiller)

Wink


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 25 Jan 2018 - 23:05

"Klammert euch nicht an das,
was ihr verlassen wollt oder verlassen müsst,
sondern lasst es im Guten hinter
euch und zieht eures Weges."
(by Alexa Kriele)


Kommentar: Reisende kann man nicht beherrschen.
Und am Reisenden macht sich das Thema der Lust
andere zu beherrschen wieder transparent.

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Heilige

Beitrag  Lhatara am Mo 29 Jan 2018 - 20:44

"Pfingsten ist das Fest der Ausgießung
des Heiligen Geistes, aber auch das Fest der
Mutter, die in der "Mutter Erde" lebt und leidet.
An euch ergeht der Aufruf, auch dort das Heilige
zu suchen und zu finden, also in der Welt
der Natur, in jedem Menschen und auch
in den Menschenwerken." (Alexa Kriele)


Kommentar: Das Heilige rezeptiert das Unpersönliche aus der bestimmten Technik der Selbstpflege. Selbstpflege ist mehr als Selbstbeherrschheit. Das Selbstgefühl nutzt den Selbstauslöser als Selbstknipser für das Heilige der Richtung. Die Richtlinienkompetenz ruft also gewissermaßen das Heilige an.
http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=15426

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der Erwachte

Beitrag  Lhatara am Di 30 Jan 2018 - 20:30

"Wenn die Wesen die Ernte für das Austeilen von Gaben kennen würden,
wie ich sie kenne, sie würden nicht essen, ohne etwas davon abzugeben
und es würde der Makel des Geizes von ihrem Herzen nicht dauernd Besitz
ergreifen. Selbst den letzten Bissen, den letzten Brocken, den sie hätten,
würden sie nicht essen, ohne auch davon auszuteilen, falls sie
Empfänger dafür hätten."

(It 26)


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 30 Jan 2018 - 23:34

"Glücklich leben und
naturgemäß leben ist eins."
(by Seneca)


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 31 Jan 2018 - 23:09

Achtsamkeit statt Aufmerksamkeit. Denn bei Aufmerksamkeit schießt man denjenigen ab.
Der Aufmerksamkeit folgt notwendig Energie und dem Gedanken folgt allgemein Energie.

Verstehen heißt, die Vibrationen im Herzen hervorzurufen,
die dem Schreiber vorschwebte, dann es ist angekommen.
Es bedeutet nicht, etwas in Sprache kleiden zu können.
Nur das Ego kann begreifen.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 1 Feb 2018 - 8:48

aus dem Buch:

Sai Baba spricht über Beziehungen

geschrieben von Stephan von Stepski-Doliwa. Seite 346.

Wer sich selber verurteilt, schwächt sich. Schwächst du dich sehr, stehst du bald mit dem Rücken an der Wand. Und was tut ein Tier, das in die Enge getrieben wird ? Das arme Wesen kämpft um sein Leben. Mit allen Mitteln der Aggression, denn es befürchtet zu Recht, dass ihm kaum noch ein Ausweg bleibt. Wer sich verurteilt, macht sich dadurch nicht besser, sondern schwächt sich nur. Er öffnet sich für allerlei "Ungeziefer", wie Süchte, Schwächen, Krankheiten, Ängste und unfaire Tricks. Mit anderen Worten: Du tust etwas, wofür du dich verurteilst. Und was kommt heraus? Nicht viel Besseres, wenn gar Schlechteres! Besonders aber ein schlechter Selbstwert.

Heisst das, dass du alles wunderbar an dir finden sollst? Natürlich nicht. Verteufeln oder Beschönigen sind nicht die Mitte, die ich meine. Sieh deine Fehler. Erkenne sie als solche, danke deinem Gewissen oder deinem Unterscheidungsvermögen oder beiden, dass du sie erkannt hast. Bereue sie von Herzen und nimm dir vor, sie nicht zu wiederholen. Bitte den Herrn um Vergebung und lass los. Du benötigst deine Energie, um deinen neuen Weg zu beschreiten, nicht um an Altem zu hängen.

Bedenke, dass, genau besehen, jemand, der sich immer wieder für böse hält, entweder nicht wirklich bereut hat oder Gott nicht als barmherzig ansieht. Führe dir immer vor Augen, dass du auf Erden bist, um zu lernen. Dass Fehler zum Lernen dazugehören und dass die Art und Weise, richtig mit Fehlern umzugehen, darin besteht, sie zu erkennen, zu bereuen, die Göttliche Liebe in Form der Vergebung zu spüren und mutig weiter auf seinem Weg zu gehen.

Unterdrücke deshalb weder dich noch andere. Wer unterdrückt, ist verantwortlich für die Aggressionen, die in der Welt sind. Wer unterdrückt , wird früher oder später - im Moment eher früher! - selber underdrückt, damit er lernt. Nimm deshalb Aggressionen stets als Alarmzeichen dafür, dass du, dass ihr etwas lernen müsst. Denke aber, dass es für dich viel leichter ist, wenn du lernst, als wenn du mühsam versuchst, deinen Partner zu verändern. (eigener Hinweis: sobald du es gelernt hast, stört es dich nicht mehr, weder an dir, noch an anderen).


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 2 Feb 2018 - 12:41

"Wer sich tief weiß, bemüht sich um Klarheit;
wer der Menge tief scheinen möchte, bemüht
sich um Dunkelheit." (Friedrich Nietzsche)


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 2 Feb 2018 - 12:55


Einsteigermodell von Kant
"Man muß den Menschen nicht nur als Mittel,
sondern immer zugleich als Zweck verstehen."





"Ihr sollt nie versuchen,
den Körper zu heilen,
ohne auch die Seele zu heilen.
Denn der Teil kann nur gesunden,
wenn das Ganze gesund ist."
(by Plato)

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 5 Feb 2018 - 22:07


Marc Aurel
"In der Seele eines andern sitzt es nicht,
was dich unglücklich macht,
auch nicht in der Wendung deiner äußeren Verhältnisse.
Wo denn, fragst du? In deinem Urteil.
Halte es nicht für ein Unglück und alles steht gut."




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 8 Feb 2018 - 11:39


"Ich weiß mir kein schöneres Gebet als das,
womit die altindischen Schauspiele schließen:
Mögen alle lebenden Wesen von Schmerzen
frei werden." (by Schopenhauer)

Wink


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 12 Feb 2018 - 3:38


Buddhismus
Segen ist nicht ohne Buddhismus denkbar.
Der Buddhismus braucht sich nicht nah der Mitte
des Hainzelmann zu stellen wie die Anthroposophie.
Der Buddhismus kann auf den Kleiderfilz der
Devawesen verzichten.

albino

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 13 Feb 2018 - 19:55




"Große Ideen
brauchen Landevorrichtungen
genauso wie Flügel."

(Charles Douglas Jackson)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 14 Feb 2018 - 19:10


"Den Frieden kann man weder in der Arbeit noch im Vergnügen,
weder in der Welt noch in einem Kloster finden, sondern nur in der
eigenen Seele."  (by Somerset Maugham)

Kommentar: Im Englischen ist die Welt mehr
das System als die zusammengeschraubte Dialektik.

What a Face


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 17 Feb 2018 - 8:35


Betrachtung der Zeit
"Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen;
mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen;
der Augenblick ist mein und nehm ich den in acht,
so ist der mein, der Jahr und Ewigkeit gemacht."
(by Andreas Gryphius)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 17 Feb 2018 - 8:53


"Sobald das Gefühl des Stolzes, der Selbstgefälligkeit, der Vermessenheit
oder des Eigenwillens in des Menschen Seele Platz greift, gleich ist der Teufel da
und schneidet diesem Menschen die Börse ab, die wohlgefüllte, in der er seine
guten Werke trägt." (Johannes Tauler)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 18 Feb 2018 - 9:58


"Nichts Irdisches ist ewig,
aber alles Irdische kann
Sinnbild des Ewigen werden."
(Gertrud von Le Fort)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 21 Feb 2018 - 8:30


Das Glück
"Wer das Glück nicht in sich,
sondern außer sich sucht,
der gleicht einem Mann
dem ein reiches Erbe zufiel,
der davon aber nichts weiß und
als Bettler armselig herumirrt."
(Joka, China)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 21 Feb 2018 - 8:49


"Das ist eine Hauptaufgabe des Lebens,
die physische Jugend, welche vorübergeht,
durch eine geistige zu ersetzen." (A.M. Zaccaria)

Wink


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 21 Feb 2018 - 11:25

Aus dem "Tandschur"

"Denke an deine eigene Schwäche und vergiss sie nicht,
dann wirst du die Fehler der anderen verzeihen."


Kommentar: Verzeihung-Vergebung-Empfangen
Empfangen bedeutet Seelenlehre und Empfangen bedeutet im besten semantischen Sinne auf die Erscheinung aller Art zu verzichten. Vergebung ist Pflicht. Vergebung gehört notwendig zur Menschenart. Mit Vergebung löst man seine eigenen Verstricktheiten. Ohne Vergebung kann man seinen eigenen Fuß nicht von der Erscheinung unterscheiden. Verzeihung rezeptiert die Jiwasemantik mittels der Hermetik.

sunny
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 21 Feb 2018 - 12:06


"Auch die Wahrheit gedeiht nur in einer bestimmten Vegetation und Temperatur.
Sobald man sie erhitzt, wird sie fanatisch, sobald man sie unterkühlt, zynisch."
(by Martin Kessel)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 21 Feb 2018 - 12:23


aus dem Buddhistischen Kalender

"Es soll der Mensch an jedem Tage
den Wandel prüfen mit der Frage:
Wie stimm ich mit dem Tier noch überein?
Was hab ich mit den Göttern schon gemein?"
(by Georg Grimm)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 21 Feb 2018 - 20:37

Loses Leben

"Was da lebt in mir, das flitzt
wie ein Marder durch die Tannen,
über steilen Schnee und Schroffen,
schwarze Felsburg steht ihm offen,
Wasserseite kann es greifen.
Und den Wandertakt zu bannen
der durchs Herz mir braust und blitzt,
muss der Mund schon Walzer pfeifen."
(Oskar Loerke)


Pfeifen im Berliner Sportpalast
https://www.youtube.com/watch?v=0ujSE_UWXNY

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 22 Feb 2018 - 1:07


Swami Narayanananda
"Die Welt ist nichts anderes, als die Projektion des eigenen Geistes.
Die ganze Welt und auch unsere Vorstellungen von Leid und Freude usw.
existieren nur im Geist. Der Wert eines Gegenstandes liegt in seiner
Nützlichkeit und diese wird von unserem Geist bestimmt."





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 25 Feb 2018 - 12:34


Wilhelm Busch
"Sage nie: Dann soll`s geschehen!
Öffne dir ein Hinterpförtchen,
durch "vielleicht", das nette Wörtchen,
oder sag: ich will mal sehen!

Denk an des Geschickes Walten.
Wie der Schiffer auf den Plänen
ihrer Fahrten stets erwähnen:
Wind und Wetter vorbehalten."




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 27 Feb 2018 - 0:13

"Manche Dinge sollte
man einfach hinnehmen,
ohne zu versuchen,
sie mit dem Verstand
zu erklären."

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 27 Feb 2018 - 13:49

"Dankbarkeit
ist das Gedächtnis
des Herzens."

(Jean Baptiste Massillon)

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 27 Feb 2018 - 13:57

"Das Wunder ist das einzige Reale, es gibt nichts außer ihm.
Wenn aber alles Wunder ist, d.h. durch und durch unbegreiflich,
so weiß ich nicht, warum man dieser großen Unbegreiflichkeit,
die alles ist, nicht den Namen Gottes geben sollte."
(Christian Morgenstern)

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 27 Feb 2018 - 22:30


"Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft -
vielmehr aus unbeugsamem Willen."
(Mahatma Gandhi)

"Dein Auge kann die Welt trüb oder hell dir machen.
Wie du sie ansiehst, wird sie weinen oder lachen."
(Friedrich Rückert)

"Je mehr der Mensch haben will, je mehr er sich abhängig macht von den Dingen
und ihnen verhaftet ist, desto mehr wird er ein Gefangener der Dinge." (by Erich Fromm)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 1 März 2018 - 22:04

Buddhistischer Kalender
"Wir machen uns selten klar, welchen Einfluss das Geheimste,
was wir über einen Menschen denken, auf sein wirkliches Handeln ausübt
und wie das, was wir von ihm erwarten, lähmend oder lösend auf seine inneren
Kräfte wirkt. Man sagt nicht umsonst, dass der Mensch nicht verloren gehen
könne, solange ein anderer wahrhaft an ihn glaubt." (by F.W.Foerster)

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 2 März 2018 - 21:46

Über die ästhetische Erziehung des Menschen

"Der Wille des Menschen steht aber vollkommen frey zwischen Pflicht und Neigung,
und in dieses Majestätsrecht seiner Person kann und darf keine physische Nöthigung greifen."

"Totalität des Charakters muß also bey dem Volke gefunden werden,
welches fähig und würdig seyn soll, den Staat der Noth mit dem Staat der Freyheit zu vertauschen."

"Der gebildete Mensch macht die Natur zu seinem Freund,
und ehrt ihre Freyheit, indem er bloß ihre Willkühr zügelt."

(aus dem Vierten Brief by Schiller)

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kalenderweisen

Beitrag  Lhatara am Fr 2 März 2018 - 21:56


"Nicht darauf kommt es an, was man trägt,
sondern wie man es trägt." (by Seneca)




"Heute kommt es darauf an,
dass Leute, die verschieden denken,
miteinander sprechen." (Freya von Moltke)


"Wer gelernt hat, sich selbst zu beherrschen,
dem vergeht die Lust, andere beherrschen zu wollen.
(by Harry S. Haskins)


"Wer die Kostbarkeit des Augenblicks entdeckt,
findet das Glück des Alltags." (Adalbert Stifter)


"Ist einer heiter, so ist es einerlei,
ob er jung oder alt, gerade oder bucklig,
arm oder reich sei, er ist glücklich."
(by Arthur Schopenhauer)


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Yogananda

Beitrag  Lhatara am Mo 12 März 2018 - 13:33


Meditationen zur Selbstverwirklichung


einfach irgendwo aufgeschlagen ...
ein Absatz wurde mit Bleistift angestrichen:



"Ich will mich in der Morgendämmerung erheben
und meine schlummernde Liebe zu Gott wecken,
damit Er sich im Licht wahrer Hingabe als
innerer Frieden offenbart."

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 15 März 2018 - 13:38




"Als ich jung war, bat ich Allah um die Kraft, die Welt zu ändern.
Im mittleren Alter wachte ich eines Tages auf und erkannte,
dass mein halbes Leben vorbei war und ich niemanden geändert hatte.
So bat ich Allah um die Kraft, jene in meiner Nähe zu ändern,
die es am meisten nötig hatten. Nun bin ich alt und mein Gebet ist einfacher:
"Allah, gib mir die Kraft, wenigstens mich selbst zu ändern."
(by Mullah Nasrudin)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 15 März 2018 - 21:29

Lebensweisheiten...
https://youtu.be/IPqCtRs2EeM

Die Möwe Jonathan
https://youtu.be/nmgLBYIKPO0




Je höher etwas ist, desto tiefer fällt es.
So findet man die erhabensten Offenbarungen
an den niedrigsten Orten.


Es genügt nicht,
zum Fluss zu kommen mit dem Wunsch,
Fische zu fangen, man muss auch das Netz
mitbringen. (chinesisches Sprichwort)

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 18 März 2018 - 10:14

"Sprich und handle mit unreiner Gesinnung
und Leid wird dir folgen wie das Rad dem Ochsen
folgt, der einen Wagen zieht." Der Buddha




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 18 März 2018 - 10:37

"Wenn du einen verhungernden Hund aufliest
und machst ihn satt, dann wird er dich beißen.
Das ist der Grundunterschied zwischen Hund
und Mensch." / richtig

(Mark Twain) / der verhungerte Hund

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 18 März 2018 - 10:39

"Wer Freude genießen will,
muss sie teilen. Das Glück wurde
als Zwilling geboren."
(George Gordon Byron)

Bleistiftkommentar:
Freude genießen / f geht nicht

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 23 März 2018 - 19:08

"Die Fesseln der Gewohnheit sind meist so fein,
dass man sie gar nicht spürt. Doch wenn man sie
dann spürt, sind sie schon so stark, dass sie sich
nicht mehr zerreißen lassen." (Samuel Johnson)

.

Nagarjuna sagt: "Es gibt keine Meditation
ohne Weisheit und keine Weisheit ohne Sammlung."
(Dalai Lama)

.

"Die Familie ist die älteste aller
Gemeinschaften und die einzige
natürliche." (Rousseau)



.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 25 März 2018 - 21:54

"Wer sich tief weiß, bemüht sich um Klarheit;
wer der Menge tief scheinen möchte, bemüht
sich um Dunkelheit." (Friedrich Nietzsche)


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Lebensweisheiten

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 5 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten