Die neue Zeit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die neue Zeit

Beitrag  Die Tante am Do 19 Sep 2013 - 23:14


#

Die neue Zeit - (by Onkel Sim)

Der Angriff (das Handeln) geht von der physischen Seite aus.
Die alte Zeit, Welt der Dualität - erst erleiden und dann machen (getrennt also).
Jetzt ist da kein Erleiden, weil das Wahrnehmen und Machen gleichzeitig ist,
also nicht getrennt.

Die Pflicht tun und nach 10 Jahren die Früchte ernten,
das muss man allerdings auch selber tun.

Die Leute haben meistens nicht mal Bock, die Früchte selber zu ernten.
Das gebratene Hähnchen ist im Mund, aber sie sind zu faul zum Kauen.
Sie haben Angst vor irgendwelchen Gespenstern, wenn sie kauen würden,
aber es gibt keine Gespenster wenn sie kauen, es gibt nur Geschmack.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 21 Sep 2013 - 14:45


Kinder

Sich selber hervorbringen, das nennt man Kinder.
Deshalb wollen die Menschen so gerne Kinder haben,
weil sie sich selber hervorbringen wollen.
(aufgeschnappt und aufgeschrieben)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 21 Sep 2013 - 14:46


Welten

Die Welten in Welten. Weltenmeere. Arglos sein. Unbedarft durchs Leben
gehen. Die Deutschen und ihre Rechthaberei. Von sich auf andere schließen?
Ich doch nicht. Feigheit vor dem Feind? Manchmal sieht man nur Feinde. Dann
hilft nur weglaufen. Innerlich weglaufen reicht auch schon. Diese vielen Be-
findlichkeiten. Wo kommen die bloß alle her? Alles Erbstücke?






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 21 Sep 2013 - 14:49

#

Immer noch aktuell?

sorry, ganz vergessen ... Empfehlung für Sladdi (vor einem Jahr bereits):
sie könne dem Arjunaforum mal eine Packung Lord Ultra mit 0,1 Teer schicken.
Das Arjunaforum musste aus organisatorischen Gründen immer starke Zigaretten rauchen.
Und irgendwann wollte man ihm was Gutes tun und hat die Sorte Lord Ultra auf den Markt gebracht.







_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 21 Sep 2013 - 15:10


Sie schmeckt gut



"Wir müssen mit der Erziehung und Besserung unserer Seele
beginnen, ehe sich ihre Verkehrtheit verhärtet hat.
Doch auch dann verzweifle ich nicht. Beharrliche Anstrengung,
aufmerksame und gewissenhafte Sorgfalt überwindet alles.

Die Tugend ist das naturgemäße; hat man sie einmal in sich
aufgenommen, zieht sie nicht so leicht wieder aus.
Aber der erste Zugang zu ihr ist steil, weil es dem schwachen,
kranken Herzen eigen ist, Nicht-erprobtes zu fürchten.
Darum muss man sich zum Anfang zwingen; dann ist die Arznei
nicht mehr so bitter. Sie schmeckt gut, sobald sie Heilung bringt."

(by Seneca)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 21 Sep 2013 - 15:12


Mehr Raum



"Vieles würde sich für uns
im Leben leichter gestalten,
vieles käme auf seinen
rechten Platz, wenn wir uns
öfter die ganze Flüchtigkeit
unseres Lebens, die volle
Möglichkeit, dass der Tod
jederzeit, schon heute,
eintreten könnte,
eindringlich vorstellten.

Dann würden wir uns selbst
vielen Kummer und viele
Nichtigkeiten, die uns
in Anspruch nehmen,
ersparen und wir hätten
mehr Raum für die
wichtigsten Dinge."

(Alexander Eltschaninow)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 21 Sep 2013 - 15:14

#

Stockhorn und kein Nasenring

Das Stockhorn erhält eine Aussichtsplattform
Die Stockhornbahn darf ihre geplante
Aussichtsplattform am Gipfel des Thuner Hausbergs bauen.
http://www.derbund.ch/panorama/vermischtes/Das-Stockhorn-erhaelt-eine-Aussichtsplattform/story/29732964

Der Nasenring hat nicht gefallen.
http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=19592

Fertig !!!
http://www.stockhorn.ch/erleben/sommer/aussichtsplattform

lol! 



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 21 Sep 2013 - 15:15


#

Frage an Goethe

"Welchen Leser ich wünsche?

Den unbefangensten, der mich,
sich und die Welt vergisst
und in dem Buche lebt."





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 25 Sep 2013 - 8:24


Bernhard von Clairvaux

"Stets bedenke, wie du weit lobenswerter und besser bist, wenn du dich selbst erkennst,
als wenn du dich vernachlässigst und den Lauf der Sterne, die Wirkkraft der Kräuter, die
Veranlagung der Menschen, die Natur der Tiere erkenntest und die Wissenschaft aller
himmlischen und irdischen Dinge besäßest. Gib dich also dir selbst zurück und wenn nicht
immer, so doch wenigstens bisweilen. Beherrsche deine Leidenschaften, lenke deine Taten,
berichtige deine Schritte."





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 25 Sep 2013 - 8:40


Gummibärchen-Orakel

Zwei rote, zwei weisse, ein orangenes Bärchen

PREDIGT, SELBSTÜBERSCHÄTZUNG, KREATIVITÄT

Sagt Ihnen der Name Peter von Amiens etwas? Oder Bernhard von Clairvaux?
Papst Urban II.? Das waren Leute, die genau die Farben schätzten, die Sie
gerade gezogen haben. Blutrot und Blütenweiss. Diese Leute waren Meister der
Predigt. Der flammenden Predigt. Der Brandrede. Diese Leute verstanden es,
Menschen zum Krieg aufzupeitschen. Denn sie waren die Prediger der
Kreuzzüge. Was hat das mit Ihnen zu tun? Nun, die beiden roten Bärchen
zeigen: Sie haben die Power. Die Streitlust. Die Fähigkeit, andere zum
Aufbruch zu bewegen, ja, sie sogar in Alarmstimmung zu versetzen. Sich
selbst übrigens auch. Die beiden weissen Bärchen sagen: Sie haben überdies
die Gewissheit, dass Sie im Recht sind. Dass Ihre Motive rein sind. Dass Sie
berufen sind, andere geistig zu leiten. Diese Illusion, verbunden mit Ihrer
kämpferischen Energie, sind eine aufreizende Kombination.

Sie könnten glatt sowas wie ein Sektengründer werden. Man würde Ihnen
glauben. Aber Sie selbst würden damit nicht glücklich sein. Sie hätten dabei
immer eine untergründige Angst. Warum? Weil Sie Ihre fröhliche, unbeschwerte
Seite unterdrücken müssten. Und genau die blüht jetzt auf. Sie besitzen
nämlich noch etwas, was die Eiferer der Kreuzzüge nicht im geringsten
besassen: Humor. Dafür steht das orangene Bärchen. Sie haben ein heiteres
Herz. Eine verspielte Phantasie. Eine schöpferische Begabung. Und eben mit
dieser Begabung werden Sie Ihre enormen Reserven an Energie und Visionen
kreativ verwandeln. Ihr Potential ist grossartig. Jetzt, mit neuen
Kontakten, mit spielerischem Ausprobieren, mit Reisen im Geist und in der
Wirklichkeit, werden Sie es entwickeln. Ein ganz klein wenig bedauern wir
das allerdings. Wir hätten Sie so gern mal predigen gehört.
http://www.gummibaerchen-orakel.ch/orakel/

Kommentar:
was bedeutet das denn technisch, dass man solche Orakelkarten zieht?
Es ist mit Spannungspunkt halten verbunden.
Aber wenn man nur Spaß haben will, dann gehört das zur Kategorie
"Dünnbrettbohrer". Solange den Spannungspunkt dabei halten,
bis irgendwann Ergebnisse dabei rauskommen.

study 



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:04


#

An der Kasse

Wenn ein Kind an der Kasse unbedingt einen Schokoriegel haben will,
sollte man dem nachgeben. Es ist nämlich Gewalt mit der Kasse verbunden
und die kann mit diesem Schokoriegel entschärft werden. Das trifft nur
auf die Kasse zu - weiter hinten im Laden verhält es sich anders.



#


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:07

#

Wir haben keine Chance im Drama, sondern in der Schattenarbeit -
nicht im Großen, Schattenarbeit im Kleinen ist angesagt (by Onkel Sim)



http://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=18186

.

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:09


Entscheidungen

Der eine will so, der andere will so. Unendlich viele Möglichkeiten. Von
etwas überzeugt sein? Geht wohl immer nur für den jeweiligen Moment.
Im nächsten Moment kann es schon wieder anders sein. Schillernde Sicht-
weisen. Die Entwicklung schreitet voran. Es ent-wickelt sich. Enttüddeln
und entknoten und abwickeln. Das Verpackte auspacken. Hinter die
Fassaden blicken. Die Schleier lüften. Solange, bis nix mehr da ist.
Das kann dauern.






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:11




The Fairy Trail

Hab einen Stapel Zeitschriften aus Berlin bekommen
und in der Ausgabe "Sein" vom Juli 2013 diese Entdeckung gemacht:

http://www.sein.de/archiv/2013/juli-2013/filmtipp-the-fairy-trail--naturgeistern-auf-der-spur.html


ein Filmtipp:

The Fairy Trail
Naturgeistern auf der Spur

http://fairytrail.tumblr.com//





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:12


Nachahmung

Turmbau zu Babel. Früher und heute. Ebenenwechsel. Das Rad immer wieder
neu erfinden? Teilen ist in. Streiten ist out. Die Streitaxt begraben. Der Streithammel
kann mal zurück auf die Weide traben. Wir brauchen das nicht mehr. Gerade Linien. Es
reicht jetzt mit den Schlängelpfaden. Mit dem umgehen, was da ist. Immer größer,
immer weiter? Zuviel Stress. Die kleinen Dinge des Alltags machen schon
genug Arbeit.






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:15


#

Im Restaurant

Im Restaurant darauf achten, dass auch ein Stuhl da ist.
Wie im Kindergarten - die Leute achten nicht auf den Stuhl.
Sie denken, weil sich sich setzen wollen, muss auch ein
Stuhl da sein. Umgekehrt - sie können sich nur dann und
deshalb hinsetzen, wenn und weil ein Stuhl da ist.


Maitreya sorgt im Restaurant dafür, dass ein Stuhl da ist.
Kommst aber in seine Aufhängung, seine Bereiche und
nach dem zehnten Restaurantbesuch kann der Onkel von
der geistigen Hierarchie zu Dir sprechen und du denkst:
Huch? Was hab ich denn hier alles verstanden ???




#



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:20


#

Thema statt Drama

Bin ja immer noch beim Zeitungsstapel aus Berlin.
Im KGS Berlin Heft 10/2012 fand ich diesen Bericht:

Mein Sohn Yuzo
http://www.kgsberlin.de/archiv/eintrag/art77865.html

Von einer zunächst kämpfenden Mutter.
Sie hat den Kampf auflösen können.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:24


Zornrausch

Maitreya sagt, wir haben Zorn statt Kognition.
Codo singt, ich bin die Liebe. Und derjenige, der dann singt,
ich bin der Hass, ist einfach derjenige, der singt, ich bin der Hass.

Sie kann eine Ableitung machen.
Hass und Zorn - liegt beides nah beieinander.
Wenn Kognition da ist, ist der Hass nicht mehr im Rennen.

Homer - Zorn ist süß.
Er rinnt runter wie Honig.

Seit 1950 haben wir den ZORNRAUSCH.
Der Zornrausch war so groß, dass die Menschen
das metaphysische Durchknallen ab 1968
gar nicht mitgekriegt haben.

Wir sind jetzt nicht weiter reingeritten,
sondern erstmalig etwas raus.

Oha, Sladdi hat 1951 die Welt betreten.
Kommentar: sie ist auf die andere Seite vom Zorn gegangen
und darum durfte sie das Licht der Welt erblicken.

#



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:26


Die Kraft der Gedanken

"Die Überzeugung, eine Aufgabe sei zu schwer, macht sie unlösbar für uns.
Die Überzeugung, schwach zu sein, macht uns zu einem Schwächling.
Die Überzeugung, nicht begabt zu sein, lässt unsere Talente brach liegen.

Wie heißt es doch?

Ob man glaubt, etwas zu können
oder glaubt, etwas nicht zu können,
man behält immer recht." (Rolf Merkle)






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:27


aufgeschnappt ...

Gespür

Gespür bedeutet,
geistig mit etwas verwachsen zu sein,
was ganz krank und schrecklich ist.

Crying or Very sad 



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:29


Zu sich selbst finden

Der Deutsche identifiziert sich über das Selbst sein sehr komplex, sehr breit.
Es dauert lange, bis man zu sich selbst gefunden hat.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:31


Das Essen

Das Essen im Außen und im Supermarkt ist alles Technik.
Diese ganzen Haribotüten und das Schokoladenzeug ist alles nur
für den Übergang, damit man geistig runterkommt und sich stabilisiert.

Es ist wirksam.

In ein gutes Restaurant gehen und nur Salatblätter essen,
geht noch nicht, das wäre noch ein 'sich geben'.
Aber es wird noch.

Shoes to go oder Nahrung to go.
Nur um der Sache willen, das gibt es noch gar nicht.
Momentan wäre Lichtnahrung zu empfehlen.
Alles durchdenken.

An den Tüten erkennen, was gerade angesagt ist.
Im Aussen nichts essen - alles Erscheinung (Gesamtapparat).
Geistig was zu sich nehmen.

Hinweis: man sollte nicht immer so schnell erschüttert sein.
Befindlichkeiten, weil man das Neue noch nicht gewohnt ist,
verursachen bloß Stress.

(ausgegraben vom Sept. 2012)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:32


sunny 

Wenn was neu ist ...

> Hinweis: man sollte nicht immer so schnell erschüttert sein.
> Befindlichkeiten, weil man das Neue noch nicht gewohnt ist,
> verursachen bloß Stress.


*

Sie ist konfrontiert worden?
Nur die begriffliche Bedeutung nehmen.
Wenn was neu ist, muss ich mich ausdehnen.

sunny 



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:35


Fährmann

Übern See rudern. Viele Fährverbindungen im Sommer und nicht so viele
im Winter. Die Ruhepausen einhalten. Das Fahrtenbuch. Busreisen nach Berlin.
Kontrolle und ein Fahrverbot. Rückfahrt erst um 4 Uhr morgens, statt wie geplant
um 20 Uhr. Lang, lang ist`s her. Ab heute Bauarbeiten. Busse statt U-Bahn. Passt
gut. Die Herbstferien haben begonnen. Ein Ersatzverkehr ist eingerichtet.
Und mit Verspätungen ist zu rechnen. Alles klar.






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:38


Kosmisches Tageblatt


Ihr Lieben!
Seid Euch Eures inneren Reichtums bewusst. Ihr habt so viel Kraft und Macht.
Nutzt die himmlischen Energien in Eurem Herzen für liebevolles, achtsames Miteinander.
Ihr werdet einen WUNDER­VOLLEN Tag erleben und den Seelen auf unserer Erde wichtige Hinweise
geben, wenn Ihr als gutes Beispiel vorangeht! In herzlicher Verbundenheit grüßt Euch Barbara


Du bist gespeichert,
ausgestattet und voll versorgt mit Göttlicher Energie. Auch ist DEIN FREIER WILLE ein wichtiges Geschenk, das Du mitgebracht hast. Du musst Deine Herzenskräfte annehmen,  einverstanden sein,  und sie umsetzen, dann kann die Kraft der LIEBE und des LICHTS durch Dich unbegrenzt fließen. Deine eigene Dynamik, Dein Mut aktiviert die Erleuchtungskräfte. Freue Dich und sei von ganzem Herzen dankbar für Dein ganz persönliches SO-SEIN! Du bist ein Lichtwesen und Du warst von ganzem Herzen bereit, mit Deinem Lebensauftrag mitzuhelfen, dass der Wandel, die Neueinrichtung für ein angstfreies, lichtvolles und friedliches Miteinander auf unserem Planeten SELBSTverständlich wird. Wirke Deines Amtes zum Wohle des Ganzen.
- Barbara Trapp-Hüngerle -






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 29 Sep 2013 - 13:39


Kosmisches Tageblatt




Ihr Lieben!
Achtet auf Eure Herzensimpulse und Eure inneren Botschaften, denn dann erkennen wir klar,
welche Entscheidungen wir heute treffen sollen und können. Oft fallen sie total aus dem Rahmen,
aber seid mutig und geht Euren Lebensweg. Es fließen immer helfende Geisteskräfte zur Unter-
stützungen, um die aktuellen Welten zu durchdringen. Ich wünsche Euch einen LICHTVOLLEN
Tag und schicke Euch LIEBEVOLLE Herzensgrüße. Barbara


Die Entscheidungsfreiheit ist ein großes Geschenk!
Nutze es! Lebe Deine Impulse! Habe Deine Ziele klar vor Augen! Oft haben wir ganz andere Meinungen und Lebenseinstellungen wie andere Menschen. Folge DEINEN  Herzens­impul­sen, dann bekommst Du die besten Hinweise, hast Mut und SELBSTVERTRAUEN, um weisheitsvoll und in Harmonie den eigenen Lebensweg zu gehen. Wenn wir liebevoll und aus klarer und friedvoller Überzeugung unsere Entscheidungen treffen, sind wir oft auch gleichzeitig eine Hilfe und ein gutes Beispiel für Andere. In den Botschaften und Hinweisen Deines Herzens liegt Zufriedenheit, LIEBE und Glück. Du erkennst klar und deutlich, welchen Weg und welche Entscheidungen Du heute treffen sollst. Dann kannst Du einen zufriedenen und glücklichen Tag  erleben, der auch dem Wohle des Ganzen dient. - Barbara Trapp-Hüngerle -






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die neue Zeit

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten