Ruhe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ruhe

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 22:49


Ruhe
Alles in Ruhe machen. Bloß keine Hektik. Zwischendurch immer mal kleine
Pausen einlegen. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Den Ziegenpeter
haben? An Scharlach erkranken. Das Einhorn geht in Kraft, weil ich dran glaube.
Wir sind die Schöpfer unserer eigenen Wirklichkeit. Morgen, morgen, nur nicht
heute. Komm ich heut nicht, komm ich morgen. Das Spiel mit der Geduld
wird uns noch lange beschäftigen.






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kosmisches Tageblatt

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:50



Ihr Lieben!
Jeder Tag, jede Stunde ist voller Überraschungen.
Seid wachsam, aufmerksam und neugierig, dann werdet
Ihr HEUTE Besonderheiten erfahren. Freut Euch des Lebens!
Es ist eine große Chance, die Euch geschenkt wurde JETZT
auf unserer Erde zu sein. In herzlicher Dankbarkeit für das
tägliche Verbundensein schicke ich Euch liebevolle
Herzensgrüße. Barbara

Nutze dankbar Deine Lebensenergie,
denn sie hilft und bewirkt Aufbruch in einen WUNDER
VOLLEN Tag mit vielen Chancen und effizienten Lösungen.
DU hast die Freiheit zu entscheiden. Deine LIEBESFÄHIGKEIT
und Deine Lebensfreude schicken Dir die besten Impulse. Nutze
Deine Kraft und Deine Weisheit für Deine Entscheidungen und für
Dein Tun. Deine liebevollen SELBSTWERTE regeln, harmonisieren
und zeigen Dir die besten Wege und himmlische Lösungen. Steige
ein in den Zug des Lebens. Erlebe auf der Fahrt die Begegnungen  
mit besonderen Seelen. Freue Dich an der Natur, an der Schienen
Euch vorbeiführen. Sei dankbar für Gespräche, neue Begeg -
nungen. Genieße in Gelassenheit und Leichtigkeit Deine
heutige Lebensreise, so wird etwas ganz NEUES
Dein Leben bereichern.



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Mi 5 Jun 2013 - 21:05


Keine Neigungen entwickeln

"Frag nicht, was Dein Land für Dich tun kann,
sondern frag, was Du für Dein Land tun kannst."

Sobald Du etwas persönlich nimmst, erlaubst Du dem System
bei Dir einzusteigen. Ein "Persöhnlich Nehmen" zeigt dem System an,
wo es einsteigen soll. Also nichts persönlich nehmen und auch keine
Neigungen entwickeln. Beides sind die Voraussetzungen
zum Thema Vergebung.



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Literaturkalender - Vom Schreiben

Beitrag  Die Tante am Mi 5 Jun 2013 - 21:07


Nicht nur Amerikaner kamen in den 1920er Jahren nach Paris, auch Chinesen ...
Ba Jin, der alle politischen Stürme überstand, ist heute einer der wichtigsten
und meistgelesensten Autoren in China. Sogar ein Asteroid wurde nach ihm benannt.
Er starb wenige Wochen vor seinem 101. Geburtstag.

Zitat: "In einer Aprilnacht 1927 in Paris im fünften Stock einer kleinen Unterkunft im Quartier Latin begann ich, die ersten Kapitel von 'Zerstörung' auszuarbeiten. Wie ich an anderer Stelle schon ausgeführt habe, brauchten meine Gefühle einen Ausweg, mußten Liebe und Haß aus mir heraus, andernfalls wäre mein junges Herz daran erstickt. Deshalb begann ich zu schreiben, verwandelte ich meine Gefühle, die Liebe und den Haß in Sätze, mit denen ich mein Notizbuch füllte. Jeden Abend, wenn ich einsam war, öffnete ich das Heft: Unter den Glockenschlägen von Notre Dame führte ich den Stift, bis mein Gehirn wie ausgeleert war, erst dann konnte ich schlafen." Ba Jin

Sleep

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 5 Jun 2013 - 21:09



Ein Brief von Hermann Hesse

"Ich bin der einzige in Gaienhofen, der maschineschreiben kann
und fingere jeden Tag recht viel. Übrigens ist mir die Maschine
eine ganz unschätzbare Hilfe, die mir alles sehr erleichtert
und ohne die ich`s nimmer machen möchte.

Ich kann also zum Kauf einer Maschine nur raten.
Die meine ist eine amerikanische, überaus gut und bequem,
mit fünf Jahren Garantie. Sie heißt "Smith Premier Nr. 4"
und kostet allerdings neu 500 Mark (ich bekam sie fast neu
für 420), hat aber viele Vorzüge. Zum Schreibenlernen
brauchte ich ohne Lehrer wenige Stunden, nach acht Tagen
schrieb ich schon alle Briefe damit."
(Hermann Hesse an Otto Kimmig, 11. März 1908)

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Fragment

Beitrag  Die Tante am Mo 10 Jun 2013 - 7:44

die Welt kennen lernen
eine Tagseite und eine Nachtseite
zu seiner Zeit zu sein
der andere hört von allem nur das Nein
droht jeden Tag als mit dem jüngsten Tage
öffentlich auszusprechen
und das Falsche ist stets viel bequemer als die Wahrheit
alle Guten sind genügsam

king

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schiller

Beitrag  Die Tante am Sa 15 Jun 2013 - 12:51


"Wohl dem, der gelernt hat,
zu ertragen, was er nicht ändern kann
und preiszugeben mit Würde, was er
nicht retten kann."

jocolorjocolorjocolor


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kalenderweise

Beitrag  Die Tante am Sa 15 Jun 2013 - 23:52


"Dass es Müllhaufen gibt,
ist kein Grund, die Existenz
von Rosensträuchern
totzuschweigen."
(Walter Brandin)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Dalai Lama

Beitrag  Die Tante am Mo 24 Jun 2013 - 15:59

"Wut, Hass und Abneigung
brauchen ein Objekt, damit sie
fortbestehen können, so wie
das Feuer Holz braucht, um
brennen zu können."


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 24 Jun 2013 - 16:01


Klingende Freude ist die Disziplin der Seele.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Notizen

Beitrag  Die Tante am Mo 24 Jun 2013 - 16:03

° Klamotten kauft man
für den Altkleidercontainer,
so wie man arbeitet für die Muße.

° Die Deutschen sind in der Pflicht,
den anderen zu erklären, was Lebensfreude ist.

° Man kann sich nirgendwo mehr festhalten.
Im Gegenteil, man ist dadurch sicher,
dass man sich nirgendwo mehr festhalten kann.

° Da wird einem ja ganz schwindelig?
Das Herz will nicht schwindeln
und der Bauch kann nicht schwindeln,
so wie der Kopf es kann.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 24 Jun 2013 - 16:05


Schildkröten

Besuch der alten Dame - Erinnerung an die Schildkröten.

http://www.dieterwunderlich.de/Hawking_zeit.htm

Stephen Hawking hat sich was rausgenommen, nach dem Motto:
Wer schön sein will, muss leiden (wer das schöne Wissen erlangen will).
Bei dem Platon im E-Rolli ist das anders: ihm wurde das reingedrückt.

Selbstgefälligkeit sammelt das Abstrakte.
Das Auge sieht das Abstrakte als Energie.

Die Wissenschaftler hätten sagen müssen:
die Galaxie sieht so und so aus, anstatt Universum.
Die alte Dame hat recht, im Universum sammelt sich das Subjektive.

Durch diese Wissenschaft und ihre Wissenschaftler,
sind die Universitäten jetzt am schlimmsten Punkt,
anstatt die Menschen zu ordnen.

Maitreya, Herr und Engel sagen: Ist gut,
dann müssen wir eben alles auf Schildkröte machen.
Wir haben EIN gemeinsames Universum.
Wenn wir einen Stift haben, sind es geistig gesehen drei Stifte.
Das nennt Aivanhov: das psychische Leben.
Diese drei Stifte rationalisieren sich am Ende wieder zu einem Stift.

Boh Ehhh.
Ehhh Boh.

Da kommen ja jetzt richtig gute Sachen durch.
Und dabei ist sie nur ein unbewegliches kleines Fohlen.

Wink

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 24 Jun 2013 - 16:07


Alle Schlüssel
"Der Mensch, der nicht sich meint,
dem gibt man alle Schlüssel."
(by Martin Buber)




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 24 Jun 2013 - 16:08


Teilchen
Winzig kleine Teilchen. Sie ergeben irgendwie ein Ganzes. Mikroskopische
Feinarbeit. Mosaike bilden. Puzzle zusammenbauen. Den Esstisch wochenlang
blockieren. Die Modelleisenbahn und ein Wohnzimmer im Ausnahmezustand. Besucher
müssen mitspielen. Kaffe und Kuchen wird zwischen den Gleisen serviert. Und dann
war da noch die Carrera Bahn. Der Opa war begeistert. Sowas schönes hatte
er nicht als Kind.



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kalenderweise

Beitrag  Die Tante am Mo 24 Jun 2013 - 21:53


"Leid schleicht im Finstern wie ein Dieb;
der Freude ist die Sonne lieb." (Ernst Moritz Arndt)

sunny


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 24 Jun 2013 - 21:55

"Alles, was nur irgend lebet,
was da atmet, was da weset:
allen mög` es wohlergehen,
keinem Böses widerfahren."
Der Erwachte (A IV,67)

alien



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 24 Jun 2013 - 21:59

"Ein Mensch, der wahrhaft
gütig ist, hat keine Feinde."
(chinesisch)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 24 Jun 2013 - 22:03

"Wenn wir echtes Mitgefühl haben,
leiden wir nicht, sondern spüren großen Mut in uns".
(by Dalai Lama)

Wink

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 26 Jun 2013 - 6:04

Wir haben eine Geburt.
Bisher gab es Sonnenkraft und es gab
die Kräfte, jetzt gibt es Sonnenkräfte.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Unwissenheit

Beitrag  Die Tante am Mi 26 Jun 2013 - 6:05

"Nicht das Böse ist das Problem in der Welt,
nicht die Gewalt ist das Problem in der Welt,
Unwissenheit ist das Problem in der Welt."
(Djwhal Khul)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 26 Jun 2013 - 6:07




Ihr Lieben!
Vieles funktioniert nicht mehr wie früher,
aber dafür werden uns noch nie da gewesene,
neue Möglichkeiten angeboten. Seid wachsam, offen
und mutig ganz besondere Herzensimpulse Wirklichkeit
werden zu lassen. Es ist eine Zeit der Wunder und der
starken Verbundenheit mit der geistigen Welt. Ich
wünsche Euch einen himmlischen Tag.
Barbara


Dynamische Reinigungskräfte
wirken und bereiten unseren Körper vor, dass wir die
Neueinrichtungen auf unserem Planeten bestens genießen können.
Müdigkeit, andere Esslust, neue Interessen werden durch unser erweitertes
Bewusstsein geweckt. Genieße innere Leichtigkeit und tiefes GOTTvertrauen, dann
fließt Weisheit SELBSTverständlich. Mit der Herzensverbundenheit öffnen sich Türen
für Erfolg und Mut für Neues. Freude und Begeisterung an der Schönheit des JETZT
lässt Dich aktiv die Freude Deiner Seele für die Wirklichkeit genießen. So manche
Überraschungen dürfen wir erleben. Sei dankbar für das Gewesene aber sei
voller Begeisterung offen und neugierig für die faszinierenden Verände-
rungen, die sich jetzt einrichten und uns ein anderes Miteinander
ermöglichen, zum Wohle des Ganzen.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 26 Jun 2013 - 8:51



Ihr Lieben!
Wir besitzen eine unvorstellbare Kraft und
Wirkung mit der Energie unseres Herzens. Nutzt
sie für Eure Entscheidungen und für Euer Tun. Erde
und Menschen brauchen liebevolle Unterstützung von
Menschen in ihrem Umfeld. Ihr habt eine große Aufgabe
und könnt mit Eurer LIEBE Wunder vollbringen. Es ist
für mich ein Geschenk so viele Freunde zu haben, mit
denen ich mich täglich aufs herzlichste verbinden
darf. In Gedanken umarmt Euch Barbara

Glaube an Deine Herzensimpulse und an Dein
SELBT-Vertrauen, denn sie vermitteln und zeigen Dir
Deinen Weg, wie Du HEUTE Dein Leben genießen und einrichten
kannst. Sei offen und voller Interesse, dann können sich die Wunder
des Lebens zeigen und Wirklichkeit werden. Nichts bleibt so wie es ist,
daher nutze die Chancen und Möglichkeiten im JETZT. Die größte Macht
und Kraft für das Umsetzen Deiner Wünsche und Deiner Aufgaben, sie
in eine bestimmende Form zu bringen, schenkt Dir die LIEBE Deines
Herzens. Nahezu mühelos und mit Leichtigkeit können sich Dir die
Wunder des Lebens eröffnen  und es wird ein himmlischer Tag,
so dass sich unendlich viel Friedvolles einrichten kann
zum Wohle des Ganzen.



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 26 Jun 2013 - 22:29


"Und wenn die Sänger kommen
und die Tänzer und die Flötenspieler -
so kaufet auch von ihren Gaben.
Denn auch sie sind Sammler von Früchten
und Weihrauch und was sie bringen, ist,
wenngleich aus Träumen gebildet,
Kleidung und Nahrung eurer Seele."
(by Khalil Gibran(






Zuletzt von Die Tante am Mi 3 Jul 2013 - 21:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kreise

Beitrag  Die Tante am Sa 29 Jun 2013 - 16:18


Kreise
Schon gehört? Das zieht Kreise. Einen Stein ins Wasser werfen.
Die Ringe zählen. Tanzende Wellen. Und zum Luftholen taucht ab und an
jemand auf. Mücken überm Teich. Schwalben fliegen tief. Schnappt sie euch,
die Mücken. Taiga und Tundra. In der Schule aufgepasst. Die Hauptstädte
aufzählen. Der Norden war immer etwas schwierig. Geschichtszahlen
auswendig lernen? Welch ein Grauen. Lieber mit dem Zirkel
geometrische Muster zaubern.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 29 Jun 2013 - 22:21


Gummibärchenorakel

drunken cherry drunken cherry drunken 

Zwei rote, drei gelbe Bärchen

Sie verwandeln Liebeskummer in helle Freude!

Oh, oh. In Ihnen rumort es. Was ist es? Kummer? Oder mehr Wut? Jemand benimmt sich nicht so, wie Sie wollen? Liebt Sie nicht so, wie Sie sind? Oder liebt Sie sogar überhaupt nicht? Oder nicht mehr? Sie sind verlassen worden? Verstossen? Sind plötzlich jemandem gleichgültig, für den Sie doch vor kurzem noch alles bedeuteten? Sie werden auf einmal nicht mehr gebraucht! Oh, das ist bitter! Für uns, die wir nicht direkt beteiligt sind, ist es natürlich lustig. Erzählen Sie doch mal. Oder ist es gar nicht akut? Na, dann können Sie sich drauf gefasst machen, dass es akut wird! Niemand zieht ungestraft so eine Kombination voll unterdrückter Wut. Leider haben Sie ja noch diese enorm positiven drei gelben Bärchen. Im klassischen Gummibärchen-Orakel ist das eine garantierte Zaster-Kombination. Im Liebesorakel bedeutet es etwas ganz Ähnliches: Ihre enorme Energie lässt sich ganz leicht umleiten in schöpferische Arbeit. Und es gibt nichts Schöpferischeres - schwer auszusprechen - Schöpferischeres als die Liebe. Als die Kunst der Partnerschaft. Partnerschaft ist ein ödes Wort, okay, aber Sie, ja gerade Sie, sind mit diesen drei goldrichtigen Bärchen in der Lage, jede Ödnis für immer zu vertreiben. Und eine Partnerschaft, sogar in Anwesenheit einer Schwiegermutter, mit purer Liebe zu erfüllen. Aber dazu müssen Sie natürlich erst mal Ihre grandiose stinksaure Wut-Energie in fruchtbare Bahnen lenken!

Irgendein alter Liebeskummer vibriert noch in Ihren Adern und köchelt in Ihren Nervenbahnen. Sie wissen, was gemeint ist? Na, egal. Hier ein Hilfsmittel, das Ihrem Genie angemessen ist: Machen Sie sich in einer dunklen Phase an ein Projekt. Jemand hat Sie versetzt, verletzt, verstossen. Okay, gebongt. Jetzt setzen Sie sich ein neues Ziel. Schreiben Sie es auf. Stellen Sie einen Etappenplan dazu auf - schriftlich, das ist entscheidend. Und als Drei-Gelbe-Bärchen-Liebhaber wissen Sie ja: Für jede Zielsetzung, auch in der Liebe, gilt die 72-Stunden-Regel. Wenn das Ziel definiert ist, wenn der Weg dahin angepeilt ist, dann tun Sie innerhalb von drei Tagen den ersten Schritt. Sonst erlischt der Impuls. Wäre ja schade. Denn die dunkle Phase ist gut geeignet, etwas Neues zu riskieren. Sie sind ohnehin aus der Komfortzone des Gewohnten herauskatapultiert worden. Haben womöglich das Gefühl, nichts mehr verlieren zu können. Optimal! Eine goldglänzende Voraussetzung, um Ungewohntes zu riskieren. Das Neue wird volle Aufmerksamkeit erfordern. Wird eine Kreativität in Ihnen mobiliseren, die Sie noch gar nicht kennen. Und Ihre Gedanken können dann gar nicht mehr im Sog nach unten gezogen werden. Ja, mit dieser Kombination können Sie aus dem finstersten Liebeskummer pures Gold gewinnen. Schade für diejenigen, die das nicht zu schätzen wussten. Die haben das Nachsehen. Und werden sich ewig die Augen nach Ihnen ausweinen. Schön, was?! - Liebesorakel vom 29. Juni 2013, 22:15 Uhr

http://www.gummibaerchen-orakel.ch/orakel/

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Sa 29 Jun 2013 - 22:28

Osho Zen Tarot

69. Augenblick zu Augenblick

Die Vergangenheit ist nicht mehr da, die Zukunft ist noch nicht da: beide bewegen sich sinnlos in Richtungen, die es nicht gibt. Die eine gab es einmal, aber jetzt nicht mehr; die andere hat noch nicht einmal zu existieren begonnen. Nur ein Mensch, der von Augenblick zu Augenblick lebt, dessen Pfeil auf diesen Moment gerichtet ist, der immer hier und jetzt ist, ist ein richtiger Mensch. Sein ganzes Bewußtsein, sein ganzes Sein ist mit der Realität des Hier und des Jetzt beschäftigt, egal wo er ist. Das ist die einzig wahre Richtung. Nur ein solcher Mensch kann durch die goldene Pforte treten.Die Gegenwart ist die goldene Pforte.Hier-Jetzt ist die goldene Pforte.…Und du kannst nur dann in der Gegenwart sein, wenn du nicht ehrgeizig bist – kein Ziel, kein Wunsch nach Macht, Geld, Prestige oder gar Erleuchtung, denn jeglicher Ehrgeiz führt dich in die Zukunft. Nur ein Mensch, der nicht ehrgeizig ist, kann in der Gegenwart bleiben.Und wer in der Gegenwart leben will, braucht nicht zu denken, braucht nur zu schauen und durch die Pforte treten. Die Erfahrung wird kommen, aber man braucht nicht im Voraus darüber zu meditieren. Osho The Great Zen Master Ta Hui Chapter 37

Kommentar: Diese Gestalt springt mit Leichtigkeit und ohne Ernst von Stein zu Stein und ist dabei völlig ausgeglichen und wach. Hinter dem rauschenden Wasser, dem Symbol der ewigen Veränderung, sind die Silhouetten von Häusern zu sehen, offenbar eine Stadt im Hintergrund. Der Mann ist mitten auf dem Marktplatz und doch außerhalb davon; er behält sein Gleichgewicht und schaut dem Treiben zu. Diese Karte fordert uns auf, uns nicht zu sehr damit zu beschäftigen, was in anderen Räumen und zu anderen Zeiten vorgeht, sondern wach dafür zu bleiben, was hier und jetzt geschieht. Das Leben ist ein Ozean, in dem du spielen kannst, wenn du deine Vorurteile und Vorlieben einfach beiseite läßt und nicht an den Details deiner langfristigen Pläne festhältst. Sei offen für alles, was kommt, und nimm es, wie es kommt. Wenn du mal stolperst oder fällst, ist es auch nicht schlimm. Steh auf, klopf dir den Staub von den Kleidern, lache und gehe weiter. - Copyright ©️ 2013 Osho International Foundation

http://www.osho.com/Main.cfm?Area=Magazine&Sub1Menu=Tarot&Sub2Menu=OshoZenTarot&Language=German

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Gute Nacht

Beitrag  Die Tante am Do 19 Okt 2017 - 19:03


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante Gestern um 11:49



Ihr Lieben!
Jeder Tag bringt Überraschungen. Freut Euch
auf himmlische Botschaften und Geschenke. Der große
Wandel ist ein lichtvolles Geschenk für große Veränderungen.
Ihr seid voller Dankbarkeit und Freude JETZT auf die Welt
gekommen. In herzlicher Verbundenheit kommen
LIEBESGRÜSSE zu Euch von Barbara


Sei achtsam auf Deine Gedanken.
Vertraue dem Leben. Gedanken erschaffen Realität und
beeinflussen Deinen Blick auf das Leben. Dein Leben ist stets so, wie es
in Deiner Vorstellung existiert. Erlebe die lichtvolle Wahrheit aus der inneren Stille.
Entfalte die LIEBE in Deinem Herzen und werde in Deinem Geiste klar. Deine Konzentration
bündelt formgebende Schubkraft. Hege nicht ausschließlich den Wunsch, dass ALLES im Leben
völlig resonanzfrei sein möge, sonst kann es für uns keine Entwicklung geben. Die Basis für
die Sicherheit und Entwicklungsfähigkeit im Leben sind Dankbarkeit, Demut und Freude
an jedem neuen Tag. Schreite sinnvoll und liebevoll durch Dein Leben und freue
Dich auf WUNDERVOLLE himmlische Überraschungs­geschenke
zum Wohle des Ganzen.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ruhe

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten