Herzblut

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 9 Jan 2018 - 12:27


Die Dinge sind nicht immer, wie sie scheinen ...  

beim Aufräumen fand ich mal eine ältere Ausgabe der Hamburger Straßenzeitung Hinz und Kunzt mit einer vorweihnachtlichen Geschichte von Paulo Coelho. Sinngemäß hieß es da, zwei Engel suchten eine Herberge und dort, wo sie nur in einem stickigen Keller nächtigen durften, reparierte der eine Engel einen Riss in der Wand.

Aber dort, wo sie im Bett der armen Leute schlafen durften, war am nächsten Morgen deren einzige Kuh tot. Und die Erklärung? Hinter dem Riss im stickigen Keller befand sich ein Goldschatz. Aber bei der armen Familie, wollte der Tod in der Nacht das kleine Kind holen. Der Engel konnte ihn überreden, stattdessen lieber die Kuh mitzunehmen.


http://www.hinzundkunzt.de/


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Pflegen

Beitrag  Lhatara am Di 9 Jan 2018 - 12:31

Keine gebrochenen Herzen sammeln
und keine Schmetterlingsflügel sammeln,
das pflegen, was dir am Herzen liegt
und nicht, was jemanden verletzen kann.
(by Onkel Sim)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Entstehung des Basketball

Beitrag  Lhatara am Di 9 Jan 2018 - 12:32

"Basketball gehört zu den wenigen Volkssportarten, von denen die Gründungsgeschichte eindeutig bekannt ist. Denn Basketball wurde am 12. Januar 1891 von dem Kanadier Dr. James Naismith erfunden. Er war Dozent an der YMCA Training School in Springfield, Kanada. Er sollte eine Ausgleichssportart für seine Schüler in der Winterzeit erfinden. Kein körperloser Sport: die ersten Profispiele widersprachen den Hoffnungen von Naismith deutlich. Wollte er doch einen Sport entwickeln, der vor allem auf Mannschaftsgeist und weniger auf Kampf basiert, war aber Basketball gerade in seinen Anfangsjahren deutlich brutaler als, als andere Sportarten. Um Einflussnahme des Publikums zu verhindern, wurden Spiele in Drahtkäfigen ausgetragen. Die Spieler gingen derart gewalttätig zur Sache, dass es häufig Schnittverletzungen gab und der Hallenboden nicht selten blutbedeckt war."

Kommentar mit Bleistift am Rand: Herzblut

clown
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Herzblut

Beitrag  Lhatara am Di 9 Jan 2018 - 12:48



Wenn man alles mit Herzblut macht, überall sein Herzblut reinlegt,
dann fehlt es einem irgendwann, psychologisch gesehen.
Man ist überall sehr tief drinnen. Und man muss sich erst daran gewöhnen,
dass es einem nicht selbst gehört, es ist ein Geschenk an die Welt.
Es ist gegen das eigene Selbst. Es ist das Krischnaselbst.


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Alles zu seiner Zeit

Beitrag  Lhatara am Di 9 Jan 2018 - 13:13

Es ist gar nicht so leicht, immer offenen Herzens zu sein.

Kommentar: Das Herz öffnet sich und das Herz schliesst sich.
Alles zu seiner Zeit. Ein Traum ist immer ein Leben. Und ich muss
mit dem Verstand in mir aufwachen, dann öffnet sich das Herz.
Immer offenen Herzens zu sein wäre Verblendung.

clown
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Lehre des Herzens

Beitrag  Lhatara am Di 9 Jan 2018 - 13:14


"Wenn wir nur den Großen zu dienen vermögen, wenn sich nur unsere Seelen in allen Stürmen und Feuern zu ihren Lotosfüßen wenden, was bedeuten dann schon die Schmerzen und Leiden, welche diese Stürme und Feuersbrände unseren vergänglichen Umhüllungen zufügen? Versuchen wir doch, etwas von der inneren Bedeutung dieser Leiden, dieser Wechselfälle in unseren äußeren Verhältnissen zu verstehen! So viel erduldeter Schmerz bedeutet, dass ebenso viel böses Karma sich ausgewirkt hat, dass eine gute Lektion von ebensolcher Bedeutung erlernt wurde.

Sind das nicht Gedanken, die ausreichen, uns durch eine beliebige Menge dieser der Welt der Täuschungen angehörenden Nöte sicher hindurch zu geleiten? Wie leicht ist es zu leiden, wenn man nur wissend ist und Glauben hat! Welch ein Unterschied zu dem Elend eines Unwissenden, eines Skeptikers oder eines Ungläubigen. Fast möchte man wünschen, alles Leid und Elend der Welt sollte auf uns lasten, damit die übrige Menschheit befreit und glücklich sein könnte." (by Annie Besant)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Odin ist ein ganz Lieber.

Beitrag  Lhatara am Di 9 Jan 2018 - 13:15



Und Odin ist ein ganz Lieber.
Er hat eine angedeutete Vorliebe für Prätention.
Er ist ein Kindernarr, bzw. er hat es noch mehr mit Hunden,
wie sie sich balgen, ach wie schön und ach wie süß ...
die Palette: sich kümmern um Tiere.





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Herzenstüren öffnen

Beitrag  Lhatara am Di 9 Jan 2018 - 13:22


 

Für jeden Tag des Jahres
eine Herzenstür  

Herzenstüren öffnen
http://www.greuthof.de/botschaft_tag.php




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Lehre des Herzens

Beitrag  Lhatara am Di 9 Jan 2018 - 13:29

Aug. 2013



Die Lehre des Herzens von Annie Besant.
Der Sinn des Buches ist, ich kann keinen
Nutzen ziehen aus der Empfindung.
Ob die Autorin das weiss,
wissen wir nicht.


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Den mag ich?

Beitrag  Lhatara am Di 9 Jan 2018 - 13:30


Die Disposition
"den mag ich, den mag ich nicht"
muss man sich abgewöhnen.
Jeder, der mir erscheint,
mit dem muss ich zusammenarbeiten.

In Hannover sieht man es so:
weil jemand selbstgefällig ist, ist er kein Mensch.
Der Menschenbegriff aus Hannover ist gut.

santa

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 10 Jan 2018 - 23:21

8. Dez. 2014

In der letzten Woche träumte ich mal wieder von einem Eisbären.
Ich weiß nur noch, dass ich es träumte, aber nicht mehr, was ich träumte.

Und in einer Nacht wurde ich lautstark von einem Raben gerufen
und blickte ganz erstaunt auf in diesem Traum - tatsächlich saß ein großer Rabe
in dem Baum, der vor meinem Schlafzimmerfenster steht (alles im Traum).

Und heute Nacht besaß ich einen Hund im Traum.
Es war ein Boxer und er war so anhänglich und liebevoll,
dass ich ganz vergaß, wie ich im wirklichen Leben
auf größere Hunde reagiere, eher etwas ängstlich.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 11 Jan 2018 - 11:14

Herz

Fische unter Wasser.
Der gestrandete Wal.
Wiederbelebungsversuche.
Ein Anhalten der kritischen Lage.
Verbesserungsvorschläge machen.
Traumtänzer.
Alles nicht ausführbar.
Mittellos dastehen.
Ohne Hab und Gut.
Die Wände wackeln.
Die Risse werden größer.
Nix wie weg.
In wilder Panik rausstürmen.
Nur das nötigste mitnehmen.
Verlust aller Güter.
Unter freiem Himmel wohnen.
Nichts ist mehr sicher.
Und nichts ist mehr, wie es mal war.
Die Umkehrmethode.



Charles Aznavour - Avé Maria
https://youtu.be/ZYDVUUAGffs



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 17 Jan 2018 - 22:02


Die englische Göttin

albino

To France - Mike Oldfield - Maggie Reilly
https://www.youtube.com/watch?v=RIKIp72hM1I
https://www.youtube.com/watch?v=5QXxozXsDZY
Get to France




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 21 Jan 2018 - 13:27


Zitat aus:

Sadhguru - Die Weisheit eines Yogi

“Wärest du auf diesem Planeten als irgendein anderes Geschöpf geboren worden,
dann wäre es ganz einfach gewesen. Du hättest lediglich physische Bedürfnisse gehabt.
Ein voller Magen wäre gleichbedeutend mit einem großartigen Tag gewesen.
Sieh dir nur einen Hund oder eine Katze an, sobald deren Magen voll ist,
sind sie ganz friedlich.

Wenn man jedoch als Mensch auf die Welt kommt, verändert sich die Lage.
Ein leerer Bauch stellt lediglich ein einziges Problem dar: Hunger.
Aber ein voller Bauch? Dutzende Probleme."

study

Sadhguru - Die Weisheit eines Yogi
https://www.sein.de/ein-etwas-anderer-spiritueller-meister/


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 23 Jan 2018 - 22:00


Fundsache ...

"Für den Moment, da wir den anderen mit dem Herzen wahrnehmen,
sind wir eins mit ihm - und übrigens, paradoxerweise, genau dadurch
auch davor geschützt, von dem, was er oder sie ausdrückt, verletzt
zu werden.

Ein Mensch, dessen Herz offen ist, fühlt mit, was die Menschen fühlen, mit denen er zu tun hat;
er verteidigt sich nicht, greift nicht an, fühlt sich nicht angegriffen, gekränkt, verletzt, bedroht oder beleidigt.

Nichts von dem, was andere tun, kann ihn persönlich treffen, denn er fühlt, was diese anderen bewegt.
Er fühlt ihre Not, ihren Schmerz, ihre Bedrängnis in seinem eigenen Herzen."

(aus: Das Tao des Herzens von Safi Nidiaye)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 25 Jan 2018 - 11:30


Joachim Ernst Berendt
https://www.youtube.com/watch?v=qpjpvjLRd0E
Nada Brahma - Die Welt ist Klang 1/4

hab die CDs von Joachim Ernst Berendt damals rauf und runter gehört.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 27 Jan 2018 - 22:16

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 28 Jan 2018 - 22:26

ABBA Reunion Footage (January 2016)
https://www.youtube.com/watch?v=LMLBji4DoWM
The Way Old Friends Do

cheers
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Witzig

Beitrag  Lhatara am Di 30 Jan 2018 - 22:46




DAS ist Intuition.
Erst das Bildchen und etwas später die Nachricht vom Fliegen.


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 2 Feb 2018 - 21:07





so oder so ...

Classical Indian Music
https://www.youtube.com/watch?v=XCV7_LcEruw

sunny


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 4 Feb 2018 - 2:18

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 6 Feb 2018 - 21:43

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 12 Feb 2018 - 4:03

Febr. 2014

Gedanken von Elisabeth Haich ...

Der PC brauchte wieder zwei Anläufe - hab die Wartezeit genutzt, um ein Stückchen weiter zu lesen bei Elisabeth Haich. Sie beschreibt in dem Buch "Einweihung", wie sie sich hinsetzte und wartete, bis der Bleistift in ihrer Hand sich regte und ihre Hand zum Schreiben geführt wurde. Und sie überlegte, wenn das mit einem fremden körperlosen Wesen möglich war, dann müsste das doch auch bei einem Wesen in einem Körper möglich sein - dass sie dessen Gedanken offenbaren konnte.

Ihr Mann war bereit bei einer Gedankenübertragung mitzumachen. Es geschah etwas Unerwartetes. Sie fühlte und "sah" sogar, wie aus der Magengegend ihres Mannes eine Art Materie-Strom herausquoll und ihren Leib wie ein Lasso umschlang. Von diesem Strom wurde sie quasi ans Fenster gezogen, dann wurde ihr Arm schwerelos und hob dabei die Gardine und ein Etwas schob ihren Kopf zur Fensterscheibe, sodass ihre Nase gegen die Fensterscheibe gedrückt wurde. Dann war alles vorbei und sie konnte sich wieder frei bewegen. Sie hatte genau das getan, was ihr Mann gedacht hatte. Wow!

Sie machte das Experiment mit ihrer ganzen Familie und erlebte die unterschiedlichsten Ströme bei ihren Verwandten. Der ihrer Mutter war schwächer und viel feiner, als der ihres Mannes. Der eines schlecht konzentrierten Onkels war dick, stark und chaotisch und eine aggressive Tante hatte einen stechend-scharfen Strom, wie Draht, der verletzend wirkte. Und auf einmal wurde ihr klar, weshalb man nach einem Wortgefecht oft so müde war, als hätte man einen körperlichen Ringkampf ausgefochten. Und warum das Zusammensein mit anderen Menschen mal erfrischend und mal erschöpfend sein konnte. Wie Sympathie und Antipathie zustande kommen können. Manche Menschen strömen Kraft aus und manche Menschen saugen uns aus wie Vampyre.

.

"Nie sind die Dinge schlecht,
nur wie du über sie denkst."
(bei Elisabeth Haich gelesen,
stammt aber von Epiktet.)

study

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 12 Feb 2018 - 4:44


Es ist nicht von Belang,
ob die Menschen, von denen
ihr denkt, dass sie euch
verletzt haben, wirklich
verletzend gedacht haben.

Ihr habt so gedacht.
Das müssen wir aufheben,
und eure Bemühungen werden
unzweifelhaft gesegnet sein.





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 15 Feb 2018 - 18:55

.

Bobby McFerrin and Yo Yo Ma
https://www.youtube.com/watch?v=eVLE91tEUqU
on The Tonight Show with Johnny Carson


Bobby McFerrin and Laise Sanches
https://www.youtube.com/watch?v=dZH5UQmiP2g
Lullaby Of Birdland




Fundsache ...

Eine gesündere Einstellung zum Leben
https://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=2656

Unpersönlichkeit & Co.
https://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=2679

Nibelungensteig im Odenwald
https://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=2871


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 24 Feb 2018 - 10:25

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Schnellfeuersprache

Beitrag  Lhatara am Sa 24 Feb 2018 - 10:54

Aug..2013

Wir haben jetzt den Tanz
um das Gesetz des Dienens.

Die Deutschen wollen leben und nicht dienen.
Sie wollen teilhaben, aber nicht organisieren.
Wollen nicht selber was tun (böse blick).

Rang bedeutet eigentlich Dienst-Rang.
Rang ist mit astraler Polarisation verbunden und
Dienst-Rang ist mit mentaler Polarisation verbunden.

Yogananda ist der Odin des indischen Seelenstrahls.
Prabupada (?) ist der Wotan des indischen Seelenstrahls.

Die Lösung ist, die eigene Autorität zu sein und freiwillig zu dienen.
Die Liebe zur göttlichen Weisheit gehört zum Schiwa Herz.

Unter Religionsphilosophie haben wir Sokrates
und über ihr Aristoteles.
Es wurden jeweils noch Werke genannt,
aber das war wieder in Schnellfeuersprache.

Sladdi ist noch im Traumland ...

Sleep


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 27 Feb 2018 - 11:26

.

Man macht sich nicht gerade beliebt mit diesen Erklärungen.
Die Lieblingsenergien gehen auf die Seelenebene ...
dann benutzt man das Enneagramm mit seinen Masken,
weil man nicht so gerne an der Oberfläche kratzen möchte.
Man möchte doch nur ein bißchen nette Energien haben. Hüstel.

Da sind diese zwiespältigen Schwingungen bei den Erklärungen,
muss er denn soviel kaputt machen???
Aber das ist Wunschdenken.
Und sie wollen mit demjenigen lieber nichts zu tun haben
und derjenige ist dann ziemlich einsam.
Und wenn ihm was zustößt, freuen sie sich sogar ein bißchen.
Eigentlich wollen sie ja nett von ihm denken.

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 27 Feb 2018 - 22:26


Katzenkalender aus Berlin:
"Kurz, Katzen sind die einzigen Tiere, welche die Kunst beherrschen,
ihre Besitzer völlig links liegen zu lassen, aber wenn wir uns gut betragen,
wenn wir alle gröberen gesellschaftlichen Schnitzer vermeiden, erwidern
sie unsere Zuneigung mit unendlichem Wohlwollen." (Beverley Nichols)





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mensch und Pferd

Beitrag  Lhatara am Di 27 Feb 2018 - 22:35


Wenn der Mensch sich von alleine bewegt, ist es dasselbe, als wenn ein Pferd von alleine anhält,
so heißt es sinngemäß beim klassischen Aristoteles. Solche Intrigensoziologie steht in der gesamten
"Topik" und diese belanglosen Beispiele vom klassischen Aristoteles sind Kracher.





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 27 Feb 2018 - 22:38


Es ist ein Erlauben. Sich selber keine Gewalt antun. Wir sind in der
Pflicht, den Tiefstand solange abzuarbeiten, bis Grausamkeit und Härte sich
auflösen. Aber nicht den großen Zampano machen. Der ist ja nur für Egospiele
gut. Felix kann keinen großen Zampano machen, weil sie gar nicht weiß,
worum es dabei geht. Danke, sehr tröstlich.





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 2 März 2018 - 20:58


Herzenswunsch

Geschrieben von Maha Chohan am 01. April 2004 12:40
Als Antwort auf: Reikikontext geschrieben von Maha Chohan am 01. April 2004 12:08:27:

Das Scheitern des Herzenswunsches.
Der Herzenswunsch jedes Menschen IST Lernen. Daher ist die Form des Herzenswunsches
immer eine Form die ALS FORM scheitert, wobei man dabei unterwegs viel lernt.

Licht, Liebe und Schwert
Morya EL


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 2 März 2018 - 21:00


Reikikontext

Geschrieben von Maha Chohan am 01. April 2004 12:08:27:
Als Antwort auf: Fixierung, Umpolung, Erleuchtung. geschrieben von Maha Chohan am 01. April 2004 10:58:49:

Reikikontext.
Reiki eins ist Naturerziehung im Menschen.
Reiki zwei ist Gesellschaftserziehung im Menschen.
Reiki Meister ist Selbsterziehung als Mensch.

Dies ist das Format des Planes. Der Reiki Kontext erfassen Reiki eins und scheitert erbärmlich an Reiki zwei. Reiki ist eine GEMEINSAME Energie und wenn die Menschen die Reiki betreiben nicht liebevoll miteinander umgehen, sind die Energien von Reiki auch entsprechend. Jede Einweihung in Reiki ist so eine Art Klubvertiefung. Die Menschen die Reiki betreiben bilden einen Gesamtklub mit drei Klassen.

Die erste Klasse wird durch Gott geschützt, deshalb klappt das mit der Naturerziehung bei Reiki, in der zweiten Klasse greift Gott ein wenn er darum gebeten wird. In der dritten (Meisterklasse) greift Gott nicht ein, selbst wenn er darum gebeten wird, denn hier ist man ja selber Meister seines eigenen Lebens.

Licht, Liebe und Schwert
Morya EL


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 2 März 2018 - 22:38


4. Mai 2012

Der Hosentaschen-Schutzengel

Heute morgen ging es los mit den Telefonaten wegen der Seebestattung und gegen eins konnte der Termin festgelegt werden. Wir waren ziemlich aufgeregt und plapperten immer gleich los bei Buddha. Am Morgen berichteten wir, dass Sladdi das Zepter doch wieder in die Hand nehmen musste, weil Jeannette sich nicht rührte. Und Buddha nahm das Zepter in die Zange, so to speak. Ein Hosentaschen-Schutzengel sei dem Zepter wohl vorzuziehen oder so. Und es ginge nächstes Mal ein Leder-Sakko für Samuel M mit, das hat in einer Tasche einen Hosentaschen-Schutzengel. Und zum Schluss plapperten wir dann, jetzt haben wir sie alle unter einen Hut gebracht. Das war gar nicht so einfach! Ach ne, das war gar nicht so leicht, muss es ja heißen.
Kommentar: Billig. Bevor sie damit rauskommt, erstmal überlegen. Nicht das Gefühl rausholen. Das Gefühl sagt: "Verstand sag du mal." Die Amerikaner formulieren Wünsche, die nicht erfüllbar sind. Die Technik des Wunsches basiert darauf, dass der Mensch sie technisch abarbeitet. Sittliche Einsicht.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 8 März 2018 - 23:35


5. Dez. 2013

Weihnachtsmarkt

Wir wissen jetzt auch, welches der wichtigste Aschram ist,
das ist der Aschram 5/2. Sladdi weiß ja gar nicht, wie wichtig ihr
der Weihnachtsmarkt ist. Sladdis Liebe zum Weihnachtsmarkt.
Der Weihnachtsmarkt ist die Notwendigkeit des wichtigsten
Aschrams 5/2.

Mohammed kann im Außen nicht schreiben, weiß aber präzise alles.
Die Erkenntnis der Alten. Hast die Form des Wissens, wie selbstverständlich.
Und das alles wird im Weihnachtsmarkt gesammelt.

Sladdi telefoniert gar nicht mit dem Onkel, sie telefoniert mit dem,
der das Bewusstsein des Aschram 5/2 wachruft. Sie könnte das ganze Wissen
so runter schreiben. Solche Sachen, solche Formbrocken hängen nicht zufällig da.
Ein Meister hat sie da hingehängt. Heilung, jemand wacht auf. Im Hinduismus
sind die Meister der Weisheit in Kasten mit eingebunden. Das Wissen
fließt in die Brahmanen mit ein.

 


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 17 März 2018 - 13:13


Zu Mittag gegessen


Es war einmal ein kleiner Junge, der unbedingt Gott treffen wollte. Er war sich darüber bewusst, dass der Weg zu dem Ort, an dem Gott lebte, ein sehr langer war. Also packte er sich einen Rucksack voll mit einigen Coladosen und mehreren Schokoladenriegeln und machte sich auf die Reise. Er lief eine ganze Weile und kam in einen kleinen Park. Dort sah er eine alte Frau, die auf einer Bank saß und den Tauben zusah, die vor ihr nach Futter auf dem Boden suchten.

Der kleine Junge setzte sich zu der Frau auf die Bank und öffnete seinen Rucksack. Er wollte sich gerade eine Cola herausholen, als er den hungrigen Blick der alten Frau sah. Also griff er zu einem Schokoriegel und reichte ihn der Frau. Dankbar nahm sie die Süßigkeit und lächelte ihn an. Und es war ein wundervolles Lächeln. Der kleine Junge wollte dieses Lächeln noch einmal sehen und bot ihr auch eine Cola an. Und sie nahm die Cola und lächelte wieder - noch strahlender als zuvor. Der kleine Junge war selig. Die beiden saßen den ganzen Nachmittag lang auf der Bank im Park, aßen Schokoriegel und tranken Cola - aber sprachen kein Wort.

Als es dunkel wurde, spürte der Junge, dass er müde war und beschloss, zurück nach Hause zu gehen. Nach einigen Schritten hielt er inne und drehte sich um. Er ging zurück zu der Frau und umarmte sie. Die alte Frau schenkte ihm dafür ihr allerschönstes Lächeln. Zu Hause sah seine Mutter die Freude auf seinem Gesicht und fragte: "Was hast Du denn heute Schönes erlebt, dass Du so fröhlich aussiehst?" Und der kleine Junge antwortete: "Ich habe mit Gott zu Mittag gegessen - und sie hat ein wundervolles Lächeln!" Auch die alte Frau war nach Hause gegangen, wo ihr Sohn schon auf sie wartete. Auch er fragte sie, warum sie so fröhlich aussah. Und sie antwortete: "Ich habe mit Gott zu Mittag gegessen - und er ist viel jünger, als ich gedacht habe. "

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 25 März 2018 - 20:24


Freude.
Klingende Freude.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 25 März 2018 - 23:01


Geduld

Geduld ist nicht die tatenlose Stille,
die kraftlos trägt, was sie nicht hindern kann,
die dumpfe Schwäche, deren eigner Wille,
nur schweigt, weil ihr zu mühevoll die Bahn,
nicht jenes willenlose Sichergeben,
weil Widerstand doch nichts erreichen mag;

Geduld ist nicht dies träge, müde Leben,
dies Leiden nur der Last von Tag zu Tag.
Geduld ist eine Kraft, die überwindet,
sie kennt den Weg, ihr ist das Ziel gewiss.

Geduld ist Mut, der seine Bahnen findet,
ob oft in Dornen, auch das Herz zerriss.
Sie fasst die Last, die Gott ihr aufgegeben,
sie sinkt darunter nicht, sie hebt sie auf.
Entgegen tritt sie kühn und frisch dem Leben,
wie sie begann, beendet sie den Lauf.

Geduld ist Frieden, der im Kampf nicht scheidet,
Geduld ist Freude, die im Leid nicht stirbt.
Geduld ist Mut, der nie ein Opfer meidet,
Geduld ist Jugend, die kein Herbst verdirbt.
Geduld ist unermüdlich, ohne Klagen,
sie hat sich ihren Weg nicht selbst gewählt.
Doch findet ihre Last sie alle Tage
stark und gesund, bereitet und gestählt.

Geduld dringt durch, und sei's mit tausend Wunden,
sie lässt sie heilen, denn sie trägt sie still,
sie hat schon auf dem Weg ihr Ziel gefunden,
weil sie nichts weiter will, als was Gott will.
Sie hört nicht auf, zu glauben und zu lieben,
wenn alles schwindet, alles bricht und weicht;
Dann aber ruht sie aus, wenn sie dort drüben
all' ihrer Hoffnung ew'ges Pfand erreicht.

(Das Gedicht hing als Wandschmuck über dem Kinderbett
der damaligen Prinzessin Victoria Luise in Cadinen)

Wink


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 30 März 2018 - 10:47


Machu Picchu

Ein Video mit Gesang
von Tina Turner -
Sarvesham Svastir Bhavatu
https://youtu.be/k1scDaQXnc4
und Fotos von Machu Picchu



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 31 März 2018 - 12:55


Freisetzung
Im rechten Glauben sein? Sich nicht beirren lassen? Die Schule des Lebens.
Erinnerung an Martin Luther: die Erde ist ein Übungspfad und kein Ruhekissen.
Wirklich und wahrhaftig. So sehr man sich ein Ruhekissen wünscht, es hat kaum
Chancen. Und wer krank wird, will schneller lernen. Ach, du ahnst es nicht. Und
wieder eine Woche im Schnelldurchgang geschafft. Nicht zurückblicken, sonst
verpasst Du tausend Dinge.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2839
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Herzblut

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten