Herzblut

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Mooji

Beitrag  Lhatara am Sa 2 Dez 2017 - 4:20



Der Schüler studiert die Welt,
der Buddha studiert sich selbst.

Mooji
https://youtu.be/zLHyK33Vvjk
Attacks of Fear



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 2 Dez 2017 - 6:13


Ein Schutzwall aus Licht
Liebende Hingabe im Alltag zu pflegen ist der mächtigste Schutzwall aus Licht.
Liebende Hingabe im Alltag zu pflegen erhöht auch immens die sozialen Qualitäten
und man hat einen sehr hohen Frieden mit sich selbst.
(by Onkel Sim)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am So 3 Dez 2017 - 18:47


Das Stück Kuchen

"Bevor Du über jemanden urteilst ...

Eine alte Dame setzt sich in ein Café. Die Kellnerin bringt ihr die Menü-Karte
und fragt nach, was sie denn bestellen möchte.
Die alte Dame fragt „Wie teuer ist bei ihnen ein Stück von der Torte“?

Die Kellnerin antwortet „5 Euro“. Die gebrechliche alte Dame holt einige Münzen aus ihrer Tasche und beginnt langsam zu zählen. Dann fragt sie wieder „Und wie teuer ist bei ihnen ein einfaches Stück Kuchen?“

Die Kellnerin war etwas gestresst, da sie ja noch viele Tische bedienen musste und antwortete sehr ungeduldig: „4 Euro“. „Das ist gut, dann nehme ich gerne den einfachen Kuchen.“ Antwortete die alte Dame. Die Kellnerin brachte ihr genervt den Kuchen und legte gleich die Rechnung hin. „Immer diese geizigen Leute“, murmelte sie leise vor sich hin.

Die alte Dame aß ganz langsam und genussvoll den Kuchen, stand langsam auf, legte das Geld auf den Tisch und ging. Als die Kellnerin nun den Tisch aufräumen wollte, stellte sie fest, dass die alte zerbrechliche Dame ihr 1 Euro Trinkgeld hingelegt hat. Sie bekam vor Rührung Tränen in die Augen. Aber es war zu spät um sich bei der alten Dame zu entschuldigen. Sie begriff schmerzhaft und sich schrecklich mies fühlend, dass die alte Dame sich mit einem einfachen Stück Kuchen begnügte, um der Kellnerin Trinkgeld zu schenken!

Diese rührende Geschichte zeigt uns deutlich, dass wir nicht vorschnell urteilen dürfen !
Denn bevor Du über jemanden urteilst, schau hinter seine Mauern. Erkenne seine Ängste und Sorgen.
Dann wirst Du sehen, wie zerbrechlich der Mensch hinter der Maske ist..."



aus einem anderen Forum, ohne Quellenangabe

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 5 Dez 2017 - 11:09



Ihr Lieben! Das JETZT ist
voller neuer himmlischer Energie geladen.
Achtet auf Eure Herzensimpulse und seid mutig
NEUES, auch in Eurem Leben zu verwirklichen. Der
große Wandel ist in vollem Gange. Es ist ein himm-
lisches Geschenk JETZT auf der Erde sein und
leben zu dürfen. In herzlicher Verbundenheit
kommen LIEBESGRÜSSE zu Euch
von Barbara

Behalte Deinen Gedanken-Überblick.
Jeder bestimmt durch seine Einstellung den künftigen Verlauf
seines Schicksals. Die Zukunft ist von der gegenwärtigen Entwicklung
des jeweiligen Individuums abhängig. Alle Möglichkeiten stehen Dir offen.
Der Glaube versetzt Berge. Der Glaube an das Gute kann mächtige Energie
freisetzen. So kann der Lebensweg und die äußeren Gegebenheiten positiv
beeinflusst werden. Besinne Dich auf das Wesentliche in Deinem Leben und
sei achtsam auf den nötigen Überblick. Manchmal braucht es einen konse-
quenten Weg. Dabei müssen wir lernen Prioritäten zu setzen und auch
innezuhalten. Ein liebevolles Verhalten mit sich SELBST und mit den
Mitmenschen bringt Zufriedenheit und Heilung in allen
Lebensbereichen zum Wohle des Ganzen.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Di 5 Dez 2017 - 21:49


I love you

Mit dem Herzen dabei sein.
Nicht nur wegen des Geldes die Arbeit verrichten.
Felix ist mit einem halben Herzen für die Tiere da und
mit der anderen Hälfte für Gruppe und Alltag.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Di 5 Dez 2017 - 22:12


http://www.zeit.de/2006/06/A-Bonhoeffer

Im Hause Bonhoeffer

Zitat: "Im Hause Bonhoeffer, erzählt nun der Biograf Ferdinand Schlingensiepen (Dietrich Bonhoeffer, Verlag C.H.Beck, 2005) war man der Auffassung, in Deutschland werde dem Bürger gleich zweimal das Rückgrat gebrochen, zuerst in der Schule und dann durch das Militär. Die Mutter, Kind eines Hofpredigers, prägte das Haus mit ihrer Persönlichkeit, Vater Bonhoeffer war zurückhaltend. Bei einem Maskenball soll er sich als Lohndiener unter die Gäste gemischt haben, um sie studieren zu können.

Als im Ferienhaus der Familie der siebte Geburtstag der kleinen Susanne nahte, bat das Mädchen darum, Kinder einladen zu dürfen. Sie durfte, sie lud ein, es kamen 57 Kinder. Am Ende des Nachmittags wurden alle abgeholt, bis auf fünf, die Paula Bonhoeffer also nach Hause begleitete: zu einem mittellosen Paar, das sich nicht getraut hatte, die Kinder zu holen, weil sie nichts anzuziehen hatten. Da fiel Paula Bonhoeffer ein, dass das Waschhaus auf ihrem Grundstück leer stand, es ließe sich ausbauen, weshalb sie die mittellose Tagelöhnerfamilie einlud, dort einzuziehen und das Grundstück in Bonhoeffers Abwesenheit zu versehen. So geschah es."




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mooji

Beitrag  Lhatara am Mi 6 Dez 2017 - 6:21


.




so oder so ...

Mooji - The Untaught Way
https://www.youtube.com/watch?v=lI9Zcd01-7A

.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Mi 6 Dez 2017 - 6:31


Liebende Hingabe und Weisheit

Der Onkel sprach: ist es nicht schön, bei den ganzen Mittelaltersachen gelandet zu sein, mit liebender Hingabe? Wir "Schriftgelehrten" kommen zur liebenden Hingabe (der Onkel, Devino, schweizer Kollege und Sladdi). Winfried, Bhairava und Aurora haben die Weisheit-Seite. Bhairava schreibt bei Facebook und hat da seine Anhänger? Der Onkel vermutet, dass der göttliche Hof durch ihn durch wirkt. Der 1. Strahl wirkt durch den 4. Strahl. Seine Verblendung wird aufgelöst, seine Fehler durchlichtet. Die Methode ist sehr langsam, aber sehr sicher. Und drumherum viel Weisheit, das brauchen Winfried & Co. Sie sind nicht so gut darin, den alltäglichen Kleinkram zu pflegen.

Die Dinge pflegen, bis sie mit einem zusammenarbeiten, das ist liebende Hingabe. So machen wir Übrigen das. Der Onkel hat die liebende Hingabe vom Christus. Dann hat die andere Seite mit der Buddha-Weisheit viel Freiraum. Die tägliche Pflege hat noch mehr Ressourcen bei Devino und dem schweizer Kollegen. Wenn vorher der Wille administriert wird, kann man sich damit vor dem Kriegerkram schützen. In Berlin ist das anders. Berlin ist nicht so alt, dass es den Kriegerkram kennt. Hannover ist führend mit der Krieger-Mentalität. Der Onkel kann jetzt auch Transzendental-Philosophie machen, wie Kant. Vorher war er bei der Transzendental-Psychologie. Die Metaphysik wird Schiwa genannt in Indien und die Welt wird Brahma genannt in Indien. Gemeint ist die Welt, wo man sich praktisch befindest.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 6 Dez 2017 - 6:32


"Egal, was du tust,
tu es mit ganzem Herzen."
(by Konfuzius)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wille

Beitrag  Lhatara am Mi 6 Dez 2017 - 7:38


Wille
ist das Erstreben
des Guten.

Begierde
ist das Erstreben
des Angenehmen.

Wille
ist achtsam sein.
Begierde ist auf
Automatik.





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Lhas

Beitrag  Lhatara am Do 7 Dez 2017 - 19:01

Sie hatte sogar die Lhatara beim Wickel?
Die Lhatara kann man nicht beim Wickel haben.
Man kann keinen Kontakt zu Lhatara haben, die Lhas
sind nur über mittelbare Schwingungen erreichbar.
Mit ihren spirituellen Schwingungen können die Lhas
das letzte Wort geben.


Die Lhas
Die Wirtschaft kann Kabbala nicht zur Kenntnis nehmen. Die Wirtschaft kann nur die Lha´s für Tibet zur Kenntnis nehmen. Die Lha´s sind der Herr der Unabhängigkeit. Lhas zerstört mindestens Arbeitsbedingungen. Die große östliche Sonne hat eine Entsprechung in den Lha´s zum Olymp. Die Lha´s nehmen ungefähr die semantische Postion für die große östliche Sonne des Olymp ein. Man kann sich also auf die Lha´s recht billig ausrichten und dadurch eine Annäherung an den Olymp wissenschaftlich vorbereiten. Der Olymp hat eine beeindruckende ausdrückliche Autorität, die sofort vom ganzen Menschenleben Besitz nimmt. - Die polare Annäherung an die Lha´s bedeutet den Ordnungsklang der Kabbala zur Kenntnis zu nehmen. Die Kabbalah der Juden ist immer äußerst billig schlechter als die Lha´s und so wird der Jude auch der Knecht Tibets genannt.

sunny

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 7 Dez 2017 - 22:35


Bücher
Zur Info: der Schwager bekommt zwei Bücher.
Der Onkel gibt die Bücher immer mit Wehmut weiter.
Aber er konnte nichts mehr verwirklichen bei den Büchern.
Zuerst liest er darin. Irgendwann kommt Macht zu,
dann werden sie kollektiv. Wenn sie verschenkt werden,
geht die Macht weiter, zur Gruppenebene. Aber wir können
die Bücher leider nicht mehr wie Bücher behandeln.

study


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 8 Dez 2017 - 11:14


Nicht groß überlegen, einfach tun.

Stift und Fenster

Der Stift, wie geht man mit dem Stift um usw., nicht getrennt sehen.
Beispiel Fenster, geöffnetes Fenster wahrnehmen und schließen, nicht groß überlegen
"ich gehe jetzt also los, um das Fenster zu schließen", sondern einfach tun, das ist
sinnliche Wahrnehmung, "mathematische" Wahrnehmung. Aug. 2009

Wink


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 8 Dez 2017 - 22:00

Danke

"Wählet und behaltet das Beste für euch
und verurteilt nicht den Rest, den ihr nicht versteht.“

Also nimm auf,
was du als wahr empfinden kannst,
das andere lass weg.

Wink
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 8 Dez 2017 - 22:53


Mit den Bäumen tanzen

Frisch vom Telefon - der Onkel hatte grad in einem Vywamus Buch gelesen: Die Sprache ist so wichtig. Der Verstand ist der Gesetzgeber der Natur. Sladdi kennt nur Bejahung, erfuhr sie. Der Husten wurde bejaht während des Telefonats. Röchel. Achtsam mit sich selber sprechen. Bei Belastung wird oft der Frustfraß "kultiviert". Den sollte man besser einstellen. Aber niemals mit Gewalt. Sich selber keine Gewalt antun. Sowas käme bei ihr nicht vor. Höchstens mal moralisch, ich bin zu dick oder so, aber dann lieber ohne Sprache bleiben. Bei den beiden besteht allerdings die Neigung, sich selber Gewalt anzutun.

Wie ich mich im Raum bewege, ist auch eine Aussage. Das ist die Hauptsprache, wie ich mich bewege, auf der Straße oder wenn ich an Bäumen vorbeigehe. Sich in Beziehung sehen da draußen, das wird in der Schweiz fast vollständig unbewusst gesehen. Empfehlung: Die Heilige am Baum-vorbeischlängel-Induktion. Sich um den Baum herumdrehen, mit dem Baum tanzen, obwohl man normal dran vorbeigeht. Wow! Sladdi war sprachlos. Kommentar: Das Bibelwort ist erfüllt worden. Bringt ihnen das Wasser des Lebens. Und wenn sie es nicht haben wollen, bringt ihnen Salz, damit sie durstig werden. Sladdi ist durstig geworden, sprach der Onkel. Dez. 2014

alien

Zitat vom schweizer Kollegen:

"In Vywamus Die Kunst des Channelns gibt es eine Meditation wo man aus dem Herzen goldenes Licht ins Pflanzenreich und dann weiter ins Universum strömen lässt. Dann kommt eine Antwort von der Pflanzenwelt, welche das Licht der Ideale für die Menschheit aufbewahrt. Die Antwort ist eine tiefe Freude welche zur Aktivität und zum Tanz einlädt. Diese Meditation kann man natürlich auch im Freien machen, und die Freude lädt tatsächlich zum Tanzen ein!"

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 9 Dez 2017 - 11:03


Rudi und die Geometrie
Während der "Extrastunden" bei seinem Schulmeister Heinrich Gangl entdeckte Rudolf Steiner in dessen Zimmer ein Geometrie-Buch, das er entleihen durfte. "Mit Enthusiasmus machte ich mich darüber her. Wochenlang war meine Seele ganz erfüllt von der Kongruenz, der Ähnlichkeit von Dreiecken, Vierecken, Vielecken; ich zergrübelte mein Denken mit der Frage, wo sich eigentlich die Parallelen schneiden; der pythagoreische Lehrsatz bezauberte mich.

Dass man seelisch in der Ausbildung rein innerlich angeschauter Formen leben könnte, ohne Eindrücke der äußeren Sinne, das gereichte mir zur höchsten Befriedigung.  Ich fand darin Trost für die Stimmung, die sich mir durch die unbeantworteten Fragen ergeben hatte. Rein im Geiste etwas erfassen zu können, das brachte mir inneres Glück. Ich weiß, dass ich an der Geometrie das Glück zuerst kennengelernt habe." In den klaren und überschaubaren Formen reiner geometrischer Gedanken gewann der Neunjährige jene innere Sicherheit, die sich selbst trug.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 10 Dez 2017 - 17:35


Segen
Viele Köche verderben den Brei? Sich ergänzen und bereichern. Zur Parade gehen.
Die Umzüge bestaunen. Einmal durch die ganze Innenstadt. Ein Fest für alle. Ob jung
ob alt, ob groß ob klein. Und die Straßenreinigung hat gut zu tun hinterher. Kahle
Verkehrsinseln? Bäume pflanzen. Beete anlegen. Die Parkanlagen pflegen.
Eine grüne Lunge. Und ein großes Herz.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 10 Dez 2017 - 18:47


Fallbeispiel
Wertmesser. Gradeinteilung. Auf`s Ganze gehen. Willkommen im Klub. Rudervereine. Segelklubs. Tennisspieler. Die bekannten Größen. Sportskanonen. Am Tor vorbeischießen? Übers Ziel hinausschießen. Frage und Antwortspiel. Der Leibhaftige. Wessen Reste sind dies hier? Überreste. Die Reste vom Feste. Wir wünschen nur das allerbeste. Das war nur ein Fallbeispiel. Der Durchschnittsbürger. Das Mittelmaß. Die Quadrille. Die Novelle. Der Schuss in den Ofen. Aus.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 10 Dez 2017 - 23:11


Fundsache ...

es wurde wieder sehr kompliziert und zuletzt rief sie: Oh, Schwurbel.
Kommentar: das ist ihre größte Ergebenheit. Oh, Schwurbel sagt sie, wenn es
zu sehr ins Detail geht und weil sie zu groß ist, um da noch mitzukommen.

Wenn sie sich ergibt, wacht Aristoteles auf. Er schläft im Schwurbel der anderen,
um dann aufzuwachen, wenn sie sich ergeben. Odin ist nicht der Erwachte
im Schwurbel. Odin ist das kleine spielende Kind im Begriff.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 10 Dez 2017 - 23:15




Zauberlaterne

Es gibt gute Nachrichten: draußen regnet es!
Aber nicht nur das, sondern Salamander, Zwerg und Igel vertragen sich so gut.

Oh, Felix hat gestern rein “zufällig” ein Zwergenbuch aus Berlin entdeckt. Es stand bei den atlantischen Priestern, die Felix hervorholte, um nochmal nachzulesen, wofür Aragena zuständig war. Vorne drin lag ein Kalenderblättchen, auf der Rückseite hatte Aristoteles einen Mehrzeiler geschrieben, unterschrieben mit: Zauberlaterne. Wow! Und schmacht. Hab das gleich abgetippt und den Smiley mit der Laterne dazu gestellt. Damals hatten wir ja auch den Zaubermantel in dem grauen Simkaforum. Der Zaubermantel war bahnbrechend für Felix Blog Zaubermantel. Hinweis: das Mentale mit einbeziehen. Das können wir Freund D. mal sagen. Seine Botschaft lautet eher: das Denkvermögen ist dem Verlangen hingegeben. Das gehört ihm aber nicht, ist nicht für seine Lieblingsdinge vorgesehen.        

Oha! Die Nase des Zwerg ist aufgewacht. Das ist ganz selten, weil sonst alles in die Zipfelmütze geht.
Und der Zwerg winkt zur Zauberlaterne. Felix winkt mal zurück. Lach. Aber der Salamander möchte nicht,
dass Felix auf ihm reitet. Für Reitstunden ist der Igel ja schon da.




Aus dem Zwergenbuch

Transzendenz
das Leben zerrinnt,
Liebe gibt der Liebe Kraft,
ohne die Seele zu erheben ...
wie die Binse den Kranz,
macht mich vollends vergnügt.
Denn vor Gott ist alles herrlich ...

Zauberlaterne





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein gutes Herz ist wichtig

Beitrag  Lhatara am Di 12 Dez 2017 - 1:21

1. Jan. 2013



Beobachtung:
wie kommt derjenige zu so einem Freund?
Sowas kann sehr zufällig sein.
Zwar sollte man es lieber anders machen, aber es passiert halt so.
Es ist etwas pfuschig, Oberflächlichkeit (leider) -
Tiefsinniges ist oft so oberflächlich.

Ein gutes Herz ist wichtig, ein guter Charakter,
dann ist es egal, ob er an zwei Krücken läuft.
Alles andere wäre Verlangen, in der Erscheinungswelt zu existieren.
Krücken hat mit Lebensqualität nichts zu tun - das passt sich an.
Die Schwierigkeiten, die er hat, verteilen sich auf alle.

Es dauert alles, bis man mal zum Wesen kommt.
Kann 20 Jahre dauern, man sollte als Kind schon anfangen,
Partnerschaft zu pflegen.
Beispiel: an einer Uni brauchst du Qualitäten für eine Uni.

Stichwort: naiver Realismus - die Suppe ist zu dünn ...
eine Bahn fährt nicht, wenn der Fahrer Probleme
hat, man muss den Fahrer unterstützen und sich benehmen.
Aber die meisten sitzen in der U-Bahn: wo kann ich mir was rausnehmen.

Es geht darum, dass ich dienen muss.
Momentan ist alles verpfuscht.
Der U-Bahn Fahrer löst nicht unsere Hausaufgaben.
Statt Leib haben wir gerade PSI da unten.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Neujahr 2013

Beitrag  Lhatara am Di 12 Dez 2017 - 1:22


Durchbruch
Mengenlehre. Bruchrechnen. Kopfrechnen schwach. Mathematische Formeln.
Die Formel 1 Fahrer kleben am Boden. Und hinterher alles schön mit Sekt begießen.
In Feierlaune. Partygäste und jeder bringt was mit. Die Lieblingsgerichte. Und was
wollt ihr trinken? Stille Wasser. Die sind tief. Ahnungen haben. Vermutungen
anstellen. Jetzt bloß nicht alles über einen Kamm scheren.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Di 12 Dez 2017 - 1:24

"Ich versuche, den Menschen beizubringen so zu leben,
dass sie die wichtigen Dinge sagen, solange der andere sie noch hören kann."
(by Elisabeth Kübler-Ross)

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Willen braucht man und Zigaretten.

Beitrag  Lhatara am Di 12 Dez 2017 - 1:53

Helmut Schmidt (23. Dez. 1918 - 10. Nov. 2015)

"Wenn kluge Köpfe rauchen, brennt tatsächlich häufig etwas, eine Zigarette. In der Politik geschieht dies mittlerweile verschämt, da es sich auch bis in die höchsten Kreise der Republik herumgesprochen hat, dass Zigarettenrauch tödlich sein kann. Dennoch: Die Lust zur Macht geht noch immer oft mit der Sucht nach Zigaretten einher. Zu groß scheinen die Drucksituationen, denen Politiker ausgesetzt sind, zu zäh die Sitzungen, in denen sie nach Pausen gieren.

Um ein solches Leben zu führen, benötigt Helmut Schmidt, wie er der Journalistin Sandra Maischberger frei gestand, Willen und (Menthol-) Zigaretten. Letztere sind noch heute sein Markenzeichen - ob er als Gast beim TV-Talker Reinhold Beckmann oder als Autor der Zeit-Kolumne "Auf eine Zigarette mit Helmut Schmidt" auftritt. Schmidt, der von 1974 bis 1982 Kanzler der Bundesrepublik Deutschland war, wirkt damit für viele Bürger nicht nur authentischer als manch jüngerer Kollege, sondern erweist sich auch als einer der letzten Vertreter der Nachkriegsjahre, in denen Zigaretten so populär waren, dass sie teilweise sogar als Währung akzeptiert wurden."

clown
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 15 Dez 2017 - 0:05


Sternenhimmel
- Anno 2001 -

"Ich laufe seit Jahren herum und erzähle den Leuten die ich erkenne,
dass sie Götter, gigantische Sterne sind. Und sie erinnern sich. Sie weinen
vor Freude der Erinnerung und sie wissen nicht warum sie weinen.  
So wohne ich in einem Haus mit Solara Antara, die das Prinzip des Sternenhimmels ist.
So wie ein normaler Mensch sich als Mensch erfährt, so erfährt sie sich als Sternenhimmel.
Sie kann einfach nach innen gehen und dann alles Sein als Sternenhimmel betrachten.  
ES IST sehr hilfreich für mich. Sie sieht eben einfach alles." (by Onkel Sim)





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Delibes Lakme

Beitrag  Lhatara am Fr 15 Dez 2017 - 20:41

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 15 Dez 2017 - 20:43

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Klingende Freude

Beitrag  Lhatara am Sa 23 Dez 2017 - 12:11



Freude daran haben,
z.B. wenn draußen die Blätter rauschen
oder wenn der Schnee unter den Sohlen knirscht.
Nicht auf Zweckmäßigkeit achten.
Da darf sie sich dran halten.
Lieber irgendeine Nullnummer machen,
die einem Freude bereitet.



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wurzelkinder

Beitrag  Lhatara am Sa 30 Dez 2017 - 16:51

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 31 Dez 2017 - 18:56


aus den Weiten des weltweiten Netzes ...

Die Bitte einer Mutter

An jenem Tag, an dem Du mich als alter Mensch siehst und ich nicht mehr ich bin, hab Geduld mit mir und versuche mich zu verstehen. Wenn ich mich beim Essen bekleckere, mich nicht richtig anziehe, hab Geduld. Denke zurück an die Stunden, die ich damit verbracht habe, es Dir damals beizubringen.

Wenn ich mich mit Dir unterhalte und ich mich zum hundertsten Mal wiederhole, unterbrich mich nicht, hör mir einfach zu. Als Du klein warst, habe ich mir Dein Geplapper ständig und überall angehört, ob Zuhause, im Geschäft oder bei Bekannten.

Falls ich mich nicht wasche, dusche oder bade, schimpf nicht mit mir und vor allem beschäme mich nicht. Erinnere Dich daran, wie oft Du Ausreden hattest und wie oft ich dich ans baden gehen erinnern musste. Wenn Du meine Ignoranz gegenüber neuen Technologien bemerkst, bitte ich Dich mir die nötige Zeit zum erlernen zu geben. Und bitte lache währenddessen nicht über mich.

Ich habe Dir so viele Dinge beigebracht … wie man richtig isst, wie man sich benimmt, wie man spricht, wie man sich anzieht und wie man sich in dieser Welt zurechtfindet. Sehr viele dieser Dinge; sind das Ergebnis der Kraft und Zusammenarbeit von uns beiden – Dir und mir.

Falls ich irgendwann vergesslich werde oder den Faden unserer Unterhaltung verliere, gib mir die nötige Zeit um mich zu erinnern. Und falls ich mich doch nicht erinnern kann, werde nicht nervös und böse; ich glaube nämlich; dass die Unterhaltung nicht das Wichtigste ist, sondern die Nähe zueinander und dass Du mir zuhörst.

Zwing mich nicht zum essen, wenn ich es nicht will. Ich weiß am besten was ich brauche und was nicht. Wenn mich irgendwann meine müden Beine nicht mehr schnell gehen lassen, reiche mir deine helfende und stützende Hand, genauso wie ich es für Dich getan habe, als Du laufen gelernt hast.

Und wenn ich Dir eines Tages sage, dass mein Leben nicht mehr lebenswert ist und dass ich sterben will, sei mir nicht böse. Eines Tages wirst Du verstehen, dass es gar nichts mit Dir zu tun hat, nicht mit deiner Liebe zu mir und auch nicht mit meiner Liebe zu Dir. Lerne einfach zu verstehen, dass ich in meinem Alter nicht lebe, sondern zu überleben versuche.

Eines Tages wirst Du erkennen, dass ich trotz der Fehler die ich gemacht habe, nur das Beste für Dich wollte und dass ich versucht habe Dir dein Weg durch diese Welt so gerade und eben wie möglich zu machen. Du darfst weder böse noch traurig sein und Dich auch nicht unfähig fühlen, wenn Du mich so siehst. Du musst nur an meiner Seite sein, versuchen mich zu verstehen und mir helfen, so wie ich es gemacht habe, als Du in diese Welt geboren wurdest.

Jetzt bist Du an der Reihe, mich auf meinem schwierigen, nicht immer geraden und ebenen Weg zu begleiten. Hilf mir diesen Weg mit Liebe und Geduld zu Ende zu gehen. Ich werde es Dir mit einem Lächeln und mit der unendlichen Liebe, die ich immer für Dich hatte, habe und haben werde, danken...  (Verfasser unbekannt.)


Eine Mutter möchte uns was sagen ...
https://www.youtube.com/watch?v=G5uR00nTGUk

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Brombeeren

Beitrag  Lhatara am Mo 1 Jan 2018 - 11:23


Brombeeren

Der 1. Sept. 2011: das Frühstück bestand gestern und heute aus
Brombeeren zusammen mit einer Banane - mittels Gabel solange musen,
bis eine Art Kaltschale entstanden ist (aus Ermangelung eines anderen Küchengerätes).
Eigentlich wollte ich die Brombeeren pur naschen, die waren mir aber viel zu sauer.



In einer Zeitschrift hatte ich nämlich diese Infos gelesen: Brombeeren haben einen hohen Gehalt an Eisen und Kupfer, wichtig für die Blutbildung. Sie sind Spitzenreiter unter den Ellagsäure-Lieferanten, hemmen die Entstehung von Tumoren und machen Bakterien und Viren unschädlich, die im Darm nichts zu suchen haben. Brombeersaft ist gut bei Husten und Heiserkeit, die Stimmbänder werden gepflegt und der Körper durch die Fruchtsäuren belebt. Der hohe Kalziumgehalt in jedem Beeren-Snack stärkt Knochen und Zähne. Die Weiterleitung von Reizen im Herzen und im Gehirn bekommt neue Kraft.

sunny

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 1 Jan 2018 - 19:01

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Klingende Freude

Beitrag  Lhatara am Di 2 Jan 2018 - 21:53


Ich tue meine Pflicht mit fester Entschlossenheit und mit ernstem Streben.
Ich schaue nach oben, ich helfe nach unten;
ich träume nicht und raste nicht.
Ich mühe mich ab; ich diene; ich ernte; ich bete.
Ich bin das Kreuz, ich bin der Weg.
Ich achte mein Werk für nichts;
ich erhebe mich über mein überwundenes, niederes Selbst.
Ich töte meine Wünsche, ich kämpfe und ringe
und suche keinen Lohn.
Ich verzichte auf Frieden.
Ich entsage der Ruhe und unter der Wucht von
Schmerz und Leid verliere ich mich und finde
mein Selbst und gehe ein in den Frieden.
All das gelobe ich feierlich unter Anrufung meines Höheren Selbstes.        

.

Einst gefunden in dem Buch “Eine Abhandlung über die sieben Strahlen”
und voller Begeisterung auswendig gelernt, hihi ...

alien


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 2 Jan 2018 - 22:53


Das Seelenlied
"Aus der Sicht der Seele betrachtet gibt es nur einen einzigen Herzenswunsch,
der so lange gehegt wird, bis er sich erfüllt. Alle, ob Mensch, Tier, Pflanze, Sternenwesen
oder jeder andere Ausdruck unendlicher Liebe, möchte sein Seelenlied singen und hören."
(by Sabine Vogt)

sunny

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 2 Jan 2018 - 22:54

Der Maler Anton Pieck
Ich kannte ihn nicht, aber seine Bilder gefallen mir.
http://www.animaatjes.de/bilder/anton-pieck/






avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 4 Jan 2018 - 22:27







avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 5 Jan 2018 - 21:25


Vitale Begeisterung
http://www.kgsberlin.de/archiv/eintrag/art87172.html

Die Autorin lebt und arbeitet als freie Künstlerin in Berlin.
Vor 8 Jahren gründete sie die „Schule der Elefantasie“.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 5 Jan 2018 - 21:27

Jan. 2016

Elefantenbaby Edgar

Am Neujahrstag im Berliner Tierpark geboren.
http://www.tagesspiegel.de/mediacenter/fotostrecken/berlin/bildergalerie-tierbabys-in-berlin/1479870.html
Die Adresse mit den Tierbabys existiert seit 2007 und es gibt inzwischen 270 Fotos.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Weihnachten

Beitrag  Lhatara am Sa 6 Jan 2018 - 13:24


Weihnachten ohne Mutter

Liebe Kinder,

dieses Weihnachten werdet ihr ohne mich verbringen müssen; denn ich werde über die Feiertage verreisen.

Ich weiß noch nicht genau wohin, aber ich möchte dieses Christfest einmal auf eine andere Weise feiern. Vater konnte ich nicht überzeugen, mich zu begleiten, ihr könnt also ruhig nach Hause kommen. Da die Feiertage schon seit so vielen Jahren nach festen Ritualen ablaufen, werdet ihr es auch ohne mich schaffen.

Zwar habe ich sonst ein paar kleine Vorbereitungen getroffen, aber unter euch sind ja drei perfekte Hausfrauen, die mir so oft gut gemeinte Ratschläge geben konnten. Die Gästebetten könnt ihr bei Schmidts nebenan und bei Hansens ein Stück die Straße runter leihen. Ich wollte euch das Festmahl nicht vorschreiben, deshalb habe ich nichts eingekauft. Die Menge für 12 Personen errechnet ihr einfach, indem ihr den Viertagesbedarf eurer drei Familien zusammenrechnet. Mit meinem kleinen Wagen musste ich ein paarmal fahren, aber ihr habt alle so schöne große Limousinen. Wenn ihr zusammen fahrt, ist es auch mit den schweren Getränkekästen bequemer.

Vielleicht solltet ihr auch auswärts essen, das Spülen der Geschirrberge hält immer so auf. Ansonsten benutzt ruhig mein gutes Geschirr. Ich habe jetzt eines mit Nachkaufgarantie, es macht also nichts, wenn die Kinder etwas zerschlagen. Die Preisliste liegt in der Schrankschublade; legt einfach das Geld dazu, ich vervollständige dann später das Service.

Eines macht mir allerdings Sorgen: Wer wird den Schlichter bei euren Diskussionen machen, wenn ich nicht da bin? Ihr wisst ja, dass Vater sich lieber raushält, weil seine Nerven zu empfindlich sind. Am besten, ihr bleibt alle ein bisschen gelassener, auch bei Erziehungsfragen. Jeder macht schließlich bei der Aufzucht des Nachwuchses Fehler. Ich habe mir da auch einiges vorzuwerfen. Aber glaubt mir, es ist nie zu spät, mit dem Umerziehen anzufangen.

Übrigens finanziere ich mit dem Geld, das ich sonst für eure Geschenke verwandt habe, dieses Jahr meine Reise. Löst doch die Gutscheine, die ihr für mich gekauft habt, ein und kauft euch selbst eine Kleinigkeit.

Fröhliche Weihnachten wünscht euch
Eure Mutter

santa

Netzfundstück – Autor nicht bekannt
(hab es mal kopiert, falls der Weihnachtsblog mal vom Netz verschwindet)
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 9 Jan 2018 - 12:18


Das Scheitern des Herzenswunsches.
Der Herzenswunsch jedes Menschen IST Lernen.
Daher ist die Form des Herzenswunsches immer eine
Form die als FORM scheitert, wobei man dabei
unterwegs viel lernt. (by Onkel Sim)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Herzblut

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten