Talent

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Talent

Beitrag  Die Tante am Do 2 Mai 2013 - 14:55


Talent

Alles fliegt durcheinander? Bei deinem Talent ist das kein Wunder.
Zwei linke Hände und zwei linke Füße. Noch eins drauf geben? Oder nach
versteckten Talenten suchen. Da muss doch was zu finden sein? Sie kann
so schön pfeifen und singen. Und hat ein ansteckendes Lachen. Einen
grünen Daumen hat sie auch. Reicht doch, oder?







_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 5 Mai 2013 - 0:08


Die Sonne

"Sind wir da, die Höhe der Sonne zu ermessen?
Oder uns an ihren Strahlen zu wärmen?"



(Heinrich von Kleist)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 5 Mai 2013 - 0:21


Affirmationen

"OM ist der Urlaut aller Laute, das allumfassende, symbolische Wort für Gott. OM ist der alldurchdringende Laut, der vom Heiligen Geist ausgeht, der unsichtbaren kosmischen Schwingung. Es ist das Wort in der Bibel. Es bedeutet "ICH BIN" und ist eine Anrufung, die auf die Universale Quelle allen Lebens einstimmt. Nach dem Naturgesetz des Universums muss sich das, was nach ICH BIN folgt, manifestieren.

Eine Affirmation ist die bewusste Wahl eines positiven Gedankens, den du durch Wiederholung in deinem Bewusstsein vertiefst, um bestimmte erwünschte Ergebnisse zu erzielen. Was du denkst und fühlst, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest, erhält Energie. Dadurch verwirklicht es sich und wird zur Form.

Am besten nimmst du dir gleich morgens ein Kärtchen und benutzt diese Affirmation tagsüber und als letzten Gedanken vor dem Einschlafen. Dadurch sinkt der positive Gedanke während des Schlafes in Dein Unterbewusstsein und manifestiert sich in Körper, Geist und Seele. Wiederhole die einzelnen Affirmationen mit tiefem Gefühl und Empfindung still in dir oder spreche sie auch laut, denn das gesprochene Wort ist sehr kraftvoll. Energie folgt dem Gedanken. AUM = ICH BIN"

ICH BIN
die Einheit allen Lebens



die Quelle: Brigitte Müller, Verlag Peter Erd GmbH)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Di 7 Mai 2013 - 0:46


Wandlung

Nichts ist mehr, wie es mal war. Der eingefleischte Tagesrhythmus wurde
über Bord geworfen. Süchtig nach dem weltweiten Netz? Hier noch was und
da noch was. Immer war da was, das noch schnell getippt werden wollte. Ach,
wie wichtig. Die übrigen Termine störten fast ein wenig. Mist, immer wurde man
unterbrochen. Hallo? Merkt sie noch was? Hört sie noch die Einschläge? Das
gehetzte Reh ist enttarnt worden. Die Sucht erkannt. Danke.






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Di 7 Mai 2013 - 23:24


Freude

Es hat sich eingependelt. Von einem Extrem ins andere. Und nun die Mitte
von beiden finden. In Gedanken ist sie schon da. Wolkenkuckucksheime zum
Abriss freigegeben. Die Lügengebäude auch. Ein solides Baumhaus. Oder eine
Hütte am Strand. Die Sonne beobachten. Sie taucht unter, ohne nass zu
werden. Manchmal errötet sie dabei. Das ungewollte Rot werden. Ganz
grün im Gesicht. Weiß wie eine Wand. Italien eben.






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 8 Mai 2013 - 21:57


Das Herz

"Nur wenn das Herz erschlossen,
dann ist die Erde schön.
Du standest so verdrossen
und wusstest nicht zu sehn."



(by Goethe)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 22:55

Die Tante schrieb:

Wandlung

Nichts ist mehr, wie es mal war. Der eingefleischte Tagesrhythmus wurde
über Bord geworfen. Süchtig nach dem weltweiten Netz? Hier noch was und
da noch was. Immer war da was, das noch schnell getippt werden wollte. Ach,
wie wichtig. Die übrigen Termine störten fast ein wenig. Mist, immer wurde man
unterbrochen. Hallo? Merkt sie noch was? Hört sie noch die Einschläge? Das
gehetzte Reh ist enttarnt worden. Die Sucht erkannt. Danke.





Kommentar:
Sladdi ist nicht süchtig. Sie ehrt die Eltern. Der Onkel hatte das grad bei Aristoteles gelesen. Das pflegen, was mich geistig nährt - die Eltern, die mich nähren, sodass sie keine 'Kosten' haben. Der Onkel ist ähnlich wie Eltern und Sladdi hat dem Onkel erlaubt, mit dem Satz : "Die Sucht erkannt" durch das Auge Schiwas zu sehen und neues Wissen schnell zu erkennen. Der Onkel kann mit dem Satz alles durchdeduzieren.

Es ist wichtig, dass diese Dinge gemacht werden. Wenn Sladdi das jetzt nicht schreibt, sterben deswegen vielleicht zehn Menschen (etwas überspitzt formuliert). Dann lieber den Rechner mal ein paar Stunden ausschalten, den Stress ein bißchen entlasten, das tun, was wirklich Freude macht. Die Extrovertierten verwechseln oft das, was ihnen wirklich Freude macht.

Suspect



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 22:58


Die Sucht
Gute Form zerstört mindestens Die Sucht.
Harmonie ohne Die Sucht heißt Selbsterkenntnis.



(by Monte Rosa)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:02


Das Kosmische Tageblatt



Ihr Lieben!
Der globale Umbruch bringt vielen Mitmenschen Probleme und Angst. Ein herzliches, fröhliches und zuversichtliches Miteinander hilft den Prozess leichter und besser zu akzeptieren und zu bewältigen. Seid bereit für Gespräche und
für Austausch, dann kommen automatisch hilfreiche Herzensimpulse. Ich wünsche Euch einen ganz besonderen WUNDERvollen Tag mit Euren Euch begleitenden Engeln. Herzensgrüße schickt Euch Barbara


Verlasse die alten Trampelpfade!
Sei Wegbereiter und setze durch Dein Voranschreiten neue Spuren. Viele Seelen haben die Orientierung verloren und brauchen Hinweise, um neue Lebenserfahrungen umsetzen zu können. Die inneren Werte müssen geweckt und aktiviert werden. Neue Lebenserfahrungen sind wichtig und NOT-wendig, damit die inneren Werte sich ausdehnen und sichtbar werden können. Die LIEBESENERGIE ist der beste Wegweiser und Begleiter. Mit vollem GOTTvertrauen im Herzen, darfst Du persönliches Glück, Gesundheit, Erfolg und Lebensfreude erfahren und genießen. Es zeigt Dir, dass Du auf dem richtigen Weg bist. Dein Wohlbefinden kann eine große Hilfe und ein wichtiges Beispiel sein für andere Mitseelen in Deinem Umfeld. Sei aus vollem Herzen ein begeisterter Pionier, so werden wir gemeinsam allerhöchste Erkenntnisse erfahren. - Barbara Trapp-Hüngerle -






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:05


Alsterwasser - frisch aus dem Tikker



Der Onkel sprach : Sladdi muss jetzt ganz stark sein, das Alsterwasser
ist die Akriomatikpersönlichkeit. Dieses Geblitze bei der kleinen Schrift
vom Onkel kommt daher, weil er die Postkarten nach Hamburg schickt.

Erinnerung : der weiße Stein von Adam ist ja jetzt schwarz und Kubus
geworden. Man hat ein Urbild genommen, alle durften das anfassen und
ihren ganzen Müll darauf laden. Der ganze Pfusch muss abgearbeitet
werden, das geschieht dadurch, dass Maitreya in die Welt gekommen ist.

Mekka - sie pflegen Mohammed Apollonia von Tirana und machen religiöse
Notdurft (Popo in die Höh). Stichwort : Winterschmutz - das ist die
Persönlichkeit. Das Streben in der Akriomatik. Der Tiefstand zur Kaaba ist
Hamburg und damit ist Hamburg das spirituelle Zentrum für die Moslems.

Wirtschaft ist Religion. Die Staaten machen Religion wie Wirtschaft
und der Glauben fällt runter, von dem, was ich den Göttern gezahlt habe.
Da klemmt`s. Die Menschen haben Akriomatik statt Glauben genommen.
Hamburg macht das aus Wissen. Vor 2 Mio Jahren hat es da aber geklemmt.
Die Menschen haben Unterschiede gemacht (Moral, Glauben etc.) und nicht erkannt.

Das Introvertierte läuft jetzt als Extrovertiert und umgekehrt. Maitreya
will das ändern. Drauf achten, was wir sagen, denn die Menschen folgen
sofort (z.B. fresst Staub), weil die Wirkung von Intro und Extro verkehrt
herum funktioniert.

Die Strahlen 1, 3, 7 sind jetzt IM Menschen und im Außen haben sie
Intro-Mittel und müssen was darstellen - siehe Plexiglas Aussichtsplattform
über dem Grand Canyon. Andreas will das auch. Er will die Schöpfung in sich
erzeugen, der 7. Strahl soll in ihm aufspringen, soll schöne Form sein, aber
der 7. Strahl BAUT ja die Form. Das Oberhaupt der geistigen Hierarchie
ermächtigt den 7. Strahl.

Elementarkräfte, Naturkräfte, das ganze Geschlechtsklimbim sollte immer
schön ausgewogen sein (bitte nicht dicke Eier überbetonen). Die Menschen
sind jetzt doppelt Extro, die Tibeter vor allem. Der allgemeine Mensch auf
der Straße ist die transzendente Gottheit. Das ist eine Verwechslung, ist
Pfusch und Irrtum. Die Menschen haben keinen Bock das zu ändern.
Sie sind in die schlechtere Schachstellung gekommen (aus Schlampigkeit),
wollten aber das schlechte Gefühl nicht über Bord werfen.
Technisch gesehen ist der Glauben über Bord gegangen.

Die Akriomatik ist schon vor 2 Mio Jahren erschienen, sollte erst später sein.
Der göttliche Wille wurde geistige Persönlichkeit genannt und so sind
die Riesen auf die Welt gekommen. Odin ist eine Tatsache.
Die Schöpfung ist göttlich. In Deutschland ist das die Schöpfung von Odin.

Dass Schiwa jetzt Gott der Güte ist, läuft unter dem Signum
der Akriomatik von vor 2 Mio Jahren.

Wenn plötzlich eine kleine Gazelle vor Sladdis Augen in der Luft läuft, ist
das ganz objektiv. Ist aber falsch, ist Dukkha und Geistesverunreinigung.

Alles ist gut, solange bis der Deutsche ruft : Fresst Staub !



(und wie immer, nach bestem Wissen und Gewissen aufgeschrieben)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:07


Wahrsagen

Die Wahrheit sagen. Welche Wahrheit denn? Jeder sieht die Dinge anders.
Die verschiedenen Seiten berücksichtigen. Grundsätze pflegen. Den Dingen
auf den Grund gehen. Ans Licht holen. Hinterfragen. Und auch mal gar nichts
denken. Falls das gelingt. Die Zimmerpflanzen betüddeln. Den Balkon mal
wieder mit Besucheraugen betrachten. Das Verwelkte zupfen, testen,
ob Wasserbedarf besteht. Manche Pflanzen sind extrem durstig.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:10


cherry

Harmonie?

Harmonie bedeutet nicht, gleich zu sein, sondern, dass man sich ergänzt.

cherry


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:12


Das Herz

"Nur wenn das Herz erschlossen,
dann ist die Erde schön.
Du standest so verdrossen
und wusstest nicht zu sehn."



(by Goethe)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:15


Begegnungen

Da begegnen sich andere "Hüllen", als sich getroffen haben.
Der Kontakt wird zerstört, dadurch dass man sich trifft.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:18


Die Telefonate

das ist immer soviel und ist immer alles neu.
Kann man nicht mal Bezug nehmen auf das Alte und das Traditionelle?

das ist doch alles nur in Bezug auf das Alte und Traditionelle,
geht aber viel zu schnell, um das noch zu erkennen.



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:20

#

Für die Rentner

Jahrelang Reinheit verwirklichen und dann erst offenbaren sich die Dinge Schritt für Schritt.
Es dauert lange in Zeit und Raum. Erst wenn du in Rente gehst, beginnt langsam das Verstehen,
vorher kann man nix verstehen. Die Seele hat einen Menschen da unten. Alles andere ist falsch.
Das eigene Wissen in die Gemeinschaft fließen lassen, die Gemeinschaft in der ich mich verstehe.



Yeah !!! Bin in Rente !!!

#



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:23


Kosmisches Tageblatt - vom 9. Mai



Ihr Lieben!
Richtet Euch nach Euren Herzensimpulsen. Nicht das Außen ist maßgebend, sondern die Botschaften und Infos,
die über Eure Herzensenergie zu Euch kommen. Lebt sie! Zeigt sie! Beweist, dass NEUES angesagt ist. Ich wünsche Euch einen lichtvollen und ganz besonderen Tag! In herzlicher Verbundenheit kommen Grüße zu Euch von Barbara


Das Leben bietet Fülle, Reichtum
und unendlich viele Möglichkeiten. Suche Dir das aus, was für Dein Leben, für Deine Vorhaben für Deine inneren Überzeugungen passend ist. Beschränke Dich nicht in Deinen Herzensabsichten, denn sie helfen Dir das Richtige und Beste zu leben. Offenheit und Begeisterung, liebevolles Miteinander öffnet Herzen und Sinne. Der Weg ist mit einem WUNDERVOLLEN Teppich ausgelegt und zeigt Dir die Richtung, um Erneuerungskräften zu zeigen, wo der beste Platz ist für aktuelle Schöpfungsziele. Sei ganz in Deiner Mitte! Achte auf Deine Impulse! Bitte um GEISTREICHE Unterstützung, dann wird es ein Tag mit noch nie da gewesenen Möglichkeiten und Chancen.
ALLES NEU, MACHT DER MAI! - Barbara Trapp-Hüngerle -





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:24


Erfüllung - vom 10. Mai

Das Soll erfüllen. Im Beruf die Erfüllung finden? Erstmal haben, den Job.
Erfüllt sein von zuviel Eindrücken? Das heißt dann wohl abgefüllt sein. Den
Träumen hinterher winken. Das unerfüllte Wunschdenken. Zerplatzte Seifenblasen
und der Himmel hängt voller Geigen. Erstmal eine Runde Tränen vergießen.
Tief durchatmen und die Welt mit neuen Augen sehen. Plötzlich ist alles
halb so schlimm, was eben gar nicht mehr ging.






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:26


Die deutsche Hausfrau

Spirituell am anspruchsvollsten
ist im Moment grad die deutsche Hausfrau.






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:28


Überraschung

Niemand überrascht andere so sehr, wie der Deutsche sich selber.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:31


Die Superzahl
nichts liebt der Tibeter mehr,
als die Superzahl aus dem Lotto.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:32


Hilfe, sie wird wie ihre Mutter ...

Sladdi ist gestern bei dem Mittagstelefonat ausgerastet. Immer der Stress,
dass sie los muss. Der Onkel will das Telefonat eigentlich kurz halten.
Aber dann das Phänomen, dass extrem viel kommt und die Telefonate am Mittag
meistens das Gegenteil von kurz werden. Angeblich liegt das an Sladdi. Wäh !
Jedenfalls konnte sie förmlich zusehen, wie sie zur Furie wurde.
Hilfe, sie wird wie ihre Mutter, die konnte früher auch zur Furie werden.

Der Onkel sprach, es gibt keinen einzigen Grund, nervös zu werden und Sladdi
sprach, es gibt tausend Gründe und erzählte von ihren Schweissausbrüchen,
seitdem sie die Schilddrüsentabletten nicht mehr nimmt, die sie einfach
eigenmächtig abgesetzt hat. Und dass sie nur noch am Rennen ist, weil
tausend Dinge getan werden müssen. Kommentar: Sladdi rennt immerhin
als Mensch, was bei anderen nicht immer der Fall wäre. Uff !

Die Leute hätten Angst vorm Atmen. Sie haben Angst vor Berührung und
zittern schon bei Berührung einer Mauer. Wieder das Erlauben. Sich selber
keine Gewalt antun. Der Satz, sie wird wie ihre Mutter, ist immerhin besser,
als der Satz: Hilfe, ich habe mich in meine Mutter verwandelt. Wenn die Leute
nach draussen gehen, hätten sie Angst, dass ein Staubkorn sie anspringt
(etwas überspitzt formuliert). Man muss damit umgehen können, wenn man
in der U-Bahn oder im Bus böse angeguckt wird. Man könne demjenigen ja hinterm
Rücken einen Stinkefinger zeigen. Drauf achten, die Mitte zu finden. Zentriert
bleiben. Es gibt kaum jemand da draussen, der innerlich gelassen wäre.

Ein Beispiel: Coco Chanel und der Herzog von Westminster haben sich
gekümmert, das ist aber abstrakt geblieben. Mit Bettlern in der U-Bahn umgehen
können, will gelernt sein. Rechte Beziehung zur U-Bahn pflegen oder auch
zum Busfahrer. Die Dinge der Erscheinung nach pflegen. Hast alle möglichen
Emotionen, Empfindungen, Gefühle. Sowas geht jetzt alles schneller, sich
dem stellen und gucken, was ist, was kommt.

Der Ausraster hatte eine starke Wirkung in der Aura, von der sie
nix sieht (noch nicht, wird schon noch). Sladdi hat die Verantwortung für
die Gesamtharmonie von Hamburg übernommen und geht (angeblich) keinem
Streit aus dem Wege. (ihre Harmoniesucht - Harmonie durch Konflikt)
Dadurch, bzw. damit kann der Meister dann arbeiten.
(Topen inspiriert oder so ...) Streit ist ein grosses Übel in Deutschland.
Es sollte eigentlich ein Dialog sein, aber die Leute kleben noch an ihren
Emotionen. Im menschlichen Sinne will keiner Streit haben, aber sich
daran zu halten fällt schwer.

Maitreya transformiert den Fürsten in so einem Telefonat.
Ist mit dem 7. Strahl verbunden. Für Sladdi mit ihrem 4. Strahl
ist es schwer, den 2. Strahl mit einzubeziehen und der Onkel arbeitet
mit den Mitteln des 2. Strahls (er ist über Hamburg).
Die Übergänge sind das Problem.
Die Deutschen legen ihren Streit in die Übergänge.
Sladdi hat Kampfreserven für die Übergänge.
Der Onkel macht es anders, er bleibt zentriert.

Der Wegt der Zusammenarbeit wurde betont - es ist an der Zeit, dass die
Strahlen zusammen kommen. Wir haben Auto-Aufkleber, die sehr überzeichnet
sind mit ihren Gesichtern. Man sollte diese Aufkleber psychologisch sehen,
aber die meisten sehen sie überpolarisiert. Mit Gefühl in Puruschottama, mit
dicken Eiern und hast du nicht gesehen. Sladdi hat diese fetten Ausraster,
um zu garantieren, dass die entsprechende Situation nicht nochmal vorkommt.



http://www.shareinternational-de.org/hefte_2012/1205_hefte_frame.htm



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:35


Die Rolle der Meister

Die Übersetzung der April-Ausgabe ist da

http://www.shareinternational-de.org/hefte_2013/1303_hefte_frame.htm





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:37


Solara hat eine gute Erdung

Das 11:11 Ereignis in Ägypten ist die Wiederkehr des Christus.
Maitreya dient - Solara da oben- Vywamus in der Mitte.
Das zweite Tor - Isis und Osiris.
Die Steine aus Ägypten sind da rüber gegangen und machen das.
Wenn man die berührt, kann man zu Stein werden
und trotzdem lebendig sein.
Und Nietzsche lächelt auch im Grab.

Solara und die Umwertung aller Werte.
Sie weiß wo wir die herrschenden Faktoren zu suchen haben.
Es passiert was, weil wir der bewusste Teil der Menschen sind.
Sie meint damit nicht einzelne Menschen, sondern Steine.
Herr der Ringe ist nix dagegen, ist Psychokram.

Die Original-Steine laufen mit Solara rum, z.B. als Rentiere.
Solara hat gute Phantasie, da kommt sogar ein Denkmal geflogen, freier und leichter.
Bei Solara kühlt man in der Wüste sogar ab, weil ihre Erdung so gut ist.
Es fühlt sich so schön an, wenn die zu Berge stehenden Haare den Hut anheben, hihi ...

alien


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:40


Wasser - vom 11. Mai

Mal wieder nahe am Wasser gebaut. Der Neumond schafft es immer wieder.
Oder sind`s die Hormone? Haben wir überhaupt noch welche? Und das Empfinden,
wie durch einen Wolf gedreht worden zu sein..Die heilige Achterbahn und Karussel fahren
gleichzeitig. Ganz verweint aufwachen, ohne geweint zu haben. Zumindest nicht bewusst.
Die Eisheiligen sorgen für Abkühlung. Aber anschließend können auch die letzten
Sorten endlich gepflanzt werden. Halleluja!





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 19 Mai 2013 - 23:43

#

Fotografie und Zucker und so ...

Die Eltern - das ist auch Akriomatik des Schiwa Aspekts. Maitreya verkörpert
den Schiwa Aspekt. Leibniz hat die Widerspiegelung der Monade abgearbeitet
(die Monade ist am unvollendetsten). Die Fotografie wurde vom Islam erfunden
(ist der Gebetsteppich), mit kleiner Bürgschaft von Hamburg. Weil ich den
Gebetsteppich pflege, ist das die Fotografie.

Stress ist wenig da bei Sladdi, wenn sie sagt, sie soll dies machen und sie
soll das machen. Der Onkel macht Regierungsarbeit - 2 Mio Jahre Akriomatik
fällt da rein. In der Philosophie haben wir Induktion und Deduktion im
Detail. Eine Art Urmeer von Akriomatik ist aufgetaucht, lauter kleine
Gewichtheber hinter dem Vorhang. Lift the curtain hat für jeden eine andere
Bedeutung. Diese alte, langsame Fotografie ist okkult (mit Kasten und
Vögelchen). Aber jetzt ist das Unfug. Das Foto mach ich in mir, wie die
leeren Blitzkästen für die Autos in Berlin. Ich glaube an den Mechanismus -
der Einzelne bildet sich was ein. Die Kameras weltweit - sie funktionieren
wie der Berliner Blitzkasten.

Sladdi geht es gut, weil wenig fremdbestimmt. Das akriomatische Geblitze,
damit beschäftigen sich Eingeweihte. Kurs in Wundern - Teil, der in Umgebung
der 2. Einweihung ist. Alle Menschen sind auf Kurs in Wundern administriert.
Wenn ich nicht in der Lage bin, eine Gardine als Gardine zu sehen, dann ist
das Gardine auf und zu ziehen schlimmer, als Arm und Bein ab.

Hamburg hat Bürgschaft gegeben, wenn Geblitze auftaucht und der Islam nicht
damit umgehen kann, wenn die das nicht gebacken kriegen, z.B. Hilfe bei
Überziehungskredit. Wenn sie technische Probleme haben, nicht bei
moralischen Problemen.

Zucker ist gesund. Zucker futtern, um Akriomatik zu binden und aufzulösen.
Die Form löst sich auf und geht zur geistigen Hierarchie. Geheimwissen durch
Kopf, willentlich Zucker futtern, nicht mit Verlangen. Wenn wir Zucker mit
Verlangen futtern, geht es zur Form. Wunschdenken, Denkgelegenheit - die
Menschen haben Akriomatik-Wasser statt Wasser des Lebens genommen.
(ziemlich schräg, nach bestem Wissen und Gewissen wiedergegeben)

#

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Talent

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten