Die rechte Haltung

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 29 Apr 2018 - 9:04


In kleinen Dingen treu sein.
Einweihung, auch in Ägypten,
um besser dienen zu können

Solara in dem Büchlein: "Dein Goldener Sonnenengel":
wir sind auserwählt, weil wir uns selber auserwählt haben.

In kleinen Dingen treu sein,
dann kann dir auch Grosses anvertraut werden.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 29 Apr 2018 - 12:56


Dienst und dienen


Die Dinge gerecht abarbeiten,
gerade weil sie ungerecht sind.
Weil du ungerecht behandelt wurdest,
kannst du dienen, indem du die anderen an
genau dieser Stelle gerecht behandelst.
Ohne Ungerechtigkeit gäbe es kein Dienen.

scratch
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 29 Apr 2018 - 21:59


Sachdienlichkeit


'Himmelhochjauchzend zu Tode betrübt' ?
Es geht nicht um ein Ergebnis.
Wie sagt uns die Bhagavadgita?
Es geht um Sachdienlichkeit.

Nicht über-moralisieren und nicht über-ehrgeizig sein.
Innere Gelassenheit.
Sobald da ein Druck ist = ANHALTEN.
Es geht um innere Gelassenheit.
Und wenn es 10 weitere Inkarnationen dauert,
nichts anderes steht auf dem Programm.

Die Erde ist nicht mehr abhängig von den Menschen.
Die Erde kann in die Transzendenz gehen und sich
genau wie die Bienen verabschieden.
Aber die Menschheit ist dabei, sich auszulöschen.

What a Face
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 1 Mai 2018 - 19:36


Kalenderweise


"Wir müssen lernen, müssen uns zwingen, uns innerhalb von Grenzen und Einschränkungen zu halten, denn Lust und Launen, sich selbst überlassen, kennen keine Grenzen. Wenn wir nur unseren Bedürfnissen entsprechend handeln, dann wird die Menschheit verkommen. Deshalb brauchen wir die Sittlichkeit als unsere Richtschnur. Die Lehren der Religion sind ein wesentliches Hilfsmittel, um uns zu guten Menschen zurechtzustutzen, die in Glück und Frieden leben können. Fehlt es euch an Sittlichkeit, dann werdet ihr auch kein Glück finden, selbst wenn ihr bis zu eurem Tod danach sucht, im Gegenteil, alles, was ihr findet wird Leiden und Unzufriedenheit sein." (by Maha Bua Nanasampanno)

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 5 Mai 2018 - 22:42

Sept. 2016

Jede Reaktion ist Gewalt.

Auf Missstände im Außen reagiert man durch bewußte und recht differenzierte Haltung im Innen. Bei Missständen im Außen hält man sich selbst frei durch Verzicht auf jede formale Wertung. Man bleibt im Gattungswesen und dünkt sich keine Projektionen heraus. Missstände zünden viele Prozesse in die man leicht hineingezogen werden kann und erst wenn die Missstände innerlich verstanden werden und man innerlich seine komplementären Verantwortlichkeiten erkennt kann man vorsichtig nach Außen kommen.

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 5 Mai 2018 - 22:44

Sept. 2016

Ehrenamt

Jede menschliche Tätigkeit muß unter der Qualität des Ehrenamtes verstanden werden.
Dieser Grund erlaubt, den Notwendigkeiten zu genügen und den Vorteilnahmen (Interessen) auszuweichen.

.

Albert Schweitzer

"Schafft euch ein Nebenamt, ein unscheinbares, womöglich ein geheimes Nebenamt.
Tut die Augen auf und sucht, wo ein Mensch ein bisschen Zeit, ein bisschen Teilnahme,
ein bisschen Gesellschaft, ein bisschen Fürsorge braucht.

Vielleicht ist es ein Einsamer, ein Verbitterter, ein Kranker, ein Ungeschickter,
dem du etwas sein kannst. Vielleicht ist`s ein Greis, vielleicht ein Kind.
Wer kann die Verwendungen alle aufzählen, die das kostbare Betriebskapital
Mensch genannt, haben kann! An ihm fehlt es an allen Ecken und Enden.

Darum suche, ob sich nicht eine Anlage für dein Menschentum findet.
Lass dich nicht abschrecken, wenn du warten oder experimentieren musst.
Auch auf Enttäuschungen sei gefasst. Aber lass dir ein Nebenamt,
in dem du dich als Mensch an Menschen ausgibst, nicht entgehen.
Es ist dir eines bestimmt, wenn du nur richtig willst."

sunny
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 5 Mai 2018 - 22:46

Anstand

Gefährdung wird durch Anstand transformiert. Pfusch wird durch Harmlosigkeit transformiert. "Das Gesicht/Mensch wechselt der Fürst bleibt." (by Deutsches Sprichwort) Eine Angelegenheit die einmal im Prozess ist, bleibt im Fürsten. Man kann also die Angelegenheit nicht durch Kündigung des scheiternden Menschen verändern. Dieser bestimmte Mensch bleibt Verkörperung des bestimmten Prozess. Wenn man immer neu einstellt und kündigt bis dann ein Mensch dasteht der die erwünschte Leistung erbringt, dann hat man dort garantiert nur noch einen Roboter und man wird das ganze Kommando zurückgehen müssen und die ganze Reihe von Leuten zurückrüfen müssen und alle endtüddeln um dann bei der anfänglichen Person den Grundsatz zu klären und zu bezeugen. Nur bei klaren Verhältnissen kann man kündigen, nämlich im rechten beidseitigen Einverständnis. Sept. 2016

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Sa 5 Mai 2018 - 22:50

Selbstharmonie

Nur den relativen selbstgefälligen Frieden kann etwas stören.
Den Frieden, der aus der Selbstharmonie erwächst kann nichts in der Welt stören.
Wenn man sich in seinem Frieden gestört fühlt, ist man also von Gott eingeladen worden,
seine eigene Selbstharmonie zu vertiefen und gerade nicht dazu eingeladen
nach Außen hin Kreuzzüge zu leisten. Sept. 2016

clown
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 6 Mai 2018 - 20:16

Also sprach Buddha, der Erhabene:

"Wir sollen Verkündetes nicht nur deswegen glauben, weil es verkündet worden ist; noch sollen wir Überlieferungen nur wegen ihres ehrwürdigen Alters glauben; noch Gerüchten, die nur Gerüchte sind; noch den Schriften der Weisen, nur weil Weise sie geschrieben haben; noch Vorstellungen, von denen wir anzunehmen geneigt sind, dass sie uns von Devas eingegeben wurden (in vermeintlicher geistiger Inspiration); noch den aus willkürlichen Annahmen gefolgerten Schlüssen; noch dem, was scheinbar logisch-kausaler Zusammenhang ist; noch der blossen Autorität unserer Lehrer oder der Meister. Aber wir müssen glauben, wenn die Schrift, die Lehre oder das Verkündete bestätigt wird durch unsere erkennende Vernunft." "Darum", sagt er schliesslich zusammenfassend, "lehrte ich euch, nicht zu glauben, bloß, weil ihr vernommen habt, sondern erkennend zu glauben und dementsprechend in voller Verantwortlichkeit zu handeln."

H. P. Blavatsky, Geheimlehre III/401

study
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 6 Mai 2018 - 22:19

Zeitweise introvertiert

Die Leute wollen immer ihre Sicherheit.
Aber Sicherheit bedeutet, dass ich mich zurücknehme und die Klappe halte.
Und gerade nicht im Minirock und engen Leggins rumlaufe. Falsches Geltungsstreben.
Wenn ich introvertiert bin, muss ich dazu stehen. Kannst auch zeitweise introvertiert sein.
Philosophische Prinzipien mit Postkarten verbinden, nicht mit der eigenen Person.
Ansonsten wirste wie die Politiker. Grummel. Erschöpft. (Mai 2015)

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 7 Mai 2018 - 9:56

"Italienisches Weisbrot ist die schlechteste dialektische Qualität
und Sanskrit ist die beste dialektische Qualität."  
https://archiv.melchizedek-forum.de/showentry.php?sNo=11987

.
neulich waren wir ja beim italienischen Weisbrot hängengeblieben
und wollten sofort einen Smiley suchen, aber gleichzeitig sprach eine Stimme:
die kann auch nichts anderes, als Smilies reinsetzen.

Am nächsten Tag kam dann die Erklärung, es sei schon in Ordnung, einen Smiley reinzusetzen.
Damit wäre erstmal eine Bestimmung gegeben und von da aus ginge es dann weiter. Uff!



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 15 Mai 2018 - 21:12

Geistige Spenden

Es wurde mal der Vorschlag gemacht, eine Spendenseite zu eröffnen.

Kommentar: bei einer Spendenseite handelt es sich in erster Linie natürlich um geistige Spenden. Wir wollen ja keine Organisation haben. Es geht vor allem darum, gute Gedanken zu schicken. Die können sich dann irgendwann und aus Versehen auch mal in einen Geldschein verwandeln. Wir brauchen ja keine dummen Sprüche oder Leute, die sich brüsten wollen. Dienen sollte schweigend und unsichtbar sein. Wenn man z.B. ein Mars-Papier am Boden liegen sieht, dann vergewissert man sich, dass niemand was mitkriegt, wenn man es vom Boden aufhebt. Allerdings kann man todesmutig im Außen durch irgendwelche wilden Gruppen hindurch eilen und sie fragen, liegt hier vielleicht irgendwo ein Mars-Papier rum, das ich aufheben könnte? Kicher. Sowas erfreut natürlich die Götter.


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 20 Mai 2018 - 23:47


Aufmerksamkeitslenkung und Wahrheit

Geschrieben von Schohan 11 am 26. April 2004 08:55:03:
Als Antwort auf: Schon wieder Fragen geschrieben von Petra am 25. April 2004 14:27

Aufmerksamkeitslenkung und Wahrheit.
Lenke deine Aufmerksamkeit auf positive Gedanken, ohne die Probleme mit dem Körper zu verleugnen. Lasse diese Probleme unter die Bewusstseinsschwelle (nicht über die Bewusstseinschwelle) gehen, aber ohne dich davon abzugrenzen. Erfahre [die Probleme als Teil deines Hauptbewusstseins im Alltag, ohne das Zentrum deiner Aufmerksamkeit damit zu beschäftigen.

Das mit dem Freund ist plasmatisch und ätherisch-körperlich. Pilz oder Entzündung etc. ist rein psychosomatisch. Wobei psychosomatisch auf einer höheren Spiralwindung gemeint ist. Mache dir Gedanken zu Rechter Beziehung und mit dem tieferen Verständnis von rechter menschlicher Beziehung, werden sich diese Probleme lösen.

Dann geht es darum positiv wahrhaftig zu sein und nicht negativ wahrhaftig. Sei innerlich immer bereit die (vermeidliche) Wahrheit zu sagen, und strahle diese Wahrheit als Bereitschaft immer aus. Dann kannst du immer intuitiv im Moment erkennen (nicht entscheiden), was du sagen solltest und was nicht. Das musst du dann auch tun. Negative Wahrhaftigkeit meint, das du zuerst taktierst und wenn du nicht mehr weiter weißt, sagst du "die Wahrheit" um dich damit aus der Verantwortung heraus zu begeben. Wahrheit ist immer IN Verantwortung niemals außerhalb von Verantwortung. Wir sind hier an dem Schlüsselpunkt von dir angekommen. Verantwortung beginnt immer bei der Bereitschaft "die Wahrheit" zu teilen. Wenn du bereit bist deine Wahrheit zu teilen und dabei dann auf die göttlichen Impulse in der Situation setzt, dann wird das göttliche in dir, dich von Wahrheit zu Wahrheit führen. Wenn du nämlich bereit bist deine Wahrheit zu teilen, dann läßt du damit okkult Hilfe zu diesem Punkt von der inneren Göttlichkeit zu. Wenn man nicht bereit ist seine Wahrheit bedingungslos zu teilen, dann verhindert man an diesem Punkt die Hilfe durch die eigene Seele und damit blockiert man die gesamte geistige Ebene.

Licht, Liebe und Schwert
RA


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 20 Mai 2018 - 23:54


Selbstakzeptanz

Geschrieben von Simhanada am 01. Dezember 2002 20:59

Furchtlosigkeit und bedingungslose Selbstakzeptanz sind die Waffen die die Todesangst besiegen. Das ERgebnis ist Selbstgewahrsein und ANschluß an das Planetarische Superbewußtsein. Du kannst MICH VYWAMUS ANrufen ich helfe dir dich HÖFLICH mit deinen dunklen Drachen/Todesängsten zu konfrontieren. Wenn du einfach nüchtern deinen Drachen ins Gesicht schaust ohne zu verdrängen dann löst das LICHT des GEISTES die Drachen auf. Selbstakzeptanz ist also der WILLE die Dunklen Ecken deiner Psyche zu erforschen und den Drachen und Ungeheuern dort standzuhalten. Dir kann dabei tatsächlich NICHTS passieren. Es sind Subjektive Zustände, du MUSST allerdings dabei nüchtern bleiben und nicht aus Angst irgendwelche objektive Dummheiten machen. Leichte Hausarbeit und Spaziergänge in der Naturbetrachtung sind sehr gut für solche Momente.

Furchtlosigkeit ist der Wille und die Fähigkeit sich allem IN DIR zu stellen. Und Selbstakzeptanz ist die Intelligenz die Verantwortung übernimmt für JEDE Wahrnehmung. Alles was wir wahr-nehmen IST KONKRETES Empfangen unseres freien Willens. Es gibt keinen anderen Grund für JEDE Wahrnehmung OHNE AUSNAHME, als das wir es im freien Willen AKTIV UND KONKRET gewählt haben.

Alles Liebe
Vywamus


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 21 Mai 2018 - 21:36


Jan. 2018

Selbstakzeptanz

Das Telefonat ging so: jetzt kommen wir zum Thema Selbstakzeptanz. Wir haben ja jedesmal verschiedene Projekte und es ist nicht entscheidend, dass die zum Erfolg führen, sondern, dass wir auf dem Weg bleiben. Das, was nicht fortgeführt wird, bildet quasi eine Art "Ploing". Und dieses Ploing wird von der Selbstakzeptanz aufgenommen, um noch was draus zu machen (laienhaft ausgedrückt). Heutzutage haben die Familien/families nur noch sinnbildliche Kinder. Und es kann vorkommen, dass so ein 15-jähriger plötzlich weg ist, nur die Kraft ist noch da. Alles Erscheinungen, man weiß nichts voneinander. Wie Vywamus sagte: es kommt darauf an, sich bewusst zu werden, wie es funktioniert.

Sadhguru - Die Weisheit eines Yogi
https://www.sein.de/ein-etwas-anderer-spiritueller-meister/


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 23 Mai 2018 - 6:43


Das Genervtsein
Viele Menschen pflegen zehn Stunden lang das Genervtsein.
Sie sind fleißig, aber immer nur fleißig im Genervtsein.
Wenn etwas zu anstrengend ist, fällt man einfach in Ohnmacht.
Helfen wo man kann - aber wenn es nicht geht, dann geht es nicht.
Vor fünfzig Jahren war das noch ganz selbstverständlich.
Das ist Teil von diesem "es muss", wie es in Berlin heißt.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 24 Mai 2018 - 10:53

Juni 2011

Thema: Geld verschenken
Geld sparen, um es zu verschenken -
die Schweizer brauchen eine Motivation, wofür sie Geld sparen,
Stichwort Haus mit eingebautem Bunker planen:
es dauert aber Jahre, bis sie das Geld anfassen können,
wenn es schnell geht, sind es 3 bis 12 Jahre - ansonsten bis zu 30 Jahren,
vorher wüssten sie gar nicht, wieviel Geld das ist.

Beispiel DDR: da wurde ein Trabi bei der Geburt des Kindes bestellt
und wenn man Glück hatte, bekam es den Trabi mit 18, spätestens mit 20.

Der Tibeter hat gesagt, man könne der Menschheit keinen größeren Gefallen tun,
als ihnen zu empfehlen, von Emotionen auf Mental umzuschalten.
Als ob man jahrelang Schoeller-Eis gegessen hat und plötzlich auf Langnese umsteigt.
Wie beim Radio, vom Befinden her den Knopf drehen.
Stichwort Erkenntnisart Mentalkörper.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 29 Jun 2018 - 0:46


Dienen


Die Leute wollen nicht dienen, machen nur eine Andeutung, wollen sich wohlfühlen.
Trotzdem gibt es weltweite Dienstleistungen, wie z.B. Brot für die Welt.

Transformationsarbeit, rezeptieren und pflegen, sich nur damit verbinden,
gar nicht intellektuell im Außen auftreten.

Es ist schon wirksam, wenn jemand das im Innen pflegen würde.
Dann müssten die anderen das auch machen.

Die Systeme sind so ausgerichtet, aber es fehlt derjenige,
der Eine, der das pflegt.

scratch
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 29 Jun 2018 - 1:46

Die Dinge des Alltags pflegen,
z.B. das Sofa liebevoll behandeln, nicht sentimental,
aber sich nicht drauf werfen, die Kraft des Sofas ehren,
damit es hinterher edler ist, nachdem man drauf gesessen hat.




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 10 Jul 2018 - 19:47

"Bleibst du geduldig in einem Augenblick des Zornes,
so kannst du dir hundert Tage Kummer ersparen."
(chinesisches Sprichwort)


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 12 Jul 2018 - 12:29

Die Dinge des Alltags pflegen ...

technische Probleme, nicht moralisch, was die Selbstgefälligkeit betrifft.
Das belastet die Bindung. Die Dinge pflegen. Die Wissenschaft arbeitet nur mit pflegen.
Die Bindung gehört der Vergangenheit an, nämlich dem Fischezeitalter.
Die Dinge des Alltags pflegen: Fahrkarte, Schuhe, Abwasch etc. ...
Sladdi will sehr schnell von der Bindung zur Pflege kommen, dieses Wollen ist Verlangen.
Empfehlung: sich mit Pratyahara beschäftigen, dem Ablassen von Verlangen
(dann hat man auch keine Teufel).



P.S.: in Deutschland haben wir überall Widersacher, weil wir keine Form haben.
Sich kümmern und die Dinge pflegen. Man muss sich kümmern und pflegen
und wenn das nix wird, dann muss man eben seinen Erkenntnisgrad ändern.

.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Do 12 Jul 2018 - 12:31

Das Abstrakte ...

wir sind an dem Punkt, wo wir das Abstrakte kontrollieren.
Wenn es vorneweg rennt, kommt die Sophistik ins Spiel und
die Zeit wird wieder zurechtgerückt. Aber jetzt, wo wir es
kontrollieren können, bleibt die Zeit stehen.

Man hat keine "gute" Zeit, keine "schöne" Zeit, sondern man hat
immer eine schlechtere Zeit als vorher. Beispiel: wenn ich sterbe,
ist die Zeit schlechter, als zu dem Zeitpunkt, als ich geboren
wurde, was die Ich-Zeit betrifft. Die Wir-Zeit wird besser,
was z.B. die Altersweisheit betrifft.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 12 Nov 2018 - 8:38

Kalenderweise

"Das Beste von anderen zu denken, ist anständig und ein Weg, eine Quelle gesunder Unschuld in unserem Leben zu erhalten. Wenn wir uns anderen nähern und davon ausgehen, dass sie gut, ehrlich und einfühlsam sind, ermutigen wir sie, gerade so zu sein. Meine Energie und meine Begeisterung in meiner Rolle als Lehrer verdanke ich großenteils der Annahme, dass alle meine Studenten grundsätzlich gute Menschen sind, interessiert am Erwerb von Wissen und gewillt, hart zu arbeiten.

Indem ich glaube, dass sie gut sind, will auch ich für sie gut sein. Ich fühle mich herausgefordert, ebenso herausragend wie sie zu sein. Mache ich mir etwas vor, wenn ich von ihnen das Beste annehme? Manchmal vielleicht schon. Aber was wirklich zählt, ist, dass fast alle an der Vorgabe wachsen und auf der Welle meines Vertrauens reiten. Indem ich das Beste von ihnen denke, werden sie durch den Vertrauensvorschuss, den ich ihnen gewähre, geformt. Sie werden zu dem, was ich von ihnen angenommen hatte. Das ist die größte Belohnung für einen Lehrer." (by P.M. Forni)

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 13 Nov 2018 - 6:36

Das Avatarbildchen passte nicht mehr, durfte nur noch 30 X 30 groß sein,
sie wollte schon um Änderung bitten, aber dann fiel ihr der Rat ein: mit dem umgehen,
was ist und sie wählte diesen Avatar ...

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 5 Dez 2018 - 21:30





Die Karawane

Sonntagmorgen um 8:11 Uhr - moin, moin !
Sie war noch im Traumland und es hieß, wir sind bei der
Karawane angekommen. Sie hatte ausgerechnet die Karawane
nicht "gehört" und fragte ganz gegen ihre Gewohnheit nach,
sogar etwas hektisch: Wo sind wir angekommen? Wah !
Sie hätte über-reagiert. Wie die Extrovertierten.
Die haben zuviel persönlichen Bereich und könnten mal
Gegenstände an Asiaten verschenken, dann wären
das keine persönlichen Gegenstände mehr.
Gute Form, aber kein Wesen.

Eine Fata Morgana ist das, was die Leute sich einbilden,
dass es eine Karawane wäre (etwa 90 % der Menschen).
Bei Handlung ist die körperliche Bewegung erfreulich.
Bei Taten ist die körperliche Bewegung nicht erfreulich.
Die Karawane ist mit Handlung verbunden.
http://www.zeit.de/lebensart/2012-01/fs-street-art-2/seite-13


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 10 Dez 2018 - 12:09

"Höre einen Weisen, der mahnend spricht:
Hast du etwas (gegen deinen Nächsten) gehört, so lass
es mit dir sterben; sei versichert, du wirst davon nicht bersten.
Wir sind schnell bereit, andere zu verklagen und rasch fertig,
sie zu verurteilen."(Johannes Chrysostomos)
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 3175
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die rechte Haltung

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten