Frühstart

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Frühstart

Beitrag  Die Tante am Mo 22 Okt 2012 - 8:01

Ohne Wecker aufstehen. Dem Frühkonzert da draußen lauschen.
Die Reste vom Vortag wegräumen. Und dann kann`s losgehen. Das
Wichtigste zuerst. Oder auch nicht. Nachsicht üben. Nicht nur bei den
anderen. Nichts erzwingen. Und zur Erinnerung: Gefährdung vermeiden.
Das hochgeschätzte Publikum und seine hochverehrten Darsteller.
Applaus und Bravorufe.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der Durchbruch

Beitrag  Die Tante am Mo 22 Okt 2012 - 14:42

Die tibetische Sache ist Überlegenheit.
Djwal Khul hat den technischen Durchbruch hingekriegt,
der Berg ist geschafft, wir gehen wieder runter,
merken das aber noch gar nicht, vor lauter schnaufen.
Berg runter findet man sich als Einzelner.
Bei den Deutschen ist alles so präzise,
sie machen immer Einheit.
Die Engländer haben die Grundsätze.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wendung

Beitrag  Die Tante am Di 23 Okt 2012 - 9:22

Das Blatt hat sich gewendet. Die Nebelkrähen bei der
Arbeit. Der heilige Dienst. Sachdienlich, sachdienlich, sachdienlich.
Rationalismus statt Gefühl. Wie anstrengend. Wird es jemals besser?
Ja, es wird. Wenn wir uns an das Anstrengende gewöhnt haben. Justus
und all die alten Vornamen. Der Trend geht zu englischen Vornamen?
Da lässt sich so schön mit angeben. Aber auch durch den Kakao
ziehen. Oh Mann, Zickenalarm.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wechsel

Beitrag  Die Tante am Mi 24 Okt 2012 - 10:30


Wechsel
Seitenwechsel. Halbzeit und die Sonne im Rücken.
Wie angenehm. Noten lesen können. Vom Blatt abspielen.
Und mal improvisieren. Jahrelang zum Unterricht gehen? Welch eine
Qual. Die Eltern geben soviel Geld aus? Und alles nur deinetwegen?
Welch ein Erbe. So kleine Schultern und solch große Lasten
tragen. Ihr lernt nicht für den Lehrer, sondern
für`s Leben. Ach so.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wirklichkeit

Beitrag  Die Tante am Do 25 Okt 2012 - 8:51


Wirklichkeit
Beide Augen öffnen. Aus dem Traum aussteigen. Dinge sehen,
die man vorher nicht wahrhaben wollte. Genügsam sein? Mit wenig
auskommen können? Und trotzdem die Fülle genießen. Zweigleisig fahren?
Auf derselben Schiene wie die anderen bleiben? Neue Wege gehen.
Hin zu etwas nie dagewesenem? Es war alles schon mal da.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Zunehmender Mond in den Fischen

Beitrag  Die Tante am Do 25 Okt 2012 - 22:55

Gesunde Bewegung zum richtigen Zeitpunkt.
Mondgymnastik hält fit und beugt auch Erkältungen vor, besonders die Übung für die Fischetage,
das "Zehenrennen". Legen Sie im Stehen einen Meter zurück, indem Sie mit den Zehen den Boden greifen
und dabei jedes Mal einen Zentimeter vorrutschen (die Schuhe natürlich vorher ausziehen!). Beginnen Sie dabei
mit dem Gehen auf einem Teppichboden oder dergleichen, weil die Übung anfangs auf einem harten Boden etwas
schmerzen kann. Diese Übung gehört zu den allerbesten vorbeugenden und lindernden Maßnahmen
gegen Schnupfen und Erkältung! http://www.paungger-poppe.com/index.php


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Fr 26 Okt 2012 - 13:11



Ihr Lieben!
Ich hoffe und wünsche, dass Euch mein tägliches Kosmisches Tageblatt wieder erreicht. Es wurde grundlos gesperrt und der Himmel möge helfen, dass es wieder funktioniert. Mein lieber Freund Reinhard hat auch das Deckblatt für den neuesten MUT-MACHER eingegeben und ich schicke ihn Euch gerne gebunden mit allen Tagesbotschaften  der letzten Monate. Vielleicht ist das Buch ein schönes und hilfreiches Geschenk für die Weihnachtszeit. In herzlicher Verbundenheit grüßt Euch Barbara

Wissen und Weisheit nimmt uns die Angst,
denn es sind die Grundlagen für Heilung, für Wohlbefinden, für Gelassenheit. Du hast Direktkontakt  mit der höchsten und besten Informationsquelle, DEINEN HERZENS­IMPULSEN. Schaffe Dir im Alltag Freiraum ohne Leistungsdruck und Verpflichtungen und genieße die Botschaften, die Hinweise, die Dir Klarheit für Leichtigkeit und Lebensfreude vermitteln. Dann erlaube Dir Zeit zu haben für DICH! Hilf Dir SELBST, dann hilft Dir GOTT! Nutze und ergreife die Möglichkeiten, die sich Dir bieten und richte Dir Dein Hiersein so ein, dass Du jeden Morgen mit Begeisterung und Dankbarkeit in den Tag startest. Mit Deiner Einstellung zeihst Du WUNDERVOLLE Erlebnisse an und es werden Dir  viele Besonderheiten geschenkt werden. Jeder ist seines Glückes Schmied.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Fr 26 Okt 2012 - 13:13



Ihr Lieben!
Unser SELBSTWERT und unser EIGENSEIN ist das Geschenk,
was wir für uns und für unser Umfeld in diese Inkarnation mitgebracht haben.
Unsere persönliche Ausstrahlung kann Hilfe und Beispiel sein, dass anderen Mut
und bewusst macht, dass es wertvoll ist, ganz sich SELBST zu sein.
Ich wünsche Euch einen lichtvollen und gesegneten Tag.
Barbara


Botschaft vom Engel des Tages

SAMAEL

gechannelt durch Jana Haas.

Oft bist Du so sehr damit beschäftigt der oder die zu sein, welcher bzw. welche wir meinen, dass von uns erwartet wird, dass wir ganz vergessen und gar verlernen, wie es ist, einfach mal sich SELBST zu sein. Achte stets darauf, dass Du nicht nur eine Rolle bist, z.B. Mutter, im Beruf, sondern dass Du immer auch DU selbst bist, indem Du in jeder Situation in Dir ruhst. Versuchst Du jedoch so zu sein, wie Du meinst, dass andere Dich sehen möchten, so ist dies nicht aufrichtig, vor allem auch nicht Dir selbst gegenüber und wird nach und nach Misstrauen und Konflikte im Inneren wie im Außen schüren. LIEBE DICH so, wie Du bist, dann können Dich auch andere Menschen genauso lieben. - Barbara Trapp-Hüngerle -


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Fr 26 Okt 2012 - 13:14

What a Face

Ihr Lieben!
Wir haben die höchsten Energien zur Verfügung. Wir sind ausgestattet mit Göttlicher Energie!
Wir sollten diese WUNDERvollen Gaben benutzen, zeigen und vorleben, damit das Ziel eines herzlichen
und friedvollen Miteinander sich SELBSTVERSTÄNDLICH einrichten kann. In herzlicher Verbundenheit
grüßt Euch Barbara und wünscht Euch einen WUNDERvollen Tag.


Schönheit, Freude, Wohlsein
und Harmonie will gelebt werden und drängt und schiebt ordentlich unsere Gefühle und unsere Inspirationen an. Lass diese Energien mit Begeisterung fließen. Es ist ein enormer Reinigungsprozess, der dann stattfinden kann. Dann gibt es Platz und Freiraum für den unendlichen Fluss der LIEBE. Dann kannst Du in Freiheit Deine innere Stimmung leben. Du bist SELBSTtverständlich ehrlich, taktvoll und konsequent. In der Schwingung der Liebesenergie bist Du friedvoll, hast beste Ideen und weißt, was für Dich sinnvoll und für das JETZT passend ist. Sei in inniger Verbundenheit mit der LIEBE in Deinem Herzen und Du bist immer auf dem richtigen Weg!


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Fr 26 Okt 2012 - 13:15


albino
Ihr Lieben!
Ich wünsche Euch einen besinnlichen Tag.
Euer Wohlbefinden und Eure beispielhafte SELBST-
Achtung und SELBST-Liebe ist ein großes Geschenk
zum Wohle des Ganzen, denn wir sind ALLES EINS!
In herzlicher Verbundenheit grüßt Euch Barbara


ZACHARIEL ENGEL DES TAGES
legt uns ans Herz, dass wir die Heilquellen der Natur nutzen. Die Natur ist der beste Therapeut, weil sie uns lehrt, in der Gegenwart anzukommen und daraus Kraft zu schöpfen. Die Natur begünstigt uns auch dabei, uns wieder auf das Wesentliche zu besinnen und wahre Bedürfnisse des eigenen Lebens zu erkennen. Schöpfe aus den Sonnenstrahlen des Herbstes Wärme und Energie und lasse das Farbenfrohe dieser Jahreszeit in Dein Herz hinein. Mögest auch Du mit dem Herbst das, was Du nicht mehr brauchst, loslassen und Dich an der Stille dieser Jahreszeit erfreuen. Aus der Besinnung auf das, was ist, öffnen sich auch die heilenden Kräfte in uns SELBST. - Barbara Trapp-Hüngerle -





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Fr 26 Okt 2012 - 13:17




Ihr Lieben!
Wir haben so viel Kraft und Macht. Nutzt sie für liebevolle und herzliche Lebensangebote.
Tun und Wirken brauchen wir, um die Lebensgeschenke sichtbar und greifbar zu machen. Beschenke Dich
und die Welt mit Deinen himmlischen Fähigkeiten, dann richtet sich das friedliche und herzliche Miteinander wie vom SELBST ein. In herzlicher Verbundenheit grüßt Euch Barbara


Unsere Träume und Wünsche
dürfen und können sich verwirklichen. Aktiviere sie weisheitsvoll mit Liebe, Freude und Begeisterung. Mit Deiner Ausstrahlung beschenkst Du automatisch auch andere Menschen, die noch auf dem Suchwege des SELBSTvertrauens sind. Nutze und ergreife die Möglichkeiten, welche sich Dir, auf Grund Deiner Ausstrahlung, anbieten. Lass die Chancen im JETZT nicht verstreichen. Sei es Dir WERT WUNDERVOLLES zu erleben. Dein Lebensengel freut sich, wenn Du Deine Freiheit der Entscheidung nutzt. Wenn Du Dich ganz und gar annimmst, stolz und dankbar bist, so wie Du bist, dann fließt Hilfe und Heilung vom SELBST.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 26 Okt 2012 - 13:18


Traumhaft
Diese Wiese und jener Garten. Landschaftsmalerei. Mit der Staffelei
unterm Arm geht`s raus in Wald und Flur. Hobbymaler und ihre Zuschauer.
Die Porträtmaler in Paris. Brotlose Künste? Das tägliche Brot verdienen. Die
Rentner haben ausgesorgt. Die kleinen Wehwehchen gibt`s gratis. Alles
noch erträglich, solange man nicht früh am Morgen mit Bus und Bahn
unterwegs sein muss.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mooji

Beitrag  Die Tante am Sa 27 Okt 2012 - 10:23

sunny

It is Possible to Be in Both Worlds
https://www.youtube.com/watch?v=rKD6esDv1Fw

Mooji - Five star problems
https://www.youtube.com/watch?v=eKzT-tNoxZ4

Who runs the world
https://youtu.be/HttlNxVFnwU

.

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wasserstoff

Beitrag  Die Tante am Sa 27 Okt 2012 - 10:23

Der Stoff aus dem die Träume sind? Träume können manchmal ganz schön
gruselig sein. Wie gut, dass man aus ihnen wieder erwachen kann. Zum nächsten
übergehen. Schnelle Wechsel. Langsame Denkweise. Nicht mehr hinterherkommen
können. Vieles bleibt liegen. Dann ist das eben so. Die Zeiten ändern sich.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nicht persönlich nehmen

Beitrag  Die Tante am So 28 Okt 2012 - 0:21

Solange wir das noch persönlich nehmen,
solange wird sie weiterhin Mehls verschicken.
Die leere Hand ist die bewaffnete Hand.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Abnehmen

Beitrag  Die Tante am So 28 Okt 2012 - 1:00

Wir hatten das Thema Abnehmen. Freundin W. - die Waage - war Sladdi gar nicht wohlgesonnen und sie schob das auf die Heidelbeer-Eisbecher, jeweils Samstag und Sonntag. Kommentar: es spricht ja nichts dagegen, mal ein Eis zu essen, aber die Stunden, die ich am PC verbringe, müsse ich darben. Darben, darben, darben. Anders ausgedrückt: nicht jeden Beitrag und jeden Smiley noch sinnbildlich mit Eisbechern aufladen.

Dieses Darben wäre auch gut für den Ingo. Aber Ingo hat sich entscheiden, man könne alles von ihm verlangen, nur nicht das Darben. Nun hat es aber keinen Zweck, Ingo immerzu Gardinenpredigten zu halten. Dann hat er einen Flitz und nichts geht mehr. Man muss immer und überall die materiellen Umstände berücksichtigen.

Beispiel: da ist ein Rollstuhlfahrer und eine muntere Menschenschar geht an ihm vorbei und spricht ihn wegen einer Ausstellung an, die er unbedingt mal besuchen solle. Bei näherer Untersuchung ergibt sich aber, dass ein Rollstuhlfahrer dort gar nicht hineingelangen kann, wegen fehlender Rampe etc. - das alles hat die Wirkung, dass dieser überrumpelte Rollstuhlfahrer erstmal 2 Wochen lang völlig außer Betrieb ist. Und jedesmal wenn er an die Toilette denkt, muss er sich erstmal übergeben. Sowas muss man vorher bedenken! Die materiellen Umstände berücksichtigen.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der Ritter von Playmobil

Beitrag  Die Tante am So 28 Okt 2012 - 15:24

Und wo taucht Krischna in Odin auf? In den Playmobil Figuren. Da wo nix drin ist, was drin sehen können. Odin kann jetzt auch in Playmobil eine Hierarchie sehen. Der Onkel veredelt das Kinderspielzeug, wenn er die Texte von Aristoteles abschreibt. Mit dem Ritter von Playmobil wurde genau der Lebenskern getroffen. Amerika hat seine Existenz damit verbunden, das deutsche Spielzeug zu kapitalisieren. Keine Sorgen ums deutsche Reich. Wenn da am Waldsee ein Kind sich die Finger klemmt, müssen die Eltern es hinkriegen, die Kraft zu finden, ohne das wegzuschalten. Moses will, dass andere seinen Stab hochhalten. Der Kapitän der schwarzen Galeere (der Ritter von Playmobil) hält sein Schwert selber hoch.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Verpflichtung

Beitrag  Die Tante am So 28 Okt 2012 - 15:26


Verpflichtung

Haben Sie schon gehört. Wissen Sie schon das Neueste?
Tratsch im Treppenhaus. Immer auf dem Laufenden. Wissen ist Macht?
Das oberste Gebot? Anstand und Harmlosigkeit lautet es. Warum kompliziert,
wenn`s auch einfach geht. Die Essenz aus den Dingen ziehen. Kilometerlange
Erklärungen? Was will uns das sagen? Geht auch mit wenigen Worten.
Oder den Nagel auf den Kopf treffen.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fisch im Staat

Beitrag  Die Tante am So 28 Okt 2012 - 17:03

Sept. 2009

Der Staatssekretär hat das Schreiben durch ihn schreiben lassen. Er ist geangelt worden. Anerkennen, dass man an der Angel ist. Er hat es richtig gemacht. Er musste das abturnen. Gegenseitiges Abhängigkeitsverhältnis. Man kann immer gewahr sein, dass es ein Drama wird. Bereit sein, alles zu machen. Entweder war`s das oder auch nicht. Es kann auch Karma sein = der Finger Gottes zeigt dahin, wo noch Schmutz wegzuräumen ist. Der Finger ist solange da, bis der Schmutz weggeräumt ist.

Da ist so ein Graubereich, die Deutschen machen das vorsätzlich, dass die anderen dumm aussehen. Plötzlich ein Geistesblitz = das will ich nicht, ich mach das anders. Bis man in einigen Jahren wieder dahin zurückkehrt, um die Knoten aufzulösen, etwas verschmitzt die "Knötileinchen" genannt. Die Angelspiele gibt es  Deutschlandweit, Europaweit, Weltweit. Wenn man einen Angler sieht, dann ist das der Flitz im Kopf eines Staatssekretärs. Bei den Franzosen heißt das: der Staatssekretär träumt wieder vom Angeln. Die Menschen werden also vom Staat als Mittel benutzt. Wir erinnern an Kant, die Menschen nicht nur als Mittel, sondern gleichzeitig immer als Zweck anzusehen.

Der Bürger dient als Fisch im Staat, damit ihn einer aus dem Staat, aus den Institutionen etc. angeln kann. Genießen Sie den Köder. Es gibt die verschiedenen Klassen = die sofort beißen, die nur am Köder schnuppern, die in den bloßen Angelhaken beißen, die beißen ohne geangelt zu werden etc. Man gibt es sich auch selber, denn man ist auch auf der anderen Seite. Am Samstag haben wir dann ja Gelegenheit, alles zum Thema Angeln und Köderhaken abzuarbeiten.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am So 28 Okt 2012 - 20:22

Sept. 2009

Die Schilddrüse

Die doofen Symptome der Schilddrüse.
Kommentar: das, was du glaubst, erscheint,
weil du es glaubst. Die Medizin ist reine Verblendung.
Die Inder haben das Chakrensystem anstelle der Medizin.
Das muss aber erstmal ins deutsche übersetzt werden,
es lässt sich nur semantisch formulieren,
nicht im Sinne der Chakrenlehre. Energie zurückziehen.
Keine Lieblingseffekte mehr?
Das macht Arbeit und fühlt sich nicht gut an.
Die Unlust als einen Lerneffekt sehen.
(in Fachkreisen Schildkröte statt Schilddrüse)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Sammlung

Beitrag  Die Tante am Mo 29 Okt 2012 - 11:21

Aufgeben kommt nicht in Frage. Sammeln für die Menschheit. Sich sammeln.
In die Stille gehen. Dem Atem lauschen. Die Geräuschkulisse tritt in den Hintergrund.
Das Genervtsein darf mal gehen. Die innere Unruhe darf sich setzen. Wie die Ringe
auf dem Wasser, nachdem ein Stein geworfen wurde. Jahresringe, Eheringe,
Freundschaftsringe. Der Kreis im Kreis.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Bewusst

Beitrag  Die Tante am Mi 31 Okt 2012 - 9:33

Yogananda hatte ja auch das Thema Bewusstheit.
Er ist damals ins Amerika gesprungen und hatte
viele Erfahrungen, die er kommunizieren wollte
und die er verhüllen musste.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kummer und Leid?

Beitrag  Die Tante am Mi 31 Okt 2012 - 9:39

"Jemand vertraut euch seinen Kummer an. Oft geschieht das weniger, weil er eure Hilfe für eine Lösung erwartet, sondern weil er möchte, dass ihr seinen Zustand mit ihm teilt. Lasst ihr euch jedoch von seinem Leid ergreifen, helft ihr ihm nicht, ihr seid wie gelähmt und riskiert, zusammen mit ihm zu versinken. Wenn ihr jemandem nützlich sein wollt, dann lasst es nicht zu, dass sein Kummer in euch eindringt. Bleibt klar, friedvoll, fest, es ist die einzige Art und Weise, mit der ihr ihn dort herausholen könnt. Ihr könnt ihm nur helfen, wenn ihr einen gewissen Widerstand entgegensetzt." (by O.M. Aivanhov)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Mi 31 Okt 2012 - 9:40

Ein Bericht aus dem Chrismon-Magazin zum Thema Demenz
http://chrismon.evangelisch.de/artikel/2012/bevor-ich-meine-demente-mutter-anbruelle%E2%80%A6-15673

"Die Menschen, denen wir eine Stütze sind,
die geben uns Halt." (Marie v. Ebner-Eschenbach)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Verlass

Beitrag  Die Tante am Mi 31 Okt 2012 - 9:41

Verlass dich drauf und du bist verlassen? Eine Versammlung
vorzeitig verlassen. Unser gutes Recht. Da wo es recht ist, da
geht es weiter. Freiheit bedeutet das rechte zu tun. Disziplin bringt
Freiheit? Erst wenn das Hündchen Disziplin gelernt hat, kann man
ihn von der Leine nehmen. Das Abendmahl und das Abendgebet.
Die Englein wachen in der Nacht. Und auch bei Tag.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Mi 31 Okt 2012 - 9:44

sunny

Ihr Lieben!
Unser Herz ist voller toller Ideen. Wir bekommen so viele Hinweise und Chancen angeboten.
Jetzt liegt es an uns, voller Dankbarkeit und Vertrauen den Impulsen Leben zu schenken. Ich wünsche Euch
einen kreativen Tag! Beschenkt uns ALLE mit Euren genialen Fähigkeiten und es wird sich automatisch wundervolles NEUES auf unserer Erde einrichten. LIEBESGRÜSSE sendet Euch Barbara


Lebe Deine Impulse im Augenblick!
Deine Lebensfreude, Deine tollen Ideen, Deine Begeisterung werden aktiviert von Deiner Herzensliebe. Wir sind hier auf der Erde, um diese höchste Energie, unser LIEBE selbst zu genießen, sie zu verschenken, sie vorzuleben. Nutze für alle Deine Vorhaben und Entscheidungen, für Deine Absichten und Ideen das JETZT. Verschiebe sie nicht auf morgen, auf irgendwann, denn dann ist die Umsetzungsenergie verflogen und Alles wird mühevoller. Deine Lebensaufgaben und ihre Verwirklichung machen sich in der besten Lebenssituation bemerkbar. Dein Erfolg ist auch immer ein Geschenk zum Wohle des Ganzen. Wir sind ALLE von Herz zu Herz miteinander verbunden. Jede liebevolle und weisheitsvolle Entscheidung fließt als erledigter Segen in die Welt und es ist Platz und Raum für NEUES.



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Fr 13 Okt 2017 - 21:33


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Frühstart

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten