Herzenstüren öffnen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Herzenstüren öffnen

Beitrag  Die Tante am Sa 8 Sep 2012 - 11:46




Aus Herzenstüren öffnen

"Vergeude niemals deine Zeit damit,
dir einzureden, dass du keine Zeit hast."
(by Eileen Caddy)

Wow!
Hab sie online wiedergefunden.
http://www.greuthof.de/herzenstueren.php




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Verdienst

Beitrag  Die Tante am Sa 8 Sep 2012 - 14:48

Verdienste für das Vaterland? Sich einen Orden holen. Was sagen zu seiner
Ehrenrettung. Gute Gründe ins Feld führen. Waghalsige Behauptungen. Ist aber
alles korrekt, dem Himmel sei Dank. Auf dünnem Eis gehen. Sich auf feindliches
Terrain begeben? In friedlicher Absicht. Die Mitte finden. Sich Zeit lassen und
Ruhe bewahren. Innere Gelassenheit IST.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Warum sich also Sorgen machen?

Beitrag  Die Tante am Sa 8 Sep 2012 - 14:58

"Jeder von euch kann irgendwann einmal zum Opfer von Ungerechtigkeiten werden. Wenn dies geschieht, so sagt euch zuerst: »Das geht vorüber. Das wird nicht andauern.« Ertragt diese Situation mit Geduld, Demut und Liebe, dann werdet ihr eines Tages siegreich aus ihr hervorgehen. Sogar die besten Menschen können Opfer von Ungerechtigkeiten werden, aber wenn sie trotz aller vor ihnen liegender Hindernisse auf dem Weg des Lichtes weitergehen, haben Himmel und Erde sich geschworen, ihnen das zu geben, was sie verdient haben; das ist ein absolutes Gesetz. Warum sich also Sorgen machen?

Ihr sollt euch nicht fragen, ob die Wesenheiten, die euer Schicksal lenken, intelligent und gut sind oder ob sie eingeschlafen sind und euch vergessen haben. Ihr solltet euch nur fragen, ob ihr eure Arbeit gut macht. Denn diese Wesenheiten kennen ihre Arbeit perfekt und wenn der Moment kommt, werden sie euch nicht nur wieder aufrichten, sondern euch hundertfach belohnen. " (O.M. Aïvanhov)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Tipp des Tages

Beitrag  Die Tante am Sa 8 Sep 2012 - 21:55


"Der Hund heult den Mond an,
aber der Mond beachtet es nicht.
Sei dem Mond gleich."



(H.P. Blavatsky)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Fahnenschwenker

Beitrag  Die Tante am So 9 Sep 2012 - 8:32

Waldseetaucher. Friedhofsgräber. Schöne Berufe bietet das Leben.
Die Gaben berücksichtigen und in die Berufung lenken. Das Naheliegende
nehmen. Um drei Ecken denken? Muss nicht sein. Geradlinig und immer der
Nase nach. Fließende Übergänge. Nahtlos ineinander übergehen. Ecken
und Kanten bieten sich an. Einmal rundschleifen bitte. Und schon
hat sich ein weiterer Beruf finden lassen. Danke.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am So 9 Sep 2012 - 12:05

Von der Hausfrau lernen, heißt siegen lernen!
Wähle die Beherrschtheit und nicht die Leidenschaft.

sunny


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ruhm und Ehre

Beitrag  Die Tante am So 9 Sep 2012 - 12:07

Ruhm bedeutet, gut ins System zu kommen und Ehre ist, wenn es noch veredelt wird.
Wenn man sauber ins System kommt, dann gehört das abgeschnittene Ohr dem System.
Wenn man unsauber ins System kommt, dann gehört es einem selbst und dem System.

scratch


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Selbstakzeptanz

Beitrag  Die Tante am So 9 Sep 2012 - 12:13

Das letzte Telefonat: jetzt kommen wir zum Thema Selbstakzeptanz. Wir haben ja jedesmal verschiedene Projekte und es ist nicht entscheidend, dass die zum Erfolg führen, sondern, dass wir auf dem Weg bleiben. Das, was nicht fortgeführt wird, bildet quasi eine Art "Ploing". Und dieses Ploing wird von der Selbstakzeptanz aufgenommen, um noch was draus zu machen (laienhaft ausgedrückt). Heutzutage haben die Familien/families nur noch sinnbildliche Kinder. Und es kann vorkommen, dass so ein 15-jähriger plötzlich weg ist, nur die Kraft ist noch da. Alles Erscheinungen, man weiß nichts voneinander. Wie Vywamus sagte: es kommt darauf an, sich bewusst zu werden, wie es funktioniert.

alien

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Einfach zum Nachdenken

Beitrag  Die Tante am So 9 Sep 2012 - 16:17

"Wenn der andere Mensch über dich lacht, kannst du ihn bedauern; aber wenn du über ihn lachst, solltest du dir selbst niemals vergeben. Wenn dich der andere Mensch kränkt, magst du das Unrecht vergessen; aber wenn du ihn kränkst, wirst du dich immer erinnern. In Wirklichkeit ist der andere Mensch dein feinfühlendes Selbst in einem anderen Körper. (Khalil Gibran)




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kalenderweise

Beitrag  Die Tante am So 9 Sep 2012 - 22:14

Alle Gedanken in Worte formen
"Für den, der keinen wahren Vertrauten hat, ist es besser, an einen einsamen Ort, womöglich in die freie Natur zu gehen und dort in Worten seine geheimen Fehler auszusprechen. Dass er an Neid und Habsucht leide oder dass es ihm an Maß und Ordnung fehle. Oder dass er sich feige weiß! Nur alles heraussprechen! Jeder Mensch gewöhne sich daran, alle Gedanken in Worte zu formen; dadurch sind sie etwas physischer geworden, das Wort ist der Wagen, der das Unedle aus der Seele wegträgt." (by Prentice Mulford)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Lebensfreude

Beitrag  Die Tante am Mo 10 Sep 2012 - 9:13

Sich an den kleinen Dingen erfreuen können. Das ist das
große Geheimnis. Je unbescheidener die Wünsche, desto mehr
Stress zieht das nach sich. Kleine Brötchen backen. Wir können
ja doch nichts mit rübernehmen. Freudentänze aufführen. Indianer
'kleine Feder' und der große Häuptling. Sich Geschichten erzählen
lassen. Schlüsse daraus ziehen. Erkenntnisse gewinnen.
Und zum nächsten übergehen.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Laufereien

Beitrag  Die Tante am Di 11 Sep 2012 - 9:39

Manchmal kommt`s dicke und es gibt soviel zu belaufen.
Dann scheint es nur das zu geben. Scheint das Leben nur daraus
zu bestehen. Und vergessen sind die Zeiten, wo es nichts zu belaufen
gab. Die Krisen machen sich immer so groß. Sie plustern sich auf. Seht
her, wie wichtig wir sind. Dabei sind sie genauso wichtig wie alles
andere. Gestärkt hervorgehen aus einer Krise. Harmonie durch
Konflikt. Im Wille zum Sieg erfährt man sich als Seele.
Wow.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Mi 12 Sep 2012 - 16:03


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Frage an Goethe

Beitrag  Die Tante am Do 13 Sep 2012 - 15:08

"Welchen Leser ich wünsche? Den unbefangensten,
der mich, sich und die Welt vergisst und in dem Buche lebt."


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Turnus

Beitrag  Die Tante am Fr 14 Sep 2012 - 12:28


Turnus
Latein oder nicht Latein. Regelmäßig eine Runde drehen. Auf Automatik stellen?
Die Sätze nur so runterrattern? Die Gedanken hörbar aussprechen, sie etwas physisch
werden lassen. Das Unedle wird dadurch weggetragen. Grandios. Welch ein Gedanke.
Versäumnisse. Versäumtes nachholen. Im Begriff sein, zu gehen.
Sprechen wie Schiller und Goethe.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Verhalten

Beitrag  Die Tante am Fr 14 Sep 2012 - 12:32

Was meint sie denn? Immer diese Mehrfachbedeutungen. Und dann
wieder die Mißverständnisse. Die sind ja schon vorprommiert bei diesen
unpräzisen Voraussetzungen. Beim Sprechen hilft uns noch der Tonfall und
die Betonung. Aber beim Schreiben? Das erfordert Genauigkeit. Nix für
faule Leute. Da bekommt die Aussage, ich bin so schreibfaul, gleich
eine andere Bedeutung. Sie sind wohl eher denkfaul, oder?


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Wahrheit des Lebens

Beitrag  Die Tante am Fr 14 Sep 2012 - 20:21

"Für eine große Anzahl von Menschen und vor allem für die Intellektuellen, ist die wissenschaftliche Wahrheit die einzige Wahrheit. In Wirklichkeit ist aber die Wahrheit des Lebens wichtiger als die wissenschaftliche Wahrheit. Und die Wahrheit des Lebens besteht darin zu lernen, alle Existenzen im kosmischen Gebäude einzuordnen, und dann zu sehen, wie sie mit dem Leben des Ganzen in Harmonie schwingen und daran teilnehmen. Es genügt nicht, alle Elemente der Natur präzise zu beobachten und zu studieren; man muss weitergehen und die Verbindungen zwischen ihnen sehen, um zu verstehen, wie das Leben, dieses Etwas, welches sie nicht getrennt besitzen, vom einen zum anderen fließt.

Das wahre Wissen befindet sich im Leben. Trennt die Elemente, und das Leben ist nicht mehr da. Zu wissen, dass ein Mineral oder eine Pflanze eine bestimmte Eigenschaft, einen bestimmten Geruch, einen bestimmten Geschmack, eine bestimmte Farbe hat, ist nicht das Wesentliche, denn solange ihr sie isoliert betrachtet, schneidet ihr sie vom Leben ab. Verbindet sie mit allen anderen Elementen der Erde und des Himmels, dann manifestiert sich das Leben und ihr besitzt das wahre Wissen." (by O.M. Aivanhov)



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Nikomachische Ethik

Beitrag  Die Tante am So 16 Sep 2012 - 8:18

Der Spruch vom 15. September:
Lasst uns über die Religionen hinausgehen !

Kommentar: Seele  und Geist - die Seele sei mit Platon verbunden
Geist dianoetische Tugend (des Verstandes) (sehr viel heute in Deutschland)
die ethische Tugend (des Charakters)

http://www.neuemoral.de/www_neuemoral_de/Philosophen/Aristoteles/Aristoteles_und_Moral/aristoteles_und_moral.html


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Teilen

Beitrag  Die Tante am So 16 Sep 2012 - 8:46

Die letzte Möglichkeit. Das Teilen. Alles andere hat die Menschheit
schon ausprobiert. Und es hat nicht funktioniert. Rettet die Wale und rettet
die Erde. Auf einer der Ebenen ist alles vollkommen. Das möchte noch auf diese
Ebene hier unten übertragen werden. Die Ärmel hochkrempeln? Muss nicht
sein. Anstand und Harmlosigkeit wären schon ein guter Start. Heilsame
Handlungen klingt auch gut.



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Verteiler

Beitrag  Die Tante am So 16 Sep 2012 - 21:03


Verteiler
Das höchste Gut verteilen. Auf Nebenwegen gehen. Jeden Winkel
mitnehmen. Keiner wird vergessen. Drauf bauen können. Auf die ist Verlass.
Die Mehrzahl ist gemeint. Mit Geduld und Spucke, fängt man eine Mucke. Den
Steuermann ranlassen. Das Ruder abgeben? Die Segel hissen. Einmal um die
ganze Welt. Ein Skorpion in der Waschmaschine. Das glaubt uns wieder
keiner. Aber im Traum ist alles möglich.



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Treffer

Beitrag  Die Tante am So 16 Sep 2012 - 21:11

Wir hatten wieder einen Treffer.
Davor war die Ehrlichkeit ein großer Treffer.
Aber die Massen jubeln uns nicht zu,
wenn wir einen Treffer landen.
Die Massen jubeln uns zu,
wenn wir ihre Verblendung bestätigen.

Und weil die Welt verblendet ist,
haben sie ihm bestätigt,
dass es ihnen viel besser geht.
Es geht ihnen besser, weil ...
hier sollten die Argumente folgen.

Wenn es einem besser geht, kann man das beschreiben,
wenn es einem besser geht, hat man überschüssige Energie,
die in ein Argument fließen kann.

Wenn er davon spricht, dass er aufblüht,
wenn er die Heilarbeit praktiziert,
dann ist das zu 100 % das Verlangen,
in der Erscheinungswelt zu existieren.
Und es wird ein Maximum an Leid folgen.

Die Rosenkreuzer sagen es so:
entstehen, aufblühen und vergehen.

Shocked

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

24 Stunden am Tag

Beitrag  Die Tante am So 16 Sep 2012 - 21:15

Beim 1. Strahl trifft es zu: 24 Stunden am Tag arbeiten. Ansonsten heißt es in jedem Falle 24 Stunden am Tage achtsam sein. Es geht mehr ins Pratyahara (vom Verlangen ablassen). Das Angenehme wählen aus Kenntnis heraus und nicht, weil ich es dem Unangenehmen vorziehe. Das Rechte tun, aus der Mitte zwischen dem Angenehmen und dem Unangenehmen heraus das Angenehme wählen. Ähnlich der Empfehlung: wähle die Beherrschtheit und nicht die Leidenschaft. Er wählt das Verlangen und hat dann die Wirkungen. Stichworte: Wirkungskreis, Einzelverlangen, Ring. Der Ring hat Verbindung mit einem engen Stirnband oder einem strammen Ring um den Bauch.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ein Fallbeispiel

Beitrag  Die Tante am So 16 Sep 2012 - 21:21

Alles hinschmeißen? Den Druck nicht mehr aushalten? Das bedeutet, derjenige schafft es nicht, das Verlangen zu kanalisieren und in die Dinge einfließen zu lassen. Der 6. Strahl generiert künstliches Verlangen und verzichtet dann darauf (das Talent des 6. Strahls). Man muss sich aufraffen, man muss es tun. Stichwort innerer Schweinehund, eigentlich könnte man loslassen, es geht aber nicht, genau das ist der innere Schweinehund. http://www.7strahlen.de/strahl6.html

pig

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Es geht alles nicht mehr so schnell

Beitrag  Die Tante am So 16 Sep 2012 - 21:31

Sie hat das Klingeln nicht gehört?
Issie auf`s Sofa geplumpst?
Nein, aber sie kippt schon auf die Tastatur.
Es geht alles nicht mehr so schnell, wir werden groß,
wir haben die Phase, wo wir größer werden.
Da heißt es, die Übergänge sauber zu machen.
Es fängt an, politische Bedeutung zu haben im Alltag.
Wenn der Onkel in seinem Stadtteil umhergeht,
sind die anderen immer kurz davor, sich zu verneigen.
Es geht jetzt nicht mehr husch, husch, husch!


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Pratyahara - Ablassen von Verlangen

Beitrag  Die Tante am So 16 Sep 2012 - 21:36

Pratyahara ist Disziplin von unten nach oben. Normalerweise verläuft die Disziplin von oben nach unten. Pratyahara ist wie das Buch auf dem Nacht-Tisch. Beim Altgriechen ist irgendwie Gewalt mit dabei. Er nutzt die Gewalt zum Verheizen, salopp gesagt. Ist auch das Verlangen nach der Erscheinungswelt dabei. Bei Pratyahara ist ganz offensichtlich kein Verlangen nach der Erscheinungswelt dabei. Beim Altgriechen ist es heikel, mehrere Dinge gleichzeitig zu haben.

Das Altgriechische ist eine Sprache, die notwendige Sprache und keine Beziehungskultur. Pratyhara ist nicht mit einem Strahl verbunden. Es ist ein Entkernen auf Einzelebene, die esoterische Psychologie ist ein Entkernen auf Gruppenebene. Den Inder, den indischen Menschen haben wir erst nach einem erleuchteten Pratyahara, ansonsten wäre es Maya für ihn, alles andere wäre wie ein unbewusstes Greifen nach dem Angenehmen für ihn. Pratyahara ist etwas anderes als eine Kulturform. Formprinzip erscheint und Logik geht. Pratyahara ist die Immanenz des Formprinzips. Es ist sehr edel von Pratyahara zur Logik aufzusteigen.

albino

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 16 Sep 2012 - 22:01




Im Radio gehört:
Am Ende wird alles gut
und wenn es noch nicht gut ist,
dann war es auch noch nicht das Ende.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Sa 14 Okt 2017 - 22:12





so oder so ...

Intermezzo
https://www.youtube.com/watch?v=9MqTvfXIzug
Cavalleria Rusticana

sunny

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Herzenstüren öffnen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten