Goethe

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Goethe

Beitrag  Lhatara am Di 7 Aug 2012 - 0:34


Notizen ...

Goethe hat in England den allerhöchsten Rang.
Goethe ist besser als jeder Anführer und dann noch der erste Mensch.

Goethe ist mehr als ruhiges Schlafenkönnen.
Goethe hat mittels der Hauswirtschaft
die ruhige Lebensführung über Energy eingeführt.
Goethe ist also der Schöpfer von Energy in Deutschland.
Ohne Thymiotik kein Schöpfer.

Der englische Meister macht den Geist aus England für Goethe,
wie es der englische Meister auch bei anderen weltweiten Gelegenheiten macht.
Goethe hat den Rosenkreuzergeist nach England gebracht
und dafür in der Rückwirkung das Detail des englischen Meister erhalten.
Alle Kabbala in England ist so Nutznießer und Jünger von Goethe.





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 7 Aug 2012 - 9:21




"Ein Kranz
ist gar viel leichter binden,
als ihm ein würdig Haupt
zu finden."





avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 8 Aug 2012 - 1:47


"Über Wetter- und Herren-Launen runzle niemals die Augenbrauen und
bei den Grillen der hübschen Frauen mußt du immer vergnüglich schauen."
(by Goethe)

Wink

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 8 Aug 2012 - 1:53

"Die Hand des einsam Verschlossenen,
der die Stimme der Liebe nicht hört, drückt hart,
wo sie aufliegt." (by Goethe)

scratch
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 8 Aug 2012 - 2:16

Wie ein Grabstein
"Der Hass ist eine läst`ge Bürde;
er senkt das Herz tief in die Brust hinab
und legt sich wie ein Grabstein schwer
auf alle Freuden." (by Goethe)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 8 Aug 2012 - 2:24

"Es kommt bei Streitigkeiten in der Ehe nicht darauf an,
wer Schuld hat, sondern das Entscheidende ist:
Wer kann zuerst vergeben?" (by Goethe)

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 8 Aug 2012 - 2:47

"Gebraucht die Zeit, sie
geht so schnell von hinnen;
doch Ordnung lehrt uns Zeit
gewinnen." (by Goethe)

geek
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 8 Aug 2012 - 5:34

"Und das Gesinde mag sein wie es will,
wenn die Frau nicht hinten und vorne ist,
so kommt doch nichts zustande."

Kommentar: Das Gesinde ist mitnichten die Menge.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 8 Aug 2012 - 11:10

Goethes Zeichnungen

Die Landschaften des Geheimrats
Aberhunderte Zeichnungen hat Goethe in seinem Leben angefertigt.
Ihre Qualität konnte vor seinem strengen Urteil nicht bestehen.
Eine Ausstellung in Weimar zeigt nun, dass der Dichter hier irrte.

http://www.zeit.de/kultur/kunst/2009-09/goethe-zeichnungen

....
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Fr 10 Aug 2012 - 17:16

sunny

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am Fr 10 Aug 2012 - 17:16

Die Bhagavadgita
"Das Buch, das mich in meinem
ganzen Leben am meisten erleuchtet hat."
(by Johann Wolfgang von Goethe)

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die goethische Farbenlehre

Beitrag  Lhatara am Fr 10 Aug 2012 - 17:18

Notizen ...

Goethe hat sein persönliches Leben wider die Naturwissenschaft der Neuzeit gewidmet. Diese Widmung hat Goethe deutlich überrascht und Goethe hat in Schiller aus dieser Überraschung die allgemeine Gottheit erkannt. Die bestimmte Erkenntnis konnte Goethe dann billig mittels des Attribut des platonischen Engels in der Bagavadgita materialisieren. Schiller hat es geschafft ohne unbewußte Rechnung sich im deutschen Volk zu bewegen und so den Dunklen anstatt des Rächers wahrzunehmen. Schiller hat damit -wie auch Martin Luther- die deutsche Erscheinung besiegt. Aus der sittlichen Einsicht der Bagavadgita hat dann Goethe seine Farbenlehre wider seine Rechnung für Schiller genährt.

Die goethische Farbenlehre ist die Farbenlehre der Empfindung. Newton hat die Farbenlehre der Erscheinung geschrieben. Newton nutzt dabei die Liebeskraft als Kredit. Wer also das Problem der Liebeskraft in sich noch nicht geheilt hat, der darf Newton schlicht nicht anfassen. Wie sollte man Farbe anders verstehen als für die Empfindung ? Alles andere ist offensichtlicher Quatsch. Die esoterische Psychologie versteht die Farbe des Maha und damit letztendlich die Farbe der zentralen geistigen Sonne. Danke, Herr Melchizedek.

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 10 Aug 2012 - 17:19

"Einer neuen Wahrheit
ist nichts schädlicher
als ein alter Irrtum."
(by Goethe)

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der neue Job

Beitrag  Lhatara am Fr 10 Aug 2012 - 17:20

Irgendwann wurde mal der Vorschlag gemacht,
der Schwager könne doch den Job vom Onkel fortführen
und auch Kalenderblätter ins Forum tippen. Neulich kamen
Sprüche vom Schiff und in Klammern stand jeweils GK.

Wir rätselten, was das wohl heißt.
Grund Kurs? Gevatter Kant?
Heute kam raus, dass es sich
um den Goethe Kalender handelt, hihi ...
Nun bleibt der Job an Sladdi hängen.
Sie kann das in die Foren setzen und
einen Kommentar dazu schreiben.
Uff !

Sleep
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Seelendisposition

Beitrag  Lhatara am Sa 11 Aug 2012 - 8:24

Ergänzung:
es sollten ihr eigentlich genügend Stichworte im Kopf herumschwirren.
Stichworte sind mit dem höheren Manas verbunden.
Und dann den Kommentar da herausziehen ist mit dem niederen Manas verbunden.
Zum Schluss: die Seelenposition - Seelensladdi - die Sladdiseele.

sunny
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Lhatara am So 12 Aug 2012 - 8:35

sunny

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die deutsche Sprache hegen und pflegen.

Beitrag  Lhatara am So 12 Aug 2012 - 8:35

Empfehlung: Goethe und Kant rausholen,
Grundsätze, sich auf Grundsätze beziehen.

Die Lhas sind die Vermittler, dass es geht mit der Sprache.
Die deutsche Sprache ist die einzige Sprache, die Grundsätze
formulieren kann. Die deutsche Sprache hegen und pflegen.


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe ist Goethe

Beitrag  Lhatara am So 12 Aug 2012 - 15:24

Goethe ist Goethe und Kant ist Kant.
Und beides ist Platon.
Goethe spricht von der Erkenntnisart.
Unterschied zwischen Goethe und Kant.

Empfehlung: Erkenntnisart der verschiedenen
Sarotti Sorten wahrnehmen oder
die Erkenntnisart der verschiedenen Lindt Sorten.
Beispiel: die Sorte "Magische Momente" vornehmen
nicht essen, hihi ... solange pflegen,
bis der unbewusste Punkt kleiner wird.

Genauigkeit der Sprache.
Platon ist Wille des Geistes und Geist des Willen.
Der Jude ist Wille auf Geist.
Der Altgrieche ist Geist auf Wille.
Sprachgenauigkeit - mal "des" und mal "auf".

Mechanisch denken - über die Mütze laufen lassen,
willentlich tun, und nicht faseln, sich kümmern.
Substanz ist kein Werkzeug (und alles vorm Frühstück)

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die grüne Tara und Goethe

Beitrag  Lhatara am So 12 Aug 2012 - 15:27

Das letzte Telefonat eben begann mit der grünen Tara. Es ging so:
wir haben die grüne Tara. Goethe ist viel häufiger von ihr inspiriert worden,
als bisher bekannt war. Er hat das als Eingebungen bemäntelt. Es waren aber
Inspirationen der grünen Tara. Und zwar sind ihm wohl 60 % von der grünen
Tara "eingegeben" worden. Das ist genau in der Sekunde hochgekommen, als
es mit der grünen Tara begann (am Telefon). Wenn man bereit ist, Prosa zu
sprechen, kommt das raus. Die grüne Tara ist der Herrscher, was die
Tages-Metapher betrifft.

Töten ist immer nur sinnbildlich beim Buddha. Verletzen ist schlimmer.
Töten bedeutet, bis ins letzte Detail zu gehen, eine immer feinere Wurzelbildung.
Wenn auch nur eine einzige feine Wurzel zerstört wird, dann ist das schon
ein Töten.

What a Face
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 13 Aug 2012 - 0:41

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mo 13 Aug 2012 - 9:06

"Im Atemholen sind zweierlei Gnaden:
die Luft einziehen, sich ihrer entladen;
jenes bedrängt, dieses erfrischt;
so wunderbar ist das Leben gemischt.
Du danke Gott, wenn er dich presst
und dank ihm, wenn er dich wieder
entlässt." (by Goethe)

Wink
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 15 Aug 2012 - 8:53

Vom Schiff

Durch Geradheit und Gelassenheit geht doch alles durch.
(GK)
Menschenkinder /

Weit, hoch, herrlich der Blick
Rings uns Leben hinein,
Vom Gebirg zum Gebirg
Schwebet der ewige Geist,
Ewigen Lebens ahndevoll.
(GK)
Deutschgebirge /

pirat
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Lachen und Jauchzen

Beitrag  Lhatara am Mi 15 Aug 2012 - 17:49

hab ein Stück Text im Goethe Kalender gelesen:

"Am 16. Juni standen die beiden Reisenden den Schwyzer-Hacken gegenüber,
'zwei Berggipfeln, die nebeneinander mächtig in die Luft ragten.
Wir fanden auf unseren Wegen zum erstenmal Schnee ...'

Nach Schwyz kamen die beiden jungen Männer euphorisiert herunter.
In 'Dichtung und Wahrheit' bekannte Goethe, er könne jenes Hochgefühl
nur annähernd schildern mit dem damaligen Tagebucheintrag:

'Lachen und Jauchzen dauerte bis um Mitternacht.'

Wink
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 15 Aug 2012 - 17:55

Man tut immer besser, dass man sich grad ausspricht,
wie man denkt, ohne viel beweisen zu wollen; denn alle
Beweise, die wir vorbringen, sind doch nur Variationen
unserer Meinungen, und die Widriggesinnten hören
weder auf das eine noch auf das andere.
(Johann Wolfgang von Goethe)

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 15 Aug 2012 - 17:55


Beim Umräumen
zeigte sich
ein Büchlein von Goethe
mit dem Titel:
"Maximen und Reflexionen"
und dadrunter steht:

"Freiwillige Abhängigkeit
ist der schönste Zustand
und wie wäre der möglich
ohne Liebe."

Wink

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 15 Aug 2012 - 20:35

"Von Natur besitzen wir keinen Fehler,
der nicht zur Tugend und keine Tugend,
die nicht zum Fehler werden könnte."

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Lhatara am Do 12 Okt 2017 - 13:20

Mit Goethe durch das Jahr 2017

das war der 11. Oktober

"Von allen Geistern, die verneinen,
ist mir der Schalk am wenigsten zur Last."
(by Goethe)

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Lhatara am Fr 13 Okt 2017 - 13:27

"Alte Freunde muß man nicht wiedersehen,
man versteht sich nicht mehr mit ihnen,
jeder hat eine andere Sprache bekommen.
Wem es Ernst um seine innere Kultur ist,
hüte sich davor; denn der alsdann hervortretende
Mißklang kann nur störend auf uns einwirken,
und man trübt sich das reine Bild des
früheren Verhältnisses." (by Goethe)

scratch
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 29 Okt 2017 - 18:47


"Wenn ein großer Mensch
ein dunkles Eck hat,
dann ist`s recht dunkel."
(by Goethe)


avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 29 Okt 2017 - 21:51

"Wenn alle Bande sich auflösen, wird
man zu den häuslichen zurückgewiesen."
(by Goethe)


Kommentar: Die Bande ist keine Kraft.
Die Bande ist das Jenseits des bestimmten Haus.

scratch
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 14 Nov 2017 - 20:11


"Nichts ist mir fataler, als wenn die Leute sagen:
Sie sehen wohl aus oder besser wie das vorige Mal.
Welch alberne Anmaßung, sofort abnehmen zu wollen,
wie es einem zumute ist." (by Goethe)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 14 Nov 2017 - 20:13


"Was Leiden bringen mag und was Genüge,
behend verwirrt und ungehofft vereint, das haben
tausend Sprach- und Redezüge, vom Paradies
bis heute gleich gemeint." (by Goethe)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Di 14 Nov 2017 - 20:39


"Wer das Höchste will, muß das Ganze wollen;
wer vom Geist handelt, muß die Natur,
wer von der Natur spricht, muß den Geist
voraussetzen oder im stillen mitverstehn."
(by Goethe)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 15 Nov 2017 - 10:31


Er flieht den Regen und springt in den Teich. (by Goethe)
Er flieht der Geduld und springt in die Demut. (der Deutsche)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 15 Nov 2017 - 10:47

"Schauen kann der Mann und wählen.
Doch was hilft ihm oft die Wahl.
Kluge schwanken, Weise fehlen,
doppelt ist dann ihre Qual."

scratch  

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Mi 15 Nov 2017 - 18:03

"Das Land,
das die Fremden
nicht beschützt,
geht bald unter."
(by Goethe)

confused

avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wege bahnen

Beitrag  Lhatara am Mi 15 Nov 2017 - 23:05

"Nur der innere Trieb, die Lust, die Liebe
helfen uns Hindernisse überwinden, Wege bahnen
und uns aus dem engen Kreise, worin sich andere
kümmerlich abängstigen, emporheben."
(by Goethe)



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Lhatara am Fr 17 Nov 2017 - 22:32


Die Bhagavadgita
"Das Buch, das mich in meinem
ganzen Leben am meisten
erleuchtet hat."



avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am Fr 17 Nov 2017 - 23:21


Weimar: groß und gescheit
"Alles Große und Gescheite
existiert in der Minorität."
(by Goethe)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Lhatara am So 19 Nov 2017 - 1:33


Mit Goethe durch das Jahr 2017

"Diejenigen, welche widersprechen und streiten,
sollten mitunter bedenken, dass nicht jede Sprache
jedem verständlich sei." (by Goethe)




avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Goethe

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten