Goethe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Goethe

Beitrag  Die Tante am Di 7 Aug 2012 - 0:34


Goethe hat in England den allerhöchsten Rang.
Goethe ist besser als jeder Anführer und dann noch der erste Mensch.

Goethe ist mehr als ruhiges Schlafenkönnen.
Goethe hat mittels der Hauswirtschaft
die ruhige Lebensführung über Energy eingeführt.
Goethe ist also der Schöpfer von Energy in Deutschland.
Ohne Thymiotik kein Schöpfer.

Der englische Meister macht den Geist aus England für Goethe,
wie es der englische Meister auch bei anderen weltweiten Gelegenheiten macht.
Goethe hat den Rosenkreuzergeist nach England gebracht
und dafür in der Rückwirkung das Detail des englischen Meister erhalten.
Alle Kabbala in England ist so Nutznießer und Jünger von Goethe.






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Kosmisches Tageblatt

Beitrag  Die Tante am Di 7 Aug 2012 - 9:21




Ihr Lieben
Immer wieder stoßen wir an Bremsen und Hindernisse, weil wir nach alten Methoden und bisherigen Regeln
unsere Entscheidungen treffen wollen. Wir bekommen klare Herzensimpulse, die uns neue Richtungen und Wege
anbieten, damit wir mühelos in eine höherwertige Lebensqualität eintreten können. Nutzt die Chancen!
Ich bin Euch aufs herzlichste verbunden. Barbara    

Mache Dir das Leben zum Spiel.
Erschaffe Dir Illusionswelten und Du wirst erstaunt sein, welche Impulse und heiteren Einfälle Dir völlig neue Ziele zeigen. In der Leichtigkeit und Heiterkeit erschaffen liebevolle Herzenskräfte Wege und Möglichkeiten, dass sich neue Chancen sichtbar machen. Sei neugierig auf bisher noch nie da gewesene Lebensformen auf unserem Planeten. Du bekommst plötzlich unfassbare Ideen voller Weisheit. Mit innerer Gelassenheit und Ruhe bekommst Du Mut außergewöhnliche Erfahrungen zu machen und Du wirst WUNDER erleben voller Spiritualität und Weisheit. Gehe angstfrei und liebevoll mit der erweiterten Entwicklung auf unserem Planeten um, denn sie führt uns automatisch in eine höherwertige Lebensqualität.



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

10 Minuten und 10 Stunden

Beitrag  Die Tante am Mi 8 Aug 2012 - 1:47

Bitte keinen Aktionismus.
Er ist Lehrer, er darf nicht wissenschaftlich lesen.
Erst mal was "einzahlen" und dann lesen.
Wie Blavatsky sagt:
10 Minuten lesen und 10 Stunden drüber nachdenken

Es wurde ihm schon tausendmal gesagt:
er muss nach Berlin kommen: es ist genauso wie mit dem Lesen,
erst was einzahlen, dann wird aus seinem Geld was gemacht.
Vorher ist sein Geld nichts wert.
(Anno 2009 hat immer noch Gültigkeit)

What a Face

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die zehnte Arbeit des Herkules

Beitrag  Die Tante am Mi 8 Aug 2012 - 1:53

Geh nach unten und bringe ihnen das Licht.
So viele Texte schon am frühen Morgen!
Ja, das sind doch alles Dienstgelegenheiten.
Einer muss es doch machen und alles ans Licht bringen.

Das ist jetzt wie im Steinbock bei Herkules.
http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab2700/file2788.html
Da steht man oben auf dem Berg, hat eine Vision,
von oben, ist glückselig und eine Stimme sagt plötzlich:
Geh nach unten und bringe ihnen das Licht.

Stampf.
Dieses Stampf und
es dann doch machen, ist
klassischer Biedermeier.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

einfach - schwer - leicht

Beitrag  Die Tante am Mi 8 Aug 2012 - 2:16

Ein Kurs in Wundern ist einfach, aber schwer zu lesen.    
Eileen Caddy ist eher nicht einfach, aber leicht zu lesen.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Merkmal

Beitrag  Die Tante am Mi 8 Aug 2012 - 2:24


Merkmal
Und Denkmal. Den Denkapparat einschalten. Versehentlich zu weit
gegangen? Rolle rückwärts. Im Dreieck springen. Im Planquadrat anecken.
Slalom fahren. Serpentinen meistern. Sich in die Irrgärten wagen. Am Abend
die Verirrten wieder einsammeln. Einen Streckenabschnitt sperren? Die Leute
vor den Kopf stoßen? Und den Groll auf sich ziehen? Wat mutt dat mutt.
Manchmal geht`s nicht anders.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Wenn zwei dasselbe tun

Beitrag  Die Tante am Mi 8 Aug 2012 - 2:47

Die Finanzwissenschaft achtet darauf, dass jemand Geld hat, wenn er was sinnvolles tun will. Heutzutage ist es umgekehrt: sie leihen dir einen Regenschirm und wenn es regnet, nehmen sie ihn dir wieder weg. "Die Finanzwissenschaft steht unter der Herrschaft des Vermögens mit dem Geld." Geld ist Teil des Vermögens. Die Finanzwissenschaft will das feine Mittel, statt grobes Mittel, sie will die Mittel veredeln. Tauschhandel, an die Stelle des Geldes gehen und dann in den Tauschhandel. Die Finanzwissenschaft macht es andersrum, sie geht erst in den Tauschhandel. Nirgendwo trifft der Satz so zu, wie in der Finanzwissenschaft: "Wenn zwei dasselbe tun, ist es noch lange nicht dasselbe!"


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Klingende Freude

Beitrag  Die Tante am Mi 8 Aug 2012 - 5:34

Klingende Freude ist die Attribut-Variante der Altdeutschen Disziplin. Die Protokollarische will immer auf dem Wochenmarkt einkaufen. Genau DAS sollte sie nicht tun. Auf dem Wochenmarkt haben wir es mit Marktkräften zu tun. Und für ihre momentanen materiellen Lebensumstände sei es nicht ratsam, sich diesen Marktkräften auszusetzen. Die Empfehlung für sie: klingende Freude ausstrahlen. Das würde ihr helfen!

sunny

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Verwandlung

Beitrag  Die Tante am Mi 8 Aug 2012 - 11:10

Vom Einsiedlerkrebs zum Zweisitzer. Der Kampf um den besseren Platz.
Die anderen haben`s immer besser? Das sieht nur so aus. Auf die Zwischentöne
achten. Versteckte Hinweise. Die Botschaften hinter den Worten. Sehr bedeutungsvoll.
Ahnungsvolle Stille. Lautlose Flugzeuge? Ja, wenn sie weit genug weg sind. Die
Eisenvögel meiden. Das freut den Feuervogel.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Fr 10 Aug 2012 - 17:16

sunny


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Ahnenreihe

Beitrag  Die Tante am Fr 10 Aug 2012 - 17:16

Wie weit das wohl zurückgeht? Eine totale Verkettung. Und wir können
das jetzt ausbaden. Anstand und Harmlosigkeit. Damit das hier mal weitergeht.
Einen guten Eindruck machen? Das muss von Herzen kommen. Eine Fassade
kann bröckeln. Manchmal sind das viele Schichten. Wir tragen sie alle ab.
Mal sehen was dann ans Licht kommt.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 10 Aug 2012 - 17:18


Klingende Freude im Außen ist Pflicht
Disziplin statt maulen - maulen ist destruktiv,
maulen ist ein technisches Problem, nichts moralisches.
Nicht persönlich nehmen, leidenschaftlich sein wäre technisch falsch.
Die technischen Dinge laufen lassen und erst dann kommt was persönliches.

grummeln ist noch etwas größeres,
grummeln ist die Hochpersönlichkeit in der Moral.

Ärger transformieren = trotz Ärgernis in der klingenden Freude sein,
dann ist der Kanal frei für Beziehungen im geistigen Bereich.
Und man hat das Ärgernis immer noch in Reserve,
um es in einer ruhigen Minute vorzutragen.

und wieder weg ...


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die Kornkreissaison

Beitrag  Die Tante am Fr 10 Aug 2012 - 17:19



Ihr Lieben!
Heute schicke ich Euch einen ganz besonderen himmlischen Gruß. In herzlicher Verbundenheit grüßt Euch Barbara. Die Kornkreissaison 2012 erreicht jetzt ihren Höhepunkt. Unsere interdimensionalen Freunde beglücken uns fast täglich mit neuen Mustern. Am 29. Juli wurde in der Nähe von Andechs (Bayern) eine beeindruckende Formation entdeckt. Unsere geistige Führung hat es so gewollt, dass wir sie am 3. August besuchen konnten. Gaby flog noch am selben Abend von München aus nach England. So lag der Kornkreis praktisch auf unserem Weg. Das Wetter war prächtig und ich war überwältigt, außerhalb Englands einen so perfekten Kornkreis bewundern zu können.

Der Gedanke, dass es sich um eine Fälschung handeln könnte, verflog rasch. Zu präzise die geometrische Struktur, zu komplex die korbflechtartige Lage der Halme, zu intensiv die energetische Ausstrahlung. Ich fühlte mich, als wäre ich in Wiltshire und nicht in Bayern. Ganz klar der schönste deutsche Kornkreis dieses Jahres und noch dazu einer, der sich neben seinen englischen Pendants absolut sehen lassen kann. - Natürlich meditierten wir im Kornkreis und verbanden uns medial mit seinen Schöpfern. Es meldeten sich die Sirianer von Sirius A, die den Kornkreis in voller Absicht im Zentrum der deutschsprachigen Länder platziert hatten. Sie nützten die Gelegenheit, um einen eindringlichen Aufruf an die Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu richten: Es ist höchste Zeit, dass die wenigen erwachten Menschen aktiv werden und endlich in Bewegung kommen! Die Zeit zu schlafen ist vorbei! Bitte helfen Sie mit, diese Botschaft zu verbreiten und schicken Sie sie an Ihre Freunde weiter!



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Einfachheit

Beitrag  Die Tante am Fr 10 Aug 2012 - 17:20

Im Trüben fischen? Nach Gehör fahren. Blindflug und Scheuklappen tragen?
Manchmal ist das so. Alles hat seine Zeit. Die angeborenen Schutzmaßnahmen.
Die anerzogenen Verhaltensweisen. Das eigene Verschulden. Die Null-Bock-Phase.
Solange warten, bis im Osten die Sonne aufgeht. Paradebeispiele. Gute Vorbilder
und schlechte Vorbilder. Sich nichts rausnehmen. Lieber loslassen, denn was
zu einem gehört, kommt bekanntlich sowieso zurück. So einfach ist das.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Entwicklung

Beitrag  Die Tante am Sa 11 Aug 2012 - 8:24


Entwicklung
An allen fünf Fingern abzählen? Umgeben von Spezialisten. Die haben was aufm Kasten.
Den Fachmann zu Hilfe rufen? Die Rechnung kommt später. Lieber gleich bezahlen. In Papier
gewickelt. Plastiktüten meiden? Wie ging das früher bloß? Den Hering in Zeitung gepackt.
Mit Glasschale zur Eisdiele. Und Eiskugeln für die ganze Familie geholt.
Das waren noch Zeiten.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am So 12 Aug 2012 - 8:35

sunny


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Würfel

Beitrag  Die Tante am So 12 Aug 2012 - 8:35

Die Würfel sind gefallen. Und das Leben geht trotzdem weiter. Wirkweisen studieren.
Die Liebe ist eine Himmelsmacht? Operetten schmettern. Den Bettelstudent mitsingen
können. Und den Freischütz auch. Die englischen Schlager lieber mitpfeifen. Rundum
glücklich. Zufriedene Gesichter. Der Sonntag kann beginnen. Jawohl.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die ganze Erde ist ein einziger Friedhof

Beitrag  Die Tante am So 12 Aug 2012 - 15:24

"In einigen Regionen der Erde sind Friedhöfe mit Obstbäumen bepflanzt, und es ist für die Besucher nicht verboten, die Früchte zu pflücken und zu essen. Ihr denkt vielleicht: »Die Früchte essen, die inmitten der Leichen wachsen, wie schrecklich!« Aber wo glaubt ihr, kommen die Früchte her, die ihr esst? Wie viele Generationen von Menschen folgten sich im Laufe von Jahrtausenden auf der Erde? Und wo, glaubt ihr, sind ihre Körper geblieben? Die ganze Erde ist ein einziger Friedhof. Überall, wo wir gehen, gehen wir auf Leichen, und die meisten Pflanzen, die wir essen, wachsen auf Leichen. Aber die Pflanzen sind große Alchimisten, sie verwandeln alles. Ob man ihnen nun Kunstdünger, Abfälle oder Kadaver gibt, sie machen daraus Blüten und Früchte.

Wenn ihr also Obstbäume voller reifer Früchte seht, dann denkt an die Arbeit der Umwandlung, zu der sie fähig sind. Geht zu ihnen und bittet sie darum, euch dabei zu helfen, dass auch ihr diese Arbeit in eurem Inneren vollbringen könnt, um schöne duftende und saftige Früchte hervorzubringen, das heißt: lichtvolle Gedanken und warmherzige Gefühle." (by O.M. Aivanhov)

Shocked

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 12 Aug 2012 - 15:27

albino
Ihr Lieben!
Unsere liebevolle Mithilfe bei dem großen Wandel, der bevorsteht, ist von großer Bedeutung. Hört auf Eure Herzensimpulse. Glaubt an die inneren Botschaften, auch wenn sie völlig neu und unbekannt sind. Das EINHEITS-bewusstsein wird eine dominante Kraft haben. Beschenkt Euch SELBST mit GOTTVERTRAUEN, dann kann auch die physische Umwandlung leicht geschehen. Ich wünsche Euch Kraft und Freude bei der enormen Veränderung, die wir gemeinsam erleben dürfen. Herzensgrüße sendet Euch Barbara


Bewahre und schätze
Dein himmlisches Paradies in Deinem Herzen. Es ist der Platz der Ruhe, der Sicherheit, des EINSSEINS mit ALLEM-WAS-IST. Dein Tun, Deine Entscheidungen haben spirituelle Ausdruckskraft. Deine Mitmenschen fühlen und genießen durch Deine Anwesenheit Zufriedenheit und Wohlbefinden. Die Herzen können sich auf besondere Art und Weise austauschen. Liebevolle Geisteskräfte bedienen sich solcher Energiefelder und schenken Mächtigkeit und Wirkungskraft. Es steht eine globale Weltveränderung bevor. Dein lichtvolles und liebevolles Sein ist eine große Hilfe für den globalen Wandel. Lebe Deine Herzensempfindungen und vertraue Deiner inneren Stimme. Deine bewusste Verbundenheit mit dem Göttlichen Paradies in Deinem Herzen hilft Dir die Veränderung gelassen anzunehmen. Hilfe und Unterstützung von liebevollen Geistwesen ist immer gegenwärtig und gemeinsam können wir angstfrei den Wandel annehmen und meistern.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 13 Aug 2012 - 0:41


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vielheit

Beitrag  Die Tante am Mo 13 Aug 2012 - 9:06


Vielheit
Auf den Kopf zugesagt. Dem Mond hinterherschauen. Was waren
das bloß für große Sterne heute Nacht. Zum greifen nah? Zumindest
hätte man sie pflücken können. Alles haben wollen? Vom Haben zum
Sein. Ins Oberstübchen passt was rein. Und manche sind ganz leer.
Eine Nachfüllpackung kaufen. Das ist preisgünstig. Oder ein
Schnäppchen machen.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 15 Aug 2012 - 8:53


Rückblick
In die Berge flüchten? Sich im Wald verstecken? Was soll das denn?
Alles halb so schlimm. Und nichts wird so heiss gegessen wie es gekocht wird.
Ein Sammelsurium an guten Ratschlägen. Im Sumpf der Theorien versinken.
Nach Luft schnappen. Der Strohhalm rettet uns. Am eigenen Schopf
wieder rausziehen. Eine Nacht drüber schlafen und gut ist.




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Die 50 Kochplatten

Beitrag  Die Tante am Mi 15 Aug 2012 - 17:49

Es begann mit dem Thema Hass und der Schwester und sofort wurde abgebrochen, denn man sollte das nicht an Schwester oder Mutter oder sonstwem festmachen. Man weiß letzlich gar nicht, von wo der Hass wirklich kommt. Solange man den Hass in Verbindung mit den bestimmten Personen/Menschen sieht, hat man alles gebunden und wird niemals weiterkommen. Man kann es als einen Spiegel betrachten, der einem die Thematik zeigen will, mit dem man diese Thematik bearbeiten kann, nicht mehr und nicht weniger. Auf keinen Fall deckeln! Den Dampf ablassen!

Bevor man sich die Frage stellen kann, was bedeutet dieser Hass denn überhaupt, muss man sich erstmal um all die Kochtöpfe kümmern, die da auf dem Herd zum Thema Hass brodeln. Wobei es sich meistens um einen Herd
mit mindestens 50 Kochplatten handelt, mit jeweils verschiedenen Kochstärken. Den Strom bitte auf Null schalten! Überall die Deckel abnehmen! Warten, bis der Inhalt so nach und nach abgekühlt ist. Prüfen, gründlich prüfen, ob auch wirklich alles abgekühlt ist. Erst dann kann man sich an den nächsten Schritt wagen. Die Emotionen müssen restlos entfernt sein. Geduld, Geduld, Geduld. (Anno 2007)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe ist Goethe

Beitrag  Die Tante am Mi 15 Aug 2012 - 17:55

Notizen ... Goethe ist Goethe und Kant ist Kant. Und beides ist Platon. Goethe spricht von der Erkenntnisart. Unterschied zwischen Goethe und Kant. Empfehlung: Erkenntnisart der verschiedenen Sarotti Sorten wahrnehmen oder die Erkenntnisart der verschiedenen Lindt Sorten. Beispiel: sich die Sorte "Magische Momente" vornehmen, nicht essen, hihi ... solange pflegen, bis der unbewusste Punkt kleiner wird. Genauigkeit der Sprache. Platon ist Wille des Geistes und Geist des Willen. Der Jude ist Wille auf Geist. Der Altgrieche ist Geist auf Wille. Sprachgenauigkeit - mal "des" und mal "auf". Mechanisch denken, über die Mütze laufen lassen, willentlich tun, und nicht faseln, sich kümmern. Substanz ist kein Werkzeug (und alles vorm Frühstück)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Beispiele

Beitrag  Die Tante am Mi 15 Aug 2012 - 17:55

Sich an Beispielen abarbeiten. Fallbeispiele. Ein gutes Beispiel abgeben? Wir dürfen
herhalten. Sammelbestellungen. Und einer hat die Arbeit. Das macht sie doch gerne.
Schulterklopfen und Streicheleinheiten. Der Friedhof der Kuscheltiere. Bruchstücke
erinnern. Gedankenfetzen. Eine Verbindung herstellen. Das ganze schönreden?
Klartext reicht schon.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Sich das Auto erst verdienen

Beitrag  Die Tante am Mi 15 Aug 2012 - 20:35

Er ist der einzige ist, der weiß wie man richtig Auto fährt. Ständig wird er angeraunzt, geschnitten, beschimpft. dabei fährt er doch nur rechtens. Kommentar: das ist tatsächlich nicht ausgeschlossen, dass er der einzige ist und einige können nur Auto fahren, weil er weiß, wie man richtig Auto fährt. Der Schwager z.B. fährt nicht Auto, sondern fliegt dadrüber. Er ist oben und alles hängt an Seilen und er muss sich beherrschen, dass er nicht als Gerippe am Steuer sitzt. Es wurde ja schon mal erwähnt, dass man sich wieder einsammeln muss, nachdem man in ein Auto gestiegen ist. Vorm Einsteigen und vorm Aussteigen muss man jeweils aufwachen. Das ist nix für Sladdi. Sie ist so zentriert und administriert, dass sie Dinosaurier-Aufkleber nehmen kann.

Man sitzt ja nicht als Mensch am Steuer, sondern muss sich das Auto noch verdienen und einen Kredit beim Staat nehmen. Die Räder wollen erst erarbeitet werden, die Motorhaube, der Auspuff, jede einzelne Schreibe etc. ... die Leute gucken aber nicht hin. Dukkha/Verhaftetsein und irgendwann steht ein Auto da. Sie nehmen das Auto nicht, sondern das Auto nimmt sie. Kaum einer guckt, welches Auto das ist. Aber er hat das vorher alles mit einbezogen. Vielleicht sind das Einsteigen und das Aussteigen die beiden einzigen Punkte, wo er erwacht. Wir wissen das nicht. Er selber könnte das wohl befürchten. Über den Buddha kam damals eine Öffnung in die physische Welt. Es ist jetzt alles sehr pfuschig. Irgendwann muss man das noch abarbeiten. Das große Buddha-Auto wollte man nicht ausarbeiten. Bis 1973 war alles noch gut, aber danach hatte man Autos, die mit Phantasiebedürfnissen verbunden sind.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Die Tante am Do 12 Okt 2017 - 13:20

Mit Goethe durch das Jahr 2017

das war der 11. Oktober

"Von allen Geistern, die verneinen,
ist mir der Schalk am wenigsten zur Last."
(by Goethe)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Goethe

Beitrag  Die Tante am Fr 13 Okt 2017 - 13:27

"Alte Freunde muß man nicht wiedersehen,
man versteht sich nicht mehr mit ihnen,
jeder hat eine andere Sprache bekommen.
Wem es Ernst um seine innere Kultur ist,
hüte sich davor; denn der alsdann hervortretende
Mißklang kann nur störend auf uns einwirken,
und man trübt sich das reine Bild des
früheren Verhältnisses." (by Goethe)

scratch

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3884
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Goethe

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten