Platon

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Platon

Beitrag  Die Tante am Sa 19 Mai 2012 - 9:05


"Der Gemeine strebt zum Angenehmen,
der Edle strebt zum Guten."





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 19 Mai 2012 - 9:06


Oberstube

Oberstube als Semantik heißt Hochkultur.
Kultur als Semantik heißt Oberstübchen.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 19 Mai 2012 - 9:08


Oberstübchen

Kraft als Semiotik heißt Oberstübchen.
Oberstübchen ist mindestens Allgemeinheit.
Allgemeinheit ist mindestens Menschlichkeit.






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 19 Mai 2012 - 12:53



Jeder ist ein kleiner König

Wir können wählen, in welcher Welt wir König sein wollen,
aber wir können nicht wählen, ob wir König sein wollen.
Jeder Arbeiter ein Goethe - früher Bildung, heute Technik.
Wir nehmen die Befindlichkeiten der Naturwesen wahr,
wir können keine Identität mehr formulieren.
Wir nehmen nur die Kraft der Naturwesen wahr.
Wir sind in ihrem Bereich, in ihrer Welt,
es gelten die Gesetze der Naturwesen.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 19 Mai 2012 - 13:02


Die Naturwesen

Wir können die Naturwesen beherrschen, indem wir nichts persönlich nehmen.
Sobald wir etwas persönlich nehmen, haben wir die Befindlichkeiten der
Naturwesen am Hals und damit eine Bindung, wie z.B. Herr Obermann,
er ist eine Marionette der Naturwesen, Herr Zumwinkel nicht, bei dem
liegt der Fall anders, Herr Obermann ist süchtig/oberflächlich.
Er guckt immer nur, dass viele Naturwesen da sind.
Die haben keine Probleme mit dem Stammzellen-Getüddel,
der Mahadeva setzt dann Grenzen, auch bei Herrn Obermann.





(von der anderen Seite ...)


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 19 Mai 2012 - 15:23


Begriffen? Nix begriffen!

Kommentar: Einfach durchlaufen lassen.
Wir befinden uns im Gruppenbewusstsein
und da werden erstmal nur Einsichten gesammelt,
irgendwann gibt`s dann auch Erkenntnisse.

Von diesen Einsichten werden wir "tatsächlich" genährt,
aber von der Wirtschaft werden wir nur scheinbar genährt.





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 19 Mai 2012 - 15:32


Cobra übernehmen Sie

AnBord ohne dieLetztenGlücklichenStunden heißt Odindialektik.

"Cobra" vor dem Ablegen: Es ist noch etwas Zeit, bevor die Tampen losgemacht werden und das Seebäderschiff in Richtung Helgoland abdampft. Der Smutje nutzt die Gelegenheit für eine Verschnaufpause an der Reeling, während ein Matrose am Heck den Doppelschraubenantrieb des Schiffes in Augenschein nimmt.

http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/4266/cobra_uebernehmen_sie.html

Cobra, übernehmen Sie
Vom Traumschiff zum schwimmenden Alptraum: Als Vergnügungsdampfer schipperte die "Cobra" über die Nordsee - bis sie im August 1939 der Krieg ereilte. In nur wenigen Tagen wurde das Passagierschiff zum todbringenden Minenleger umgerüstet. Seltene Farbdias erinnern an die letzten glücklichen Stunden an Bord. Von Ralf Klee


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 19 Mai 2012 - 15:43



<>

Der SituationGeist

Der SituationGeist bezieht alle Beschaffenheit mit ein.
Der Wackelpudding hat keine Beschaffenheit,
der hat den Odem - das ist der Hauch, ein Hauch.
Und der Entenpopo?
Der wackelt zwar, ist aber kein Wackelpudding.
Die Enten am Schlachtensee sind die Heiligen Odins.

Es gibt ja auch die lebendige Beschaffenheit.
Kether und Daath gleichzeitig (der Heilige Odins).
Tipheret dadrunter ist das Materieleben.
In Berlin sagt man: das ist das Quatschen.
Die Regierung kontrolliert die Medien?
Gehört auch zur lebendigen Beschaffenheit.

Die Katholiken haben sich mehr an den
Heiligen Odins abgearbeitet, als an den Heiligen.
Papst Johannes Paul II. (der vor dem jetzigen) -
seine Heiligsprechung war eine Nachahmung.
Er ist weder hier noch dort heilig - weder im
Sinne von Odin, noch im Sinne der Katholiken.
Aber er mag das, er weiß was das bedeutet.
Jesus ist vor ihm Papst geworden.

Aivanhov wurde auch zitiert ...
das war recht gesprochen von Aivanhov,
aber wir haben vergessen, was das war.

Ein Schwenk zur Tankstelle.
Wer dort anhält, hat noch die Fahrt im Kopf.
Dann gibt es einen Schift und die ganzen Artikel,
die es dort zu kaufen gibt, sind mit dem
SituationGeist verbunden.
Dieser Schift an einer Tankstelle ist englisch.

<>



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 19 Mai 2012 - 21:36


<>

Wallenstein abarbeiten

Seine letzte Freisetzung konnte heute in Berlin landen.

Kommentar: Er leidet, dass Buddha nicht mehr da ist. Und was bedeutet es, dass er nicht mehr da ist? Das Alltagsleben fällt komplett weg. Es war am Buddha aufgehängt, man konnte sich auf Buddha ausrichten. Das damit verbundene Atma ist nicht mehr da. Jetzt haben wir stattdessen Manas. Frage: welches Manas? Das muss man sich erstmal angucken.

Atma neu rekonstruieren. Das was die Juden Gott genannt haben ist in Wirklichkeit der Buddha. Mit dem namenlosen Gott ist Buddha gemeint. Früher ist man in die Erscheinung gefallen und dann ging`s aber wieder. Heute fällt man in die Erscheinung und es geht nicht wieder. Wallenstein ist angesagt. Wir sind jetzt in Wallenstein drin. Das Thema "Mein Sohn" konnte abgearbeitet werden und jetzt ist Wallenstein dran. Das Thema ist noch größer. Was wohl danach kommt? Ob das noch größer wird?

Deutschland steht momentan wie ein Mann. Überall wird gemeinsam hin marschiert. Die Ungewissheit ist unangenehm. Aber der Marsch dauert so lange, wie er dauert. Stichwort: Buddha Schambala - ist sogar von der Gruppe geschaffen worden. Einen inneren Buddha pflegen. Alles durch die alltäglichen Dinge laufen lassen, da kommt man nicht drum rum. Instinktiv werden lassen, ins Unterbewusstsein bringen.

Und wieder war das Staubkorn dran. Betonung mehr auf Korn. Bisher hatte sich jeder ein Korn genommen. Aber jetzt hat jeder einen ganzen Kornsack vor sich. Alle Körner dürfen verwirklicht werden. Du pflegst das System. In Verbindung mit Atma war das System blöd, aber jeder wusste, wer er war. Jetzt ist das System erleuchtet und die Menschen auch, aber sie wissen nicht mehr, wer sie sind. Empfehlung: die Seele anstreben. In die Seele aufsteigen und dann zum nächsten, immer wieder von vorn.

<>


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 20 Mai 2012 - 9:42



Kreisel

Altes Spielzeug. Aus Holz, Blech oder Zinn. Die Plastikgeneration. Meere mit Müllbestattung.
Teppiche aus Plastikflaschen obenauf. Und die Wolken? Kämpfen auch mit Umweltverschmutzung.
Zewa wisch und weg. Die Werbung kennt die Lösung. Wegbereiter. Die sorglose Zukunft. Hans
Dampf in allen Gassen. Spuren hinterlassen. Aufnahmebereit sein. Die Antennen auf Empfang.







_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 20 Mai 2012 - 10:06


<>

Weltliteratur

Der Djinn Chor (?) im Schiwa Aspekt ist entscheidend für Platon. Es gibt dann Hoch- und Altgriechisch und man sieht gar nicht mehr so alt aus. In Salomo ist der Djinn Chor erleuchtet. Es findet ein Entklumpen und Entknüpfen von Wahlen statt. Mittels des Koran haben wir somit eines der besten Poesie Bücher. Und zwar weil Maitreya jetzt in der Welt ist und den Hexenmeister macht. Stichwort: Rakete - im Koran haben wir die schnellste Evolution. Nicht als Religion, sondern als Weltliteratur. Die war verklumpt. Der Koran ist dadurch vergleichbar mit der Bhagavadgita. Zu Anfang war noch alles gut mit dem Koran, bis dann die Religion nachgeflossen war. Aber jetzt kann man ihn lesen - er ist auf der menschlichen Ebene geschrieben. Die Bhagavadgita kann man (eigentlich) nicht lesen. Zum Schluss: der Gebildete findet es wünschenswert, den Koran auch als Literatur lesen zu können.

study

<>



_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 21 Mai 2012 - 7:10


Türkis

Nicht nur das Wasser, auch die Steine. Indianerschmuck. Glasperlen. Aquamarinblau.
Die Herren und die Farben der Strahlen. Die Bedeutungen kennen. Ohne darüber gelesen
zu haben. Das Urwissen. Aus der Quelle schöpfen. Sich selbst die Fragen stellen, damit
was zukommen kann. Andere Lebensbedingungen. Früher wurde sich um die großen
Dinge gekümmert. Jetzt ist es soweit, sich um die kleinen Dinge zu kümmern.




ISSO.


_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 21 Mai 2012 - 22:28



Ein Vakuum

Wir sollten immer über irgendetwas Gutes nachdenken.
Ein leeres Gemüt ist ein Vakuum,
das auf negative Gedanken nur so wartet.
(by Monte Rosa)






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 21 Mai 2012 - 22:43



Dalai Lama

"Wie andere Leid erzeugende Gefühle
beruht auch Leidenschaft nicht auf
einer korrekten Sicht der Wirklichkeit,
sondern auf unseren Projektionen."






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Di 22 Mai 2012 - 9:16


Triade

Heerscharen von Märchenfiguren. Eine große Versammlung. Aus den dicken Büchern rauskrabbeln.
Sich Luft verschaffen. Erstmal tief durchatmen. Begegnungen finden statt. Einsichten und Erkenntnisse
kommen zutage. Jetzt wissen wir, wozu das alles gut war. Es hat seinen Zweck erfüllt. Nicht nur
Bienen und Kühe wollen gehen. Der Weg ist frei. So lebt denn wohl.








_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Di 22 Mai 2012 - 20:06



Kosmisches Tageblatt




Ihr Lieben!

Im Ausdruck unseres wahren Seins liegt die Kraft und die Wahrheit. Löst Euch von der Vorstellung getrennt,
einsam und alleine das eigene Dasein organisieren zu müssen. Aktiviert und erlaubt Eurem wahren SEIN, Eurem
Göttlichen Ausdruck sich zu äußern, sich bemerkbar zu machen und dann laßt Euch selbst beschenken. Euer
Leben und Euer Göttlicher Ausdruck und Einfluss wird ein Segen sein für die Welt! Aus tiefstem Herzen
sende ich Euch Liebesgrüße! Barbara


Du bist EINS mit dem Schöpfer ALLEN SEINS!

Löse Dich von der Illusion der Trennung. Wir sind untrennbar mit der Quelle verbunden. Unsere Emotionen von SCHULD, ANGST und AGRGRESSEION entstehen, weil unser Verstand uns eine Idee der Trennung konstruiert. Erlaube Deiner Herzensenergie in Deine Gedanken, Deine Entscheidungen, Deine Handlungen fließen. Über unser EINverständnis kann sich reiner Geist über unseren körperlichen Ausdruck sichtbar, fühlbar und hörbar machen. Lass Dich durch fremden Einfluss nicht von Deinen eigenen subtilen Wahrnehmungen trennen, denn Du bist mit Göttlichen, schöpferischen Energien ausgestattet und kannst mit Deiner Bewusstseinserweiterung in himmlische Welten reisen und Deine Erlebnisse durch Deinen SELBST-Ausdruck in die Welt bringen.
- Barbara Trapp-Hüngerle -







_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 23 Mai 2012 - 8:07


Gefallen

An etwas Gefallen finden? Oder die gefallenen Engel? Die werden wieder zurückgeholt.
Ins Licht geführt. Die Motten umschwirren das Licht. Die Pflanzen wachsen zum Licht hin.
Lichte Momente. Das Feuer brennt lichterloh. Hier funktioniert alles lichtbetrieben. Solardächer.
Mit Solarzellen bestückte Batterien. Ihre menschliche Batterie ist leer? Raus in Wald und Flur.
Oder einmal um den Pudding gehen. Kostet Überwindung, wirkt aber Wunder.






_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 23 Mai 2012 - 21:06



Beizeiten dran denken

"Verlust und Trauer können uns aufs schärfste vor Augen führen,
was geschehen kann, wenn wir nicht schon im Leben unsere Liebe
und Wertschätzung zeigen oder um Vergebung bitten und das macht
uns viel sensibler für die Bedürfnisse und Gefühle der uns Nahestehenden.
Raymond Moody schrieb nach einem Leben, das ganz der Erforschung
der Nah-Todeserfahrungen gewidmet war: "Ich habe angefangen zu
verstehen, wie nah wir in unserem Alltag dem Tod sind, mehr denn je
achte ich deshalb darauf, jeden Menschen, den ich liebe, dies auch
spüren zu lassen." (by Sogyal Rinpoche)





_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Do 24 Mai 2012 - 2:10


Der Zweifelsschlichter

"Den Zweifelsknoten löse du,
o Krischna, nun mit kund`ger Hand,
kein andrer ist ja so wie du
als Zweifelsschlichter anerkannt."




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Do 24 Mai 2012 - 8:28



Ehrenhaft

Nie aus der Rolle fallen. Alle Sinne beieinander haben. Ein ehrenwertes Verhalten.
Prompte Bedienung. Ein heilloses Durcheinander? Das sieht nur so aus. Da hat was gefärbt.
Die ganze Wäsche blau. Sein blaues Wunder erleben. Die Geschichten des Herkules.
Von einem, der auszog, das Fürchten zu lehren? Lernprozesse. Und der Himmel?
Hängt voller Geigen. Yeah!









_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 25 Mai 2012 - 8:52



Überfluss

Im stillen Kämmerlein? Des Nachts bei Mondenschein? Im Stroh schlafen. Die Flöhe
husten hören. Lebensmittel verteilen auf Lebensmittelkarten. Alles Grammweise abwiegen.
Fünfzig Gramm Zucker und fünfzig Gramm Mehl pro Woche? Wir haben sie gefunden,
die Vorliebe für das Minimale. Die Kriegskinder. Das Pflichtjahr machen.
Die Erinnerungen kommen wieder hoch.







_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 27 Mai 2012 - 7:58


Ehrlichkeit

Was vorflunkern? Ehrlich währt am längsten. Alles unter den Tisch kehren? Lieber
rechtzeitig abarbeiten. Das Nonplusultra. Weltbewegende Dinge. Herr und Frau Pustekuchen.
Durch die Mangel genommen? Dürstende Seelen. Eine Nebelkrähe an der Balkontür.
Trinkt aus der Kaffeetasse. Wow! Sowas hat die Welt noch nicht gesehen.
Im Traum ist alles möglich. Und hier draußen auch.







_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 27 Mai 2012 - 8:21


Verdienstvoll

Verdienstvolle Handlungen. Mitgefühl entwickeln. Nächstenliebe praktizieren. Die Welt
retten? Ein Ansinnen vortragen. Biegsame Zweige. Die rechte Rede. Das Außergewöhnliche
gewöhnlich werden lassen. Zum Himmel schauen und in den Wolken lesen. Orakel für jede
Gelegenheit. Die Sterne deuten. Ein Horoskop erstellen. Selbstakzeptanz. Sich mit
dem zufrieden geben, wie man wirklich ist? Die Veredlungspotentiale erkennen.







_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 28 Mai 2012 - 7:58


Errettung

Errettung eines Forenfadens. Rettet die Wale und auch die Wälder. Der Regenwald soll leben dürfen.
Auf illegale Machenschaften können wir verzichten. Erlauben, dass alle sich ans rechtschaffene Handeln halten.
Die Höflichkeit erlauben. Das Positive und die günstigen Gelegenheiten sehen. Klappe die Wievielte? Es den
Niagarafällen gleichtun. Erklären und nie aufhören, sich den Mund fusselig zu reden, hihi ....









Zuletzt von Die Tante am Mo 28 Mai 2012 - 9:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 28 Mai 2012 - 9:10


Die niedrigsten Orte

Je höher etwas ist, desto tiefer fällt es.
So findet man die erhabensten Offenbarungen
an den niedrigsten Orten



(by Monte Rosa)




_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Di 29 Mai 2012 - 7:54



Krümmung

Die Krümmung der Erdachse? Der Krummstab. Faltblätter. Flugblätter verteilen.
Am laufenden Meter. Werbefahrten mit dem Zeppelin. Ballonfahrer mit Fahrgästen.
Die Fluglinien einstellen.Und die Flughäfen schließen. Die neuesten Nachrichten.
Und die Zeitung von gestern. Angsthasen. Mit Angst im Gepäck reist es
sich schlecht. Mutige vor. Wer wagt gewinnt.







_________________
.

Ein jeglicher auf seine Weise, manchmal laut und manchmal leise.

.
avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3883
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Platon

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten