Phantasie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Phantasie

Beitrag  Die Tante am Di 10 Apr 2012 - 10:31


Phantasie

Die Phantasie ist mit ihr durchgegangen. Galoppierende Bäume und fest verwurzelte Pferde. Vor Anker gehen.
Die Schiffe segeln durch die Straßen. Und die Autos gehen auf`s Meer. Heut ist alles anders. Die Kinder gehen
ins Büro und die Erwachsenen zur Schule. Den Führerschein immer wieder neu erwerben. Ordnung ist das halbe
Leben und die Prüfung ist die andere Hälfte. Wer wagt gewinnt, bis ihm hören und sehen vergeht.






avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 11 Apr 2012 - 9:44


Kinderwunsch

Und immer dran denken, Wünsche die nicht erfüllt werden, können der größte Segen sein (Dalai Lama inhaltlich). Kinderwunsch ist heutzutage meist der Ausdruck äußerster Selbstsucht. Tatsächlich sind zwei Drittel der Menschen gegen ihren Willen in Inkarnation gekommen. Sie wollten sich eigentlich viel gründlicher vorbereiten und dann erst wiederkommen. Durch die fanatische Kindersucht werden diese Seelen dann in die Inkarnation gezwungen. Kind bedeutet geistig eine Aufgabe mit Inhalt, mit dem man sich beschäftigt. In 99.99% ist ein Kinderwunsch momentan auf der Erde maximale Selbstsucht. Kind bedeutet das Tragen von Verantwortung für das Ganze. Wenn man nun die Geistige Verantwortung maximal verleugnet, dann sammelt sich das im Unterbewußtsein und bricht üblicherweise mittels eines objektiven Kinderwunsches hervor. Dieser Objektive Kinderwunsch ist das einzige Tor, das dem Licht im eigenen Unterbewußtsein ein Vollständiges Tor öffnen kann.

Die kommende Seele wird dann gezwungen, das eigene verleugnete Licht/Verantwortung zu offenbaren und kann dann nicht sein eigenes Licht offenbaren. Das Ergebnis ist dann, dass die "Mutter" z.B. Krankenschwester werden wollte, aber es sich verweigert hat, dann wurde die "Tochter" Krankenschwester, aber diese Tochter wollte vielleicht eigentlich Sängerin werden. Nun dann kommt eben die "nächste Tochter" die dann Sängerin wird. So geschehen in meiner protokollarischen Familie. Nun die "Sängerin" war schlau und hat sich ohne Plan/Licht verkörpert, das ging aber auch nur weil sie kein Karma hatte und sich freiwillig in den Schweinezyklus verkörpert hatte ... ich bete nun ständig, dass diese Sängerin keine Kinder bekommt (und sich damit Karma aufbaut). Obwohl sie es sich selbstredend auch wünscht, klappt es nicht so richtig, weil die Musiker eine so ungewöhnliche Psychologie haben und daher nur sehr schwer ein Nicht-Musiker in Frage kommt. (Dez. 2002 by Onkel Sim)




avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 11 Apr 2012 - 9:47


Aufgaben

Pflichterfüllung und Dienst an der Menschheit. Eine Lebensaufgabe finden. Das Herz hinein legen? Oder die Aufgabe ins Herz nehmen? Etwas im Herzen bewegen. Ein Leben unter freiem Himmel. Weltbewegende Dinge geschehen lassen, ohne sich ein Urteil bilden zu wollen. Wer kennt schon die genauen Hintergründe? Die vielen Komponenten berücksichtigen. Das Abendland hier und das Morgenland dort. Wir können ja mal tauschen.





avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Do 12 Apr 2012 - 8:58


Vollbracht

Aus dunklen Gefilden heraus. Durch dicke Nebelschwaden hindurch. Licht am Horizont.
Alles ist gut. Und ein ewiges Werde. Warte nur ein Weilchen. In der Tombola gewinnen.
Den Hauptpreis ergattern. Die anderen hinter sich lassen? Wir werden sie schon
nicht im Stich lassen. Es gibt ja nicht nur die eine Ebene.






avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 13 Apr 2012 - 11:32


die Übersetzung der März-Ausgabe ist da ...

Die kommende Transformation

Aus ihren schweren gegenwärtigen Problemen und Sorgen werden die Menschen wieder Hoffnung schöpfen. Vieles, was derzeit geschieht, ist positiv und für die Menschheit vielversprechend, und das gibt uns die Gewissheit, dass die Probleme bald nachlassen werden - nicht alle auf einmal, sondern allmählich und Schritt für Schritt. Mit der Zeit werden die Menschen auch die wahren Ursachen ihres gegenwärtigen Leids erkennen. Sie werden begreifen, dass die Menschheit ein unteilbares Ganzes ist und durch langen Umgang miteinander, durch gemeinsame Vorfahren und nicht zuletzt durch die Göttlichkeit, die allen gemeinsam ist, miteinander verbunden ist. Dann wird niemand seinen Nachbarn noch fürchten und bekämpfen, und Millionen Menschen werden nicht mehr in einer Welt des Überflusses hungern müssen. Dann kann eine neue Zeit anbrechen, in der Gerechtigkeit und Teilen das Chaos und die Verantwortungslosigkeit von heute bändigen, eine Zeit, in der die Menschen sich achten und umeinander kümmern, wo die Göttlichkeit der Menschen sichtbar wird und die Geheimnisse des Lebens erkannt werden. Das rechte Maß statt Überfluss wird das Ziel aller vernünftigen Menschen sein.

Richtige Beziehungen
Dann werden die Menschen auch richtige Beziehungen miteinander und mit der Quelle allen Lebens entwickeln. Von Maitreya und seiner Gruppe inspiriert und beraten, werden die Menschen ihre Göttlichkeit erfahren und sie bei allem, was sie tun, manifestieren. Die Gräuel des Kriegs und Terrors werden in ihrer Erinnerung schnell verblassen und einer überwältigenden kreativen Entwicklung Platz machen. Die Menschen werden ihre Städte erneuern und verschönern, so dass sie der neuen Zeit gerecht werden. Es wird mehr, aber kleinere Städte geben, die durch schnelle und lautlose Verkehrsmittel miteinander verbunden sind. Bei der Bildung und Erziehung von Kindern wird man eine Vielfalt von Vorgehensweisen verfolgen, die sich an der Individualität des Kindes und seiner Strahlenstruktur orientieren. Mit der Zeit wird der Austausch zwischen den Meistern und den Menschen immer vertrauter werden, wodurch auch die Kinder glücklich und selbstverständlich heranwachsen und Bewusstsein entwickeln können. Bei dieser Transformation wird jeder eine Rolle spielen und an allen Entwicklungsschritten beteiligt sein.

Künftige Zeichen
In Kürze wird es eine Reihe von Zeichen geben und alle, die sie erleben, vor ein Rätsel stellen. Niemand wird dieses Phänomen erklären können, aber es wird eine Veränderung in der Denkweise und in den Vorstellungen der Menschen ankündigen. Von da an wird sich in den meisten Ländern ein Gefühl der Erwartung ausbreiten, das die Welt auf die bevorstehenden außergewöhnlichen Ereignisse vorbereitet. Wie ihr wisst, nehmen nicht alle die neue Zeit ernst, die auf die Menschheit zukommt. Die Zeichen werden dazu beitragen, dass noch mehr Menschen sich darauf einstellen können.

http://www.shareinternational-de.org/hefte_2012/1202_hefte_frame.htm




avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 13 Apr 2012 - 11:38


Szene
In Szene gesetzt. Ein neues Stück inszenieren.
Theatergeschichten. Opernbälle. Wissenswerte Einzelheiten.
Trau, schau, wem? Heikle Situationen. Meisterlich gelöst. Ein Web-
fenster öffnen. Frische Daten reinlassen. Nach Alternativen suchen.
Glückselige Zustände. Des Guten zuviel. Kann`s das geben?
Einen Riegel vorschieben. Dem ganzen ein Ende setzen.
Genau.





avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 14 Apr 2012 - 9:37


Intension
Erlauben und abwarten, ob es dann geschieht. Das Verlangen, in der Erscheinungswelt zu existieren.
Auf Kosten von Kummer und Leid. Auweia. Die Nase voll haben von Kummer und Leid. Eines Tages befreit
sein davon. Die Angewohnheiten überprüfen. Mal die Seite wechseln. Und den ungewohnten Ausblick
genießen. Von angewöhnt zu ungewohnt. Halleluja. Alles ist möglich.





avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 15 Apr 2012 - 8:37


Nulltarif
In Ehren ergraut. Die Weisheit des Alters. Das doppelte Lottchen.
Der Hahn auf dem Mist. Der frühe Vogel fängt den Wurm? In guter Gesellschaft
und in Feierlaune sein. Hoch die Tassen. Lass die Gläser klingen. Was lange währt,
wird endlich gut. Nur zu deinem besten? Die glückliche Wendung. Ein spätes
Erwachen. Das geht jetzt reihum. Keiner wird vergessen. ISSO.




avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 15 Apr 2012 - 8:40




Am Unglück wachsen
"Es gibt keine Lage, die sich nicht veredeln ließe,
entweder durch Leisten oder durch Dulden", sagte Goethe.
Entweder wir ändern das Schicksal - sofern dies möglich ist -
oder aber wir nehmen es willig auf uns - sofern dies nötig ist.
Innerlich können wir in beiden Fällen an ihm, am Unglück nur
wachsen. Und jetzt verstehen wir auch, was Hölderlin meinte,
wenn er schrieb: "Wenn ich auf mein Unglück trete,
stehe ich höher." (Victor E. Frankl)




avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 18 Apr 2012 - 10:51



Trost
Unruhige Geister. Ein paar tröstende Worte. Den richtigen Ton finden.
Einige Saiten zum Klingen bringen. Ein vielversprechendes Angebot. Die Einzelheiten prüfen
und für gut befinden. Ein voller Schreibtisch. Sich durch die Aktenberge wühlen.
Klar Schiff machen. Und dann segeln wir los. Die Wassergeister. Neptun und die Badenixen.
Seemannsgarn spinnen. Und daraus die Segel fertigen? Lieber nicht.




avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 18 Apr 2012 - 10:57


Wege

Wegbereiter für neue Zeiten. Eine neue Ära hat begonnen. Umwandlung findet statt. Noch etwas holprig manchmal. Stück für Stück das Neuland erforschen. Die Gründerväter von damals. Das Rad rollen lassen. Es hat sich lange genug gedreht. Miteinander und füreinander. Mitdenken und mitschaffen. Die Erschaffer des Himmelreichs auf Erden sind ja wir. Wir wünschen allen nun viel Glück.



avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 18 Apr 2012 - 10:58


Zauber

Wie von Zauberhand. Das Leben ist schön, spende Blut. Kleiner Scherz am Rande. Die Vollmacht für dein Leben,
kannst du niemand geben. Sei dir selbst eine Insel. Und die Qualität wird sich steigern. Lebensqualität. Im guten Willen sein. Der Wille zum Sieg. Die Mitmenschen bewerten? Schubladendenken? Offen für alles sein. Lieber kein Urteil bilden. Das nicht sichtbare mit einbeziehen. Und die Überraschungen sind vorprogrammiert..





avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mi 18 Apr 2012 - 22:56



Alles Metaphysik

Meister M. macht Meister Adlatus Epigonen für Friedrich den Großen.
In Deutschland haben wir jetzt Geisterkram, alles Metaphysik.




avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Do 19 Apr 2012 - 6:24


Leben

Das Leben ist kein Wünsch Dir Was. Das Leben ist zum Lernen da. Freude.
Klingende Freude. Und ist es alles grau und leer, kommt irgendwo ein Lichtlein her.
Faszinierende Wendungen. Im Himmel ist Jahrmarkt? Hier unten ist Rübenernte.
Und später die vielen Kohlköpfe. Hohlgeschichten zum Füllen. Kreuzwege und
Entscheidungen. Quadratisch, praktisch, gut. Wer mit wem?
Wir machen Bäumchen wechsel Dich. Genau.






avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Fr 20 Apr 2012 - 8:14


Freude

Des einen Leid, ist des andern Freud. Abwägen? Im Herzen bewegen. Nicht gleich alles
auf die Goldwaage legen. Das ganze Drumherum. Die Wirkweise der äußeren Umstände? Sich
nicht verrückt machen lassen. Besser zwei mal hingucken. Doppelt genäht hält besser.
Wohnstatt in ruhiger Lage. An Kindes statt einen Hund anschaffen?
Hunde lernen schneller als wir Menschen. Danke schön.






avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Blumen

Beitrag  Die Tante am Sa 21 Apr 2012 - 8:04


"Ich habe heute
ein paar Blumen nicht gepflückt,
um dir ihr Leben zu schenken."  
(Christian Morgenstern)





avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der kleine Prinz

Beitrag  Die Tante am Sa 21 Apr 2012 - 8:06

Für Helga

"Wenn einer eine Blume liebt,
die es nur ein einziges Mal gibt
auf allen Millionen und Millionen Sternen,
dann genügt es völlig,
dass er zu ihnen hinaufschaut,
um glücklich zu sein.
Er sagt sich:
Meine Blume ist da oben, irgendwo."



(aus: Der kleine Prinz von Antoine de Saint Exupéry)

avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 21 Apr 2012 - 8:07


Zepter
Das Zepter übernehmen. Die Verantwortung tragen. Aus allen Wolken fallen? Guten Flug.
Und weiche Landung. Ein Moosbett im Wald. Da wo die Rehe grasen. Auf die Pirsch gehen?
In einem Zauberwald. Wie in einem Irrgarten. Labyrinthe und Mehr. Ein sorgenfreies
Leben. Einfach die Absicht halten, von Wasser und Brot zu leben. Mit einem
grenzenlosen Urvertrauen. Alles andere kommt dann zu.





avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Sa 21 Apr 2012 - 21:20


Im anderen einen Menschen erkennen

"Stellen Sie sich vor, Sie hätten Probleme mit einem Ihnen lieben Menschen -
mit Ihrem Vater oder Ihrer Mutter, einem Freund oder einer Freundin.
Wie hilfreich und entwaffnend kann es da sein, den anderen nicht in
seiner "Rolle" als Vater oder Mutter, als Ehemann oder Ehefrau zu sehen,
sondern einfach als ein anderes "Du", ein anderes menschliches Wesen
mit genau denselben Empfindungen, demselben Wunsch nach Glück,
derselben Angst vor Leid, wie Sie selbst sie empfinden. Im anderen
einfach einen Menschen zu erkennen, dem es genauso geht wie Ihnen,
wird Ihr Herz für ihn öffnen und Sie werden besser verstehen, wie Sie
helfen können. (Sogyal Rinpoche)




avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 22 Apr 2012 - 9:37


Treue
Vorübergehende Unlust? Sich selbst treu bleiben. Befindlichkeiten und Neigungen dürfen kommen
und dürfen auch wieder gehen. Wir erlauben ihnen das. Wir sind ja gar nicht so. Durchgangsstation
der Eitelkeiten? Was es alles so gibt. Das große Aufräumen ist angesagt. Ein voller Aktenordner
wurde geschrumpft. Wieviel Jahre wollen wir aufbewahren? Die letzten drei?
Ist wohl von Fall zu Fall verschieden. Petri Heil.




avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am So 22 Apr 2012 - 17:20


Herzenswahl
Techniker zerstört mindestens Herzenswahl.
Sonnenschein ohne Verkehr heißt Herzenswahl.

Bestimmtheit
Bestimmtheit zerstört mindestens Alexrichtung.
An Land ohne energy heißt Bestimmtheit.

Nebelkrähe
Fritz ohne Goldapfel heißt Nebelkrähe.
Nebelkrähe Zerstört mindestens content.

Wahlbindung
Wahlbindung zerstört mindestens Hinkukker.
Qualität ohne Gewalt heißt Wahlbindung.
(by Monte Rosa)



avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Mo 23 Apr 2012 - 9:26


System
Mit dem Kopf durch die Wand? Alles sausen lassen. Die Kontrolle auch. Das strategische Handeln aufgeben.
Harmlosigkeit statt Gewalt. Gefährdung vermeiden. Erstmal ein Bewusstsein dafür entwickeln. Das ist schon die
halbe Miete. Der Rest geschieht fast von allein. Vollständig losgelassen? Den Plan erfüllen. Zuviel vorgenommen?
Was nicht geht, das geht eben nicht. Man kann nicht mehr von einem Menschen verlangen, als man von
einem Menschen verlangen kann. So einfach ist das.




avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Di 24 Apr 2012 - 8:39


Wachsam
Eine alles durchdringende Stille. Der Herbst des Lebens. Wer hat die schönsten Blätter?
Der Winter wirft alles ab. Wie befreiend. Kriechtiere und Schalentiere. Die Welt der Schalen.
Im Untergrund arbeiten? Führung durch die Kanalisation. Wer den Schaden hat, braucht für
den Spott nicht zu sorgen. Interessante Sichtweisen. Häufige Wiederholungen?
Das macht den Kohl jetzt auch nicht fett.



avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Di 24 Apr 2012 - 13:04


Mit heiterem Herzen
"All den Anfechtungen des Lebens entgegenzutreten, ist Buße genug.
Sie brauchen Schwierigkeiten nicht zu erfinden. Mit heiterem Herzen allem
zu begegnen, was das Leben bringt, ist alles an Entbehrung, was Sie brauchen.
Teilen Sie bereitwillig und gerne alles, was Sie haben, mit jedem Bedürftigen.
Erfinden Sie keine selbst auferlegten Grausamkeiten." (Nisargadatta)



avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Di 24 Apr 2012 - 23:27


Klingende Freude
und ein Minimum an Disziplin.
Den Brennpunkt halten, dann kommen einem
die psychischen Kräfte schon zu.
(by Onkel Sim)



avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

.

Beitrag  Die Tante am Di 24 Apr 2012 - 23:29


Ein Dreieck bilden
Wir hatten mal das Thema Begierde auf Süßigkeiten.
Es wurde der Vorschlag gemacht, sich nicht auf die Seite der Begierde zu stellen,
stattdessen die Begierde gedanklich in eine einzige Süßigkeit zu lenken.
Dann hat man als dritten Punkt diese Vorstellung, wie die Begierde in die eine Süßigkeit fließt.
Und irgendwann ist es soweit, man findet mit göttlicher Spürnase, wo man das Zeug versteckt hat
und man könnte diese eine Süßigkeit verputzen. Damit sollte es erstmal eine Weile gut sein
oder auch nicht, hihi ... Und wie nennt sich dieses Spielchen?
Die englische Konklusion. Gut, was?



avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Fr 3 Nov 2017 - 11:24

Boh!
Reparaturarbeit in diesem Faden beendet.
Nicht wundern, die verloren gegangenen Bildchen
und Smilies wurden in Herbststimmung ersetzt.




avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Danke

Beitrag  Die Tante am Di 7 Nov 2017 - 11:31


Fundsache ...




Ihr Lieben! Der neue Tag
bietet uns große Überraschungen. ALLES
ist im Wandel und in Veränderung. Seid mutig
und nutzt die Gelegenheiten des neuen Tages, um
WUNDERVOLLE himmlische Erlebnisse zu erfahren.
In herzlicher Verbundenheit kommen LIEBES
GRÜSSE zu Euch von Barbara


In GOTTES LIEBE ist Alles heil. JEDES
unglückliche Geschehen kann ein Zeichen dafür sein,
dass wir SELBST aus der göttlichen Liebevollen Harmonie heraus
getreten sind. Zweifle nicht an GOTTES LIEBE. Früher oder später
werden wir ALLES verstehen und liebevoll heilen. Der Verbindungskanal
ist immer geöffnet, um himmlische Ideen zu erträumen und Intuitionskraft
wird angeregt. Möge Dein Vertrauen stets wachsen. Durch die Zunahme
des eigenen Vertrauens, wächst auch das Vertrauen in die Schöpfung,
in den Partner, in die Mitmenschen in den Fluss des Lebens und in die
himmlische Führung. Das Leben ist in steter Wandlung. Wir müssen
uns stets auseinander setzen mit dem NEUEN, um unseren
inneren Frieden zu finden und die himmlische Hilfe in
ALLEM zu erkennen und sie anzunehmen
zum Wohle des Ganzen.





avatar
Die Tante

Anzahl der Beiträge : 3119
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phantasie

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten