Waldorfpädagogik

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Waldorfpädagogik

Beitrag  Der Erlkönig am Mo 4 Jul 2011 - 18:26


.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Akropolis: auf Zack und Fix und Foxi

Beitrag  Der Erlkönig am Di 5 Jul 2011 - 8:48



Hochdeutsch ist nur für den Berliner auf Zack. Hochdeutsch ist nie Fix und Foxi. Die Hochsprache rezeptiert aus Zack aus Fix und Foxi.

Platon knippst das Diktat mittels der schöpferischen Wirkung.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Begriffe: Rausch und Denken im Licht halten

Beitrag  Der Erlkönig am Di 5 Jul 2011 - 8:49



Waldorfpädagogik ist Spannungspunkt halten wie Rausch Denken im Licht halten ist. Rausch ist keine Schokolade. Bestimmte Kreise ist keine Waldorfpädagogik.

Der Inder bezieht die schöpfersiche Wirkung mit ein wie der Altgrieche die Poetik mit einbezieht. Der Altgrieche verbleibt als Relativabegriff und der Altinder verbleibt als Sein.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Seminar: die Elementarkraft der Stromlinge

Beitrag  Der Erlkönig am Di 5 Jul 2011 - 9:28



Die Todesangst kann dem Buddha nicht zukommen. Das universelle Guna des Platon will dem Buddha nicht zukommen weil der Buddha darüber erhaben ist. Die Elementarkraft der Stromlinge kommt den Wesen des Buddha zu. Die Wesen des Platon kommen der Elementarkraft zu. Die Wesen der Mitte sind die Götter.

Durga rezeptiert den Buddha aus Schamballa. Durga ist kein Idealismus. Der Idealismus ist nicht verträumt. Der Idealismus hat am Topos teil. Der Traum hat am bestimmten Okkultist teil. Der Ritualist mischt Traum und die Wesen und den Okkultismus.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Mediation: Die Todesangst des Platon

Beitrag  Der Erlkönig am Di 5 Jul 2011 - 9:32



Unschuld kennt keine Todesangst. Die Todesangst wird von Platon zum Relativabegriff veredelt. Der Buddha knippst den Relativabegriff mittels der Dialektik der Todesangst. Die Todesangst ist also eine Dialektik und keine Übung.

Das Waffenhistorischemuseum ist keine Todesangst. Die Todesangst ist keine Abstraktionskraft und keine negativen Begriffsbestimmung. Die Zentralisation ist mehr Demut denn Abstraktionskraft. Die negative Begriffsbestimmung ist das Freiheitsvermögen des Okkulten als Platon der Lust.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Präzipitation: Die Stromlinge der Elementarkraft

Beitrag  Der Erlkönig am Di 5 Jul 2011 - 9:35



Der Engländer ist die Stromlinge der Elementarkraft. Das Englische ist die Stromlinge der Elementkraft. Die Elementkraft ist der objektive Vermittler aber nicht die Natur. Die Natur ist nicht der Stoff. Nach dem Stoff ist die Natur Abstraktionskraft aber keine mystische Macht oder Zentralisation. Die Natur ist das Begehren der Zentralisation.

Die Art der Abstraktionskraft ist kein Stromling. Der Stromling ehrt die Eigenthümlichkeit ohne Huld abzusondern. Der Stromling ist Theilhabe an Platon mittels der Eigenthümlichkeit. Der Stromling hat den Kanal der Willensrelativa ohne den Kausalkörper zu verleugnen. Der Kausalkörper ist der Vorlauf der indischen Willensrelativa.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Maharadscha: die Art der Gefühlsregung

Beitrag  Der Erlkönig am Di 5 Jul 2011 - 9:44



Die Tugend ist der Art der Gefühlsregung immer vorzuziehen. Die Gefühlsregung ist nie eine Willenskraft. Die Gefühlsregung ist die Art der Platontugend. Die Gefühlsregung ist kein Konflikt und keine negative Begriffsbestimmung. Die Gefühlsregung ist Konklusion mittels Zentralisationsdialektik.

Die Gefühlsregung ist kein Naturwesen. Die Gefühlsregung ist nicht unbedingt der Erscheinung vorzuziehen. Die Gefühlsregung ist keine Selbstreproduktion. Die Gefühlsregung ist das notwendige Entknüpfen von Erscheinung und Phänomen ohne die Wahl zu betreten oder anzufassen. Die Administration der Wahl ist der Gefühlsregung notwendig vorzuziehen. Der Wilde ist weder Gefühlsregung noch Wahl.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Aurora: die Art der negativen Begriffsbestimmung

Beitrag  Der Erlkönig am Di 5 Jul 2011 - 9:45


Die negative Begriffsbestimmung ist eher Nachempfindung der Lust nach Aristoteles denn Dialektik. Die Art der negativen Begriffsbestimmung ist Atma an der Stelle von Auf Zack.

Die negative Begriffsbestimmung hat nie was in den Beinen. Die Art ist nie anteilig. Das Anteilige wird für die Art gepflegt. Das neue Jahr ist nie konservativ. Genauigkeit ist mehr Kognition mittels Platonsehkraft denn Übertrag. Die Genauigkeit ist kein Telefon und keine Übergabe.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Swami: die Art von Atma und Willensrelativa

Beitrag  Der Erlkönig am Di 5 Jul 2011 - 9:50



Willensrelativa sind mehr Erkennen denn Atma oder Art. Atma bezieht ausdrücklich die Art mit ein. Atma ist kein heiliges Leben und kein eine Kugel schieben. Atma ist nicht das Naturwesen der Kunst. Die Erfahrung der Kunst ist das Naturwesen von Atma.

Die Art von Atma ist die Erleuchtung an der Stelle der Zeit. Die Art von Atma ist also der Waldorfpädagogik immer vorzuziehen. Die Waldorfpädagogik ist also Wirtschaftsgeld auf der anderen Seite der bestimmten Nachhilfeklasse. Waldorfpädagogik darf weder Rausch noch Chitta anfassen.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Rudra: die Art der Kasse

Beitrag  Der Erlkönig am Di 5 Jul 2011 - 9:53


Die Art der Kasse ist kein Krach und keine Autorität. Platon ist immer gut gegriffen. Die Art der Kasse hat keine Schnittmenge mit gut gegriffen. Der Griff fällt für die Kasse unter die Notwendigkeit.

Die Käsebacke ist weder Kasse noch Art. Die Käsebacke kommt aus Berlin und nicht aus den Willensrelativa.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Attribute: die Lust der Platonart

Beitrag  Der Erlkönig am Di 5 Jul 2011 - 9:55



Die Platonart hat Wissenschaft und Reflektionen an der Stelle der Lust. Die Platonart ist also keine Waldorfpädagogik. Die Platonart knippst die Administration vor der schöpferischen Wirkung.

Die Lust der Platonart kann immer Hochdeutsch sprechen. Der Stadtschreiber spricht Platonart mittels Zürich und nicht mittels Wirtschaft. Der Stadtschreiber übersieht kein Diktat.

Der Erlkönig

Anzahl der Beiträge : 2336
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Das Forum mit den Tagestexten.

Beitrag  Lhatara am Mi 27 Jul 2011 - 22:39

So, dieses Forum ist gemeint:
hier hatte der Erlkönig zuletzt geschrieben, am 5. Juli.
In diesem Forum wurden die Tagestexte gesammelt
und es wurde heute der Vorschlag gemacht, dass Ina das fortsetzen könne.

queen



Heute am Telefon: Ina könnte hier weiterhin den Tagestext reinsetzen,
so wie es bislang im Melchizedekforum gemacht wurde.
Und wenn sich irgendwo ein Problem auftut, könne sie mittels Prosa was dazu schreiben,
auch ein paar Grundsätze anfügen - alles ohne Doof-Stempel und ohne erhobenen Zeigefinger.
Der Schluss-Satz: in der Mahabharata, Teil der Bhagavadgita, steht sinngemäß:
die Helden sterben und der unsterbliche Geist verbleibt.
avatar
Lhatara

Anzahl der Beiträge : 2052
Anmeldedatum : 10.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Waldorfpädagogik

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten